Will nix mehr haben!

06.10.2012 14:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Hallo zusammen!

In regelmäßigen Abständen versuche ich ja daheim etwas Platz zu schaffen. Die Regale biegen sich nach unten, die Schranktüren nach außen. Ihr kennt das sicher, ich bin da bestimmt nicht alleine mit. Leider fällt es mir schwer mich von Dingen zu trennen obwohl ich sie selber Ewigkeiten nicht mehr in der Hand hatte. Oder ich bin überrascht, dass ich manches überhaupt noch habe. na dann...

Gerade im Küchen- und Buchbereich ist es ziemlich voll. Allein beim Geschirr muss ich immer mal wieder zuschlagen wenn ich etwas schönes sehe ... ach es ist ein Elend ... jammern auf hohem Niveau! na dann... Die Papierberge und Zeitungen spreche ich gar nicht erst an ...

Und dann bewundere ich die Leute, die nur die Hälfte meiner Schränke hat und die sind dann auch noch fast leer. Ich hab auch dekomäßig schon wenig rumstehen aber es geht immer noch puristischer - ich steh total drauf, krieg es aber selber nicht hin. Ich gebe aber nicht auf und arbeite weiter dran. Wenn ich wenigstens schon mal meine Kochbücher, CD's und Küchenschränke kleiner kriegen würde ... *seufz* ... wisst ihr ja, jammer ich immer wieder mal drüber.

Jedenfalls stehe ich gerade total auf nix haben wollen - puristische Deko, freie Schränke. Wer hat es denn von euch geschafft so zu leben, sich so einzurichten?

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 14:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marie38

Mitglied seit 13.11.2005
11.098 Beiträge (ø3,43/Tag)

Hi Rince,

ich lade dich gern zu mir ein.

Es steht außer zwei Kerzen und drei Blumenvasen im Wohn-Eßzimmer so gut wie nix rum.

CDs: da haben wir uns Downloads angewöhnt.

Lg, Marie
 
06.10.2012 14:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dagdag

Mitglied seit 19.06.2002
4.638 Beiträge (ø1,04/Tag)

Das klappt nicht.

Ihr müßt anbauen YES MAN .

Oder ein neues, größeres Haus.

So werden wir das machen. Wenn der Mann, der mit mir hier wohnt, endlich im Lotto gewonnen hat.

Habe ihm auch schon gesagt, dass er sich jetzt mal anstrengen soll, wird eng hier. YES MAN
 
06.10.2012 14:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

-irene-

Mitglied seit 03.09.2008
1.310 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Rince,
das habe/hatte ich mit einem Küchenregal voll Kochbücher und Kochzeitschriften. Irgendwann habe ich dann klar Schiff gemacht und alle Zeitschriften ins Altpapier getan sowie ganz olle Kochbücher in Kisten gepackt. Schön sah's aus. Dann kam Schwiegermama und brachte nach einer Aufräumaktion ihrerseits.......Kochbücher! Ich überlege gerade, ob ich ihr meine ollen Bücher in den Kisten als Dankeschön anbieten soll.
Lg.-Irene-
 
06.10.2012 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Ja Marie - wie gesagt - dekotechnisch ist nicht mein Problem. Bei anderen finde ich es zwar spannend wenn überall was rumsteht aber bei mir muss ich das nicht haben. Nur Küche und Büro - da sieht es anders aus. Das ist allerdings weniger Deko als Zweck.

Dag - was Neues will ich schon aber gar nicht erst wieder so vollstoppen. Daher ja meine Bemühungen vorher schon was loszuwerden. Sinnlos ... Welt zusammengebrochen

Irene - super Aktion! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

oh oh
das ist eigentlich mein Tagesfred Welt zusammengebrochen
Bin hier gerade am Kleicerschrank umräumen und wundere mich , dass ich noch so viele Sachen und so wenig Schrank zur Verfügung habe
das gleiche fiel mir vorhin beim Bücherschrank auf, der ist voll und auf der Treppe stapeln sich die Bücher
Dekoschnickschnack habe ich auch genug und dabei gefällt mir in letzter Zeit, das puristische auch besser.

Ich bekomme keine Ordnung ins Haus, aber füllen könne ich zwei Häuser locker.

WEgschmeißen fällt mir bei vielen Dingen auch sehr schlecht.

Bei einigen Dingen hängt halt das Herz daran.

Bewundere immer meine Nachbarin, die hat doch teilweise noch fast leere Schrankfächer und Schubladen.

Ich glaube ich sollte mal Umziehen, da müßte ich echt ausmisten. Na!

Gruß Tiffany
 
06.10.2012 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.782 Beiträge (ø3,56/Tag)

Hallo,

so wie Dagdag haben wir es auch immer gemacht, - bis zum Tag X, der definitiv eine Verkleinerung forderte.

OK, 1-2 Container konnte man noch entsorgen, ohne allzusehr zu weinen.

Aber nun quillt hier im deutlich kleineren Haus alles über und auch wenn ich so nach und nach mein Kind mit den besseren Überhängen zugemüllt habe, bleibt doch noch so viel Tolles, was aus Platzmangel nicht genutzt werden kann weil man es bei Bedarf nicht mal findet, die Kisten stapeln sich in mehreren Räumen, die auch anderweitig nicht genutzt werden können.

Also lieber beizeiten großzügig die eigene Brut beschenken oder ausmüllen und verkaufen. YES MAN Na!



LG Blue
 
06.10.2012 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dorale2202

Mitglied seit 18.02.2007
990 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo!

Genau die Frage habe ich mir auch gestellt, Rince! Ich hätte es gern genauso, aber ich kann weder Kochbücher noch Kochzeitungen wegwerfen ... naja und dann habe ich auch noch stapelweise Baby-Zeitschriften (falls jemand Interesse hätte - mit verschenken habe ich kein Problem Na! )

In der Küche habe ich gestern angefangen schweren Herzens die jeweils 3., 4. und 5. Kochlöffel, Pfannenwender etc. zumindest auszusortieren und in den Keller zu bringen. Nachdem mein Mann und ich letztes Jahr unsere Haushalte zusammengeworfen haben, haben wir sowieso ALLES doppelt *seufzzz*

Bin gespannt auf Vorschläge, Ideen und Methoden von den "Aufgeräumten"

LG dorale2202
 
06.10.2012 15:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.254 Beiträge (ø2,38/Tag)

Kürzlich bin ich energischen Schrittes an eines der überquellenden Bücherregale gegangen und hab einen Stapel Bücher rausgesucht, die bestimmt niemand hier nochmal liest. Hab sie in die Papiertonne verfrachtet und war stolz auf mich (kann nämlich gar nicht gut etwas wegwerfen).

Herr Schasti brachte bald darauf die gelesene Tageszeitung zur Tonne und kam mit allen Büchern wieder zurück! Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Er kann noch weniger wegwerfen als ich (zum Glück schafft er es wenigstens bei der Tageszeitung).

Unsere Erben tun mir jetzt schon leid!

Liebe Grüße,
Schasti
 
06.10.2012 15:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marie38

Mitglied seit 13.11.2005
11.098 Beiträge (ø3,43/Tag)

Hallo Rince,

da habe ich mich wohl recht kurz gefasst:
Auch sonst beschränke ich mich aufs Nichtkaufen von Kochbüchern, Kochzeitschriften etc.
Es mag zwar haptisch nicht mehr das Gleiche sein, aber ich habe jetzt ein (-e? -en?) Kindle.

Lg, Marie
 
06.10.2012 15:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

xantula

Mitglied seit 25.01.2005
26.288 Beiträge (ø7,46/Tag)

Ich kann Kochbücher und -Zeitschriften wegwerfen...nach demselben Prinzip wie ich die Kleidung im Schrank dezimiere: was ich im letzten Jahr nicht angeschaut/angezogen habe kommt weg, rigoros! YES MAN


xantula
 
06.10.2012 15:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cook-and-go

Mitglied seit 07.12.2006
707 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

ich habs gemacht!

Wir haben vor 3 jahren die Küche renoviert und diesen Sommer das Wohnzimmer -
desweiteren sind unsere Kinder erwachsen geworden.

Also bis auf (wenige) Ausnahmen ist alles an Kinderspielzeug, Krimskrams,Büchern (auch Kochbüchern - hab ja CK;) , Nippes , Zeitschriften, auch Dekostücke und Bilder, Porzellan teilweise, und auch die Möbel (wir haben als junges Paar secondHandMöbel angeschafft) - abgeschafft worden. Wir haben hier am Ort eine Recycling-Sammelstelle wo ein Second Hand Laden angeschlossen ist. Dort ist alles gelandet.

Fazit - bei uns ist nichts mehr wie es war - und ich fühl mich pudelwohl und wie befreit.
Allerdings muss ich dazu sagen das ich nicht sehr an materiellen Dingen hänge, es gibt ja Leute die an allem möglichen hängen - das ist bei uns nicht der Fall. Desweiteren muss ich auch dazu sagen das wir nichts Wertvolles oder Teures hatten Na!

Unsere Möbel sind neu, allerdings haben wir auch nur mehr die Hälfte, es ist angenehm aufgeräumt bei uns, vorher war es eher so Ali Babs Höhle Na!

Aber alles zu seiner Zeit , unser vollgestopftes Haus, mit den Kindern , war toll.

Und jetzt sind wir irgendwie erwachsen geworden. So fühlt es sich an.
Ich bin sehr zufrieden.

lg

Christiane
 
06.10.2012 15:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Also einen Tipp kann ich definitv schon mal geben: Wenn ihr vorhabt euch wenn etwas zu trennen bringt es auf gar keinen Fall zuerst in den Keller!!! Sicher nicht!

1. Wird es da vergessen
2. Findet man es nach 1-6 Wochen wieder wird man immer zwischendurch wieder ein Teil rauspicken und mit nach oben nehmen
3. Findet man bspw. eine Bücherkiste nach 2 Jahren wieder ist es wie Weihnachten und man nimmt bis auf ein Alibibuch ALLE Bücher wieder mit nach oben.

Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung ... Welt zusammengebrochen


Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 15:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ohnezopfrapunzel

Mitglied seit 20.11.2004
10.346 Beiträge (ø2,88/Tag)

Hallo Rince,


ja, das kenne ich sehr gut....und dabei ist es egal, um wieviel größer der nächste Schrank, der nächste Raum, die nächste Wohnung oder das nächste Haus ist.....jeder hat so seine besonderen thematischen Schwachstellen.

Irgendwie passt sich der Kram, von dem man sich aus den unterschiedlichsten Gründen nur schwer trennen kann (Wer weiß, ob man es nicht doch mal wieder gebrauchen kann Na! ....ist doch viel zu schade usw Na! ) immer dem sich vergrößernden Stauraum an.

Allerdings haber ich gerade letztes und auch dieses Jahr im Zuge von Umbauten, Renovierungen und Neukäufen rigoros entsorgt, verkauft, aufgeräumt ....besonders der Keller (mein größerer Schwachpunkt) wirkt jetzt total anders....so als könne man besser atmen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
ich fühl mich wohl damit.



LG
...die ohne Zopf
 
06.10.2012 15:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ohnezopfrapunzel

Mitglied seit 20.11.2004
10.346 Beiträge (ø2,88/Tag)

....Rince, deinen Tipp mit dem Keller hast du geschrieben, währtend ich meinen Beitrag verfasste....das passt! Na!
 
06.10.2012 15:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LadyLily

Mitglied seit 25.02.2005
5.918 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hallo,

ich bin im letzten Jahr auch ganz rigoros durch die Wohnung und habe etliche Kochbücher und Kochzeitschriften ausgemistet. Bei den Kochzeitschriften die besten Rezepte rausgenommen und den Rest in den Papiermüll. Die Kochbücher hab ich an den Mann bzw. die Frau gebracht.
Küchenschränke auch ausgemistet und Kleiderschrank. Tat mir noch nie so wenig weh wie dieses mal. Vielleicht muß man wirklich nur den richtigen Zeitpunkt erwischen.

Kochbücher kaufe ich mir zum Glück so gut wie gar nicht mehr, seit ich bei Chefkoch bin. Spart ungemein Geld und Platz. Nur an den Kochzeitschriften komme ich nie vorbei. Es gibt doch immer wieder so leckere neue Rezepte.


Gruss Lily
 
06.10.2012 15:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Xantula, ein Jahr ist aber für Klamotten knapp bemessen, oder? BOOOIINNNGG....

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 15:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Das mit den Zeitungen habe ich zwischendurch auch mal angefangen. Ist mir gerade nämlich wieder in die Hand gefallen. Auch bei Büchern habe ich das mal eine zeitlang gemacht. Um dann mal endlich die Grabbeltisch-Kochbücher aus meiner Jugend loszuwerden. Aber gerade im Zeitungsbereich ist der Erfolg nur mäßig ... Was denn nun?

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 15:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kirsten2371

Mitglied seit 06.03.2006
2.119 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo,

mir geht es im Zeitschriftenbereich ähnlich irgendwo entdecke ich immer was Interessantes, der Stapel wächst. Gerade zur Vorweihnachtszeit ist das schlimm bei mir.

Bei Romanen habe ich keine Probleme die sofort auszusortiern, anders sieht es bei Kochbüchern aus, da denke ich immer da sind doch noch einige Rezepte drin ich irgendwann mal ausprobieren möchte.

LG

Kirsten
 
06.10.2012 15:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

Oh je, vielleicht sollte ich damit mal anfangen:

Rezepte, die ich irgendwann aus Zeitschriften rausgerissen habe.....
stapeln sich im Regal
eigentlich weiss ich: was ich nicht sofort ausprobiert habe, wird sowieso nie nachgekocht, also könnte ich doch diesen Stapel schon mal entsorgen.
Vorher noch mal durchsehen oder lieber gleich in die Tonne?

lg
eifelkrimi
 
06.10.2012 15:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

monstermunch

Mitglied seit 13.11.2011
672 Beiträge (ø0,65/Tag)

rince,

klar kenn ich das problem Welt zusammengebrochen Lächeln
zum glück bin ich gerade am umziehen und zusammenziehen mit meinem freund, da kann gar nicht alles mit na dann... und in der whg ist noch einiges altes vorhanden, da merk ich erstmal, wie schön wegschmeißen ist Lachen natürlich nur, weil es nicht meine erinnerungsbehafteten sachen sind -.-

ich habe verwandte mit tollen häusern, die ganz wenig rumstehen haben. das beneide ich auch! nicht viel, dafür geschmackvoll und trotzdem "zum leben" und benutzen, was nicht mehr passt/gefällt/funktioniert, kommt weg, punkt, aus.
ein paar ratschläge von denen versuche ich jetzt umzusetzen und ich mache den anfang, indem ich gleich wenig neues kaufe und nur nötige, funktionelle sachen...

viele grüße!
 
06.10.2012 16:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

ein paar ratschläge von denen versuche ich jetzt umzusetzen und ich mache den anfang, indem ich gleich wenig neues kaufe und nur nötige, funktionelle sachen

Jetzt habe ich gerade gelesen "ich mache den Anfnag, indem ich gleich ein neues Haus kaufe!" ... ne, is' klar dachte ich ... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Eifel, ich habe mal vor einigen Jahren so einen Ordner mit ausgerissenen Rezepten ohne Nachschauen in den Müll geworfen. Hab's nicht bereut weil ich gar nicht mehr weiß was drin war. Na!

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 16:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

und du meinst also, mit alten Kochzeitschriften und seien noch Gourmet oder Feinschmecker oder.....könnte ich das genauso machen?
Ich meine.....wenn die jetzt da 3 /4 / 5 und mehr Jahre im Schuber im Regal stehen und ich da nie mehr reingeguckt habe....

lg
eifelkrimi
 
06.10.2012 16:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Patzi

Mitglied seit 19.10.2002
10.553 Beiträge (ø2,42/Tag)

Hallo,

habe früher auch fast alles aufgehoben, aber mit den Jahren doch schon etliches entsorgt und noch immer findet sich was, was dann rigoros wegkommt.

Aber puristisch oder so gut wie - neee.....das wäre nix für mich! Und bei solchen Leuten fühle ich mich auch nicht wohl, wenn ich bei Ihnen bin. Die könnten die Heizung auf volle Pulle laufen lassen und mir wäre innerlich immer noch eiskalt! Nicht gemütlich, kalt, trostlos! Nene, kein Bedarf! Damit meine ich jetzt nicht die Leute, die nur 1 Kerze oder 1 Vase haben, nein, es gibt Leute, die haben ne Couch, nen Tisch und nen TV und - sonst nix........entweder alles hermetisch in Schränken verschlossen oder auch dort - nix!!! BOOOIINNNGG....


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Liebe Grüße von Patzi nix 1987486596
 
06.10.2012 16:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

So unterschiedlich sind die Geschmäcker - ich empfinde das überhaupt nicht als kalt und trostlos sondern ganz im Gegenteil. Ich empfinde das als befreiend, frisch und offen! Lachen Wobei ich jetzt niemanden kenne der gar nix hat aber ich kenne schon Leute, da hätte auch ein Regal gereicht und das hätte auch ruhig 2,25 m kürzer sein können! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Eifel - ne, mit Zeitschriften könnte ich das widerum nicht ohne einmal durchblättern ... Sicher nicht!

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 16:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

während ihr so fleißig geschrieben habt, hat Göga Junior und ich Klamottenentsorgen gespielt.
Auf Gögas Bett stapeln sich jetzt ein Kleider in beachtlicher Höhe.
Zu klein gewordenes , zu groß gewordenes Fehlkäufe und geschenktes.
Die werde ich jetzt in eine Kiste packen und schauen, dass ich die in eine Kleiderkammer oder ein sozialkaufhaus bringe.
Da sind echt noch schöne und gute Sachen dabei, die aber jetzt wegmüßen.

Bei den Büchern habe ich mir das auch vorgenommen. Bei den Internetbuchhändlern werde ich mein Glück versuchen, ein paar Euro sind nie schlecht.

Schon lange geht es mir ähnlich, mich erschlägt die Ansammlung von liebenswerten , unnützen und hübschen und trödeligen Dingen die sich hier in den fast 25 Jahren seit ich hier wohne angesammelt haben.
Wenn wir in der Kita über irgendetwas sprechen, dass wir benötigen und uns wo leihen wollen, Friteuse, große elekt. Bratpfanne
Glasschneider Hochdruckreiniger und so weiter, sage ich ganz oft, das habe ich im Keller.
Meine meist wesentlich jüngeren Kolleginnen lachen sich jedesmal kaputt. Es ist doch eigentlich erschreckend oder?

Als wir die Wohnung meiner Mutter nach ihrem Tode entrümpelten waren wir entsetzt was sich alles bei ihr angesammelt hat.
Langsam vermute ich dass es erblich bedingt ist.

Tiffany
 
06.10.2012 16:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

quibas

Mitglied seit 12.04.2010
793 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo Zusammen,

ich hatte hier in den letzten Tagen auch Aufräumwut. Dabei fielen mir etliche Kochbücher und auch Zeitschriften in die Hand, die ich seit ewigen Zeiten nicht mehr gelesen habe. Nun hatte ich die Idee, diese zu scannen und dann zu archivieren.... Welt zusammengebrochen . Ich kann es aber auch lassen... Wahrscheinlich werde ich auch dann nicht mehr reinsehen, aber es gibt doch ein besseres Gefühl. YES MAN

Viele Grüße!
 
06.10.2012 16:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Ich glaube, das ist gar nicht so weit von der Hand zu weisen. In mir vereinen sich jedenfalls die Sammelleidenschaft meines Dads und ab und an die rigorose Wegwerfwut meiner Ma ... fürchterlich teure Kombination ... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
06.10.2012 16:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kyri

Mitglied seit 07.04.2002
31.635 Beiträge (ø6,96/Tag)

Hallo!

Ich plädiere für das Aufheben alter Zeitschriften. Es ist nämlich nach Jahren sehr interessant, was aus den Neuerungen von damals geworden ist, oder auch, wie man z. B. in den Siebzigern sich das Jahr 2000 vorgestellt hat. So Sachen halt, manches heute Selbstverständliche war mal ganz neu etc..

Ich muss mich grade von sehr vielen Dingen trennen, manches ist schwierig, aber bei vielem hilft halt auch die Erkenntnis, dass es nach mir keine Interessenten in der Familie mehr geben wird. Hab mich da lange Zeit als eine Art Zwischenstation gesehen, die dafür sorgt, dass all die schönen und interessanten Dinge in der Familie bleiben und bei mir abrufbar sind, wenn die nächste Generation Interesse dran bekommt. Naja, aber Museum spielen, ohne sicher zu sein, dass später noch jemand in das Museum will? Also lautet die Frage nur noch: MÖchte ich etwas für mich selber aufheben? Wenn nein, dann weg, möglichst zu echten Interessenten.

Meine Sammlung Kinderbücher möchte ich nicht einfach über den Bücherschrank weggeben, weil ich weiß, wie lange ich danach zum Teil gesucht habe. Andere sammeln ja heute noch.
Andere Bücher, insbesondere die von meiner Tante geerbten, kann ich zu einem großen Teil einfach so weggeben: Fairkaufhaus oder Bücherschrank, je nach dem.

Derzeit versuche ich,mich von den rausgerissenen Rezepten zu trennen. Leider stelle ich beim Lesen dann doch immer mal fest, dass das eine oder andere interessant sein könnte. - Wahrscheinlich wär wirklich die einzige Lösung, nicht mehr hinzugucken.Aber das schaff ich nicht.

Tiffany, brauchbare Geräte finde ich schon in Ordnung, weil es wesentlich besser ist, sie selber zu haben, als bei Bedarf leihen zu müssen und sich dann womöglich bei Schäden wegen rumstreiten zu müssen. Aber das gilt eben für richtige Gebrauchsgeräte.

Tja, ob natürlich meine Bereitschaft, einiges wegzugeben, schon reicht? Da sind noch die verschiedenen Geschirrsorten, die Küchengeräte und die Backformen, eine mittlere Pensionsausstattung mit Töpfen und Pfannen, kartonweise STofftiere - nein, die bleiben - ... mal sehen. Ich glaub, es wird genug bleiben, dass es nicht steril wird. DAS fänd ich nämlich schrecklich, dieses Kahle.

Gruß
Kyri
 
06.10.2012 16:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chiara

Mitglied seit 06.01.2001
7.641 Beiträge (ø1,53/Tag)

Hi

liegt das am Mond das momentan überall aufgeräumt und ausgemistet wird???
War gestern sogar Thema im Blumenladen bei Kunden, die vor mir dran waren Lächeln.....kann aber auch ein Liedchen davon singen. Meine alte Küche stand 26 Jahre und vor ca. 5 Wochen hab ich so etwa 10 Bananenkisten voll Gedöns aus den Schränken geräumt.....da waren Sachen dabei, die hab ich noch nicht mal vermisst na dann... Bevor in 2 Wochen die neue steht und eingeräumt wird, hab ich vor auch einiges auszusortieren. Einiges ist auch schon weg Na! Leider ist auch schon neues gekauft na dann... und dummerweise kriegt zeitgleich eine Freundin auch ne neue Küche....und war beim Ausräumen auch schon mit einigem hier...zu schade zum Wegwerfen...kannste das nicht gebrauchen....bei Backformen sag ich nie nein hechel...

Eine ziemlich große "lose Blattsammlung" hab ich auch. Das meiste wird wirklich nicht nachgekocht, aber so ab und zu suche ich nach Rezepten, bei denen ich mir sicher bin, das ich sie irgendwo dazwischen habe.....selten finde ich sie dann Na! oder nur nach langer Suche...


LG Chiara

Jeder Mann denkt, der Traum aller Frauen ist es, den perfekten Mann zu finden!! BULLSHIT!! Der Traum aller Frauen ist es, essen ohne fett zu werden
 
06.10.2012 16:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

@ Kyri
ja so ging es mir ja auch immer, na dann kauf ich es mir, braucht ja mal immer wieder.
aber inzwischen könnte ich auch eine Pension ausstatten.
Als Göga berufsbedingt eine kleine Wohnung 300 km weit weg benötigte, gab es fast ncihts, das für die Küche und den Haushalt nciht schon doppelt da war.
Sogar Möbel. allerdings war es teuer, die teile durch die Republick zu karren, wie sie bei Ikea neu zu kaufen .

Auf der einen seite würde ich gerne mal einen Container bestellen und rigoros ausmisten auf der anderen Seite blutet mir dann das Herz.

Jetzt werde ich auf jeden Fall zwei drei große Blaue Säcke organisieren und die Klamotten ins Auto laden und am Montag in meiner Pause ins Sozialkaufhaus fahren. Am besten aber gar nciht weiter reingehen, sonst kaufe ich dort noch was.

Laßt uns ruhig den Thread noch eine weile fortsetzen, vielleicht wird es dann hier leerer.

gruß Tiffany
 
06.10.2012 16:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.737 Beiträge (ø8,14/Tag)

Hallo zusammen,

auch mir fällt es schwer, mich von Dingen zu trennen, von denen das Neue noch nicht ab ist Lächeln
Dies gilt im Besonderen für Kleidungsfehlkäufe, die teilweise noch mit Preisschild im Schrank hängen.

Kochbücher würde ich im Leben nicht wegwerfen, weil sie immer aus gutem Grund gekauft wurden und damit gewisse Erinnerungen verbunden sind.

Bei Porzellan tue ich mich ebenfalls schwer. So lange es noch aussieht wie neu, muss es irgendwo ein Plätzchen finden. Neulich habe ich mir Schwerlastregale gekauft und sie im Heizungsraum aufgebaut, der nun ausschaut wie das Geschirrlager eines mittelgroßen Hotels Lächeln Jetzt ist wieder alles gut erreichbar.
Was vorher in der Garage lagerte, kam nun auch schon mal wieder zum Einsatz.
Mein größtes "Problem" ist, dass ich gerne das passende Geschirr für die entsprechende Gelegenheit auf den Tisch stellen möchte:
buntes Geschirr brauche ich UNBEDINGT im Sommer, für Tapas muss es tönernes sein, für Fondue sind separierte Teller zwingend, für die Gänsekeule ein rustikales, aber schönes, für Partys robustes usw.
Und zu all dem gehört dann selbstverständlich auch das passende Besteck.
Und alles für mind. 12 Personen.
Vollkommen bescheuert - ich weiß Lächeln
Noch habe ich genug Platz...

Manchmal denke ich mit großem Bedauern an die armen Leut', die sich mal mit meinem Nachlass beschäftigen müssen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Augenzwinkernde Grüße
Christina
 
06.10.2012 17:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.782 Beiträge (ø3,56/Tag)

Christina, - und da liegt mein großes leid:

Unser Haus ist nicht unterkellert. Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

Und das ganze viele schöne Geschirr, ist oben in Kisten und Wäschekörben.... zum Heulen
 
06.10.2012 17:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.737 Beiträge (ø8,14/Tag)

blueberrykiss: und das heißt, dass du das schöne Geschirr so gut wie nie benutzt, nicht wahr?
Ein Jammer!
Lächeln
 
06.10.2012 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.782 Beiträge (ø3,56/Tag)

So ist es, BBQ-Queen.
Früher hatte ich auch für die verschiedenen Tische und Gelegenheiten immer das passende und es ist mir auch egal, ob jemand das dekadent findet.
Seit dem Umzug ins deutlich kleinere Haus gibts eh kaum noch genug Sitzecken und Tische und das schöne Zeug vergammelt irgendwo auf dem Dachboden. Welt zusammengebrochen
 
06.10.2012 18:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.737 Beiträge (ø8,14/Tag)

von dem Gedanken, wie dekadent jemand meine Leidenschaft für entsprechendes Geschirr zum jeweiligen Essen findet, habe ich mich auch schon längst befreit.
Ich habe schon von Leuten gehört, die Plastiktüten sammeln... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
06.10.2012 18:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.782 Beiträge (ø3,56/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Ja, was es alles gibt, - da finde ich unsere Leidenschaft auch deutlich attraktiver Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
06.10.2012 19:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

Hallo
oh ja Geschirr.....
Weihnachtsgeschirr
Geschirr für jeden Tag
ein uraltes Teeservice , indisch Blau
ein modernes Teeservice ...mal gewonnen
ein altes von meiner Konfirmation, von meinem Bruder
eine blaues aus Dänemark mit einer riesengroßen Kanne
und das Hochzeitsgeschenkegeschirr meiner Eltern über 60 Jahre alt mit Goldrand

zwei Silberbestecke ,ein Besteck für jeden Tag und eines das ich angefangen habe, geschenkt zu bekommen als ich konfirmiert wurde

Aaaaaaaaaaaaaaber dank Rince Beitrag habe ich meinen Kleiderschrank aufgeräumt, Göga hat mitgemacht und Junior wurde angesteckt.
3 Große Säcke Klamotten sind jetzt im Auto fürs Sozialkaufhaus , einen für den Altkleiderkontainer, und einen normalen Müllsack sind das Ergebnis. Und mein Mann ist noch nciht fertig mit seinem Schrank fertig.

Dafür meldet sich jetzt meine Hausstauballergie , röchel.

Ich erwähne jetzt aber nciht meine Kruschtelkeller der schon lange wartet aufgeräumt zu werden.

Gruß Tiffany
 
06.10.2012 19:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

planet_far_away

Mitglied seit 13.11.2010
3.777 Beiträge (ø2,69/Tag)

Hallo,

ich habe das andere Syndrom, wenn ich 2 Tage den Müll nicht rausbringe, bekomme ich schon die Krise.

Oder wenn irgendwas in meinem Hausgang rumsteht, ich kann das 5 Minuten ertragen...

Und ich versuche normal zu sein !



Lachen
 
06.10.2012 19:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ohnezopfrapunzel

Mitglied seit 20.11.2004
10.346 Beiträge (ø2,88/Tag)

Aber richtiger Müll ist ja auch was vollkommen anderes als gesammelte Schätze...das zählt nicht.
 
06.10.2012 19:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

planet_far_away

Mitglied seit 13.11.2010
3.777 Beiträge (ø2,69/Tag)

gesammelte Schätze ?

ihr bezeichnet das als gesammelte Schätze ?

ich bin froh , wenn meine Mülltonne wöchentlich reicht.

Lächeln
 
06.10.2012 20:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

also, Teil 1 ist geschafft

die Loseblattsamlung von in jahrelanger Kleinarbeit aus diversen Zeitschriften rausgerissenen Rezepten ist im Altpapier

Bücher...damit hab ich ein Problem, die stapeln sich bei mir über all, die Regale sind voll, tw in Doppelreihen
ich kaufe nichts mehr, gehe nur noch in die Bücherei zum Ausleihen
aber ich kann die nicht in den Müll schmeissen, da komme mir dann immer Sachen wie Bücherverbrennung in den Sinn

übrigen Kyri, wenn du schöne Kinderbücher hast, ich nehme die gerne für meine Enkelkinder, die lieben Bücher und wir legen großen Wert auf "gute"

Geschirrfetischist bin ich GsD nicht und für meine Bekleidung....hi hi...letztens hab ich mal die Betten bezogen und dann gedacht: ich habe viel zu viel Bettwäsche...na ja, ehemals 5 Personen, jetzt nur noch 2....
am darauf folgenden Tag lernte ich eine Frau kennen, die fürs lokale Frauenhaus tätig ist.....
am nächsten Tag wanderen mehrere große Taschen mit Bettwäsche und Kleidung von Gr. 42 (da werde ich nie wieder reinpassen und wenn, passt mein Gesicht nicht mehr dazu) bis Größe 50 ins Frauenhaus. Die haben sich gefreut.

lg
eifelkrimi
 
06.10.2012 20:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

@ Eifelkrimi
ja mit den Büchern geht es mir genauso.
ich gebe alles gerne her, wenn ich das Gefühl habe, es kann noch irgendwo verwendet werden.
Guterhaltene Dinge kloppe ich auch ungern in die Tonne.

Gruß Tiffany
 
06.10.2012 20:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

Alles, was man evtl. noch mal brauchen könnte...

oh weia...ich hab noch alle Backformen von meiner Mum, Tortenplatten ohne Ende, 60er Jahre-Stil...aber man könnte ja mal in die Gelegenheit komen, dass man die braucht

und seltsam...immer, wenn ich denn mal was wegschmeisse, dauert es ganz bestimmt nicht lange, bis ich genau das brauchen könnte

lg
eifelkrimi
 
06.10.2012 20:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

dito
 
06.10.2012 21:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.737 Beiträge (ø8,14/Tag)

Pfeil nach rechts und seltsam...immer, wenn ich denn mal was wegschmeisse, dauert es ganz bestimmt nicht lange, bis ich genau das brauchen könnte Pfeil nach links

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich ein überdimensioniertes Tischtuch aus weißem Leinen mit Hohlsaum in den Altkleidersack gesteckt. Ein paar Monate später habe ich mir einen überdimensionierten Tisch zugelegt, auf den dieses Tuch genau gepasst hätte... Lächeln
 
06.10.2012 21:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

Oh nein, und so ein Tischtuch aus Leinen war doch sowieso für den Altkeidersack viel zu kostbar...männo..hättest dir liebe Äne schicke sommerhose draus genäht

lg
eifelkrimi
 
06.10.2012 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.737 Beiträge (ø8,14/Tag)

Pfeil nach rechts hättest dir liebe Äne schicke sommerhose draus genäht Pfeil nach links
Vor 10 Jahren oder so hätte ich mir das (aufgrund der Transparenz weißen Leinens) noch leisten können... Lachen
 
06.10.2012 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

sollte natürlich eigentlich " 'ne schicke Sommerhose" heissen, aber...

was hat die Transparenz des Leinens mit dem Jahrgang zu tun? Es gibt tolle fleischfarbene "underware"

Männo, Altkleidersack, meinst du, Leute in Katastrophengebieten freuen sich, wenigstens 'ne saubere Tischdecke über ihren Trümmern zu haben?

lg
eifelkrimi
 
06.10.2012 21:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.737 Beiträge (ø8,14/Tag)

Pfeil nach rechts was hat die Transparenz des Leinens mit dem Jahrgang zu tun? Pfeil nach links
Ich mag's gerne knackig eng - das könnte bei transparentem Stoff ein wenig befremdlich aussehen... zumindest in meinem Alter.
Jetzt sag' bitte nichts zu knackig eng und Alter Lächeln

Pfeil nach rechts Altkleidersack, meinst du, Leute in Katastrophengebieten freuen sich, wenigstens 'ne saubere Tischdecke über ihren Trümmern zu haben Pfeil nach links
Schön wär's, wenn das Tischtuch dort angekommen wäre.
Ich befürchte vielmehr, das gute Stück liegt in irgendeiner Designer-Bude bei jemandem auf dem Esstisch, der das gute Stück bei eBay für 3,75 EUR ersteigert hat... Lachen
 
06.10.2012 22:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dorale2202

Mitglied seit 18.02.2007
990 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo!

@eifelkrimi: Mit Büchern gehts mir genauso - denke auch irgendwie an Bücherverbrennung - also verschenken ja, aber in den Müll nicht!

Und mich hats auch schon in den Fingern gejuckt an Kyri zu schreiben wg. der Kinderbücher *seuffzzz* Aber das Bücherregal meiner Tochter ist brechend voll (und eine Kiste mit Kleinkinderbüchern wartet schon auf dem Dachboden auf ihren nächsten Einsatz in einem Jahr Na! )

Danke Rince für den Hinweis mit dem Keller - hast wohl sehr Recht damit und da die aussortierten Küchenutensilien noch nicht allzuweit verstaut sind, hole ich die gleich morgen hoch und ab damit in die Tonne.

LG dorale2202
 
06.10.2012 22:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elfchen01

Mitglied seit 08.02.2010
2.341 Beiträge (ø1,39/Tag)

Moin,

mich packt in den letzten Jahren auch eher die Aufräumwut. Ich kann mich von vielen Sachen leicht trennen, so habe ich meine Lose-Blatt- Rezeptsammlung ohne Probleme ins Altpapier werfen können. Auch diverse Aktenordner mit alten Unterlagen meines Mannes sind den Weg in die blaue Tonne gewandert. Von Kleidung kann ich mich mittlerweile auch ganz gut trennen, zumal ich noch gute Sachen gerne weitergebe.
Bei Büchern und Kochbüchern fällt es mir schon schwerer. Die Kochbücher habe ich durchsortiert und die, die ich ohnehin nicht gebraucht habe sind im Kinderheim gelandet. Dort sind sie gut angenommen worden.
Wenn meine Bücherregale zu sehr überquellen muss ich schweren Herzens aussortieren. Dann werden große Kisten gepackt und die Bücher wandern zu meinen Eltern. Dort werden sie gelesen und weiterverschenkt.
Geschirr und Küchenutensilien dezimieren sich im Moment von allein, bzw. wandern die Teile in die Küchen meiner Söhne. Na!
Ab und zu muss ich mir allerdings was wieder zurückholen.
Von Tischdecken kann ich mich allerdings nicht trennen, da sind so Schätzchen aus handgewebtem Leinen (mit Stickereien und Häkelspitzen von der Oma meines Mannes gefertigt) dabei.



Liebe Grüße

Elfchen


Selber denken macht schlau!
 
06.10.2012 23:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.962 Beiträge (ø2,91/Tag)

nix 2598271835 Hallo...ich kann mich auch von nix trennen. Man könnte es ja noch mal nutzen...oder man / ich könnte ja noch mal reinpassen. Obwohl ich weiß, dass das nie vorkommen wird.

Aber ganz stolz bin ich, wenn ich etwas auf dem Recyclinghof entsorgen kann. Da fahre ich sehr gern hin. Es sieht schon so ordentlich dort aus. Riesengroße Containter und alles beschriftet...da läßt es sich gut entsorgen.
Wenn ich dann dort wieder rausfahre, habe ich so ein erleichtertes Gefühl: wieder was entsorgt. Letztlich war es ein kaputter Plastikstuhl aus dem Garten, eine Plastiktonne, gerissen und auch nicht mehr im Garten zu verwenden, ein altes Radio und eine alte elektrische Schreibmaschine meiner Freundin, Uraltgartengeräte, Stromsparglühlampen, ein paar alte Bretter und div. Kleinkram. DAs kann ich ganz gut, dorthin entsorgen.
Aber sonst, blutet das Herz, egal bei was. Statt zu entsorgen, bringe ich immer wieder Kleinkram vom Regalladen mit. Irgendwann wird es in einem von mir angemietetem Regal wieder dort landen.
Ich bin in 64 Lebensjahren noch nie umgezogen...das merkt man.

Habe mir auferlegt keine Bücher mehr zu erwerben. Ende vom LIed: gestern kam ein Paket vom Terrashop, 6 neue Bücher. Teilweise von 25 auf 5 Euro. Fachbücher, da kann ich einfach die Finger nicht stillhalten. Solche Schnäpppchen kann ich mir nicht entgehen lassen. Ein langer Winter darf kommen...der Stapel der ungelesenen Bücher wird immer höhe. Ist schon dreifach nebeneinander.

Wer mal erbt, der darf entsorgen. Viel Vergnügen dabei. HAR HAR HAR ...





Lieber Gruß aus Nordhessen
Ursula1
nix 626445967



Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit
 
06.10.2012 23:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

@ Ursula
der Regalladen , funktioniert der so wie ein Flohmarkt?
Dinge reinstellen , preis dran und die verkaufen das für dich?

So was haben wir auch hier, allerdings für mich zu weit weg. Aber als er ncoh nicht umgezogen war, habe ich dort regelmäßig jeden Monat ein nettes Sümchen abgeholt.

Gruß Tiffany
 
07.10.2012 00:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mamsi2010

Mitglied seit 26.12.2009
1.950 Beiträge (ø1,13/Tag)

Na guck, ich bin die totale Sparversion: wenn morgen mein Haus niederbrennt...und alles Lebendige in Sicherheit ist...ooch jut. na dann...

Ich hab mir noch nie irgendwas Kostbares gegönnt, um das ich mich ängstigen müsste und alles was für mich kostbar ist, erinnere ich sowieso, auch ohne greifbar zu. Alles andere kann ich neu kaufen, aussuchen, Freude daran haben.

Hatr sich so entwickelt, wahrscheinlich weil ich schon häufig umgezogen bin und nichts wirklich wichtig war. Natürlich existiert eine Kiste mit Photos, die mir fehlen würde, oder Briefe, aber auch die sind im Gehirn eingebrannt Na!

Ich fühle mich sehr frei damit, an nichts außer an Menschen zu hängen.

Ich grübel noch nbißchen darüber.

Andrea
 
07.10.2012 00:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cinnamon63

Mitglied seit 10.12.2004
813 Beiträge (ø0,23/Tag)

Gott sei Dank, ich bin nicht allein!
Mir fällt es auch schwer, mich von Sachen zu trennen.
Vor fast drei Jahren sind wir von einer Vier-Zimmer-Wohnung und einem Kellerraum in ein Haus mit sechs Zimmern gezogen, voll unterkellert und noch ein zusätzlicher Kellerraum unter der Terrasse, und schon oft habe ich mich gefragt, wo wir in der kleinen Wohnung unsern ganzen Kram untergebracht haben...
Ein Umzug ist ja die Gelegenheit, auszumisten (was ich auch getan habe, ein bisschen jedenfalls *ups ... *rotwerd*), aber trotzdem gibt es noch genug Dinge, die man nicht hergeben möchte oder die man vielleicht irgendwann mal brauchen könnte.
Im Keller stehn noch mindestens drei Kisten mit Krempel, in die seit dem Umzug keiner mehr reingeschaut hat. Die könnte ich eigentlich gleich am Montag so wie sie sind entsorgen.

Ich glaube, ich gehe morgen mal in den Keller und schaue in die Kisten, vielleicht finde ich ja was, was ich mir schon längst mal kaufen wollte... Na!


nix 744837356



Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
 
07.10.2012 01:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

KlaraB

Mitglied seit 12.10.2003
972 Beiträge (ø0,24/Tag)

Ich glaube, ich gehe morgen mal in den Keller und schaue in die Kisten, vielleicht finde ich ja was, was ich mir schon längst mal kaufen wollte...
HalloCinnamon,
tu das bitte nicht. Wenn du dich wirklich von diesen Dingen trennen willst, entsorg sie ungesehen, so wie sie sind und du wirst sie nicht mehr vermissen. Weisst du e rst msl wieder was in den Kisten ist, fängt die Überlegerei wieder an, schmeiss ich´s weg oder behalt ich´s. Glaub mir mind. jedes 3. Stück wirst du wieder behalten. - Leidvolle Erfahrung meinerseits beim letzten Entrümpeln.
herzlichst
Klara
 
07.10.2012 04:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.153 Beiträge (ø5,61/Tag)

Ich hasse 'clutter' und habe deshalb so gut wie gar keinen Schnickschnack, keine Gardinen, keine Tischdecken, keine Zimmerpflanzen und keine sichtbaren Kuechengeraete. Ich mag es auch im Badezimmer nicht, wenn man ausser Seife zum Haendewaschen noch andere Toilettenartikel sowie Zahnbuersten sieht. Bei anderen Leuten mag ich das auch nicht gern sehen, es wirkt irgendwie unappetitlich.
 
07.10.2012 05:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
8.496 Beiträge (ø3,22/Tag)

Zeppi, gib es zu: Alles was Du hast, ist umhäkelt und darum nicht sichtbar .... YES MAN

Ich ziehe zum Glück alle paar Jahre um. Dabei habe ich mir angewöhnt, eisern auszurümpeln. Aber es gibt immer ein paar Sachen, die ich noch rumschleppe .....


Gruss Javanne
 
07.10.2012 09:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cinnamon63

Mitglied seit 10.12.2004
813 Beiträge (ø0,23/Tag)

@Klara

Mit dem "nochmal in die Kisten schaun" war nicht ernst gemeint, denn das wäre in der Tat ein fataler Fehler..........

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag

nix 744837356



Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.
George Bernard Shaw
 
07.10.2012 12:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Guten Morgen zusammen!

Ah, ich sehe schon - der eine oder andere hat profitieren können von "unserem" Problem. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Schön, dass das eine oder andere noch gestern im Müll landen konnte. Bin stolz auf euch!!!

Kyri - gerade weil sich die Zeiten ändern habe ich jetzt beschlossen mich von alten Kochzeitschriften zu trennen. Ich habe meine Kochzeitschriften nach Monaten geordnet. Und dann hole ich sie immer im entsprechenden Monat raus und lese sie. Und da merke ich, dass ich gerade die älteren immer schneller weglege, weil mich die Gerichte von früher nicht mehr so ansprechen. Also man sieht deutlich die Veränderung aber ich trauere ihr nicht nach. Das Heute finde ich besser! Darum kann ich mich vermutlich davon so nach und nach eher trennen! Na!

Porzellan - ist auch so eine Sache. Ich habe zwar nur 2 verschiedene komplette Serien aber doch 'ne Menge Sätze für 2 oder 4 Personen. Und dann die ganzen Tellerchen, Schälchen und was man noch alles zum Anrichten braucht. Und Schalen/Schüsseln sind bei mir echt ein Problem ... na dann... da muss ich wirklich mal ran ... irgendwann ... nächstes Jahr oder so ... *flöt* Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Es geht ja gar nicht um "Kostbarkeiten" - zumindestens bei mir nicht. Ich mag meine Sachen zwar aber würde nicht sagen, dass ich daran hänge oder todunglücklich wäre wenn sie weg wären, Aber sie sind nun mal da und funktionierendes einfach wegwerfen fällt mir schwer. Ich denke dann oft - lieber verschenken, verkaufen o.ä - aber das ist widerum mit Arbeit verbunden auf die ich keine Lust habe. *ups ... *rotwerd* Und dann wird es mehr ... läuft es unterm Strich darauf hinaus das wir faul sind??? BOOOIINNNGG....

Hab per KM ein schönes Gedicht von Eugen Roth bekommen - Bücher - googelt mal. Sehr schön und passend! Lachen

Ich werde heute jedenfalls wieder das eine oder andere weggeben. Gestern sind 3 Jahrgänge mein schöner Garten ins Altpapier gewandert. Schöööööööööö viel neuer Platz!!! Na!

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
07.10.2012 12:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

Und ich habe heute 3 wunderschöne Sachen bei Ebay eingestellt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
ein paar ganz tolle Sandaletten, wirklich schick aber leider 1/2 Nr. zu klein gekauft (ja ja wie das so ist, wenn man frisch operiert durch ein Kurstädtchen schlendert)
einen Mini Backofen, der meine Tochter während ihres Lebens im Schwesternwohnheim zwar gute Dienste geleistet hat, aber nun seit Jahren originalverpackt bei mir im Keller steht und bis unsere Enkel mal in eine Studentenbude ziehen.......
und einen Kerzenhalter....nun ja, der ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber vielleicht findet der ja auch noch einen Liebhaber

lg
eifelkrimi
 
07.10.2012 12:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Tja, und wenn bei ebay das Zeug niemand haben will fragst du dich einfach: Wenn die das schon nicht wollen, warum soll ich das behalten? Und schon kannst du dich ganz einfach trennen! Na!

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
07.10.2012 12:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.733 Beiträge (ø7,14/Tag)

dann kann ichs immer noch im CK anbieten *ups ... *rotwerd*

lg
eifelkrimi
 
07.10.2012 15:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TPunkt

Mitglied seit 21.08.2007
6.652 Beiträge (ø2,57/Tag)

Schon Axel Hacke hatte ja festgestellt, dass sich die Menschheit nicht nur in Männlein und Weiblein unterteilt, sondern diese sich auch noch mal in Wegschmeißer und Behalter. Ich bin eher Behalter, wäre aber gern ein Wegschmeißer. Dabei hänge ich nicht emotional an Sachen, sondern rational: Man kann dies und jenes doch sicher noch einmal gebrauchen. Wie oft schon ist es passiert, dass man ein Ding, das man 2 Jahre nicht mehr angeschaut hat, wegwarf und just 2 Wochen später genau so ein Ding doch nochmal brauchte.... Dagegen hänge ich kaum emotional an irgendwelchen Dingen (ein paar Fotos vielleicht).

An die Behalter unter Euch: Seid Ihr auch eher rationale Behalter oder emotionale?


P.S. Gibt es hier im ck tatsächlich eine Ecke, wo man so sinnvolle Sachen wie eine spezielle Spargelzange (wirklich nur für Spargel zu gebrauchen) loswird?
 
07.10.2012 16:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.254 Beiträge (ø2,38/Tag)

Bin ein rationaler Behalter. Außer bei Büchern.

Liebe Grüße,
Schasti
 
07.10.2012 17:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.782 Beiträge (ø3,56/Tag)

Ich bin ein Mischtyp. YES MAN Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
07.10.2012 17:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

Hallo
ich bin ewig lang der emotionale Typ und dann packt es mich so wie im Moment und ich werde zum rationalen Typ.
Leider kommen dann so Sachen dazwischen wie morgen zur Arbeit zu müßen Na!
Hätte soooo Lust morgen im Keller weiter zu machen.
Oder wie die Größe meines Autos. Habe hier doch jetzt tatsächlich 5 Kleider säcke voll ausgemisteten Sachen von 4 Leuten stehen die nicht alle in mein Auto passen.
Da ist dann wieder die Gefahr , dass mein Tatendrang gestoppt wird.

WErde mich jetzt mal mit MOMOx befassen und mein Bücherregal dezimieren.

Gruß Tiffany
 
07.10.2012 18:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schatzemaus

Mitglied seit 19.06.2005
1.949 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo,

Ich bin auch ein Mischtyp Na!. Ich kann mich manchmal ganz wunderbar von Dingen trennen, gleichzeitig sammle ich recht gerne und kann vieles nicht hergeben.

Bei unserem Umzug war ich echt rigoros und habe sehr viel knallhart weggeworfen u.a. den kompletten Kellerinhalt, ohne nur noch einmal reinzugucken. Wir sind zwar in eine größere Wohnung gezogen, aber ich hatte, als wir beim Keller angelangt waren, einfach keine Lust mehr weiterzupacken.

Außerdem habe ich mir damals geschworen, dass ich mit dem Stauraum, den wir in der neuen Wohnung haben, auskommen werde und keine neuen Regale angeschafft werden. Das ist jetzt ein paar Jahre her und das hab ich bis jetzt auch geschafft.

Und vor kurzem habe ich meinen Mann und mich doch sehr überrascht. Ich war bei meiner Oma und habe den restlichen Inhalt in meinem alten Kinderzimmer entrümpelt. Ich habe alles fotografiert und dann nur ganz wenige Erinnerungsstücke mitgenommen. Ich war und bin sehr stolz auf mich, dass ich das geschafft habe, aber ganz spurlos ging es nicht an mir vorbei. Ich hatte noch zwei Wochen lang Alpträume, in denen ich um meine alten Kindersachen getrauert habe *ups ... *rotwerd* .

Mein Problem sind eigentlich nur Bücher. Bei Kochbüchern kaufe ich jetzt allerdings nur noch ganz gezielt hochwertige Kochbücher, so dass es nur noch wenige Neuzugänge gibt, Kochzeitschriten sind auch so ein Thema, die nehmen aber gottseidank nicht soviel Platz weg. Bei Büchern generell habe ich erstmal die Secondhandmethode ausprobiert und Bücher nur noch gebraucht gekauft, in der Hoffnung, dass ich mich dann auch eher von ihnen trennen kann. Das ist ein bisschen nach hinten losgegangen *ups ... *rotwerd*. Zwar kann ich mich wirklich eher von billigen Secondhand-Büchern trennen, allerdings haben die günstigen Preise dazu geführt, dass ich sehr viele Secondhand-Bücher gekauft habe. Aus unserem ehemaligen Abstellraum, der mühsam zum Musik- und Freizeitraum umgeräumt wurde, wurde wieder ein Abstellraum, in dem jetzt die ganzen Bücher rumstehen *heul*.

Naja, ich hab jetzt seit Juli einen Kindle und das scheint für das Bücherproblem die Lösung zu sein und ist auch noch für meine Englischkenntnissen förderlich, da ich aufgrund der günstigen Preise inzwischen nur noch englische Bücher lese. Seitdem (fast 3 Monate), habe ich kein neues Buch gekauft.

Was Deko und Grünpflanzen angeht, habe ich auch eine Lösung: KATZEN. Ich bin zwar nicht wirklich die Dekotante, aber dank unserer sehr tolpatschigen Katzen, hat sich die Deko auf praktisch NULL reduziert. Selbst meine dekotechnisch sehr puristisch veranlagte Freundin meinte nach dem Einzug der Katzen, warum meine Wohnung nun so LEER wäre.

Liebe Grüße,
Jessica
 
07.10.2012 18:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

strubbelchen

Mitglied seit 07.04.2006
9.917 Beiträge (ø3,21/Tag)

Hallo,

ich bin auch ein Mischtyp aus emotional/rational und Behalter und Wegwerfer.

Als wir in unser Haus gezogen sind(zum Glück ohne Keller), habe ich vorher rigoros entsorgt! Ohne Rücksicht auf Verluste, nur manche Dinge, an denen ich wirklich hänge, wurden behalten bzw. auf den Boden gebracht.

Das habe ich so vier Jahre durchgezogen. Irgendwann ist der Trott drin und man hat wieder seine ungeliebten Kramecken Was denn nun? .

Zwischendurch packt es mich immer mal wieder und es wird entsorgt. Manchmal geht es so weit, dass ich Dinge suche und mir dann einfällt, dass ich im Entrümpelungsfieber mal wieder zuviel weggeworfen habe Na! .

Mein Mann ist aber schlimmer, er ist so ein Hamsterer. Wenn er zu einer Messe fährt, kommt er mit Taschen voller Werbegeschenke wieder, die wirklich niemand braucht. Oder Zeitschriften jeglicher Art, er weigert sich, die wegzutun. Lesen wird er sie sicher niemals mehr, aber sie sind da... Vom Kleiderschrank rede ich erst gar nicht.

Ich warte also mal wieder auf meinen Entmüllungsdrang, irgendwann wird er mich wieder überrollen und dann werden blaue Säcke gepackt.

Es ist jetzt nicht so, dass wir sichtbar viel zu viel Kram haben, da passe ich schon auf. Deko-Schnickes ist eh nicht mein Ding und wer uns besuchen kommt, würde nicht glauben, dass ich ein Problem mit "zuviel" habe. Aber die Schubladen, ich sage euch, die Schubladen...und Schränke Welt zusammengebrochen .

Während ich hier schreibe, denke ich, es geht uns allen echt (zu) gut, denn das sind wahre Luxusprobleme, solange man kein Messie ist.

LG,

Strubbelchen
 
07.10.2012 19:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Stimmt - das sind wirklich Luxusprobleme und gerade wenn es die ältere Generation betrifft auch oftmals unbewusste Ängste aus Zeiten, wo man nix hatte.

Man sagt ja oft, dass man etwas genau dann braucht wenn man es weggeworfen hat. Mir selber ist das bisher nur ein einziges Mal passiert. Oft suggeriert man sich auch selber, dass man es braucht denn hätte man es nicht weggeworfen hätte man es auch niemals nich' gebraucht! Ich schwör! Na!

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
07.10.2012 19:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueye61

Mitglied seit 28.11.2011
3.777 Beiträge (ø3,68/Tag)

Hallo zusammen ,
ich bringe es zum Glück in regelmäßigen Abständen fertig mal auszumisten in den Schränken und Schubladen. Auch die Klamotten werden immer mal durchgeschaut was noch paßt *ups ... *rotwerd* und was aus den Schränken raus muß. Allerdings möchte ich bei meiner Wohnungseinrichtung auf gemütliche Dinge nicht verzichten die für andere vielleicht überflüssig wären......paar schöne Bilder meiner Liebsten , Mitbringsel aus dem Urlaub u.s.w. das alles nicht im Übermaß aber es gehört für mich einfach zur persönlichen Note meiner Wohnung. Ganz "clean" und puristisch in der Wohnung wäre nicht mein Ding aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden Lachen


LG
Blueye
 
07.10.2012 20:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Steinkäuzchen

Mitglied seit 22.01.2010
641 Beiträge (ø0,38/Tag)

Guten Abend Lächeln

Es gibt noch eine Alternative zu Wegwerfen oder Verkaufen -> Tauschhandel und Verschenken übers Internet

Bei vielen Dingen, die einem das Regal verstopfen ist es ja so, dass man kaum jemanden findet der einem dafür noch einen Euro gibt. Aber es sind schon eher Leute bereit etwas zu geben, was sie selber nicht brauchen, also etwas einzutauschen.

Schaut mal bei tauschgnom.de rein, ist eine kostenlose Tauschplattform im Internet, da seht ihr wieviel dort angeboten und getauscht wird. Jeder stellt dort ein was er selber wegtauschen will, mit Foto und Beschreibung ganz ähnlich wie bei ebay und legt einen virtuellen Tauschwert fest.
Der Tauschwert macht es möglich, dass man nicht bei dem der etwas von einem selber haben will auch etwas finden muss. Stattdessen kann man sich für den entsprechenden Wert bei anderen etwas aussuchen, Tausch im Dreieck sozusagen.

So macht man aus einem Kochbuch ganz fix Ohrringe, und die nehmen ja viel weniger Platz weg Na!
Möchte man einfach nur loswerden kann man auch mehrere Sachen als Paket anbieten. Man kann entweder per Post verschicken oder auch als Selbstabholer einstellen wenn es um größere Dinge geht.

LG
Steinkäuzchen
 
07.10.2012 23:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

veilchen1958

Mitglied seit 03.04.2007
5.253 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo zusammen !

Deko im Wohnzimmer ist auch kein Problem - spartanisch und nicht übertrieben.

Aber: Ich kann mich von nichts trennen. Lachen Selten mal bei einer Altkleidersammlung. Ansonsten wird alles im Speicher oder im Keller gesammelt, ganz gleich, ob ich das irgendwann mal wieder brauchen kann oder nicht. Ich bin immer der Meinung, ja.

Meine "Sammelleidenschaft" führt aber durchaus mal zu Differenzen zuhause. Lachen

LG Viola
 
08.10.2012 01:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.153 Beiträge (ø5,61/Tag)

Es besteht ein Unterschied zwischen sammeln und horden. Horden ist eine Form von Zwangsneurose. Das sieht dann so aus, dass man sich in der Wohnung vor lauter Geruempel fast nicht mehr bewegen kann. Meine Schwiegermutter hat gehordet, von Zeitungen bis Reklameheftchen, lauter nutzloses Zeug. Niemand durfte da mal aufraeumen und etwas wegwerfen.
 
08.10.2012 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuckerstueck

Mitglied seit 03.05.2009
579 Beiträge (ø0,29/Tag)

Obst- oder Kartoffelkisten sind eine Zwangsneurose? Das ist einmal etwas Interessantes.

zs
 
08.10.2012 15:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuckerstueck

Mitglied seit 03.05.2009
579 Beiträge (ø0,29/Tag)

horten, Verb
Synonyme: anhäufen, ansammeln, sammeln usw.

Horde, Substantiv, feminin
Bedeutung: Mit anderen übereinanderzustellende, flache, oben offene Kiste aus Latten mit luftdurchlässigen Zwischenräumen, Lattenrost für die Lagerung von Obst und Gemüse



zs
 
08.10.2012 17:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Landritterin

Mitglied seit 18.04.2008
522 Beiträge (ø0,22/Tag)

Tachchen zusammen!

Schönes Thema! Ich : große Behalterin und Allesverwerterin, bzw. für-später-Aufheberin, schließlich kann man alles nochmal gebrauchen!

ABER: habe ich mich durchgerungen, etwas wegzuschmeißen, brauche ich es GARANTIERT 10 Tage später dringend!
Geht euch das auch so?

Naja, statt wegwerfen (oft schade drum), tauschen, trödeln, (alles mit Zeit und Aufwand verbunden) oder so, setze ich braucbare Dinge, von denen ich micht trennen konnte, aus!
Das geht prima! Ich stelle die Dinge an "strategisch wichtige Punkte", wie Sammelcontainer, Bushaltestellen, Fensterbretter oder ähnlichem und wenn ich das nächste Mal da vorbei kommen, ist alles weg!
Gegenstände, die ich nicht mehr benutze, kommen sowieso ins Auto (weil das die "Abschußrampe" ist) und dann entscheide ich, oft spontan, was ich damit mache.
Ich betone, dass ich nur brauchbare, intakte Dinge aussetze!

Es muss sich also keiner über Müllverbreitung erzürnen!

Liebe Grüße

Lari Na!
 
08.10.2012 21:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

*hihi* ... ich setze auch schon mal was aus! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Tauschen o.ä. ist mir auch zu aufwendig. Vor allem - ich will ja Platz haben und nix zurück. Wenn ich was weghaben will muss es schnell gehen - morgen sieht die Welt nämlich schon wieder ganz anders aus ... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
08.10.2012 21:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

strickteufel

Mitglied seit 22.04.2006
2.200 Beiträge (ø0,72/Tag)

Hallonix 3283358104


hihi, das mit dem aussetzen mach ich auch.
Aber wirklich nur brauchbare Dinge.


˙·٠••:*¨`*:•.ღ liebe Grüße ღ .•:*`¨*:••٠·˙

*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ Conny ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

nix 3168452004
 
08.10.2012 21:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.962 Beiträge (ø2,91/Tag)

nix 2598271835 Hallo...
Das habe ich auch schon ein paar Mal gemacht. Sachen an die Garagenausfahrt gestellt. Weg warn sie.

Ist daher bei uns hier auch sehr gefährlich eben nur mal etwas dort abzustellen.

Im vergangen Jahr hat der Besitzer eines gaaaaanz alten wertvollen Oldies ein wichtiges Teil des Motores in seiner Garageneinfahrt abgestellt. Der Alteisenhändler hat gedacht es sei Müll zum mitnehmen. Weg war das Teil...das war eine Aufregung.

Die Alteisenhändler, früher Lumpensammler, fahren mehrmals die Woche durch die Strassen und wehe, es steht was anscheinend herrenlos...da ist weg. Zumindest wenn es aus Metall ist.



Lieber Gruß aus Nordhessen
Ursula1
nix 626445967



Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit
 
08.10.2012 22:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.153 Beiträge (ø5,61/Tag)

Obst- und Kartoffelkisten in der Wohnung? Naja, wie der Herr, so G'scherr na dann...
 
08.10.2012 22:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fontane

Mitglied seit 18.08.2008
1.986 Beiträge (ø0,89/Tag)

Zeppi - damit war meines wissens nach nur "horten" statt ""horden"
gemeint.

LG Fontane
 
08.10.2012 22:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

Hallo
haben wir es nciht gesagt, kaum wirft man es weg....

Vor 3 Wochen habe ich im Keller angefangen auszumisten. Meiner aufräumwut fiel ein altes Handarbeitsset Marke Knüpfkissen zum Opfer. Heute kommt in der Kita eine Kollegin zu uns , und meinte, ob ich denn nicht einen Knüpfhaken hätte, sie wolle mit den Kindern knüpfen. Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen
Lertzte Chance meine Schwiema, die könnte als ehemalige Schneiderin sowas haben.
ABer haben wir es nciht gesagt..... seit 20 Jahren lag das Teil bei mir herum.

Gruß Tiffany
 
09.10.2012 10:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.153 Beiträge (ø5,61/Tag)

Jaaa, Tschulligung, ich habe das von 'hoarding' abgeleitet, deutsch ist ja mittlerweile meine Fremdsprache.
 
09.10.2012 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

_Hase_

Mitglied seit 10.11.2006
415 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo!

Ähm... ich will ja kein Öl usw...., aber gibt es schon neue Weihnachtsdeko beim Möbelschweden?

Jetzt wo wieder Platz da ist....


Grüße Hase

...
 
09.10.2012 14:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

strubbelchen

Mitglied seit 07.04.2006
9.917 Beiträge (ø3,21/Tag)

Hase, ja, gibt es. Guck doch mal auf der Homepage vorbei. Alles in weiß-rot dieses Jahr, wie es aussieht.

Das kommt mir sehr entgegen; sonst finde ich die Weihnachtsdekosachen vom Elch immer weniger schön, obwohl ich Ikea sonst sehr mag. Kein Raum unseres Hauses ohne Ikeamöbel...
 
09.10.2012 14:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

greeneyedmonster

Mitglied seit 19.10.2004
5.579 Beiträge (ø1,54/Tag)

Ich war gestern bei Ikea und ja, es gibt eine Riesenfläche voll mit Weihnachtssachen, Kerzen und anderem. Ich musste die einfachen, nicht duftenden, weißen Teelichter wirklich lange suchen.

Gruß vom greeneyedmonster
 
09.10.2012 16:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

-irene-

Mitglied seit 03.09.2008
1.310 Beiträge (ø0,59/Tag)

Danke Rince,
nachdem ich diesen Thread vervolgt habe, habe ich meinen Kleiderschrank entrümpelt. Endlich! Nur wirds jetzt teuer, ich muss shoppen gehen. *ups ... *rotwerd*
Lg,-Irene- (Morgen ist die Küche dran, im Wohnzimmer habe ich gottseidank keinen Schrank)
 
09.10.2012 16:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fontane

Mitglied seit 18.08.2008
1.986 Beiträge (ø0,89/Tag)

@Zeppi - ich musste auch erst gucken wie es richtig geschrieben wird *ups ... *rotwerd*
 
09.10.2012 16:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Limonata

Mitglied seit 23.10.2008
3.692 Beiträge (ø1,71/Tag)

Hallo zusammen,

ein leidiges Thema ... Mir geht es genauso wie Rince, ich mag es ein bisschen leerer lieber, Dekokram ist nicht so meins.

Kennt Ihr den Blog von Karin Friedli (lässt sich leicht googeln)? Die hat jeden Tag ein Stück weggeworfen, ein Jahr lang. Fand ich toll, hab ich auch mal probiert. Wegwerfen, verschenken, verkaufen, bei oxfam abgeben, endlich aufbrauchen. Mein Ziel war, das so lange durchzuhalten, bis es ein bisschen wehtut, also wenigstens ein bisschen über meine Grenzen zu gehen. Hat kein ganzes Jahr gedauert, war aber ungemein befreiend.

Grüße
Limo
 
09.10.2012 16:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

_Hase_

Mitglied seit 10.11.2006
415 Beiträge (ø0,14/Tag)

@ strubbelchen und greeneyedmonster: Vielen Dank für die Info.

Dann weiß ich ja, wo ich morgen mal hinsause.

Klassisch weiß und rot, da finde ich bestimmt was HAR HAR HAR Na!

Liebe Grüße Hase
 
09.10.2012 17:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Limonata

Mitglied seit 23.10.2008
3.692 Beiträge (ø1,71/Tag)

P.S.

Karin Friedli hat's auch gemacht, gemeint habe ich aber den blog Die Seite "daskleineblaue.de".

Grüße
Limo
 
09.10.2012 17:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

Danke für den Tipp mit dem Schweden. Muß ich am WE unbedingt hin.
Habe heute drei von fünf Kleidersäcken bei Sozialkaufhaus abgegeben.
Jetz werde ich mit den Büchern weiter machen.

Gruß Tiffany
 
09.10.2012 22:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.153 Beiträge (ø5,61/Tag)

Man sagt ja, was man seit 1 Jahr nicht getragen hat wird man auch nicht mehr anziehen und soll es entsorgen. Komischerweise brauche ich es aber genau dann, nachdem es die Muellabfuhr abgeholt hat. Moensch, zu dieser Hose haetten jetzt die schwarzen Pumps gepasst, die ich letzte Woche rausgeschmissen habe.
 
10.10.2012 10:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fee44

Mitglied seit 10.09.2010
2.416 Beiträge (ø1,64/Tag)

Hi,

Pfeil nach rechts Jedenfalls stehe ich gerade total auf nix haben wollen - puristische Deko, freie Schränke. Wer hat es denn von euch geschafft so zu leben, sich so einzurichten? Pfeil nach links

Wozu braucht man noch Schränke, wenn nichts drinsteht???

Ich bin schon ein sehr ordentlicher Mensch, sammle nichts, etc. Trotzdem bin ich im Moment am aufräumen, weil demnächst wohl mal wieder ein Umzug ansteht und die Wohnung, die ich "im Visier" habe, hat nur wenig Stellmöglichkeiten (fast nur Schrägen) und wenig Stauraum. Ich führe eine Strichliste, wieviel ich schon "entsorgt" habe (verkauft, gespendet, verschenkt, etc.): Bislang 160+ Gegenstände! Bücher, Klamotten, CDs, alte Videos (aus den Zeiten, als ich noch Filme aus dem Fernsehen aufgenommen habe, um nicht kaufen zu müssen ...), Geschirr, usw. ... Unglaublich, was man alles so hat und nicht wirklich braucht ...

Fee
 
10.10.2012 10:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schwaben-Spatz

Mitglied seit 07.09.2005
4.377 Beiträge (ø1,33/Tag)

Hallo zusammen,
prima Thema, Rince - ich miste regelmässig aus, das Gefühl danach ist einfach immer wieder grandios Lächeln


Lieben Gruss - Schwaben-Spatz
Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007
 
10.10.2012 10:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dorale2202

Mitglied seit 18.02.2007
990 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo!

Ich kann vermelden, dass ich seit Anfang dieses Threads Küchenutensilien gelichtet und auch schon entsorgt habe, meine Kochzeitungen bis auf wenige einzelne Seiten in den Papiermüll und meine Babyzeitungen zum Verschenken angeboten habe *stolzbin*

Und heute ist mein Kleiderschrank dran - ich weiß, dass einiges dabei sein wird Lächeln

DANKE an Rince Na!

LG dorale2202
 
10.10.2012 10:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Moin! Lächeln

Schöööön, dass ich euch inspirieren konnte. Ich habe seit dem Thread auch schon wieder 6 Gläser, einen Stapel Zeitungen (zusätzlich zu den Gartenzeitungen), 2 Bücher und ein paar Socken entsorgt! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

@ Limonata - das habe ich auch mal eine ganze Zeit gemacht. Jeden Tag immer nur ein Teil bzw. mindestens ein Teil. Das kann für manchen einfacher sein als direkt ein ganzer Schrank oder so. Ich finde "ausmisten" ist nämlich ganz schön anstrengend - aber man fühlt sich eben super hinterher! Lächeln Den Blog schau ich mir aber auch noch an! Lächeln

@ Tiffany - das musst du aber anders sehen. Nicht DU hast das Teil plötzlich gebraucht sondern jemand anderes. DIR hat es nur unnötig Platz weggenommen jahrelang und warum willst du dich mit etwas belasten was ANDERE vielleicht mal irgendwann gebrauchen KÖNNTEN?!?! Na!

Der Schwede lässt mich kalt - bin immer noch mit meinen bunten Kugeln glücklich! Lächeln

@ Zeppi - ein Jahr wäre bei Klamotten zuwenig für mich. Gerade zeitloses kann ich immer wieder mal hervorholen. Bevor ich da was wegwerfe gebe ich mir schon 2-3 Jahre.

@ Fee - weil es einfach wirklich tolle Schränke gibt die ich dann sozusagen als Deko-Objekt oder sogar als Geldanlage sehen kann wenn es eine wertvolle Antiquität ist! Na!

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
10.10.2012 16:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fee44

Mitglied seit 10.09.2010
2.416 Beiträge (ø1,64/Tag)

Okay, ich habe mir auch mal einen Schrank gekauft, weil ich ihn haben wollte (war ein alter Schrank bzw. ein auf alt gemachter aus Indonesien), nicht weil ich mehr Stauraum brauchte ... Aber reingestellt habe ich dann trotzdem etwas ...

Fee
 
10.10.2012 17:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

-the-nose-

Mitglied seit 17.07.2012
440 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo.

Wir haben uns angewöhnt bei einem Neukauf mindestens etwas altes zu entsorgen, ansonsten würden wir in Sachen ertrinken Lachen

Das ist zwar nicht immer einfach, aber wir passen gegenseitig auf den anderen auf.

Nasengrüße.
 
10.10.2012 23:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.369 Beiträge (ø2,13/Tag)

@ Rince
genau das ist aber echt mein Problem.
Ich kaufe auch Dinge die ich ab und an mal brauche, auch mit dem Hintergedanken, in der Kita oder im Verein könnte man das gut gebrauchen na dann...
Genauso hebe ich auch Dinge auf, weil man ( oder irgendjemand) das mal brauchen könnte.
aber einen guten Schritt habe ich ja diese Woche gemacht.
Außerdem habe ich erkannt, dass es deswegen bei mir nie superdupergeschlecktaufgeräumt aussieht, weil ich einfach zu viel habe.
Ich habe gar keinen Platz alles aufzuräumen und wegzuräumen.
bisher habe ich das ja immer in den Keller geräumt, aber der ist jetzt echt ne Rumpelkammer die entsorgt werden muß.

Gestern habe ich zwei Kisten voll Bücher eingescannt. Jeweils bei Momox und bei Rebuy.
Da wo ich mehr bekomme, da kam es in die Kiste.
Gut eineinhalb Wäschekörbe voll Bücher und ich bekomme insgesammt über 60 Euro dafür.
Ist auch ein gutes Gefühl
Am WE oder nächste Woche fahre ich dann nochmal ins Sozialkaufhaus , drei Säcke Klamotten und einige Kisten vol Kruscht und Krempel hinbringen. Na ja und die Bücher die Momox oder rebuy nicht ankauft.
ach ja, die Andre Rieu CD von Schwiema nimmt Momox zwar an , aber nur für 0,00 Euro Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Die Internetseite muß ich mir auch mal anschauen. Jeden Tag ein Teil ist ein guter Ansatz.
In der Kita mußten wir gerade eine Inventarliste machen, dazu gehört auch ein großes Regal im Keller.
Komischerweise fiel mir da das wegwerfen gar nicht schwer. Weihnachtsschmuck , Ostereier, Puppen alles in ne große Kiste für den Sperrmüll

Laßt uns de Thread weiterführen bis mein Keller aufgeräumt ist. Ja? Bitte?

Tiffany
 
11.10.2012 14:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

greeneyedmonster

Mitglied seit 19.10.2004
5.579 Beiträge (ø1,54/Tag)

Hallo,

jetzt muss ich mich doch im Ausmist-Thread beteiligen weil ich im Büroschrank gerade entdeckt habe, dass da immer noch die Vokabel-Lern-CDs stehen, die unter Windows 95 laufen. Meint Ihr das nutzt noch jemand oder kann ich die CDs gleich in die Tonne werfen? Geld würde ich keines mehr dafür haben wollen aber wenn soe jemand geschenkt wollte?

Ansonsten bin ich ganz gut dabei und auch ein paar Kleidungsstücke finden bald neue Besitzer oder werden doch entsorgt. Spermüll Abholung werde ich noch für dieses Jahr organisieren.

Gruß vom greeneyedmonster
 
11.10.2012 16:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Patzi

Mitglied seit 19.10.2002
10.553 Beiträge (ø2,42/Tag)

Pfeil nach rechts Man sagt ja, was man seit 1 Jahr nicht getragen hat wird man auch nicht mehr anziehen und soll es entsorgen. Pfeil nach links

Für mich persönlich wäre dies totaler Quatsch. Gut, ich muss vorausschicken, dass ich, im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, kaum Klamotten habe, mein ca. 130cm breiter (!!) Kleiderschrank hat noch viel Fassungsvermögen, insbesondere, wenn man noch die Arbeitsklamotten wegrechnet. Aber: Wir hatten bis vor 2 Jahren 2 oder 3 milde Winter in Folge (mild insofern, dass ne normal dicke Jacke ausreichte), so dass ich ne Winterjacke natürlich nicht brauchte - aber dann kamen wieder zwei kalte Winter. Theoretisch hätte ich die Winterjacke ja wegkloppen müssen.... Na! ....hab sie ja fast 3 Jahre nicht getragen....
Genauso gewisse Hosen, die ich nur zu geschäftlichen Restaurantbesuchen anziehe - brauche ich auch nur, wenn es über uns Kolleginnen&Chefs hinausgeht. Alle 2-3 Jahre mal - werfe ich doch nicht weg. Das trifft bei mir allerallerhöchstens auf Dinge zu, die ich mal gekauft habe, weil ich gerade nen verwirrten Moment hatte und sie niemals anziehe....etwa alle 5-6 Jahre, wenn überhaupt. Bei mir müssen Klamotten funktionsmäßig sein und auch davon -bis auf Unterwäsche natürlich- reicht 2-3fache Ausführung bzw. nur in einfacher Ausführung.

Also, bei Klamotten und Schuhen bin ich wirklich puristisch. Krieg ja schon Beklemmungen, wenn ich mehr als 6-7 Paar Schuhe habe.... Welt zusammengebrochen ich mag das nicht!


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Liebe Grüße von Patzi nix 1987486596
 
11.10.2012 20:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Tiffany - klar - können wir natürlich machen. Allerdings hab ich bis Ende der Woche nix mehr auszumisten! Na!

Monster - wirf weg ... Na!

Grüßchen
Rince
nix 976569318
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de