Discounter Aldi will in Filialen Brötchen backen

20.01.2004 08:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneAnna

Mitglied seit 17.01.2002
927 Beiträge (ø0,2/Tag)

Guten morgen,

diese Nachricht fand ich heute morgen in der Tageszeitung.
Der führende Discounter Aldi testet nach dem Bericht eines Branchenblattes das Brötchenbacken in seinen Filialen. Die Kette Aldi Süd fahre den Praxistest zum Ladenbacken in Wiesbaden, berichtet die Zeitung Lebensmittel-Praxis. Die Teiglinge kämen von Europas größtem Backkonzern Kamps. Nach einem früheren Bericht der Lebensmittel-Zeitung ist die Rewe-Tochter Penny Vorreiter unter den Discountern bei frischen Brötchen. So könne man sich von der Konkurrenz abheben.


Was haltet ihr von der Idee, dass Aldi jetzt auch noch unter die Brötchenbäcker geht.

LG

Susanne
 
20.01.2004 08:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

misskuko

Mitglied seit 21.07.2003
866 Beiträge (ø0,21/Tag)

Warum nicht? Bei Penny funktioniert das auch ganz gut. Vor allem die Sonnenblumenkern-Brötchen schmecken da sehr gut!

gruß,
Frauke
 
20.01.2004 08:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JackPot

Mitglied seit 19.03.2003
7.869 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hi!

Das gibts immer mehr in den Supermärkten, warum nicht auch bei Aldi? Denn wenn man sich die Bäckereien so anschaut, die backen ja meistens auch nur Rohlinge auf.

LG
Jacky
 
20.01.2004 08:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ursel3

Mitglied seit 07.06.2002
1.012 Beiträge (ø0,22/Tag)

Bei uns werden tatsächlich schon Brötchen gebacken.
Normale Schnittbrötchen, Körnerbrötchen und Baguette-Brote.
Die nomalen Brötchen hauen mich nicht so vom Hocker, die Körnerbrötchen habe ich noch nicht probiert, aber um die Baguette mußte ich an Weihnachten richtig kämpfen. Sie kosten nur 49 Cent und sind nicht anders als woanders auch.

Gruß
Ursel
 
20.01.2004 09:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

HeikeA

Mitglied seit 06.10.2003
4.474 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hi Susanne

in Suedafrika haben alle Supermaerkte, gross oder klein eine Baeckerei. Ohne koennten sie gar nicht ueberleben, da die Kundschaft frisches Brot und Broetchen (7 Tage die Woche) erwartet. Je nachdem wie gross sie sind, gibt es dann ein groesseres Sortiment, Kuchen, Kaffeestueckchen, Pies (Steak & Kidney, Chicken, Mince etc), Muffins, Plaetzchen usw. Ist aber nichts mit Rohlingen, sondern alles wird dort gemischt und gebacken.

Vom Kuchen bin ich meistens nicht so begeistert, es sei denn es ist Milk Tart (habe das Rezept gestern gerade eingegeben), Pecan Nut Pie oder Apple Pie, die sind immer gut!

LG

Heike
 
20.01.2004 09:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ampel

Mitglied seit 09.05.2003
6.545 Beiträge (ø1,55/Tag)

Also ich finde die Idee ganz gut.

Wie schon gesagt bei Penny klappt das ganz gut.

LG ampel
 
20.01.2004 09:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

garlic

Mitglied seit 17.01.2002
3.684 Beiträge (ø0,78/Tag)

hm,
mir ist das eigentlich egal.
ich kaufe die brötchen immer bei meinem bäcker gegenüber.
lg von garlic Lachen
 
20.01.2004 09:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dshamilija

Mitglied seit 15.12.2003
621 Beiträge (ø0,16/Tag)

Welcher Aldi macht das in Wiesbaden???


Ist aber eh egal, entweder selbstgebacken oder vom Bäcker um die Ecke!
Könnt Ihr euch wirklich vorstellen in aller Früh mal schnell zu ALdi für die Semmeln??
Ich nicht!

LG
Dshamilija
 
20.01.2004 09:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

g.schwarz

Mitglied seit 17.01.2002
162 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich kaufe meine Brötchen/ Brot grundsätzlich beim Bäcker.
1. Er ist vom Feinschmecker \"gelobt\" worden. Lächeln
2. Ich unterstütze den Einzelhandel *klopf auf die Schulter*
3. Ich liebe es, die guten und schön arrangierten Backwaren anzuschaun.
4. und der Duft.................mmmmmmmmh
5.......


LG
Gisa
 
20.01.2004 10:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

channie

Mitglied seit 21.12.2003
19.916 Beiträge (ø4,99/Tag)

Hallo Susanne,

das gibts ja mittlerweile wirklich schon in vielen Supermärkten. Und teilweise schmecken die sogar richtig gut und sind vom Preis her richtig günstig!

Und bei Aldi gibts ja eh schon fast alles, also warum nicht auch Brötchen. Mich wundert gar nichts mehr. na dann...



Liebe Grüße
channie
 
20.01.2004 10:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø3,43/Tag)

@Gisa - wenn es bei uns auch noch einen richtig schönen Bäcker gebe, mit leckerem Brot- und Kuchenwerk....aber nur noch diese unsäglichen Ketten! Da ist es wurscht, wo Du Dir die Brötchen kaufst!!! Und dann gehe ich auch gern zu Penny, denn hier sind sie wirklich frisch und knusprig!!!

Grüsschen

scharly
 
20.01.2004 10:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Alexandradiezweite

Mitglied seit 28.09.2003
2.282 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallöchen,

also mir ist das eigenltich auch schnurz! Wenn ich gerade bei Aldi einkaufe und es gibt die Brötchen und ich wollte eh welche kaufen, dann werde ich welche mitnehmen.
Ansonsten versuche ich eigentlich immer private Bäckereien bzwätMetzgereien zu finden.Ich bin der Meinung man sollte viel mehr diese Unternehmen unterstützen. Auch wenn sie manchmal etwas teurer sind. Die Qualität ist ja meist auch besser!

Alexandra
 
20.01.2004 11:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UschiG

Mitglied seit 29.10.2001
41.996 Beiträge (ø8,8/Tag)

Das waren noch Zeiten...wenn man zum Bäcker an die Ecke gehen konnte und es duftete nach frisch gebackenem Brot, leckeren Brötchen und frisch gebackenem Kuchen.
Jetzt findet man den Bäcker nur noch in der City. Meist große Ketten.
Man kann nichts dagegen tun. Es gibt schon keine Möglichkeit mehr den Einzelhandel, die kleineren persönlichen Geschäfte, zu unterstützen.

Mir tut es leid !

Liebe Grüße Uschi, die sich ihre Brötchen und Brot jetzt selber backt !! *zwinker*
 
20.01.2004 11:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hirlitschka

Mitglied seit 28.08.2003
4.434 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo zusammen,

ich habe nichts dagegen, wenn es auch bei Aldi frische Brötchen gibt. Mein Brot hole ich gerne bei Penny, da es da über den Tag verteilt immer \"frisches\" Brot gibt. Außerdem ist es inzwischen schon fast unerschwinglich geworden beim Bäcker einzukaufen. Sollte ich doch mal am Samstag zum Bäcker gehen, zahle ich allein für die Brötchen und Brezen zum Frühstück zwischen 3 und 4 Euro, dazu kommt dann noch das Brot, z.B. Sonnenblumen-Vollkorn 500g für 3 Euro. Also mehrmals in der Woche können wir uns das nicht leisten. Von daher begrüße ich es schon, wenn ich im Discounter frische Brötchen und Brot zu einem vernünftigen Preis einkaufen kann, das Brot bei Penny kostet für das Kilo zwischen 0,99 und 1,29 Euro - also ein Wahnsinnsunterschied.
Ich sehe natürlich schon das Problem, dass man den Einzelhandel unterstützen soll, aber bitte nicht auf meine Kosten - denn die Preise steigen, nur mein Gehalt nicht.

LG Sabine Lachen
 
20.01.2004 11:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

crazylady

Mitglied seit 08.12.2001
3.834 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hallo,

meiner Meinung nach sollten Aldi erstmal das bezahlen mit Karte einführen und dann können sie von mir aus auch Brötchen verkaufen.

LG
Crazylady
*dieihreBrötchenimmerbeimBäckerumdieEckekauft*
 
20.01.2004 11:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jerry123

Mitglied seit 28.04.2003
4.874 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo,
mir ist es zwar relativ egal, da ich meine Brötchen genau wie mein Brot meist selber backe und insofern meinen Bäcker selten sehe *zwinker*, aber vorziehen würde ich doch den Bäcker um die Ecke (obwohl meiner sooo um die Ecke nun auch nicht ist).

LG
Jerry
 
20.01.2004 12:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

copo

Mitglied seit 04.10.2002
1.089 Beiträge (ø0,25/Tag)

warum nicht ..........
penny bezieht seine waren auch von kamps und sind um 1€ billiger
LG copo
 
20.01.2004 12:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kyri

Mitglied seit 07.04.2002
31.635 Beiträge (ø6,86/Tag)

Bei uns gibt es mehrere Bäckerketten, die an die Supermärkte liefern. Das Backen im Geschäft ist schon lange verbreitet. Und die \"richtigen\" Bäcker sind leider in Sachen Brötchen auch nciht so toll. (Und einige sind in Wirklichkeit längst auch Bestandteil einer Kette). Von daher, also wenn Aldi sich hier den richtigen Lieferanten aussucht. .....

Die Fertigbrötchen von denen nehm ich ja auch öfter.
 
20.01.2004 13:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

midgard2kopf

Mitglied seit 29.11.2002
9.232 Beiträge (ø2,11/Tag)

Der einzige Grund beim Bäcker zu kaufen ist das Wissen, daß er seinen Semmelteig selber ansetzt.

Ansonsten sind alle Semmeln gleich gut/schlecht: Überall sind Backhilfsmittel drin. Daher ist es wurscht, wo ihr die Semmeln kauft. Ich kauf sie da, wo sie am billigsten sind und das sind momentan die tiefgefrorenen von der Bäckerkette mit den tiefgefrorenen Torten, die dann schlecht sind. Aber die Semmeln sind echt gut und kosten 10 St. 69 Cent.

Da sind nur 18% mehr als vor dem Teuro GRRRRRR


LG m2k
 
20.01.2004 14:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanilla

Mitglied seit 11.03.2001
1.593 Beiträge (ø0,32/Tag)

\"Es ist beinahe unanständig, für gutes Essen gutes Geld auszugeben - anders als etwa für Autos oder Designerkleidung\", sagt Marita Odia, stellvertretende Vorsitzende von Slow Food, einem Verein, der sich für Vielfalt und Erhalt regionaler Lebensmittel einsetzt. Ihre Erklärung: \"Inzwischen fehlt bei vielen Menschen das Verständnis dafür, dass Lebensmittel mehr Werte haben als den, möglichst billige Sattmacher zu sein.\" Slow Food führt seit kurzem sogar eine Liste der bedrohten Nahrungsmittel, deren Originalrezepte verloren gehen könnten, weil nur wenige sie noch kaufen oder herstellen. Auf der Liste stehen unter anderem die halb gefrorene niederrheinische Grillaschtorte und das echte westfälische Pumpernickel.

Wenn das so weiter geht, essen wir in ein paar Jahren (dauert das noch so lange?) alle die gleiche Einheitspampe - genau die, die uns der führende Discounter oder dessen monopolistischer Lieferant vorschreibt. Alle anderen sind ausgestorben. Und heult dann bloss nicht rum .... GRRRRRR

Gegen eventuelle Allergien oder Krankheiten auf Grund der vielen Zusatzstoffe können wir dann per verbrauchender Embryonenforschung hergestellte Medikamente nehmen... (ich weiß, passt hier nicht her, fiel mir gerade so ein ... GRRRRRR )

Ich gehe zum Bäcker und zwar zu dem, der eigene Brote/Brötchen ohne Fertigmischungen und Teiglinge macht! Basta! Und kommt mir nicht mit dem Kostenargument: 55% aller Deutschen sind sowieso zu dick, essen also zu VIEL!

Traurige Grüße
Vanilla
PS: Und Bäcker, die dieses Fertigzeug verarbeiten, sollten aus der Handwerkerzunft ausgeschlossen werden.
 
20.01.2004 18:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mane

Mitglied seit 19.01.2002
3.671 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo,


...irgendwann las ich mal das die Pennys Teiglinge in Polen hergestellt werden,läßt Kamps in Polen herstellen?Weiß das jemand zufällig?

Vanilla,du hast es gut so einen Bäcker in der Nähe zu haben.Ich wohne in einem 4ooo Seelen Dorf,da gibt es 3 Bäcker(keiner Kette angehörend,lange ansäßig).....und alle 3 backen mit Fertigmischungen Welt zusammengebrochen ......da fällt mir dann kein Grund ein,sie dort teuer zu kaufen.....


lg Mane *zwinker*
 
20.01.2004 18:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lillymv

Mitglied seit 23.07.2003
874 Beiträge (ø0,21/Tag)

also, mit gefällt die Idee. Finde es bei Penny auch schön, dass dort gebacken wird und es beim Einkaufen dann so herrlich duftet. Früher hab ich da immer Brot gekauft. War immer lecker. Da ich aber zu Weihnachten einen BBA geschenkt bekommen habe, backe ich damit nun mein Brot selbst...

lilly
 
20.01.2004 19:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mariechen_k

Mitglied seit 09.03.2002
2.985 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hi,
ich finde diese Idee unmöglich!!!
Klar isses billig, aber wisst ihr, was ihr da esst????
Hier sind so viele darauf bedacht ohne Tüte zu kochen, aber in diesen brötchen sind genausoviele konservierungsstoffe.
Teiglinge, die ungebacken und ungekühlt eine Woche und länger gelagert werden...
Und dass dadurch ein haufen Arbeitsplätze verloren geht ist ja auch nicht von der Hand zu weisen.

Boykottiert nach Möglichkeit diese TK-Bäckereien und Back-Fabriken!!!!

LG mariechen ...
P.S. Stimme Vanilla voll und ganz zu!!!!
 
20.01.2004 20:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hirlitschka

Mitglied seit 28.08.2003
4.434 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Mariechen,

ist ja alles schön und recht, aber es gibt eben auch Familien die sich den normalen Bäcker nicht immer leisten können. Und selbst backen ist auch nicht immer, dazu fehlt mir meist die Zeit da ich auch berufstätig bin.

LG Sabine
Lachen
 
20.01.2004 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tyra1205

Mitglied seit 08.09.2003
188 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,
ich habe auch kein Problem damit meine Brötchen im Supermarkt zu kaufen......

hier bei uns gibt es so eine kleine Kette...die Brötchen anbietet...da zahle
ich für ein normales Brötchen 15 Cent...statt 28 Cent bei Bäcker....und die
sind echt lecker.....die Rohlinge werden im Kühlhaus aufbewahrt...und kommen..
man staune von einem Großbäcker hier um die Ecke.....

ich kaufe oft am Samstag auch 6-8 Rohlinge...und backe die dann am Sonntag-
morgen im Backofen.....die schmecken super....und 15 Cent zu 28 Cent ist auch
ein Argument....finde ich.....

liebe Grüsse
Tyra
 
21.01.2004 07:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Asal

Mitglied seit 03.12.2003
1.924 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo,

Brötchen bei Aldi und Penny wo jeder seine Finger dran hat und kaum eine Verkäuferin einen Gesundheitspass Sorry das brauch ich nicht

Lg Asal

Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum !
 
21.01.2004 10:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

birgitS

Mitglied seit 17.01.2002
254 Beiträge (ø0,05/Tag)

Irgendwie habt Ihr alle ziemlich komische Vorstellungen von dem, was Ihr so jeden Tag esst. Meint Ihr wirklich, dass ein Bäcker um die Ecke heute noch so backt wie vor 30 Jahren? Mein Neffe ist Bäcker und daher weiss ich ziemlich genau, dass kaum ein Bäcker auf Hilfsmittel, vorbereitete Mehlmischungen etc. verzichtet. Das kann er sich weder vom zeitlichen Aufwand her, noch ökonomisch gesehen leisten. Und Backstuben gibt es doch mittlerweile in jedem grösseren Laden. Ich wohne in Berlin Mitte, da gibt es schon seit Jahrzehnten keinen Bäcker mehr, bin also darauf angewiesen, mein Brot im Supermarkt zu kaufen. Allerdings vergeht einem das Brot- und Brötchenessen ja schon, wenn man die Preise sieht. Insofern kann ich nur sagen, Konkurrenz belebt das Geschäft!
Und wer glaubt, dass Billigketten a priori schlechte Ware anbieten, der hat wahrscheinlich in den letzten Jahren keinen der Stiftung-Warentest- Tests mitbekommen. Dort landen diese Anbieter mit konstanter Regelmäßigkeit auf den vorderen Plätzen.
 
21.01.2004 11:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Laxmy

Mitglied seit 17.01.2002
7.348 Beiträge (ø1,57/Tag)

Guten Morgen,

ich habe 6 Wochen Urlaub und eines meiner großen Vergnügen ist es, jetzt jeden Morgen zu unserem Dorfbäcker zu pilgern und frische Semmeln zu kaufen.

Ich weiß und kann sehen, daß er selbst backt
Ich weiß, daß die Semmeln herrlich schmecken,
auch wenn ich nicht weiß, was er so reintut in seinen Teig.

Aber ich will einfach keine Semmel vom Supermarkt, hab sie noch nie probiert.
Nicht weil ich der Meinung bin, die Semmeln könnten vielleicht nicht schmecken oder \"es könnte Chemie drin sein\".

Ich kaufe die Semmeln beim Bäcker, weil ich weiß wie gut sie sind und weil ich auch sonst nicht bei Aldi einkaufe.
Wenn ich allerdings die Preise für Semmeln anschaue, verstehe ich schon manche Leute..........
WENN dies dann ein Argument ist.

laxmy mit gruß

P.S. wenn es allerdings so weiterschneit, muß ich Morgen meine Semmeln selbst backen
 
21.01.2004 11:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanilla

Mitglied seit 11.03.2001
1.593 Beiträge (ø0,32/Tag)

EIN Bäcker um die Ecke vielleicht nicht, liebe Birgit, aber wenn man sich schlau macht und darauf achte, dann findet man sicher DEN Bäcker, der noch so bäckt, wie es sich für einen Bäcker, der sein Handwerk liebt, gehört. Aber man muss sich halt kümmern... Ausnahmen, wie von Mane beschrieben gibt es leider auch... Aber wenn alle immer nur nach dem Preis schauen, dann gibt es bald nicht nur in 4.000-Seelen Gemeinden keine Bäcker (Discounter übrigens meist auch nicht) mehr, sondern auch in den 40.000-Seelen Kleinstädten.
Und gerade die Bäcker, die mit diesem Müll (tut mir leid, aber so nenne ich es) backen heulen am lautesten, dass die Kunden zum Discounter rennen und die Preise verfallen: Ja womit wollen die sich den abheben vom Discounter? Fertigpampe anrühren kann jeder Depp - backen will gelernt sein!
Das ist meine Meinung und ich halte es nicht für eine KOMISCHE Vorstellung zu versuchen, auf Chemie - wo es geht(!) zu verzichten und Handwerk und Qualität zu fördern.
Liebe Grüße
Vanilla
 
21.01.2004 11:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø3,43/Tag)

@Asal:

Die Brötchen bei Penny sind in einer Box mit einer Klappe davor in die Du fast nicht mit der Hand, sondern nur mit einer dranghängten Zange kommst!!! Und wenn man die Kunden mal beobachtet, so nutzt sie eigentlich jeder!!!

Und wenn ich dann die Verkäuferin beim Bäcker beobachte, die sich erst in die hohle Hand abhusten, danach am Kopf oder sonst wo kratzen und anschliessend meine Brötchen eintüten - na, danke!!! Da nutzt der Gesundheitspass im Zweifel auch nix!!!

Soviel zum Thema Hygiene!!!!! Das ist nicht erfunden, sondern oft erlebt!!!

Grüsschen

scharly
 
21.01.2004 11:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Asal

Mitglied seit 03.12.2003
1.924 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo scharly

ich habe eben schon andere Beobachtungen gemacht was diese SB Brötchen betrifft ;)

Mein schönstes Erlebniss hatte ich in einem Laden der Neuerdings auch diese SB Ware anbietet dort langte die Dame an der Kasse in die Brötchentüte \" Weil sie ja schaun muss was drin war \"

Bon Appetit


Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum !
 
21.01.2004 11:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø3,43/Tag)

Siehsste - und beim Penny haben die Tüten ein durchsichtiges Folienfenster!!! Da barucht an der Kasse keiner reinzulangen!!!

Apropos: die Bäckerei-Fachverkäuferin kassiert ja auch gleichzeitig und packt ergo auch den lieben, langen Tag Geld an, dass m. E. auch nicht klinisch rein ist!!!

Versteht mich nicht falsch: ich bin kein Verfechter der Discounter-Brötchen im eigentlichen Sinn. Aber wenn man NUR NOCH UND AUSSCHLIESSLICH Backketten in der Nähe hat, backe ich entweder selbst (naja...... Lächeln) oder kaufe da, wo es mir am besten schmeckt, und das ist in der Tat bei uns zur Zeit bei Penny!!! Ich hätte auch gern den Dorfbäcker bei uns, aber der hat vor zwei Jahren dicht gemacht, weil er keinen Nachfolger fand - und eingezogen ist einer der scheusslichsten Ketten!!!!

Grüsschen

scharly
 
21.01.2004 11:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Asal

Mitglied seit 03.12.2003
1.924 Beiträge (ø0,48/Tag)


Wen\'s interessiert hier Kostprobe


@scharly

Naja ich bin irgendwie froh das ich inzwischen fast alles selbst Backe zwar haben wir noch einen Bäcker im Ort aber der ist einfach schon unverschämt teuer :(

Liebe grüße Asal

Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum !
 
21.01.2004 12:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sammy35

Mitglied seit 24.07.2002
1.092 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,


da sind sie wieder, diese \"nur-frisch-gebacken-ohne-chemie-ist-das-beste\"-Verfechter,
die vergessen,dass wir im Jahre 2004 leben!
Da ist es nun mal so, dass inzwischen vor allem in den Grossstädten (wir wohnen in Köln) Fertigmischungen Gang und Gebe sind ! Bei den Massen , die hier in den Bäckereien oder auch Grossmärkten gebacken werden müssen , ist es auch nicht anders möglich !
Das mag ja auf dem Land noch so sein , aber hier mit Sicherheit nirgends.
Sogar feine Restaurants \"pfuschen\" gelegentlich mit ihrer \"Frische\" !
Und der Unterschied zwischen Bäckerei oder Penny besteht sogar immer öfter darin, dass die Brötchen von Penny schon frischer geschmeckt haben als die vom \"Fachmann\"!

Sollen diese Meckerer doch Supermärkte boykottieren - bitte schön ; aber Fakt ist, dass in den nächsten Jahren die grossen Ketten die kleinen Läden schlucken werden (vor allem in den Grossstädten) und dann wünsche ich viel Zeit und Lust zum ständigen Selberbacken !!

Hygiene beim Bäcker ?! Wenn ich mir so bei unserem Bäcker die Verkäuferin anschaue mit ihren abgekauten Fingernägeln und dem \"netten\" Lächeln - da sind mir die Damen beim Penny lieber !

Ich stimme Birgit voll und ganz zu - aber warscheinlich sind wir in diesem Thread von Dörflern umzingelt.

 
21.01.2004 12:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanilla

Mitglied seit 11.03.2001
1.593 Beiträge (ø0,32/Tag)

Sammy, ich wohne zur Zeit in einer 100.000-Einwohner-Dorf, aufgewachsen bin ich in einer 500.000-Einwohner-Dorf, zwischen durch waren es 45.000 und zwei mal je rund 200.000-Seelen-Gemeinden - ich maße mir an, großstädtische Erfahrungen zu besitzen - wobei ich nicht weiß, was Groß- und Kleinstadt bzw. Dorf mit dem eigentlichen Diskussionsthema zu tun hat. Aber ich würde es mir nie anmaßen, derartig überheblich über Lebenserfahrungen von Menschen, die auf dem Dorf leben, zu schreiben, wie du es gerade getan hast!
Unabhängig davon, soll jeder dass essen, was er für richtig und gesund hält - Meinungsaustausch darüber ist hier jedoch ausdrücklich erlaubt und erwünscht - das als Meckerei abzutun ist mehr als unsachlich.
Und zu guter letzt: Was meinst du warum die Großen die Kleinen schlucken wenn viele Menschen lieber Masse statt Klasse kaufen?
Mahlzeit!
Vanilla
 
21.01.2004 12:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø3,43/Tag)

...und was ist mit denen, die lieber Klasse statt Masse kaufen würden, wenn sie könnten??? Aber leider gezwungen sind, Masse zu kaufen, weil keine Klasse mehr da ist???

Mich wundert das gerade in unserem Stadtviertel sehr.....egal, mit welchem Nachbarn man sich unterhält, alle schimpfen, dass sich bei uns nur noch Ketten ansiedeln, bei denen alles gleich bzw. gar nicht schmeckt! Und bei dem einzigen Bäcker, der schliessen musste wegen fehlender Nachfolge, standen die Leute Schlange bis draussen. Sonntags gab es da den weltbesten Kuchen......... traurig!!!

Grüsschen

scharly, leider eine gar nicht begabte Bäckerin......
 
21.01.2004 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanilla

Mitglied seit 11.03.2001
1.593 Beiträge (ø0,32/Tag)

Arme Scharly!
Klaro gibt es für jedes Argument ein Gegenargument bzw. Aussnahme. Klar gibt es Gegenden, in denen es ums verr.. keine guten Bäcker (Metzger, ...) mehr gibt. Und wenn man (und das ist jeder von uns) nicht aufpasst, dann umfasst die bäckerfreie Gegend ganz Deutschland. Das mit den Nachbarn ist übrigens ein schönes Phänomen: alle schimpfen - wieviele haben vorher die teuren (und hoffentlich guten) Sachen beim Bäcker gekauft? Weißt du, dass ist wie dieser Dschungelsch.. auf RTL - keiner guckts, aber Einschaltquoten von X Millionen ... YES MAN
Liebe Grüße
Vanilla
 
21.01.2004 12:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

timanfaya99

Mitglied seit 17.01.2002
1.463 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallöchen,

als ich noch in Frankfurt wohnte, gab es die besten Brötchen lange Zeit an einer bestimmten Tankstelle! Besagte Tanke war eine der Ersten, die dieses Backen-vor-Ort angeboten hat und die Zukunft darin erkannte. Die beiden örtlichen Bäcker haben die falschen Konsequenzen daraus gezogen. Statt die Brötchen wieder besser zu machen und mit Besonderheiten der Tanke das Wasser abzugraben, haben sie sich mehr und mehr nur noch auf die absoluten Einheitsprodukte \"spezialisiert\", nicht mal eine Torte bekam man da zuletzt mehr. Dann wurden beide Läden dichtgemacht und inzwischen ist in dem einen Laden ein Blumengeschäft und im anderen die ca 4. Filiale einer Bäckerkette mit Stehcafe.

Ich bin heilfroh, daß es hier in unserem Dorf noch einen richtigen Bäcker gibt, einen, bei dem ich sogar erfragt habe, was in bestimmten Backwerken drin ist und was nicht. Als Allergikerin ist das halt wichtig zu wissen und ich habe eine brauchbare Antwort bekommen. Der Bäcker samt Familie hat selbst mit bestimmten Allergien zu kämpfen und ist daher auch gut informiert. Hoffentlich hält sich der Laden noch lange, nachdem leider schon die Filiale der Metzgerei seit Ende 2003 geschlossen hat. Die Metzgerei selbst gibt es zum Glück noch, ich muß nur einen Ort weiterfahren.

Brötchen vom Aldi wären für mich nur aus dem Grund uninteressant, weil der nächste Aldi einfach zu weit weg ist...ich bin schneller bei Rewe und die backen auch frisch. Ich habe nichts gegen Backwaren vom Discounter, solange ich sie vertrage... was momentan leider noch nicht wieder ganz der Fall ist.

Liebe Grüße

Faya
 
21.01.2004 13:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø3,43/Tag)

Tja Vanilla,

das war ja das Ulkige: alle Nachbarn, die jetzt schimpfen, haben wir wirklich oft bei diesem Bäcker getroffen!!! Da taperte wirklich der halbe Ort hin.........nicht nur, dass die ein tolles Sortiment an Brot, Brötchen und Kuchen hatten - der Kundenservice (nennen wir es mal so) war dort auch tausend mal besser.

Als wir vor knapp zweieinhalb jahren dort hinzogen, holte Göga sich jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit ein Schokocroissant (seiner Meinung nach, das weltbeste aller Schokocroissants!) - nach einer knappen Woche brauchte er nicht nur morgens nix mehr zu sagen, nein, die beiden älteren Damen hatten dem jungen Mann Lachen das leckere Stück schon eingetütet und zurückgelegt!!!

Ach ja *schwärm*....damals..... Lächeln!!!
 
21.01.2004 13:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sammy35

Mitglied seit 24.07.2002
1.092 Beiträge (ø0,24/Tag)

@ Vanilla ,

ich finde nicht, dass ich Grossstädler als was \"besseres\" dargestellt habe ! Im Gegenteil - wir sind doch die , die von Discountern und anderen Grossmärkten umzingelt sind, was ich schade finde - aber eben h i e r zum Zahn der Zeit gehört !

Deshalb auch mein Einwandt, dass es hier anders zugeht als auf dem Land, was \"Frische\" betrifft .

Ich backe und koche sehr gerne; finde aber einfach übertrieben, alles, was nicht superfrisch ist, als \"Pampe\" oder \"Mist\" zu bezeichnen, denn eben das findet man hier meistens nur noch in den Regalen. Und dann ist es sehr wohl für Familien mit Kindern eine Preisfrage !!

Aldi , Lidl oder Plus - egal, es ist gut ,dass es sie gibt - bei den Preisen der Anderen sind sie ein schöner \"Billig-Segen\" den man nicht immer, aber ab und zu gerne wahrnimmt !

Vielleicht habe ich mich etwas irritierend ausgedrückt - tut mir leid; wollte niemanden beleidigen -

aber uns Städter verteidigen, die froh sind, wenn Aldi \"frische\" Brötchen backt, sie werden nicht schlechter schmecken, als die vom Bäcker \"an der Ecke\" - weil die immer aufgebacken schmecken !

Ich kann mich übrigens noch sehr gut an die wirklich frischen Brötchen von unserem Bäcker damals an der Ecke erinnern.....*seufz*
 
21.01.2004 13:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ursel3

Mitglied seit 07.06.2002
1.012 Beiträge (ø0,22/Tag)

Wir hatten mal einen Freund, der Bäcker ist. Er meinte ein Brötchen herzustellen kostet 11 Pfennig. incl Strom, Maschinenabnutzung usw lasse ich auch 11 Cent gelten. Aber was kosten die Brötchen heutzutabe beim Bäcker?
35 Cent für ein Mohnbrötchen!!!
Das ist Wucher. Egal was auch immer als Argument angeführt wird.
Ich kaufe bei unserem Bäcker nicht mehr, seit er 2000 die eine Hälfte seiner Ware verteuerte 2001 die andere Hälfte und zu Beginn 2002 (Euro) noch einmal alles. Und jedesmal um ca 10% oder mehr.
Da bin ich einfach nicht mehr hin.
Jetzt kaufe ich tiefgekühlte Rohlinge, die schmecken auch gut (von Coppenrath und Wiese) und mein Brot backe ich selbst. Kuchen sowieso.

LG
Ursel
 
21.01.2004 13:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanilla

Mitglied seit 11.03.2001
1.593 Beiträge (ø0,32/Tag)

@Sammy
Okay, okay - manchmal ist es schwer, die Dinge richtig zu beschreiben ... Deine Entschuldigung kann ich aber nicht annehme, schließlich hast du recht deutlich die \"Dörfler\" angemacht und zu denen gehöre ich nicht *zwinker* Es freut mich aber, wenn unser Disput auf sachlich weitergeht.
Übrigens habe ich nicht \"nicht superfrisch\" mit Pampe bezeichnet, sondern lediglich mit Wasser angerührte Fertigteige. Und dabei bleibe ich auch: dieses Fertigzeug hat für mich nix mit der Kunst des Teigherstellens zu tun. Da komme ich mir als Kunde verarscht vor, wenn der Bäcker dies als Backkunst verkauft und noch dazu teuer. Wozu hat der sein Handwerk gelernt? Aber anderes Thema... Na!
Lange Rede kurzer Sinn: Wir als Kunden haben es in der Hand, was wir kaufen und was der Markt bietet (jaja, Scharly - es gibt Ausnahmen! *zwinker*). Zahn der Zeit kann nix dazu, Regierung auch nicht, naja der liebe Gott vielleicht - aber der nur, wenn man nicht ausgetreten ist *nicht ganz ernst lach*
Liebe Grüße
Vanilla
 
21.01.2004 14:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bingi

Mitglied seit 09.11.2003
14.030 Beiträge (ø3,48/Tag)


Hallo Ihr,





Tja, was soll man nun machen ??? Zum Bäcker gehen um die Ecke oder in den Aldi-Shop das ist jetzt die Frage !!! Spass bei Seite jeder kauft da ein wo ihm beliebt.

mal sehen wer die meisten Krankheiten fort trägt.???








bingi
 
21.01.2004 14:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grappola

Mitglied seit 17.01.2002
7.626 Beiträge (ø1,62/Tag)

Die Bäckerbilligketten nehmen überhand und machen den noch wenigen selbstbackenden guten Bäckern Konkurrenz.
Ich kaufe grundsätzlich nicht in solchen Läden, schon weil mir das Brot etc. nicht schmeckt.
Meine Sontagsschrippen kommen von einem kleinen Bäcker, mein Brot von der Hoffisterei bzw. von einem vom Feinschmecker ausgezeichneten Bäcker.
Gruß grappola
 
21.01.2004 14:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

channie

Mitglied seit 21.12.2003
19.916 Beiträge (ø4,99/Tag)

Hallo,

jeder kauft eben da, wo es ihm am besten schmeckt. Wir haben hier einen Bäcker, dessen Brötchen schmecken uns überhaupt nicht, da ist drinnen nur Luft.
In einem anderen Bäcker sieht die Verkäuferin nicht sehr appetitlich aus... BOOOIINNNGG....

Also bin ich nun dazu übergegangen, die Brötchen im Discounter zu kaufen, die schmecken und ich bin zufrieden!



Liebe Grüße
channie
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de