Inkasso Südbaden - Fake???

15.02.2014 19:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jule-paule

Mitglied seit 29.10.2007
5.678 Beiträge (ø2,27/Tag)

Hallo

ich halte es für einen schlechten Scherz, aber das Mahnschreiben sieht sehr professionell aus. Daß wir ständig mit solch gefakten Emails genervt werden, gehört ja schon zum Alltag, nun hat Schwiegermutter einen Brief per Post vom Inkasso Südbaden GmbH erhalten, angeblich hätte sie 2011 beim Gesundheitszentrum Guthilf S.L.U. Torre (Grand Canaria) etwas bestellt, wo nun zu den 8,50 € Rechnungsbetrag Mahngebühren hinzukommen und der Betrag von 44,71 € überwiesen werden soll. Hat jemand auch solche Post bekommen???

Sie hat definitiv nix bestellt. Über Google hab ich nur lesen können, daß es das Inkassobüro gibt, aber keine Einträge über andere Beschißforderungen. Habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

VG Jule
 
15.02.2014 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
31.049 Beiträge (ø9,32/Tag)

Hallo Jule!

Mülleimer auf, Scherz rein, Mülleimer zu! Na!

Gruß renimoInkasso Südbaden Fake 2294767627
 
15.02.2014 19:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ciperine

Mitglied seit 03.04.2007
26.407 Beiträge (ø9,75/Tag)

Hallo Jule,

Pfeil nach rechts aber das Mahnschreiben sieht sehr professionell aus. Pfeil nach links

Das ist ja der Trick. Deshalb fallen auch genügend Menschen immer wieder darauf rein, sodaß sich das lohnt.

Schon allein die Relation von Rechnungsbetrag und Mahngebühr passt überhaupt nicht. Na!

Seriös wäre es dann, wenn deine Schwiegermutter zuvor Rechnungen erhalten hätte, die sie ignoriert hat.

Ab in den Mülleimer.

LG Ciperine
 
15.02.2014 19:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vlausch

Mitglied seit 24.07.2012
1.927 Beiträge (ø2,51/Tag)

Pfeil nach rechts Sie hat definitiv nix bestellt.

dann braucht sie sich auch keine sorgen machen Na!

ich würd mich eher fragen, wo die die addy herhaben - steht sie im telefonbuch oder hat irgendwie bei gewinnspielen mitgemacht?
 
15.02.2014 19:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ciperine

Mitglied seit 03.04.2007
26.407 Beiträge (ø9,75/Tag)

Nunja, Adressen herauszubekommen ist ja nicht schwer Na!
 
15.02.2014 21:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.674 Beiträge (ø3,54/Tag)

Hallo Jule,

ich würde da anrufen und das klar stellen.

Bei allem was schriftlich ins Haus flattert würde ich schon reagieren. Versäumte Fristen machen alles noch teurer, wer weiß, wer da was über ihren Namen gekauft hat!

Vielleicht hat jemand euren Account geknackt.

Behalte den Wisch als Beweis, vielleicht mußt du damit noch zur Polizei!?

LG - Blue
 
15.02.2014 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hasefratz

Mitglied seit 15.11.2008
4.050 Beiträge (ø1,91/Tag)

Huhu Ihr Lieben


Ich hab auch mal so einen Brief vom Inkassobüro bekommen...
Bin mit dem Wisch zur Polizei und hab mich informiert, der nette Herr hat eine Anzeige gemacht,die im Sande verlaufen ist.
Mir wurde geraten das ich das ignorieren soll, ich soll nur reagieren wenn Briefe von Staatsanwaltschaft kommen, oder vom Gerichtsvollzieher.





Liebe Grüße Claudia

Vieni principessa ti porto via con me
fra le stelle di un altro pianeta
 
15.02.2014 21:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jule-paule

Mitglied seit 29.10.2007
5.678 Beiträge (ø2,27/Tag)

Danke für eure Infos. Ich bin ja auch fuer ignorieren.

VG Jule
 
15.02.2014 22:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
6.528 Beiträge (ø4,48/Tag)

Hallo,

ich würde bei der Polizei Anzeige erstatten und dann ignorieren.

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
 
15.02.2014 23:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lisa1802

Mitglied seit 05.12.2008
371 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Jule,

hieß es wirklich Guthilfe Grand Canaria, oder war es nur ein Tipfehler von Dir.
Bei "Grand Canaria" würde ich dieses Schreiben wirklich ignorieren, falls es normal im Briefkasten angekommen ist und nicht der Empfang durch Unterschrift bestätigt werden mußte.
Falls aber irgendeine Empfangsbestätigung unterschrieben wurde, würde ich auch die Polizei einschalten.

LG
Lisa
 
16.02.2014 21:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morgaine0767

Mitglied seit 04.04.2005
12.237 Beiträge (ø3,56/Tag)

Hallo,

wenn sie da was bestellt hätte, dann sollte sie es doch wissen, und auch wenn sie es vergessen hat, dann wartet keine Firma 3 Jahre, bis sie weitere Schritte ergreifen.

lg
morgaine
 
16.02.2014 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DieSprachlose

Mitglied seit 10.01.2014
73 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo,

der Tipp mit dem dort anrufen würde ich nicht annehmen, denn dann wissen die, dass sie Euch beunruhigt haben und dann machen sie weiter.

Schmeißt den Brief einfach weg und vergesst es Na!

Liebe Grüße von Sylvia

Tue Deinem Leib etwas Gutes, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.
 
16.02.2014 21:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
6.528 Beiträge (ø4,48/Tag)

Dort anrufen? Auf gar keinen Fall!

LG küchenbetti
 
16.02.2014 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.114 Beiträge (ø12,43/Tag)

Hallo jule-paule,

besser nicht so einfach ignorieren.

Die Firma Gesundheitszentrum Guthilf S:L:U Torre 2-7 puerta E, 35100 Playa del Ingles in Gran Canaria verkauft am am Telefon
ihre Produkte .

Bist du ganz sicher das deine Schwiegermutter nicht doch am Telefon etwas bestellt hat?

katir
 
16.02.2014 22:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schwobamädle

Mitglied seit 09.08.2008
6.670 Beiträge (ø3,01/Tag)

Hallo!

katir, dann müsste sie aber auch etwas erhalten haben, inklusive zu bezahlender Rechnung.

Liebe Grüßle vom Schwobamädle

Inkasso Südbaden Fake 3367748884

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
 
16.02.2014 22:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.114 Beiträge (ø12,43/Tag)

Hallo schwobamädle,

das könnte sie eventuell vergessen habe da es länger her ist..von 2011 wie jule-paule schreibt.

Leider ist die Inkassofirma rigoros. Ich hatte durch meine ehrenamtliche Behindertenarbeit mit 2 solcher Fälle zu tun.


katir
 
17.02.2014 11:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jule-paule

Mitglied seit 29.10.2007
5.678 Beiträge (ø2,27/Tag)

Katir Schwie-Mu ist sich sicher, sie bestellt eigentlich nur bei ihrem Stammkataloghaus. Ich frage sie aber noch mal eindringlich. Es geht auch nur um einen eigentlichen Wert in Höhe von 8,50. Das scheint mir auch schon seltsam, sollte sie etwas von Guthilf, jetzt Hacienda Verde S.L.U. bekommen haben, dann wäre doch ein Rechnungswert - ich vermute Gesundheitskram - garantiert höher, dazu Versandkosten...

LG Jule
 
17.02.2014 13:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
31.049 Beiträge (ø9,32/Tag)

Für mich sind ein paar Tatsachen hier eindeutige Hinweise, dass das ein Fake ist:

1. Die Bestellung soll angeblich vor 4 Jahren (!) stattgefunden haben.
2. Es gibt keine Orginalrechnung.
3. Wenn es eine gegeben hätte, die nicht beazahlt worden ist, dann kommt vor einer Mahnung noch eine Zahlungserinnerung.
4. Eine Mahngebühr von 36.21 Euro ist ein Witz.


Gruß renimoInkasso Südbaden Fake 2294767627
 
17.02.2014 13:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ciperine

Mitglied seit 03.04.2007
26.407 Beiträge (ø9,75/Tag)

Das denke ich auch. na dann...
 
17.02.2014 13:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
16.782 Beiträge (ø4,1/Tag)

Moin

ist das nach 4 JAhren nicht eh verjährt?

LG
 
17.02.2014 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Klaus-Michael

Mitglied seit 24.04.2010
910 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo alle zusammen,

Ich bekomme da immer Post aus Spanien, und die wollen mir immer Geld schenken, zur Zeit ca 4 Millionen Euronen!

Ich habe mich länger nicht bzw. garnicht gemeldet. Und gestern, kam dann ne Mail, das das Geld jetzt wieder für 2 Jahre Fest gelegt wird, und dieses Rechtsanwaltbüro, sich dann wieder meldet Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Jajaja, was auch immer!

Bis später
Klausi
 
17.02.2014 13:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
16.782 Beiträge (ø4,1/Tag)

#Ein Inkassobüro will dir Geld schenken? BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....
 
17.02.2014 14:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.114 Beiträge (ø12,43/Tag)

Hallo jule-paule.

Wenn ich nicht vor kurzem damit zu tun gehabt hätte, würde ich auch sagen, ab in die Tonne.

Achte einfach darauf wie sich das entwickelt, damit ihr notfalls schnell reagieren könnt.

Die Lieferungen kommen in Briefumschlägen an, können für Warenproben gehalten werden. Da steckt vermutlich System dahinter.

Der ungerade Betrag kommt durch die Mwst zustanden.

renimo,
Pfeil nach rechts Wenn es eine gegeben hätte, die nicht beazahlt worden ist, dann kommt vor einer Mahnung noch eine Zahlungserinnerung Pfeil nach links


Laut Gesetzgeber ist : Eine unbestrittene und fällige Forderung des Gläubigers ist die einzige notwendige Voraussetzung für die Beauftragung eines Inkassounternehmens.
Firmen müssen keine Mahnungen schreiben.


katir
 
17.02.2014 14:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

moeve84

Mitglied seit 20.07.2004
178 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo jule-paule,

google mal nach Info, wie hoch Mahngebühren maximal sein dürfen.
zudem muss das Inkassobüro ganz genau auflisten, wie sich die Kosten zusammensetzen.

Und außerdem Verjährungsfrist für Rechnungen.
ich würde das Ding unbedingt bei der Verbraucherzentrale melden, Brief aufbewahren und allenfalls zur Polizei damit.

Leider gibt es furchtbar viele Inkassobüros und ebenfalls Rechtsanwälte (oder zumindest welche, die sich als RA ausgeben) die absolut Schindluder betreiben und genug Menschen, die nen Riesenschreck bekommen sobald Inkasso im Briefkasten liegt, so dass sie alles gleich zahlen.

Wünsch euch ruhige Nerven

Moeve
 
17.02.2014 14:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
31.049 Beiträge (ø9,32/Tag)

Pfeil nach rechts Eine unbestrittene und fällige Forderung des Gläubigers ist die einzige notwendige Voraussetzung für die Beauftragung eines Inkassounternehmens. Pfeil nach links

und wo ist in diesem Fall diese Forderung, sprich Rechnung? Gibts eine Kopie der Rechnung oder des Auftrags seitens des "Gläubigers"? Kann er beweisen, dass die Frau Ware bestellt hat? Wenn ja, dann ist es was anderes, aber wenn nein: Mülleimer!

Gruß renimoInkasso Südbaden Fake 2294767627
 
17.02.2014 14:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.885 Beiträge (ø8,41/Tag)

"Firmen müssen keine Mahnungen schreiben."


und eine Zahlungserinnerung IST schon eine Mahnung... Na!

ich würde den Schrieb auf jeden Fall nicht direkt wegwerfen, sondern wie Katir schreibt - im Auge behalten und nochmal nachhaken..vielleicht gabs da doch mal was - vor einigen Jahren ?

da die Verjährung erst ab Jahresende des Rechnungsjahres anläuft liegt 2014 noch innerhalb der drei Jahre...denk ich mal so...

8,50 EU können auch irgendein Pillepalle Schnickschnack sein der kaum Porto gekostet hat...Goggeln erbringt meist Infos ob eine Inkassofirma durch Betrugsversuch auffällt - bei der Südbaden GMBH findet man ganz oben einen Fall mit der von Katir genannten Firma - aber sonst erst mal nix weiter.

Inkassofirmen mahnen das an was ihre Kunden ihnen an Forderungen abtreten, die prüfen da nicht gross ob tatsächlich geliefert, Abos bereits gekündigt wurden etc...und es werden inzwischen auch solche Minibeträge abgetreten...

ich hatte wegen 7,50 EU die ein Verlag von mir wollte (ungerechtfertigterweise, Abo war gekündigt) ein Jahr lang Zoff mit nem Inkassobüro - erst als ich dem (recht bekannten) Verlag übel mit Presse und sonstwas drohte war Ruh...
 
17.02.2014 14:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.885 Beiträge (ø8,41/Tag)

mit nachhaken meine ich - Schwiegermutter fragen.. Na!
 
17.02.2014 15:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mermaid

Mitglied seit 17.06.2005
2.116 Beiträge (ø0,63/Tag)

HI,

ich würde den Brief auch mal vorsichtshalber aufbewahren, evtl. Verbraucherschutz anrufen - aber mehr auch nicht. Über die Südbaden Inkasso habe ich auf die schnelle nichts schlechtes herausgefunden.

Wohl aber über die Firma in Spanien. Da wurden wohl einige Leute übers Ohr gezogen.
Normalerweise aber eher wegen dem Versand von irgendwelchen Tabletten, aber nicht wegen Mahnungen.


Grüssle mermaid
 
17.02.2014 15:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.328 Beiträge (ø7,7/Tag)

8.50€ aus Spanien? Was mag das gewesen sein, da würden doch auch erstmal Portokosten anfallen oder nicht? Ich würd damit zur Verbraucherzentrale gehen.



Grüße Rosinenkind





I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Das Leben ist zu kurz, um ständig Knäckebrot zu essen!
 
17.02.2014 15:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.885 Beiträge (ø8,41/Tag)

wenn ich in Deutschland Wolle kaufe zahle ich dafür nur 3 EU Porto... Na! - so teuer sind die Gewichtsklassen bis 300g die noch als Brief verschickt werden können nun auch wieder nicht - ein Heftchen, ein kleines Buch, eine Beutelchen Tee - etcetc...

ich zahle mehrmals pro Monat solche Kleckerbeträge für kleine Bestellungen aus dem Ausland - an dem Betrag an sich lässt sich mE nicht festmachen ob Fake oder nicht...


aber natürlich würde ich auch zuallererst bei der Verbraucherzentrale abklären ob diese spanische Firma bereits aufgefallen ist...
 
17.02.2014 16:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.114 Beiträge (ø12,43/Tag)

Hallo,

bezahlen würde ich auch nicht so schnell. Nur das Ganze im Auge behalten, da ist Vorsicht einfach besser.

Verbraucherzentrale, wegen so einem kleinen Betrag, finde ich fast zu teuer. Die Beratung ist nicht kostenlosen.

Bei uns nehmen die für eine E-Mail-Beratung 20 € - 30 € pro Anfrage oder 1,86 € pro Minute aus dem deutschen Festnetz.


lg katir
 
17.02.2014 18:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.328 Beiträge (ø7,7/Tag)

Hui, Verbraucherfreundlich...!! BOOOIINNNGG....

Grüße Rosinenkind





I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Das Leben ist zu kurz, um ständig Knäckebrot zu essen!
 
19.02.2014 15:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Michael_1860

Mitglied seit 19.02.2014
1 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Jule,

meine Mutter hat den selben Brief bekommen.
Hacienda Verde S.L.U vormals Gesundheitszentrum Guthilf. (Gran Canaria)
Rechnungsbetrag 8,50 Euro.
Gesamtforderung ist bei ihr 44,65 Euro.

Sie ist sich aber sicher, dass sie nichts bestellt hat und auch nie eine Rechnung gesehen hat.
Meine Mutter übeweist jede Rechnung sofort.

Ich werde den Brief mal aufheben, aber nichts unternehmen, da meine Mum keine Rechtschutzversicherung hat.

LG Michael
 
19.02.2014 15:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

meefisch

Mitglied seit 03.04.2006
8.159 Beiträge (ø2,66/Tag)

Verbraucherberatungen sind schon lange nicht mehr kostenlose Sicher nicht!
 
19.02.2014 15:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.674 Beiträge (ø3,54/Tag)

Die Polizei berät aber sicher umsonst.

NOCH!
 
11.03.2014 10:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Uwe185

Mitglied seit 11.03.2014
1 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Jule,

meine Mutter (76 Jahre alt) hat exakt den identischen Brief vom Inkassounternehmen Südbaden bekommen, wo Hacienda Verde vormals Gesundheitszentrum Guthilf noch einen Betrag von 8,50 Euro aus 2011 offen hat, der sich nun auf 44,71 Euro aufsummiert hat.
Meine Mutter ist ein sehr gewissenhafter Mensch, sie heftet jeglichen Schriftverkehr ab. In ihren Unterlagen war kein obengenannter Vorgang zu finden, so dass ich ihr geraten habe, nicht zu reagieren.
Vor wenigen Tagen kam ein weiterer Brief des Inkassounternehmens mit der Aufforderung den Betrag bis 13.03. zu gebleichen, ansonsten würde die Rechtsanwaltschaft eingeschaltet und es kämen erhebliche Mehrkosten von mindestens 70,20 Euro hinzu.

Ich habe ein wenig im Internet recherchiert und bin dadurch auf dieses Forum gestoßen und war einigermaßen erstaunt, hier einen exakt identischen Vorgang beschrieben zu sehen. Habe mich gleich registriert, um hier schreiben zu können.

Nun bin ich mir sicher, dass die Sache eine billige Betrugsmasche ist. Wir werden nicht reagieren.

Vielen Dank und viele Grüße
Uwe185
 
11.03.2014 13:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

moeve84

Mitglied seit 20.07.2004
178 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

googelt doch mal, welchen Regeln ein Inkasso-Unternehmen unterliegt, und vergleicht das mal mit dem, was ihr bekommen habt. Unter anderem die erlaubte Höhe von Mahngebühren, wie hoch Inkassokosten sein dürfen, wie sie sich zusammensetzen etc.
Unter anderem könntet Ihr darauf bestehen, dass das Inkasso-Unternehmen euch eine (wenn ich das jetzt noch richtig auswendig weiß) Bevollmächtigung zur Eintreibung der Schuld vom Gläubiger vorweist.,


Ich habe auch schon so manche Scherze erlebt nach Internetkäufen..

LG
Moeve
 
31.03.2014 15:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Alexandra1304

Mitglied seit 31.03.2014
1 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

auch meine Mutter (78 Jahre) hat angeblich etwas bestellt in 2012. Da gab es auch mal was. Die haben Pillen
versandt (ohne Best.), an wen auch immer. Die Anschriften kleben ja auf jedem Katalog, der im Müll liegt, also leicht gefunden.
Wer es nicht merkte hat es wahrscheinlich ohne es zu merken mit der Werbung in den Müll versenkt.
Wir haben damals mit rechtlichen Schritten gedroht. Dann haben wir bis zu diesem Zeitpunkt nichts mehr gehört.
Werden bei der Polizei wohl Anzeige erstatten, damit wir was in der Hand haben und um aufzuzeigen, dass nach nun zwei Jahren ein
merkwürdiges Mahnschreiben dort wieder anfängt, wo das letzte bei uns nicht weiter kam.

Werde weiter berichten. Was machen bloß die Leute, die keinen haben und hier in diesem Forum nachlesen können, dass sie nicht alleine mit diesem Problem sind?
 
04.04.2014 20:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

*hannnes*

Mitglied seit 26.11.2000
22.161 Beiträge (ø4,41/Tag)

Hallo allerseits --

einen neuen thread in ähnlicher Sache anzulegen ist diese nicht wert, jedoch:

E-Mail von "Michael Friedrich" mit beigefügter Rechnung [kurz und bündig: Ihre Rechnung für April *gg*] der ´Apay AG´ bitte einfach, kurz und schmerzlos entsorgen --- auf keinen Fall die Rechnung ansehen wollen: das ist eine gefakte ".exe"-Datei !!!

hannnesgrüssle zum Wochenende
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de