Ich kaufe kein Puddingpulver mehr! :-D

zurück weiter

amrien

Mitglied seit 16.09.2005
1.670 Beiträge (ø0,38/Tag)

Aloa!
Ja, das mit dem Schmand kann ich mir super vorstellen. Habe soetwas mal für eine Kuchenfüllung gemacht und natürlich daran genascht *yammi*. Und Sahne ist ja immer gut.
Man, freu mich, wenn ich nachher endlich die stressige Klausurenzeit hinter mir habe und endlich Zeit und Muße für andere Dinge.
Liebe Grüße
Maggie
Zitieren & Antworten

schmausimausi

Mitglied seit 14.04.2003
3.146 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo!

Nachdem ich mir jetzt alles von Euch durchgelesen habe, kriege ich richtig Lust mal einen Pudding selbst zu machen.
Und wie es ja bereits gesagt wurde, hat man die Zutaten eh im Haus.

Ich werde mich morgen mal ranmachen. Für den Anfang gibt´s Schokoladenpudding.
Bin mal gespannt, ob meine Mitesser da einen Unterschied feststellen werden.

LG
schmausimausi
Zitieren & Antworten



kezana

Mitglied seit 29.01.2006
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

wie sandelholz schmeckt weiss anscheinend keiner??? BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Karen123

Mitglied seit 26.10.2003
1.613 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo,
angeregt durch diesen Thread habe ich neulich auch mal Schokoladenpudding selber gemacht. Mit Milch, Kakao, Stärke, Zucker, einem Schuß Cognac und etwas steifgeschlagener Sahne (mit Vanillezucker), die unter die abgekühlte Masse gerührt wurde. War super, vielen Dank für die Anregung!

LG Karen


Treu dem alten Wort der Weisen, das da sagt, daß nicht weniger mehr, sondern mehr mehr ist.
Zitieren & Antworten

o-ella

Mitglied seit 14.12.2004
92 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,

Lächeln ich habe mir alles durchgelesen, und soeben den SCHOKO-PUDDING gemacht Lächeln

Ging schnell und schmeckt sehr gut Lächeln Lächeln

Werde es auch weiter so machen.

Danke für den guten Tipp.


Bis dann
o-ella mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
Zitieren & Antworten

Mauti

Mitglied seit 21.09.2003
2.455 Beiträge (ø0,48/Tag)

Welch weise Erkenntnis. Ich kauf schon seit 20 Jahren kein Pulver mehr. War ein einmaliger Ausrutscher zu Studentenzeiten, was mir Zusatzstoffe hin oder her, da habe ich keine Phobie, nur als widerlich in Erinnerung geblieben ist.
Der Wink mit dem Zaunpfahl: Auch hier in den Backforen werden noch ungezählt Puddingpulvertüten in arme Käsekuchen gekippt, dabei tut es Stärke viel besser, ist dosierbar, nicht aromatisiert usw. Oder man nehme Mehl, wie die Sterneköche Haeberlin aus dem Elsass dafür...

Viele Grüße, Mauti
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.243 Beiträge (ø1,37/Tag)

Hi zusammen!

Ich hab mittlerweile nicht nur mehrfach Pudding ohne Tütchen gemacht, sondern auch ne neue Backwaage, mit der das Abwiegen nun kein Problem mehr ist.... ...

Meine Anregung: Es gibt für Coctails und Co diese pappsüßen Sirupsorten.
Ich hab Restefest gemacht und 1 1/2 EL Mandelsirup und eine halbe Tafel grässlicher Amaretto-Schokolade zu einem traumhaften Pudding verarbeitet. Von dem Sirup gibts auch Vanille, Cocos und diverse Fruchtsorten für Fruchtpuddings. Das erspart den Zucker und die Flasche reicht sehr weit.

Nochmal dickes Danke für die Anregung und die Starthilfe bei den Mengen.

Viele Grüße

Melli
Zitieren & Antworten

meusle

Mitglied seit 09.03.2005
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

habe jetzt endlich eine Verwendung für unsere Weihnachtsmänner. Immer Schokosahne war auch langweilig und wir haben uns abgegessen.

Meine Zutaten: 100g Weihnachtsmann oder Osterhasen, 25g Zucker, 1/2l Milch, 35g Speisestärke und damit der Pudding etwas dunkler wird 1 Tl Kakao.
(wer es süßer möchte mehr Zucker, wer den Pudding fester möchte mehr Speisestärke verwenden)
Schmeckt super lecker, leider bleibt für mich meistens nichts mehr übrig wenn meine 2 Kinder (4+2) und mein \"großes Kind\" zuschlagen. Aber der Pudding ist ja ruck zuck fertig.

Viele liebe Grüße und Danke für die Anregungen
Irene (meusle)
Zitieren & Antworten

Timsa

Mitglied seit 25.04.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

nachdem ich den Schoko-Pudding von Ute und den Karamell-Pudding von Babsy ausprobiert habe und begeistert bin, dass ich vorallem die Intensität des Geschmacks selber bestimmen kann, hätte ich jetzt noch mal zwei Fragen.

1) an alle die den Zitronenpudding ausprobiert haben: Ute schreibt, sie nimmt Zitronenöl. Ist das Backaroma oder doch was ganz anderes? Könnte man auch geriebene Zitronenschale nehmen? Und wieviel von dem Öl mache ich den auf nen 1/2 l? Verstärkt sich der Geschmack durch\'s Aufkochen?

2) Das mit dem Fruchtpudding kann ich mir noch nicht ganz so wirklich vorstellen. Ist das nicht letztlich sowas wie z.B. heiße Kirschen nur dass man hier vielleicht mehr Stärke nimmt? Oder ist das anders? Ich verbinde mit Pudding einfach Milch...

Uuuups. Waren letztlich wohl doch mehr als zwei Fragen. Ich hoffe ihr antwortet mir trotzdem.

LG und DANKE!!!
Timsa
Zitieren & Antworten

Barbie49

Mitglied seit 17.01.2002
5.758 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo,

Ich habe mir mal Gedanken gemacht, wie mman den Vanillepudig so schön gelb bekommt.
Muß es aber noch ausprobieren.

Wenn man anstelle des normalen Zuckers braunen Rohrzucker nimmt, müßte doch bestimmt ein wenig Farbe in den Pudding kommen.

LG
Barbie
Zitieren & Antworten

Andi73

Mitglied seit 16.03.2006
2.334 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo Barbie,

das mit dem braunen Rohrzucker geht, allerdings wird der Pudding / die Soße dann eher beige / cremefarben. Um diese (unnatürliche) Gelbfärbung von Tütenpudding zu bekommen, müssen schon wie weiter oben erwähnt andere Farbstoffe ran - Kurkuma o.ä.

LG
Andi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.795 Beiträge (ø5,42/Tag)

Halllo!

Mein mit braunem Rohrzucker zubereiteter Mojito wird aber nie beige- bzw. cremefarben!!!


Gruß
Brigitte
Zitieren & Antworten

Mynnia

Mitglied seit 09.12.2003
647 Beiträge (ø0,13/Tag)

Diese kleine Kochanfängerin hier wird nie wieder ne Tüte kaufen :D
Zitieren & Antworten

Bookkeeper

Mitglied seit 10.01.2006
1.682 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo!!!
Timsa - schreib\' doch mal eine KM an Ute. Ich bin auch am Ueberlegen, was sie mit Zitronenoel meint. Und fuer diese Kirschen, denk\' mal in Richtung Rote Gruetze. Anstatt Sargo nimmst Du Staerke, dann wird es sturzfest und man kann es Pudding nennen.

Liebe Grüβe - Petra

“Don’t sweat the petty things and don’t pet the sweaty things” by George Carlin
Zitieren & Antworten

cannella

Mitglied seit 13.06.2002
87 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen!

Nachdem ich einen Osterhasen nach meusles Rezept zu einem Pudding verarbeitet habe – mit etwas Zimt – und soeben meinen ersten Caramell-Pudding nach Babsys genialer Anleitung (allerdings habe ich nur 3,5 gestrichene EL Stärke genommen, da ich Pudding gerne fluffiger mag) vom Herd genommen habe, muss ich mich doch mal schnell bei Euch für die leckeren Anregungen bedanken Lachen

Nie wieder Pudding aus der Tüte (obwohl man die heimische Industrie ja eigentlich unterstützen sollte Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen)

Viele Grüße cannella, die jetzt gleich mal vom lauwarmen Caramell-Pudding nascht
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine