Welches Öl für Fondue ???


NikNolte7

Mitglied seit 01.12.2004
3 Beiträge (ø0/Tag)

Wir wollen dieses Jahr zum ersten mal zu Weihnachten ein Fondue-Essen mit der Familie durchführen.

Welches Öl/Fett nimmt man denn dafür??
Früher haben wir immer Palmin, also festes Fett genommen.
Ob dieses Fett nun besoners gesund ist, will ich mal bezweifeln.

Was empfehlt ihr denn ???

Kann man auch flüssiges Öl, z.B. Olivenöl oder leinenöl dafür nehmen, oder spritzt das stark ??? Wichtige Frage Wichtige Frage

madb

Mitglied seit 23.08.2003
5.380 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo,

Fritierfett ist schon eine gute Wahl.
Es ist auf lange Hitze etc. ausgelegt und verträgt es auch.
Gesundheitlich wohl auch die \"beste\" Wahl bei dem Fondue.

Auf keinen Fall Olivenöl! Das wird zumindest geschmacklich ein Gau!
Bei anderen Ölen wäre ich auch vorsichtig! Lebensmittelchemiker anwesend?
Vielleicht Rapsöl? Ich weiss es nicht, würde es aber nicht wagen!

Wenn du schon die Gesundheit ansprichst: Mache das Fondue mit Brühe!
Ich finde es wesentlich leckerer(weil leichter), es ist verdaulicher und
natürlich auch gesünder!

Grüße
madB

NikNolte7

Mitglied seit 01.12.2004
3 Beiträge (ø0/Tag)

Mit Brühe eine Fondue zu machen, habe ich auch schon gelesen... nur wird das Fleisch dabei nicht nur einfach gekocht ???
Wir wollen so eine Mischfondue machen, mit zwei Töpfen.
Teilweise Fleisch, Gemüse aber auch shrimps.. Geht das damit auch ???

Alexandra71

Mitglied seit 17.07.2002
10.445 Beiträge (ø2,24/Tag)


Hallo NikNolte,


klar geht das, wir haben auch immer 2 Töpfe auf dem Tisch stehen,
einen mit Fett, den anderen mit Brühe, und in der Brühe kann man
sehr gut das Gemüse garen.


Liebe Grüße
Alexandra71 Welches Öl Fondue 3895469120

~Lebe und genieße jeden Tag als wäre es dein letzter...~

NikNolte

Mitglied seit 10.10.2003
111 Beiträge (ø0,03/Tag)

OK, interessant.

Ich wollte das Gemüse in einem Teigmantel ( Bierteig ) mit in dem Öl frittieren...

schnuebi

Mitglied seit 25.05.2004
2.756 Beiträge (ø0,69/Tag)

ich würde auch frittieröl nehmen für fondue bourgunion
dazu nimmt man kleine fleischklösschen

für fondue chinnoise nimmt man hauchdünne fleischröllchen,millimeterdünn geschnitten und hält sie in brühe rein.ich persönlich finde das viel leckererNa!
glaubt einer waschechten schweizerinNa!

schnuebi

Mitglied seit 25.05.2004
2.756 Beiträge (ø0,69/Tag)

okay das mit dem bierteiggemüse tönt natürlich schon fein.dazu bräuchte es schon ein ölpfännchen.ich würde erdnussöl nehmen.

NikNolte

Mitglied seit 10.10.2003
111 Beiträge (ø0,03/Tag)

Nee, nix mit Erdnußöl... einfach in das Frittierfett und gut ist...

Wo gibts überhaupt Rezepte für Saucen und andere Ideen dafür ???

Alexandra71

Mitglied seit 17.07.2002
10.445 Beiträge (ø2,24/Tag)


Hallo NikNolte,


versuch es doch mal mit der Forensuche Na!


Liebe Grüße
Alexandra71 Welches Öl Fondue 3895469120

~Lebe und genieße jeden Tag als wäre es dein letzter...~

NikNolte

Mitglied seit 10.10.2003
111 Beiträge (ø0,03/Tag)

Klar, du hast natürlich recht... Habe ich nicht dran gedacht..[img]http://smilies.sofrayt.com/fsc/crying.gif[/img].

RedChilli

Mitglied seit 18.08.2004
917 Beiträge (ø0,24/Tag)

Ich nehme immer die Biskin-Würfel und gebe eine halbe Kartoffel mit ins Fett, damit es nicht so spritzt Na!

LG
RedChilli OH TANNE...

Giovanni-Carbonara

Mitglied seit 07.12.2004
6 Beiträge (ø0/Tag)

Bei Öl/Fett zum Frittieren ist es wichtig, daß es für entsprechend hohe Temperaturen (180-190° C) geeignet ist! Insbesondere leckere (native) Öle neigen schon bei niedrigeren Temperaturen zum Überhitzen = Qualmen. Das Öl schmeckt dann einfach nur noch scheußlich und ist gesundheitsschädlich.

Chrissi77

Mitglied seit 18.09.2004
352 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hi,

wir nehmen seit Jahren nur Fleischbrühe. Ist fettärmer und schmeckt sehr fein. Früher haben wir auch Palmin benutzt.

LG Chrissi

NikNolte

Mitglied seit 10.10.2003
111 Beiträge (ø0,03/Tag)

Aber diese Fleischbrühe kocht doch nur das Fleisch !!! traurig traurig
Gemüse oder Shrimps sind doch dafür ungeeignet.. oder ???

Plauzilein

Mitglied seit 30.11.2004
5 Beiträge (ø0/Tag)

Wir nehmen seit Jahren nur noch Brühe für unser Fondue und es schmeckt allen hervorragend.
Fleisch, Hackbällchen und Gemüse sind gleichermaßen geeignet.
Besonders lecker ist es, wenn man aus der Fondue-Brühe am nächsten Tag ein kleines Süppchen zubereitet.
Das bietet sich zum Beispiel an, wenn man Silvester ein gemütliches Fondue veranstaltet und am Neujahrstag die Brühe als \"Katerfrühstück\" mit Weißbrot reicht ... BOOOIINNNGG....

casasun

Mitglied seit 26.01.2003
4.357 Beiträge (ø0,97/Tag)

In Frankreich in den Supermärkten gibt es spezielles Fondue-Öl zu kaufen, in Luxemburg habe ich auch mal ein sehr gute mitgenommen.

Für fondue bourgunion nehme ich auch lieber Öl, für Gemüse, Fisch etc. finde ich einen mongolischen Feuertopf besser geeignet. Und dann natürlich mit einer selbstgemachten Brühe.

LG casasun

Flar

Mitglied seit 13.05.2002
3.252 Beiträge (ø0,69/Tag)

Ich persönlich verwende zum Fondue mit Fett am liebsten Sonnenblumenöl. Das ist geschmacksneutral und hitzebeständig. Dann aber nur mit Fleisch, Gemüse, auch im Backteig, finde ich dafür ungeeignet. Ansonsten mag ich auch den Feuertopf sehr gerne, da lassen sich dann auch Gemüse und Fisch mit verwenden.

Gruß Flar

Sanne7

Mitglied seit 02.07.2003
986 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo!

Es gibt fette Brühe in Würfeln, damit gab es bei meiner Mutter das
Fondue. Meine Garnelen und mein Putenfleisch haben gut geschmeckt.

Mein Vater garte darin Rinder- und Schweinfilet und hat nicht genörgelt!

Ich könnte mir auch kleine Hackfleischbällchen und Stückchen eines
Knobiwürstchens darin vorstellen!

Kulinarische Höhepunkte, kann man von so einem Essen sowieso nicht
erwarten. Es ist einfach nur schön zu sammen etwas in einen Topf zu
garen, auch wenn man keine Ahnung vom Kochen hat.

Gruß Sanne

heyla

Mitglied seit 23.04.2004
1.211 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

hat denn jemand schonmal Fondue mit Rapsöl gemacht und wie war es?

Oder weiß jemand, ob das keine so gute Idee ist??

VG
heyla

superpronto

Mitglied seit 10.09.2005
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Heyla, wir haben sonst immer mit Fritierfett (Biskin, Palmin) unser Fondue gemacht. Gestern mußten wir es mit Rapsöl machen (haben auf Neujahr nix anderes bekommen). Das hat aber suuuper geklappt. Ich finde es spritzt weniger als mit dem Fritierfett, und vom Bratergebnis dasselbe wie sonst. Ob Rapsöl jetzt ungesund ist oder nicht kann ich dir auch nicht beatworten. Aber wenn man nur Rapsöl hat kann man das ohne Bedenken auch damit machen.

heyla

Mitglied seit 23.04.2004
1.211 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hi superpronto,
danke!

haben es Silvester auch einfach mal mit Rapsöl ausprobiert und es war super.
VG
heyla
PS: Rapsöl ISt gesund Lächeln

Hewihof

Mitglied seit 25.12.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Danke für die guten Tips.

Das mit dem Rapsöl werden wir nächste Woche ausprobieren.

Rapsöl ist seeeeeeeeeehr gesund.

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.444 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hola,

ich würde auch Erdnußöl empfehlen, da es hitzebeständig ist.

Im asiatischen Raum wird damit fritiert.



Frohes neues Jahr

Elki

Chrispe

Mitglied seit 12.09.2006
2.111 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo Lächeln
1. Wahl ist Erdnussöl.
Die festen Fette sind wirklich aus gesundheitlichen Erwägungen gar nicht zu empfehlen. Das hat ja nichts damit zu tun, daß das Kochgut damit schmeckt.
Es ist ein Irrtum, daß Olivenöl nicht so heiß gemacht werden kann. Ein gutes Olivenöl kann bis 120 ° erhitzt werden. Nicht alle Sorten, aber die meisten. Natürlich nicht das Zeug aus dem S-Markt.
Gutes Olivenöl schmeckt nicht nach Oliven.
Sonnenblumenöl gehört zu den Ölen, die sich beim Erhitzen in gesundheitsschädlich verwandeln.
Rapsöl ist wie Olivenöl gut geeignet, und völlig geschmacksneutral.

Gruß chrispe Lächeln

Ein Hoch auf die Familie, die immer dafür sorgt, daß man nicht arbeitslos wird.



nata0807

Mitglied seit 29.03.2003
2.860 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo,

Erdnussöl ist auch bei uns erste Wahl. Hatten wir erst gestern abend wieder. hechel... Zum Frittieren nehme ich sowieso nix anderes. Pommes werden besonders knusprig damit.

Einziger Nachteil: Ist in D-land nur schwer zu einem vernünftigen Preis zu bekommen. Manchmal jedoch haben die China-Supermärkte es. Ich hole es meist in Belgien oder lasse es mir mitbringen.

Die Blöcke aus gehärtetem Fett würde ich niemals nehmen. Für gar nix.

LG nata

Valentino_46

Mitglied seit 30.12.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Leute
Ein grosser Discounter mit 4 Buchstaben der mit "L" beginnt verkauft 2L-Flaschen Frittieröl aus Sonnenblumen - und Rapsöl. Dieses Öl kann man laut Hersteller unbedenklich auf bis 180°C erhitzen und ist geschmacksneutral (selber mischen geht auch aber dann würde ich max. 160 - 170°C empfehlen da sich krebserregende Stoffe bilden können). Habe es bis jetzt nur in der Fritteuse benutzt, werde es dieses Jahr aber im Fondue ausprobieren.
Hat jemand das schon getestet Wichtige Frage

Patzi

Mitglied seit 19.10.2002
10.566 Beiträge (ø2,31/Tag)

Hallo Valentino,

das von Dir erwähnte Öl kenne ich nicht. Aber ich habe sowohl Sonnenblumenöl als auch schon Rapsöl fürs Fondue benutzt. Klappt beides hervorragend und wir konnten keine Unterschiede feststellen. Mein Mann meinte, er hätte das Fondue mit Rapsöl besser vertragen, aber das kann 1000 andere Ursachen gehabt haben, muss nicht am Öl gelegen haben.


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Liebe Grüße von Patzi

Welches Öl Fondue 2528658272


Welches Öl Fondue 2098297523

Valentino_46

Mitglied seit 30.12.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Also, wir haben das besagte Öl sowie im Fondue als auch in der Fritteuse ausprobiert und sind sehr zufrieden. Es ist absolut geschmacksneutral, preislich allerdings etwas teurer als die eigene Mischung. Als nächstes probieren wir die eigene Mischung aus Raps-und Sonnenblumenöl aus da es günstiger ist. Bericht folgt!

wiesnase11

Mitglied seit 11.02.2010
40 Beiträge (ø0,02/Tag)

So. nun habe ich alles gelesen und weiss nicht was ich machen soll
Bekomme Heute Abend Besuch zum Fondue mit Fleisch

Heute morgen wollte ich Bruehe machen und habe die aus schoenen Konochen usw.fertig
Aber, Bekannte von mir mit denen ch so sprach, sagten NEIN Fett ,bzw Oel,sonst wird es ja nicht knusprig

Ja ,das stimmt ja auch.
Ist auch Geschmacksache,bin zerrissen,was soll ich machen
Oel oder Bruehe???
Wo ist denn das Orakel ,wenn man Hilfe braucht?????
Ich nehme das Oel wie schon hier gesagt von L... sonnenblumen Oel aus der grossen Flasche. stand auch drauf,bis 180 Grad ist es ok.
2 Toepfe sind besser zur Auswahl, aber mein Tisch ist zu klein
musste es mir von der Seele schreiben.

Finlon

Mitglied seit 05.01.2010
7.775 Beiträge (ø4,02/Tag)

Hallo!

Ich mag es lieber mit Fett! Aber das ist nun mal Geschmackssache. Mögt ihr lieber gekochtes oder gebratenes Fleisch?

Im Fett garen wir auch Pilze und Zwiebelchen.

LG Mina

gabriele9272

Mitglied seit 27.09.2007
1.103 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo wiesnase11,

bei klassischem Fleischfondue (Rinderfilet, Schweinefilet) benutze ich Bis...-Frittier-Fett in fester Form zum Auflösen. Bei orientalischen- und Fischfondues benutze ich ausschließlich Brühe (Hühnerbrühe oder Fischfond), da hier ja noch Gemüse mitgegart wird.

LG
gabriele9272

smokey1

Mitglied seit 23.05.2007
21.771 Beiträge (ø7,52/Tag)

Hallo

Was ist L....sonnenblumenöl oder Bis...Frittierfett??

Mensch, Mädels schreibt doch aus, was Ihr meint, damit man es auch versteht.....

LG
smokey1

Domi1806

Mitglied seit 08.07.2013
16 Beiträge (ø0,02/Tag)

Bei uns gibt's Fondue immer mit Maiskeimöl...
Hat immer geschmeckt und es hat nie Probleme mit dem Öl gegeben!

LG Domi
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de