Jetzt eben im ZDF, Doku über Bier

06.06.2012 23:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hei,

habe gerade mit grosser Genugtuung die Dokumentatation "Hopfen und Malz verloren" auf ZDF gesehen.

Dabei ging es Kern darum, dass das Gros der deutschen Biere immer ähnlicher werden und keinen Charakter hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern geht die Zahl der kleineren Brauereien in Deutschland immer weiter zurück, und qualitativ hochwertige Biere bekommta man in den allermeisten Supermärkten so gut wie gar nicht zukaufen, während die bekannten Marken bei Blindverkostungen quasi nicht mehr zu unterscheiden sind.

Auch ging es darum, dass das Reinheitsgebot heute eigentlich nur noch eine Farce ist, da neben unnatürlichen Zutaten wie Hopfenextrakt auch verschiedene Chemikalien zugelassen sind.

Daneben wurden auch Bilder von der letzten Bierweltmeisterschaft gezeigt, bei der deutsche Brauereien nur in Nischen Erfolg hatten, wie zum Beispiel beim Eisbock oder Weizendoppelbock, was der durchschnittliche Bierkunde nicht mal vom Namen her kennt. Die meisten Preise gehen seit Jahren nach Übersee, besonders USA.

Dort hat schon seit den 80er Jahren der umgekehrte Prozess stattgefunden, dass nämlich neben den drei Braugiganten Miller, Anheuser-Busch und Coors, die ebenfalls komplett gleich schmeckende Massenware herstellen, Unmengen von kleineren Brauereien entstanden sind, die qualitativ äusserst hochwertiges Bier herstellen.

Wie sieht das bei den Chefkoch Usern aus? Ist den meisten überhaupt bekannt, dass Warstiener, Krombacher und Co fast identische Biere von der Stange sind, deren Qualität weit unter dem Durchschnitt liegt?
 
06.06.2012 23:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bender

Mitglied seit 17.01.2002
16.150 Beiträge (ø3,49/Tag)

Da bin ich ja froh, dass ich am liebsten Altbier trinke. Die "Kleinbrauereien" wie Uerige und Füchschen werden so schnell nicht pleite gehen oder ihre Rezeptur ändern.
 
06.06.2012 23:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JD20140708

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø6,98/Tag)

Bitburger hast du in deiner Aufzählung vergessen!


Und ich stimme dir absolut zu!!!


Allerdings - es gibt auch einen, wenn auch noch im Wachstum befindlichen Trend in die andere Richtung.

Es gibt immer mehr kleine, sehr regional begrenzte Brauereien, die sehr erfolgreich sind.

Von den größeren nenne ich mal Fiege aus Bochum und Stauder aus Essen, aber dazu kommen immer mehr "kleine gallische Dörfer", die es partout nicht ertragen können, dass die deutsche Bierkultur den "Bach runter geht".


Ein sehr erfolgreiches Beispiel ist da die Dortmunder Bergmann Brauerei......


Aber - ganz ehrlich, auch vor der niederländischen Bierkultur, hier sei die Hertog Jan Brauerei aus Arcen stellvertretend genannt, sowie den vielen genialen belgischen Bieren und deren Braumeistern kann man nur den Hut ziehen Na!



Glück Auf


Bernd


Trinkt mehr Bier, wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft
 
06.06.2012 23:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

greeneyedmonster

Mitglied seit 19.10.2004
5.579 Beiträge (ø1,54/Tag)

Hallo Syldron,

Pfeil nach rechts Warstiener, Krombacher und Co Pfeil nach links kommen mir nicht ins Haus. Ob die von Dir genannten gleich schmecken, kann ich nicht mal beurteilen ... Ich trinke eh nicht oft Bier aber wenn, dann ein lokales. Na gut, manchmal auch mehr als eins.

Ich trinke hier Astra, Duckstein, eventuell mal Störtebeker (Wobei ich das auf Amrum kennengelernt habe und damit verbinde ich es jetzt. In Hamburg ist es für mich nicht beheimatet). Oder wenn ich im Süden bin ein schönes Meckatzer Weizen. Ich weiß ehrlich gesagt keinen Grund, warum ich ein "großes", überregionales Bier trinken sollte solange es noch Regionalbiere gibt, die nicht ewig weit transportiert werden und die auch noch gut schmecken.

Gruß vom greeneyedmonster
 
06.06.2012 23:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Waldwichtel

Mitglied seit 12.04.2004
9.142 Beiträge (ø2,4/Tag)

Pfeil nach rechts während die bekannten Marken bei Blindverkostungen quasi nicht mehr zu unterscheiden sind Pfeil nach links

Bei Blindverkostungen, die vor einigen Jahren noch zum regelmässigen Arbeitsablauf jeder Brauerei gehörten, haben schon vor 20 Jahren weder die Brauer noch die Firmeninhaber ihr eigenes Bier definitiv anzeigen können. Das ist insofern keine Neuerung. Auch das in der Sendung genannte Farbbier war schon vor ca. 12 Jahren nicht gerade gängige, aber doch alternative Praxis.

Wie der Moderator schon sagte, einmal brauen, mehrfach Gewinn erzielen.

LG WW
 
06.06.2012 23:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

weazl

Mitglied seit 11.06.2008
2.478 Beiträge (ø1,08/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen beim Füchschen werden bei mir keine guten Erinnerungen geweckt. Jahrelange Studentenpartys in D dorf und es gab immer nur Alt traurig Gut das ich immer fahren musste Na!
Gruß, Nico
 
06.06.2012 23:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Stimmt, Bitburger ist auch so'n Zeugs.

Viele Biersorten sind in Deutschland total unbekannt, wer kennt zum Beispiel ein India Pale Ale? Die allermeisten wissen überhaupt nicht, was Hopfenaroma wirklich bedeutet.

Der genannte Gegentrend mit Kleinbrauereien findet in Deutschland verglichen mit anderen Ländern aber nur sehr zaghaft statt. Wenn ich mir die Kultur mit Kleinbrauern allein in Skandinavien dazu im Vergleich ansehen, da liegen Welten dazwischen.
 
06.06.2012 23:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,19/Tag)

Halo,

stimme absolut zu. Kleinere Brauereien haben noch das gewisse Etwas.... Maxlrain, Mittenwalder, Unterbaar... Diese Brauereien ragen heraus... Leider koennen wir uns diese Biere nur schicken lassen, hier werden sie nicht vertrieben... Grosshandel ist mehr bemueht, die "grossen Namen" zu vermarkten.

Aber auch kleine ortsansaessige Brauereien machen exzellentes Bier - wie z.B. hier in Pittsburgh, PA, die Penn Brewery....

LG,

Susan
 
06.06.2012 23:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

greeneyedmonster

Mitglied seit 19.10.2004
5.579 Beiträge (ø1,54/Tag)

Naja, ist es wirklich so schlimm? Kann mich gut erinnern an die fränkische Schweiz, da gab es in jedem Dorf mindestens eine kleine Brauerei.
 
06.06.2012 23:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Waldwichtel

Mitglied seit 12.04.2004
9.142 Beiträge (ø2,4/Tag)

Ja, leider haben viele Braustätten das Handtuch geschmissen. Die Branche war aber auch zunehmend vergleichbar mit der "Ledernackenausbildung".

Um da zu bestehen, musste man schon sehr hartgesotten sein. GRRRRRR
 
06.06.2012 23:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JD20140708

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø6,98/Tag)

Tja - @greeneyedmonster - das entscheidende Wort ist "gab".......

Bei uns im "Pott" war das früher auch mal so.

Lang ist´s her Welt zusammengebrochen
 
06.06.2012 23:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Pfeil nach rechts Kann mich gut erinnern an die fränkische Schweiz, da gab es in jedem Dorf mindestens eine kleine Brauerei. Pfeil nach links

Ja, das ist auch der Mittelpunkt deutscher Bierkultur. Aber genau hier ist es auch, wo die Umsätze am stärksten wegbrechen. Hab da neulich einen Artikel drüber gelesen, dass genau diese Brauereien es heute besonders schwer haben.
 
07.06.2012 00:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

s14

Mitglied seit 28.06.2005
3.459 Beiträge (ø1,03/Tag)

Gott sei dank bin ich auf diesen Industriellen Rotz nicht angewiesen...

War wirklich nicht schön was es da zu sehen und zu hören gab.




LG aus der fränkischen Schweiz Na!



Diese wirre Groß- und Kleinschreibung ist ausschließlich auf die autocorrect-Funktion meines mobilen Endgeräts zurückzuführen!
 
07.06.2012 01:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

toskana99

Mitglied seit 18.08.2011
2.750 Beiträge (ø2,44/Tag)

Nun ja,

nachdem im Osten die Brauereien aufgekauft und eingestampft wurden....

bleibe ich bei Radeberger, Wernersgrüner und Hasseröder.

Daß diese bei den westdeutschen Großbrauereien gelandet sind,
muß die Treuhand verantworten und nicht ich!

Bitte keinen langen Deklamationen.
Von Wernesgrüner kenne ich die elendsGeschichte nur allzugut - leider.
 
07.06.2012 02:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Pfeil nach rechts Radeberger, Wernersgrüner und Hasseröder. Pfeil nach links

nicht lang, sondern nur kurz: alles eine sosse, ohne charakter, ohne geschmack. auch nicht besser oder schlechter als die schon genannten pendants aus dem westen der republik.

Pfeil nach rechts Gott sei dank bin ich auf diesen Industriellen Rotz nicht angewiesen... Pfeil nach links

ich auch nicht. ich braue mein eigenes bier, dann wird es so, wie ich es will und wie es mir schmeckt (im idealfall zumindest).
 
07.06.2012 07:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Topfquäler

Mitglied seit 30.12.2006
369 Beiträge (ø0,13/Tag)

das erinnert mich daran, endlich mal wieder nach weinheim zu fahren, um mir nen kasten "woinemer plob" zu holen, solange ich noch urlaub habe und einen über den durst trinken kann Lachen
 
07.06.2012 07:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Miez23

Mitglied seit 18.11.2008
1.327 Beiträge (ø0,62/Tag)

Moin!

Habe die Doku auch gesehen.

Wir haben uns dabei gefragt was denn "unser" regionales Bier ist - außer Astra (was wir eigentlich immer trinken).
Weiß jemand Antwort?

Ich werde jedenfalls heut abend erstmal recherchieren, denn ich würde sehr gerne mal ein richtig gutes Bier trinken!

LG, Miez

PS: Wir waren ja erst über Pfingsten in Jever (und wollten da ne BRauereiführung machen, hatten aber zu am Feiertag) und da aber schon erfahren, dass Jever zur Radeberger gehört und die wiederum zu Dr. Oetker.
 
07.06.2012 08:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Topfquäler

Mitglied seit 30.12.2006
369 Beiträge (ø0,13/Tag)

wir haben hier in altrip ne hausbrauerei "zum weissen häusel". die haben mal den weltrekord zum stärksten bier der welt versucht. dort bekommst du das doppelbock in schnapsgläsern ausgeschenkt! Lachen
 
07.06.2012 16:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mamigross

Mitglied seit 03.06.2007
1.446 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo
Wo sind den hier die bayrischen Biertrinker?
Nur greeneyedmonster trinkt Meckazer Weizen.
Es ist das beste Bier im Algäu.
In Langenargen am Bodensee
gibt es Max&Moritz ,die brauen auch selber und nur für den Hausgebrauch.

l.g.
mamigross
 
07.06.2012 16:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,19/Tag)

Hier, mamigross,

wir trinken Maxlrainer, Unterbaar, Mittenwalder... lassen uns das immer schicken....

LG, Susan
 
07.06.2012 16:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wüstensohn

Mitglied seit 29.06.2005
11.501 Beiträge (ø3,41/Tag)

Moin,

Miez, in HH wird Ratsherren wieder gebraut, in der Schanze. Und es gibt Gröninger. Falls Du mal im Klippkroop in Altona bist: Da gibt es sehr süffiges Bier aus der kleinen Ricklinger Landbrauerei (in der Nähe von Neumünster) - sehr süffig Ey man, bin ich blau! Astra-Alternativen gibt es also, zumal die Knolle ja noch nicht mal mehr aus HH kommt.

LG
Wüstens Lala hn vom Planeten Erde, Sonnensystem, Milchstraße, äußerer Spiralarm

---
Eiserne Regel im CK: Diskutiere nie mit Idioten. Sie holen Dich auf ihr Niveau herab und schlagen Dich mit Erfahrung.
 
07.06.2012 18:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

K_089

Mitglied seit 01.05.2009
1.255 Beiträge (ø0,64/Tag)

ZDF Doku Bier 3335500362



Hallo,

ich habe die Doku auch gesehen ... und mich hats nicht gewundert .... Sicher nicht!
Ich bleibe bei meinem geliebten Augustiner Hell .... das beste Bier, welches ich je getrunken habe.


Lieben Gruß von Katja
mit Mucki & Monti
Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten. Daniel Defoe

ZDF Doku Bier 1421778000
 
07.06.2012 18:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marie38

Mitglied seit 13.11.2005
11.099 Beiträge (ø3,43/Tag)

Hi,

ich tue, was ich für meine mittelfränkische Heimat tun kann und trinke seit ca. 5 Jahren sehr gern unser Bier.
Brauerei Simon, Brauerei Wiethaler, Brauerei Dreykorn, Wolfshöher
Leider habe ich davon auch zugenommen!
Mennno!

Lg, Marie
 
07.06.2012 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Whiteangel76

Mitglied seit 02.12.2004
2.941 Beiträge (ø0,82/Tag)

wir bleiben unserem Weissbier treu
 
07.06.2012 20:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Pfeil nach rechts Leider habe ich davon auch zugenommen! Pfeil nach links

tja, für die rettung unserer bierkultur müssen eben opfer gebracht werden. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


das hier im thema genannte stärkste bier der welt ist übrigens ein eisbock, kein doppelbock. dieses bier wird auf unter -20 grad uter ruehren heruntergekühlt, die sich dabei bildenden eiskristalle werden mechanisch herausgefiltert. sein ein paar jahren liefern sich eine deutsche und eine schottische brauerei einen wettkampf um das stärkste bier der welt. derzeit führen die deutschen mit unglaublichen 56% BOOOIINNNGG.... . ein erfrischender sommerdrink ist das jedenfalls nicht mehr.
 
07.06.2012 20:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Pfeil nach rechts in HH wird Ratsherren wieder gebraut, in der Schanze. Und es gibt Gröninger. Falls Du mal im Klippkroop in Altona bist: Da gibt es sehr süffiges Bier aus der kleinen Ricklinger Landbrauerei (in der Nähe von Neumünster) - sehr süffig Ey man, bin ich blau! Astra-Alternativen gibt es also, zumal die Knolle ja noch nicht mal mehr aus HH kommt. Pfeil nach links

gröninger ok, das ist kein industriebier. astra, holsten und ratsherrn dagegen schon. also auch nicht unbedingt das, was mit den regionalen bieren gemeint ist, denn nichts davon hat eine herausragende qualität. ok, ratsherrn vielleicht, aber eher negativ herausragend...
 
07.06.2012 20:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,19/Tag)

syldron, es hat sogar 57,5 %.... davon hat Schorsch schon seit Jahren gesprochen, diese Bier einmal herzustellen, Seit Oktober 2011 ist es nun da. Er meint aber auch, dass nun wohl nichts mehr ginge....

Seine Flaschen sind aber auch sehenswert...

Seit Jahren versuchen wir hier, seine Produkte in den USA auf den Markt zu bringen, die Grosshaendler zieren sich, unfasslich.... In Canada hat es jemand begriffen.....

LG, Susan
 
07.06.2012 20:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wüstensohn

Mitglied seit 29.06.2005
11.501 Beiträge (ø3,41/Tag)

Syldron, geh' mal auf ratsherrn.de, dann siehst Du, dass Du mit dem Industriebier daneben liegst.

LG
Wüstens Lala hn vom Planeten Erde, Sonnensystem, Milchstraße, äußerer Spiralarm

---
Eiserne Regel im CK: Diskutiere nie mit Idioten. Sie holen Dich auf ihr Niveau herab und schlagen Dich mit Erfahrung.
 
07.06.2012 22:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Pfeil nach rechts geh' mal auf ratsherrn.de, dann siehst Du, dass Du mit dem Industriebier daneben liegst. Pfeil nach links

ok, danke für den hinweis. da hat sich in den letzten jahren ja offenbar einiges getan. ich muss dazu sagen, dass ich ratsherrn das letzte mal vor weit über 10 jahren getrunken hab, bevor ich ins ausland gezogen bin. da wars noch ein ganz übles zeug.

wenn ich das nächste mal nach hamburg komme, werd ich es bestimmt probieren!
 
07.06.2012 23:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

Pfeil nach rechts syldron, es hat sogar 57,5 %.... davon hat Schorsch schon seit Jahren gesprochen, diese Bier einmal herzustellen, Seit Oktober 2011 ist es nun da. Er meint aber auch, dass nun wohl nichts mehr ginge.... Pfeil nach links

ich hab ihn vor ein paar wochen im fernsehen gesehen, da war noch von 56% die rede. ich hab es ehrlich gesagt noch nie probiert, ebensowenig wie die pendants der schotten. ist auch eine preisfrage, eisbock ist ziemlich heftig teuer.

ich kenne aber viele der gewöhnlicheren sachen von der schottischen brauerei brew dog, die machen auf jeden fall sehr gutes bier, das aber auch seinen preis hat.

eisbock wollte ich auch mal sebst herstellen, ist allerdings offiziell hier in norwegen dem schnapsdestillieren gleichgestellt
 
07.06.2012 23:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

syldron

Mitglied seit 26.10.2009
972 Beiträge (ø0,54/Tag)

gerade nochmal genau auf ratsherrn.de geschaut, das liest sich ja extrem vielversprechend! also hamburger, wenn ich ihr wäre, dann würd ich das sofort probieren und bei wohlgefallen regelmässig kaufen!
 
07.06.2012 23:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wüstensohn

Mitglied seit 29.06.2005
11.501 Beiträge (ø3,41/Tag)

Da ich am WE eine Feier habe, steht es für morgen auf meiner Einkaufliste Na! Es ist hier ziemlich flächendeckend zu bekommen.

LG
Wüstens Lala hn vom Planeten Erde, Sonnensystem, Milchstraße, äußerer Spiralarm

---
Eiserne Regel im CK: Diskutiere nie mit Idioten. Sie holen Dich auf ihr Niveau herab und schlagen Dich mit Erfahrung.
 
08.06.2012 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Miez23

Mitglied seit 18.11.2008
1.327 Beiträge (ø0,62/Tag)

Danke Wüstensohn! Na, dann werden wir heute doch mal Ratsherren für den heutigen Fussballabend kaufen Na!

Gröniger kenn ich garnicht! Wird auch probiert! (Aber ich bin ja auch nich jung und muss nicht alles kennen Na!)

Vielen Dank! Ich werde berichten wie's geschmeckt hat!

LG, Miez
 
08.06.2012 10:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wüstensohn

Mitglied seit 29.06.2005
11.501 Beiträge (ø3,41/Tag)

Miez, Gröninger läßt sich auch gut im Brauhaus an der Ost-West-Straße probieren. Sehr urig und an heißen Sommertagen (so es die denn in HH mal gibt) schön kühl. Bin da mal fürchterlich nach 'ner Stadtführung mit Studenten versackt ... *ups ... *rotwerd*

LG
Wüstens Lala hn vom Planeten Erde, Sonnensystem, Milchstraße, äußerer Spiralarm

---
Eiserne Regel im CK: Diskutiere nie mit Idioten. Sie holen Dich auf ihr Niveau herab und schlagen Dich mit Erfahrung.
 
10.06.2012 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

greeneyedmonster

Mitglied seit 19.10.2004
5.579 Beiträge (ø1,54/Tag)

Ui, Gröninger ist auch lecker. Stümmt.
 
11.06.2012 14:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
8.782 Beiträge (ø3,56/Tag)

Hallo,


das beste Bier was ich kenne ist "König Ludwig Dunkel".

Aber viele der von euch genannten Sorten kenne ich garnichtund so ist das kein Maßstab und wie bei allem ist ja auch das Geschmacksache.

Hab den Thread zwar nur grob überflogen aber zumindest dabei ist mir der Name garnicht aufgefallen deswegen wollte ich ihn nicht unerwähnt lassen.

Wer es nicht kennt, kann es ja mal kosten - es hat nichts mit den üblichen Dunkelbieren (die ich kenne) gemein und dürfte somit so manchen überraschen.

Da es aus Bayern kommt, habe ich im Interesse kommender Biertrinkergenerationen die große Hoffnung, dass man es traditionsgemäß weiterhin nach deutschem Reinheitsgebot braut und brauen wird.



LG - Blue
 
11.06.2012 22:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wüstensohn

Mitglied seit 29.06.2005
11.501 Beiträge (ø3,41/Tag)

Wir haben inzwischen Ratsherrn probiert. Dem Besuch, der die Gnade der späten Geburt hat, und mir, die ich nur selten Bier trinke, schmeckte es. Dem werten Herrn Gemahl, der es noch von früher kennt, nicht: "Is' die gleiche Plörre wie damals!" Komischerweise vernichtet er aber die letzten Flaschen, obwohl Alternativen da wären Lala Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Für HHer könnte das Bergedorfer Bier (nicht zu verwechseln mit Bergedorf Beer) interessant sein: www.bergedorfer-zeitung.de/bergedorf/article142792/Jetzt_gibt_s_das_Bier_mit_dem_Bergedorf_Wappen.html

Für Münchner sind die hier interessant: www.bierlaboratorium.de Das Bier ist lecker und kommt im Sommer wieder mit in den Norden.

LG
Wüstens Lala hn vom Planeten Erde, Sonnensystem, Milchstraße, äußerer Spiralarm

---
Eiserne Regel im CK: Diskutiere nie mit Idioten. Sie holen Dich auf ihr Niveau herab und schlagen Dich mit Erfahrung.
 
12.06.2012 10:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Miez23

Mitglied seit 18.11.2008
1.327 Beiträge (ø0,62/Tag)

Moin moin!

Wir haben inszwischen auch Ratsherren getrunken und uns schmeckt es! Waren beim Rewe tatsächlich die letzen Flaschen, die wir da ergattern konnten, gaaaaanz hintem im Regal und wären nächsten Monat abgelaufen. na dann...

Als nächstes testen wir Gröninger. Hab das aber noch nicht im Laden gesehen. Muss ich nochmal suchen.

LG, Miez
 
12.06.2012 12:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

greeneyedmonster

Mitglied seit 19.10.2004
5.579 Beiträge (ø1,54/Tag)

Gröninger trinkt sich am besten im Gröninger Na!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de