Was waren euro Lieblingsgerichte als Kind,was war der Horror

21.07.2011 20:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Ich liebte
Grießklöße mit Pflaumen
Nudeln mit Butter und Apfelmus (noch heute wenn ich krank bin).
Schalles (Saarländisches Gericht weiss nicht wie man es schreibt)
Zwiebelsuppe

Ich hasste:
Kohl
Gemüsesuppe
Königsberger Klöpse
Krautsalat
Lauch

und Ihr?
Bin gespannt
hechel...
 
21.07.2011 20:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.801 Beiträge (ø6,56/Tag)

Als ich Kind war gab?s noch DM, keine euro Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen
 
21.07.2011 20:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sabine-HH

Mitglied seit 11.07.2003
16.607 Beiträge (ø3,97/Tag)

 
21.07.2011 20:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

salvy

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø5,65/Tag)

Hallo,

Horror:
Béchamel-Kartoffeln mit wachsweichem Ei
Leber
gekochter Schellfisch
Hasenpfeffer

Highlight:
gefüllter Kappes
Pichelsteiner Eintopf
Kirschenmichel


mfg
Salvy


Gelatine - Maschine - Standard - Pubertät - eklig - tot sein - ...
 
21.07.2011 20:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Was ist gefüllter Kappes hechel...
Leber wie ungewöhnlich.
 
21.07.2011 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

salvy

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø5,65/Tag)

Hallo,

Kappes = Weißkohl
gefüllter Weißkohl

mfg
Salvy


Gelatine - Maschine - Standard - Pubertät - eklig - tot sein - ...
 
21.07.2011 20:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nibe5144

Mitglied seit 15.02.2011
44 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

auch bei mir gab es immer was leckeres wenn ich krank war: Grießbrei mit Zimt und Zucker! Auch heute liebe ich das noch (nicht nur wenn ich krank bin).

Ansonsten mochte ich besonders gerne:

- Königsberger Klopse
- Schupfnudeln
- schwäbischen Kartoffelsalat
- gegrillte Forelle
- Dampfnudeln mit Vanillesoße

Was ich nicht mochte weiß ich aber auch ganz genau:

- Muscheln und ähnliches
- Rosenkohl

Lieben Gruß,
nibe
 
21.07.2011 20:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Genau Dampfnudeln habe ich vergessen

Kennt noch jemand diese schrecklichen Mehlklösse mit Speck.
 
21.07.2011 20:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Rosenkohl!!!!
wenn man bedenkt,dass es bei mir noch keine Tomatensosse gab und auch nur Maccaronie und Bandnudeln.Keine Pizza.... hechel...
 
21.07.2011 21:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

annewi

Mitglied seit 22.10.2008
1.595 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo,

meine Mama hat einen Kartoffelsalat auf warmen Wege gemacht.
Den gab´s immer am Heiligabend und war der Hit in der Familie mit
den tollen Würstchen unseres Schlachters. Jetzt läuft mir gerade beim
Schreiben das Wasser im Munde zusammen.

LG annewi
 
21.07.2011 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.841 Beiträge (ø7,76/Tag)


Zitat Carco



..Als ich Kind war gab?s noch DM, keine euro


Und deshalb musste der arme Kerl immer Markklößchensuppe essen
statt nen EURO pa-Cocktail zu süffeln YES MAN





Gruß
mamirah
 
21.07.2011 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Biker-Ffm

Mitglied seit 13.08.2006
3.615 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo,

also eigentlich hab ich so ziemlich alles geliebt, was meine Mom gekocht hat, gehasst habe ich lediglich:

- Griesbrei (und genau den liebte mein Vater...schlechte Sache das...)

- Reisbrei

- Kohlrabi

Die drei Sachen mag ich auch heute noch nicht, da mach ich dann doch lieber Diät Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüße,

Biker
 
21.07.2011 21:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caro33

Mitglied seit 26.11.2008
48 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

an und für sich war.und bin ich recht pflegeleicht.
Allerdings gab und gibt es einige Sachen, die ich nicht für Geld und gute Worte gegessen habe und nach wie vor nicht esse.

Spargel und Schwarzwurzeln (ich weiß nicht, was von beiden furchtbarer ist)
gekochte Möhren
gekochter Kohlrabi
rohe Austern (boah!!!! neeee)
Reis (heute sehr gerne )

Ansonsten galt und gilt für mich - immer her damit Lachen

LG
Caro
 
21.07.2011 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tiffany

Mitglied seit 02.04.2005
7.477 Beiträge (ø2,11/Tag)

Horro
Grießbrei
gebratene Schinkenmakaroni
( heute noch Würgreiz)

geliebt
Mamas Sauerbraten
Nierchen
Sülzsalat *ups ... *rotwerd*
Kartoffelklöße ( aber aus gek. Kartoffeln)

Gruß Tiffany

I never met a calorie I didn`t like
 
21.07.2011 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zausi

Mitglied seit 17.10.2003
2.406 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo,

gehasst habe ich, wenn meine Mutter (ganz bestimmt, um mich zu ärgern) Netzkotelett (gibts das heute eigentlich noch?) oder Leber- und Blutwurst gemacht hat. Sellerie mochte ich auch nicht, Grießbrei und Milchreis war ein No Go, gabs aber eh zu Hause nie.

Sehr gerne habe ich Mamas eingelegte Essigzwetschgen gegessen oder in Milch getränkten Zwieback. Ansonsten habe ich eigentlich alles ganz gerne gemocht.

LG
Zausi
 
21.07.2011 21:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

peterpanik

Mitglied seit 23.11.2007
16.533 Beiträge (ø6,4/Tag)

@sabine,

die >Kinder wollen doch nur spielen... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
21.07.2011 21:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nancsi

Mitglied seit 08.01.2006
1.048 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo,
Ich habe Fett gehasst, das hat mich geekelt und war bei Oma, aber immer mit dran (Fleisch) oder drin (Eintopf).
Geliebt habe ich Nudeln mit Tomatensoße (DDR Variante mit Jagdwurst). Milchreis und Grießbrei...

Liebe Grüße Nancsi

*Gründerin der NatS - Natürlich Schlank Gruppe*
 
21.07.2011 22:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

annewi

Mitglied seit 22.10.2008
1.595 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo,

mir fällt noch folgendes ein :
Muttern hat im Sommer immer eine Buttermilchkaltschale gemacht, die wir als
Kinder heiß geliebt haben. Da wurde gekochter Reis solange mit Buttermilch
gekühlt, bis er richtg kalt war. D.h. es wurde immer wieder der Reis abgegossen
und wieder mit kalter Buttermilch aufgegossen. ( Buttermilch war vor 50 Jahren
ein Abfallprodukt und es gab sie umsonst von der Meierei) Dazu hat Mutti Zitronenschale
und-saft zu gegeben und als Süße kamen Rosinen dazu. Das war einfach lecker.
Frage ich heute bei meiner Mama nach alten Rezepten, sagt sie, weiß ich nicht mehr.
Mutter ist inzwischen 85 Jahre alt und ich bin auch schon 60.

LG annewi
 
21.07.2011 22:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Austern,dir ging es aber nicht schlecht als Kind.Ich mag sie heute noch nicht. Oh
 
21.07.2011 22:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

????????????????????????????????????
 
21.07.2011 22:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Was ist Neztkotelett
 
21.07.2011 22:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Das mit der Buttermilch ist am schönsten,eigentlich geht es ja bei solche Themen nicht ums essen.es geht um die schöene gwfühle und Bilder die Sie bei uns hervorrufen.und darum wie unterscheidlich die dinge in den verscheiden altersgruppen sidn.Na, süß war oft.danke.
Kennt noch jemand Grießflammerie.habe ich in der Haushaltsschule (ja ich bin schon so alt)als Prüfung machen müssen und er ist misslungen,sah aus wie ein Kuhfladen und das ich ihn noch mit Kirschen dekoriert habe kam nicht gut an.Kinderessen ist immer auch eine gute Erinnerung.Was werden die kinder von heute in 30 Jahren dazu schreiben.Mc+ Chicken+Pizza ...
ich hoffe da ändert sich was und sie erinnern sich dann auch an so schöne Sachen.
 
21.07.2011 22:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Manche ist lustig ,manches versthe ich nicht ... gab es noch DM. Wichtige Frage
 
21.07.2011 22:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

naxe

Mitglied seit 24.05.2011
953 Beiträge (ø0,73/Tag)

So, ich auch noch...

ich war so´`n Spinatopfer und hab ihn gehasst, GRRRRRR er hat mich immer vom Aussehen an Kuhfladen erinnert. Bin auf dem Land groß geworden.
Manchmal habe ich ne Stunde davor gesessen ohne ihn anzurühren. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Heute liebe ich ihn. In jeder Form. Lachen

Meine Highlights waren

Kartoffelsalat ( mit Majo ) und Würstchen, das hieß dann Alat und Ürstelein

und später Bratkartoffeln, Quark und Tomatensalat.

Tja, und wahrscheinlich noch ganz viele Sachen, die ich gar nicht mehr so weiß. traurig

Nun gibts gar wenige Sachen, die mir nicht schmecken, wenn sie gut zubereitet werden. Lächeln

LG

Birgit
 
21.07.2011 22:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Ja, fürher war spinat auch etwas anderes als heute.
Da mit dem sitzen bis der Teller leer ist kenne ich,aber zum Glück nicht von mir.Meine kinder lassen ausrichten selv´bstgemachter Spinat,Karottengemüse.
 
21.07.2011 22:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

annewi

Mitglied seit 22.10.2008
1.595 Beiträge (ø0,71/Tag)

na ,klar Wespe58 ,

es gab auch immer wieder Griefslammerie, und wie lecker. Bei uns war es Griespudding mit
Obst oder Saft.Der Griespudding war flocker lockig, weil Muttern ihn immer mit dem
geschlagenem Eiweiß versehen hat. Meine Mama konnte einfach toll kochen. Heute kann
sie sich nicht mehr erinnern. Eigentlich schade. Ich geniese immer unsere Mutter/Tochter
Tage mindestens einmal im Monat. Dann Kochen wir gemeinsam in der Erinnerung, was leider
meistens daneben geht, da Mutti nicht mehr schmecken und riechen kann.

LG annewi
 
21.07.2011 22:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
9.397 Beiträge (ø3,67/Tag)

Nabend,

Ehrlich gesagt kann ich mich an garnichts erinnern, was ich nicht gemocht hätte.
Wir waren Nachkriegskinder und irgendwie immer hungrig.

Doch - schimmliges Brot mochte ich nicht und möglichst auch kein Hasenbrot. Und Blutwurst, wenn Knorpel drin war.
Und einmal mußte ich den Milchreis aufessen obwohl mir schlecht war, woraufhin der dann auch sofort Retour kam.

Besonders gerne gegessen hab ich alles was es Sonntags gab, gebratenes Wild mit Preisselbeeren oder asiatische Gerichte mit vielen Tiegelchen und Beilagen.
Aber alltägliche Sachen wie Grünkohl, Stielmus, Spinat, Dampfnudeln etc waren auch prima.

Ist vielleicht alles eine Frage des Hungers?

LG Blue
 
21.07.2011 22:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo annewi ,dass ist ja traurig.Aber ihr habt die Erinnerung und gemeinsam Spass.Ja, pudding selbermachen war schon spannend,also ich konnte es nicht.
meine oma mache immer so tolle Pasteten.Und das Eingemachte.birne,ich glaube sie hießen Butterbirnen.Hatten eine dunkle braune Farbe waren aber wunderbar zart und schmecken wunderbar.
 
21.07.2011 22:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
211 Beiträge (ø0,08/Tag)

Schau morgen wieder rein träumt schön.
 
21.07.2011 23:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

annewi

Mitglied seit 22.10.2008
1.595 Beiträge (ø0,71/Tag)

Ja , Wespe58,

das sind schöne Erinnerungen an meine Kindheit. Ich bin auf einem Bauernhof groß
geworden, da waren immer irgendwie (heute im nachhinein) kulinarische Genüsse vorhanden.
Ich erinnere mich an einen Auflauf, den meine Mama mal produziert hatte. Sie konnte sich
vor 20 Jahren nicht mehr daran erinnern. Damals kannte man noch nicht al dente.
Sie hat einen Auflauf mit viel Gemüse gemacht, was bei uns im Garten wuchs. Da waren
riesengroße Möhren, die Mutter in Scheiben, und dann in Kranzform in die Auflaufform
geschichtet hat. Noch heute ,während ich hier schreibe, sehe ich noch das Bild vor mir,
und mir läuft noch heute das Wasser im Mund zusammen.

Heute hoffe ich, das meine Kinder viellecht auch so eine gute Erinnerung an mich haben.

LG annewi
 
22.07.2011 01:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

aschberg

Mitglied seit 18.03.2010
802 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo jagen kann man mich auch heut noch mit süss-sauren Flecken(würde sogar mit meinem Lieblingsfersehkoch streiken, wenn der das auf die Karte stellt) und mögen alles was Kinder Mögen(Griessbrei,Milchreis,Knödel in Fast allen Varianten und Nudeln)Mlg Rosi
 
22.07.2011 02:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RAS_EL_HANOUT

Mitglied seit 03.07.2011
373 Beiträge (ø0,29/Tag)

Moin, Moin.

Ich liebte Brathähnchen und hasste Spargel.

Heute esse ich den Spargel lieber als brathahn, aber an rohe Möhren komme ivh überhaupt nicht ran.

LG

R_E_H
 
22.07.2011 06:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nupi

Mitglied seit 21.10.2008
530 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo Lachen

Ich liebte

- Nudeln!Egal mit welcher Soße,hauptsache Nudeln! Auch heute noch kann ich mich da reinsetzen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

-Hasenbrote!Hab immer Abends an der Tür gewartet und meinem Vater schon von weitem "Papaaaaa,hast du Haaaasenbrote" entgegengeschrien


Ich hasste ( und bekomme es auch heute noch nicht runter)

-Grützwurst mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

-Spinat (Blattspinat ging,aber dieser Matsch.. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh )

-Leber Welt zusammengebrochen

-Rosenkohl

-Dicker Hans (Uaaah,Rosinen!!!!Die haben mich damals schon an Zecken erinnert mhmmmh hmmhmhmmmmhhh )


Liebe Grüße
Nupi
 
22.07.2011 06:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fischerin49

Mitglied seit 06.02.2005
3.115 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo!

Meine Mutter hat sehr gut gekocht Lachen - ich liebte ihren Kartoffelsalat, Stielmus, Eintopf aus grünen Bohnen mit Beinscheibe, Gulasch, zu Weihnachten die tolle Gans oder Hasenkeulen in Rotweinsoße. Die leckere Hühnersuppe, die sie mir immer gekocht hat, wenn ich krank war. Und im Sommer Vanillepudding mit frischen Erdbeeren.
Der Horror war für mich früher Leber! Heute mag ich sie wieder, allerdings nicht vom Schwein. Und gebratenes Rotbarschfilet mochte ich auch nicht. Heute allerdings sehr gerne alle möglichen Fischgerichte.

LG
fischerin
 
22.07.2011 10:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.801 Beiträge (ø6,56/Tag)

Hallo Wespe,

Pfeil nach rechts manches versthe ich nicht ... gab es noch DM. Wichtige Frage Pfeil nach links

Dann lies doch mal deine Überschrift zu dem Threat. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG, Carco ... ...
 
22.07.2011 10:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.841 Beiträge (ø7,76/Tag)







"Was waren euro Lieblingssgerichte"

lautet die Frage YES MAN


Und da ich auch noch aus der Mark-Zeit stamme:

Mein Lieblingsessen war Pudding mit echtem Vanillemark
statt Vanillin




Gruß
mamirah
 
22.07.2011 10:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grumbirn

Mitglied seit 08.10.2008
6.714 Beiträge (ø2,96/Tag)

hallo!

unsere eltern und älteren geschwister wetteiferten ständig, wer heute kochen darf. es gab nur gute, leichte küche.
ungeliebtes wurde einfach nie gekocht.

übel wurde mir oft, wenn ich bei anderen leuten ass, in manchen häusern im ausland wurden die torten und mehlspeisen mit hühnerfett- oder schweineschmalz cremes gefüllt. viele menschen fritieren mit altem fett.
ekelhaft schmeckte es immer im kochunterrricht.da stank der ganze raum widerlich nach einem gemisch aus maggi flaschenwürze, vanillin und hesperidenessig.die salate wurden mit holzessig, salz und zucker mariniert.wenn ich so etwas vorgesetzt bekomme, spüre ich wo der magenmuskel sitzt.


lg gb
 
22.07.2011 10:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

semmelknöderl

Mitglied seit 26.09.2006
16.176 Beiträge (ø5,38/Tag)

Hallöle,

ich hab als Kind Tomatensuppe geliebt, die hätte ich immer und zu jeder Zeit essen können. Lustig ist, dass mein Sohn Suppen nicht gerne ißt außer Tomatensuppe, die liebt er auch. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Und natürlich Hähnchen mit Pommes, ich glaube, das mögen absolut alle Kinder. Na!

Gehasst hab ich Leber gebacken, das ist so das widerlichste, was ich mir vorstellen kann. Mama hat mich dann mal gezwungen und das ganz schnell wieder gelassen, als ich ihr nach dem Essen den Teller wieder vollgemacht habe. HAR HAR HAR

LG
Knöderl
 
22.07.2011 10:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

salvy

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø5,65/Tag)

Oh Nupi, ich war ja noch nie ein Fan von Rosinen im Kuchen und habe immer schön drumrum gegessen. Aber bei deinem Zeckenvergleich wird mir gerade ganz anders...

mfg
Salvy


Gelatine - Maschine - Standard - Pubertät - eklig - tot sein - ...
 
22.07.2011 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Raupe2012

Mitglied seit 10.01.2006
21.707 Beiträge (ø6,64/Tag)

Huhu

Geliebt habe ich:

Omas Kartoffelpuffer
und Omas Wurzeldick (heute krieg ich das nicht mehr runter)

Gehasst habe ich:
Kohlrabi (liebe ich mittlerweile)
Rotkohl (esse ich heute noch nur wiederwillig)

Liebe Grüße Daina
 
22.07.2011 11:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anwar-Nieninqe

Mitglied seit 21.03.2006
1.316 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo!

Geliebt habe ich und liebe ich noch heute:

Bœuf en Daube à la Provençale (Provenzalisches Schmorfleisch)
Fondue bourguignonne und Käsefondue
Gegrilltes von Holzkohlegrill
Lasagne
Artischocken mit selbstgemachter Mayonnaise
Kopfsalat mit etwas Tomaten - angemacht mit ganz normaler Vinaigrette oder Schweizer Salatsauce
Spätzle mit Sauce Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gehasst habe ich und hasse ich auch heute noch:

Tellerfleisch
Blumenkohl mit Bechamelsauce
Zunge
Süßspeisen wie Milchreis, Grießbrei, Dampfnudeln...(gab es bei uns zum Glück eh nicht)
Pellkartoffeln ohne alles
Sellerie
Rote Beete
Fenchel mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
Meerrettich
Fisch und Meeresfrüchte

Ich hab bestimmt was vergessen...

LG, Marion Lachen
 
22.07.2011 11:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jodamam

Mitglied seit 08.12.2009
192 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

Lieblingsgerichte habe ich eigentliche keine, geschmeckt hat mir alles.

Ausnahmen: Kutteln Welt zusammengebrochen und Trockenobst aller Art, daran hat sich nichts geändert.

viele Grüße

jo
 
22.07.2011 12:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rene_Marenga

Mitglied seit 22.06.2009
520 Beiträge (ø0,26/Tag)

Ich habe Rosenkohl gehasst wie die Pest, heute liebe ich ihn. Grünkohl ist bis heute ein Nogo! Als ich frisch mit meiner Frau zusammen war, wollte mir ihre Mutter was Gutes und dachte dem Vegetarier macht sie mal einen ordentlichen Grünkohl. Hab den ersten Teller des Anstands wegen runtergewürgt. Danach gabs den zweiten Teller - Komm Bub, das kannste Vertragen! Auch den hab ich anstandshalber reingewürgt. Meine Schwiegermama lacht sich heute noch schlapp, wenn ich die Story auspacke.

Geliebt habe ich als Kind Nudeln in jeder Form und Erbsensuppe mit Sauerkraut.
 
22.07.2011 12:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

semmelknöderl

Mitglied seit 26.09.2006
16.176 Beiträge (ø5,38/Tag)

Erbsensuppe MIT Sauerkraut? Ja hat das die Hose ausgehalten? BOOOIINNNGG.... Die Kombi hab ich bisher noch nie gehört.

LG
Knöderl
 
22.07.2011 12:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blueberrykiss

Mitglied seit 18.12.2007
9.397 Beiträge (ø3,67/Tag)

Knöderl Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
22.07.2011 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gourmant

Mitglied seit 20.06.2004
546 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,
als Kind liebte ich
Kartoffelpuffer
Bratwürstchen
Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat oder mit Kartoffelsuppe
und ich liebte Fleischsalat und Heringssalat (gab es nur selten zum Heulen )
und Pommes die hat meine Mutter nieeeeeeeee gemacht zum Heulen zum Heulen
gehasst hab ich
Eintöpfe jeder Art (Linseneintopf lieb ich heute)
Leber brrrrrr
Buttermilch

Gruss Gourmant
 
22.07.2011 13:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.801 Beiträge (ø6,56/Tag)

@ Knöderl ,

Pfeil nach rechts Erbsensuppe MIT Sauerkraut? Pfeil nach links
Pfeil nach rechts Die Kombi hab ich bisher noch nie gehört. Pfeil nach links

Ich bis vor ein paar Jahren auch noch nicht!!!!!

Pfeil nach rechts Ja hat das die Hose ausgehalten? BOOOIINNNGG.... Pfeil nach links
Ganz knapp. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Aber echt lecker, versuch es mal.

LG, Carco
 
22.07.2011 14:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schneckentier

Mitglied seit 14.08.2006
1.344 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo,

mein 'Sehnsuchtsessen' waren Champignons. Meine Mutter mochte keine Pilze, also gab es die nicht. :(
Dummerweise mochte ich als Kind keine Kartoffelknödel. Ausgerechnet. Tja, da hatte man in Bayern ein Problem, vor allem auf dem Land. Rosenkohl mochte ich auch nicht so besonders gern, aber den gab es zum Glück nicht so oft.

viele Grüße
Schneckentier
 
22.07.2011 15:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nupi

Mitglied seit 21.10.2008
530 Beiträge (ø0,24/Tag)

Ohhhh,entschuldige Salvy!
War nicht meine Absicht Deine Abneigung gegen Rosinen noch zu verstärken!

Aber ich finde schon,wenn man nicht so genau hinschaut... ...


LG
Nupi
 
22.07.2011 16:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

23574

Mitglied seit 17.01.2002
568 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo, mein Hass-essen waren Gräupchen. Lieblingsessen Grießbrei, Milchreis und Nudeln, Hat sich bis heute nicht geändert. Gruß Luthien
 
22.07.2011 16:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PuTaFiRo

Mitglied seit 21.01.2011
148 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

geliebt: Dosen-Ravioli *ups ... *rotwerd*
gehasst: Maultaschen, Spätzle GRRRRRR
Heute ist's gerade andersrum Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Mein absolutes Horrorgericht war: Bandnudeln in Milch gekocht mit Zucker + Zimt, dazu Dosenbirnen (Kotzsmiley)
wobei ich Milchreis wiederum sehr mag.

Grüßle
PuTaFiRo
 
22.07.2011 16:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

quibas

Mitglied seit 12.04.2010
793 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo Zusammen,

der Horror schlechthin waren Möhren untereinander mit Kartoffeln als Pürree und dazu gebratene Blutwurst. Wenn ich sah, dass letztere im Kühlschrank lag, habe ich von da an bis zum nächsten Tag die Küche nicht betreten. Dieser Geruch liegt mir jetzt noch als unangenehm in der Nase.


Viele Grüße, quibas
 
22.07.2011 16:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Katinka-Limetta

Mitglied seit 16.09.2010
456 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

Ich liebte

-Dampfnudeln
-gebratene Bananen mit Mandelblättchen und Honig
-Gemüsesuppe mit Knöpfle von Oma
-frittierte Calamari
-mit Sahne und Zucker zermanschte rote Johannisbeeren aus dem Garten
-gegrilltes Fleisch
-und vieles mehr...

ich hasste als Kind

-gebratene Leber
-Blutwurst -bei Opa gabs nur ne Mark in die Hand wenn ich brav ein Rädchen gevespert hatte- und zu meinen Füssen sass immer der Dackel und hat sich gefreut Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
-Spinatnudeln mit Käse (würg!)
-das allsonntägliche Müsli das mein Papa (Frühaufsteher) solange hat quellen lassen, bis es Matsch war Welt zusammengebrochen fürchterlich! Traumatische Erfahrung!

LG
 
22.07.2011 17:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrie78

Mitglied seit 26.08.2010
13 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen
was bis zum heutigen immer noch nicht runtergeht ist Wirsing!!!
Meine Mutter hatt es früher gut gemeint und hatt mir das Zeug durchgemahlen und mit Dörrfleisch gemischt.
Arrrrgh!!
 
22.07.2011 17:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrie78

Mitglied seit 26.08.2010
13 Beiträge (ø0,01/Tag)

Öhm ach ja bin zwar nicht neu aber das war mein erster Beitrag *freu*
 
22.07.2011 17:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jule-paule

Mitglied seit 29.10.2007
5.756 Beiträge (ø2,21/Tag)

Hallo

sehr unbeliebt war Milchreis + Zucker + Zimt sowie Graupensuppe

Gemocht habe ich dagegen Grießbrei mit Erdbeeren oder auch Muttis Reissuppe mit Geflügel und Semmelklößchen hechel...

VG Jule
 
22.07.2011 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

semmelknöderl

Mitglied seit 26.09.2006
16.176 Beiträge (ø5,38/Tag)

@Carco

Nee, das tu ich meinem Bauch nicht freiwilig an! Sicher nicht!

Ich weiß, wie´s mir bei Rosenkohl geht und da bläht nur der Kohl. Aber Kohl und Erbsen, da schweb ich entweder an der Decke oder ich dezimiere irgendwelche Volksstämme. Nee, lass ich doch lieber.

LG
Knöderl
 
22.07.2011 18:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.801 Beiträge (ø6,56/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Pfeil nach rechts der ich dezimiere irgendwelche Volksstämme Pfeil nach links

Na! Na! Na! Na! Na! Na!
 
22.07.2011 18:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tobimodo

Mitglied seit 30.08.2005
11.950 Beiträge (ø3,51/Tag)

Hallo.

Mag ich immer noch gerne und hab ich als Kind schon gegessen: Nudeln mit Ei. Gekochte Nudeln in eine Pfanne, Ei drüberhaun, verrühren, braten.

Der Horror schlechthin (gabs immer bei meiner Oma): Zuckernudeln mhmmmh hmmhmhmmmmhhh Nudeln in Wasser ohne Salz fast matschig zerkochen und mit Zucker bestreut servieren - Örks. Ich habe das gehasst und meine Oma meinte, das wäre richtig was Leckeres. Ging halt schnell und machte nicht viel Arbeit.

LG Annette

Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist die seltenste Gabe der Natur. (Friedrich der Große)
 
22.07.2011 18:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

semmelknöderl

Mitglied seit 26.09.2006
16.176 Beiträge (ø5,38/Tag)

Wäh ja Annette,

das liebte meine Schwester! Und ich fand Nudeln mit Zucker einfach pervers. Was denn nun?
 
22.07.2011 18:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
6.659 Beiträge (ø1,42/Tag)

Hallo,

nicht gemocht habe ich:

- Griesbrei (bis heute nicht)
- Blutwurst
- diverse Kohlsorten
- Kohlrabieinopf mit Grün und Graupen (den großen!)
- geraspelte Möhre mit Zucker und Zitrone
- Kopfsalat mit Zitronensaft besprenkelt und mit Zucker bestreut (anstelle eines Dressings - ich hab erst in England gelernt, dass es auch anders geht!)
- Fisch in Dillsauce (war meist leicht bis ziemlich fischig, zerfiel und ich hatte garantiert die Gräten!)
- die ersten selbstzubereiteten Pizzen mit Sardelle und Salami (schmeckten mir zwar, mir wurde aber regelmäßig schlecht danach)

Lieblingsgerichte waren/sind bis heute:

- Nudeln mit Tomatensauce
- Eierkuchen mit Apfelmus
- Gulasch mit Spätzle
- Berner Rolle
- selbstgemachte Pommes
- Grillwürste mit Nudelsalat
- später auch die selbstgemachte Pizza (ohne Sardellen, dafür mit grünen Oliven)

LG Angie
 
22.07.2011 18:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tobimodo

Mitglied seit 30.08.2005
11.950 Beiträge (ø3,51/Tag)

Knöderl, ich kann mir gut vorstellen, wenn die Nudeln in Salzwasser gekocht gewesen wären und nicht matschig und evtl. ein bissl in einer Pfanne karamellisiert oder im Ofen eine leichte Kruste bekommen lassen - das hätte mir wahrscheinlich sogar geschmeckt, aber so... (meine Oma konnte gut kochen, wenn sie wollte - aber sie hasste das Kochen, hat sie halt gemacht, damit sie nicht verhungern müssen...)
 
22.07.2011 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bam-bina

Mitglied seit 17.01.2002
4.414 Beiträge (ø0,93/Tag)

uihhhhhhhhhhhhh


nicht gemocht bzw gehaßt habe ich

alles gekochte Gemüse außer Augerginen, Sauerkraut , grüne Bohnen und Rotkohl

süßer Reis *schüttel* , geht heute noch nicht
süße Nudeln , ging auch noch nie
Bananenauflauf .....igitt , man hat mich gezwungen ,obwhl ich krnak war ,den Teller leer zu essen

Leber ..............brrrrrrrrrrrrrrrrrr , noch nie

(hab bestimmt noch einiges vergessen



geliebt habe ich:

rohes Gemüse , ich aß alles was gekocht wurde vorher lieber roh, ob Kohlrabei ,Kohl oder Blumenkohl oder Möhren

Nudelsuppe mit Tomatenmark .....absoluts Highlicht, mach ich mir heute noch manchmal

Ingwerfleisch
Pasta asciutta
Käsespätzle
Salat ..............................ich habe immer die Sauce ausgelöffelt

GElbwurst aus Darmstadt
Fleischwurst aus Bingen

Grobe Leberwurst aus Bayern

Weißer Presssack aus BAyern..................immer wenn ich meine Verwandte besuchte, besorgten sie mir ihn aus der Metzgerei und ich liebe ihn heute noch


lg Bina
 
23.07.2011 01:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Julie_Black

Mitglied seit 24.05.2011
15 Beiträge (ø0,01/Tag)

halso als Kind konnte ich von

Milchreis
Mehlpfannkuchen
und Maisplätzlichen nicht genug bekommen

jagen konnte man mich

Grünkohl
Kapern ( in Soßen)
und Muscheln (wobei ich die noch immer nicht mag)

lg Yvonne
 
23.07.2011 08:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Landritterin

Mitglied seit 18.04.2008
543 Beiträge (ø0,22/Tag)

Moin!
Man sieht ziemlich deutlich die Ost-West-Herkünfte, finde ich!

Als Kind soll ich Flecke geliebt haben! kann mich GAR NICHT erinnern.....
Großmutter mochte immer gerne Klöße mit zerlassenem Speck und Sauerkraut so sehr und damit wir Kinder nicht verhungern mussten, bekamen wir zu den Klößen eine "Schäfertunke" aus Butter, Milch und Zucker. Essen konnte ich die Klöße dann aber schmecken tat es darum nicht.... KLöße sind heut noch grenzwertig for me. Was denn nun?

Geliebt habe ich grünen Salat mit Zitronensaft und Zucker; den durften wir immer mit den Fingern essen. Heute hab ich lieber ein herzhaftes Dressing und ne Gabel!
Hefeklöße mit Heidelbeeren und brauner Butter + Zucker war ein Traumessen, weil es das so selten gab. Und Pflaumenknödel(auch mit Hefeteig)-lecker, heute noch! (wenn ich mich jetzt gleich anziehe, könnte ich doch nochmal nach Heidelbeeren gehen...)
Und Kartoffeln mit Quark und Leinöl oder sauren Gurken und Leberwurst oder Butter und Salz - hmhm, heute immer noch!
Zunge mit zerlassener Butter und Erbsen- au ja! Lachen

Eklig waren und sind Gräupchen, Reiseintopf. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh Früher auch Nudelsuppe und Linseneintopf, die mag ich jetzt sehr gerne.

Ich glaube, ich muss erstmal frühstücken, mir knurrt der Magen bei den vielen Erinnerungen! Na!
Ein schönes Wochenende für Euch alle

LaRi

Bauernfrühstück ging gar nicht, genau wie Rosenkohl oder Sauerkraut. Bäh!
 
23.07.2011 09:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grumbirn

Mitglied seit 08.10.2008
6.714 Beiträge (ø2,96/Tag)

hallo!

haha, beim schulessen gab es maggitriefendes, glitschig morastiges"passtderschutt a".so schmeckte es tatsächlich.
mit quark habe ich bis heute wegen seines namens magenmuskeljucken, ich mag keinen quaakfrosch essen.
schlutzkrapfen mag ich wegen der schlitzigkeit des namens nur ungetauft.

politisch unkorrektest, aber besser als jede festtagstorte, waren "ofenkrüppel".wer ausser mir weiss, was das ist?

lg gb
 
23.07.2011 13:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lakrizze

Mitglied seit 17.10.2006
1.076 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo zusammen,
ich esse eigentlich die meisten Sachen und war auch als Kind nicht besonders heikel.

An ein paar Sachen erinnere ich mich aber:
meine Mutter hat gern Schweinsbraten mit Dosenananas gemacht - das fand ich fürchterlich.

generell süße Hauptgerichte - Reisauflauf, Topfenpalatschinken, Grießschmarrn,... Am allerschlimmsten war und ist für mich kalter Reis - egal ob süß oder salzig. Deshalb kann ich auch Sushi nicht leiden.
Das Allerschlimmste, was mir untergekommen ist: Reisring mit Früchten. Da kocht man eine Art Milchreis, gibt Früchte rein und geliert den. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

gefüllte Paprika - ich denke da noch immer an den grauslichen Geruch von extra gezuckerter Tomatensauce, daher kann ich die bis heute nicht essen. Neben Sushi eines der wenigen Gerichte, die ich auch vom Haubenkoch niemals probieren würde.

gekochten Kohlrabi mag und mochte ich auch nicht. Roh esse ich ihn gerne.

LG,
Lakrizze
 
23.07.2011 13:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lakrizze

Mitglied seit 17.10.2006
1.076 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo nocheinmal,
jetzt hab ich die Lieblingsgerichte vergessen. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ich mochte wie geschrieben fast alles, am liebsten Hirn mit Ei (gab es selten, weil es nur meine Oma und ich mochten, der Rest der Familie hat gestreikt. Lachen)

Ansonsten Reisfleisch, Knödel mit Ei, Eiernockerlauflauf, Linsen mit Speck und Spiegelei, Spinat, Reis, Spiegelei, jede Art von Palatschinken, die nicht süß war, Kaiserschmarrn mit Salat (jeder schaut mich entgeistert an, wenn ich erzähle, dass wir Schmarrn mit Salat essen. Dann ist natürlich _kein_ Zucker drauf. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen)

LG,
Lakritze
 
23.07.2011 14:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Serena

Mitglied seit 18.08.2003
295 Beiträge (ø0,07/Tag)

Der Horror war für mich Milchsuppe, kennt ihr das noch? Verdammt nochmal - bin stocksauer

Lieblingsgericht war und ist immer noch Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei.

LG,

Serena
 
23.07.2011 15:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

planet_far_away

Mitglied seit 13.11.2010
3.777 Beiträge (ø2,52/Tag)

Hallo,

Milchsuppe, was war das noch gleich : Milch, Brühwürfel und trockenes Brot eingeweicht ?

Eigentlich habe ich keinen Horror vor irgendwelchen Gerichten, die meine Mutter gekocht hat, manches habe ich lieber gegessen, manches war ok, eher weniger beliebt: dicke süße Pfannkuchen mit Marmelade, im nachhinein würde ich das aber sehr gerne als Nachttisch essen Lächeln .

Mein Lieblingsgericht aus der Kinderzeit: Rindfleischsuppe mit Nudeln ! Oder Sonntags halt Sauerbraten mit Spätzle...

Grüßchen
 
23.07.2011 15:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nick67

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø4,17/Tag)

Moin!
Lieblingsgericht: Fischstäbchen, Kartoffelpü aus mehligkochenden Kartoffeln (mit brauner Butter drüber), Gurkensalat
Horror (bis heute): dicke Bohnen

Gruesse, nick67

Let´s cook baby! -- There are 10 types of people in the world:
those that understand binary - and those that don't! -- Let´s cook baby!
 
24.07.2011 16:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peggy_Wien

Mitglied seit 07.02.2005
30 Beiträge (ø0,01/Tag)

Mit Krautfleckerl konnte man mich jagen und ich mag sie heute noch nicht.
 
24.07.2011 20:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Feldy

Mitglied seit 16.06.2011
2.007 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallo!

Gar nicht gerne mochte ich: Schmorgurken, Leber, Blutwurst! GRRRRRR

Lecker fand ich: Milchreis, Bratkartoffeln, Spinat mit Spiegelei und noch viele andere Sachen, die Mama oder Oma kochten!

Schönen Abend noch,

Feldy
 
24.07.2011 20:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
14.531 Beiträge (ø5,27/Tag)

Pfeil nach rechts Horror (bis heute): dicke Bohnen Pfeil nach links

dito

LG Anne

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. Theodor Fontane
 
24.07.2011 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Engel1962

Mitglied seit 19.06.2008
993 Beiträge (ø0,42/Tag)

Für mich war Milchreis als Kind der Horror und ist es heute noch.

Als Kind geliebt habe ich: Rührei mit Bratkartoffeln. Esse ich immer noch gerne, aber heute darf Spinat dazu nicht fehlen.

LG,
Engel1962
 
25.07.2011 12:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DasistDativin

Mitglied seit 15.09.2010
34 Beiträge (ø0,02/Tag)

Horror:
Spinat
Leber
Fisch
Pilze
Meeresfrüchte

Highlight:
Kartoffeln mit Quark
Fischstäbchen
Pommes
 
25.07.2011 12:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pirogge

Mitglied seit 10.11.2010
189 Beiträge (ø0,13/Tag)

Oh Gott na dann... wenn ich noch daran zurück denke, immer Samstags wenn ich aus der Schule kam und ich die Haustür aufmachte roch es nach weißen Bohnen oder sauren Eiern. Wie ich das ekelig fand. na dann...
Heute koche ich das selber, die Zeit ändert eben auch den Geschmack.

Lecker fand ich hingegen Königsberger Klopse.

LG pirogge
 
25.07.2011 12:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kögi

Mitglied seit 24.10.2004
2.930 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo!

Mohnnudeln und Grießbrei mhmmmh hmmhmhmmmmhhh ...das ging und geht garnicht .Damals mochte ich auch keinen Endiviensalat, inzwischen esse ich ihn aber.




Grüssle Kögi




Lieber vor Freude kochen als vor Wut!
 
25.07.2011 12:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RainerB

Mitglied seit 07.05.2004
11.861 Beiträge (ø3,06/Tag)

Hallo!

Als Kind mochte ich lediglich keine Rosinen (die wurden aus den Strudeln und Kuchen stets rausgepuhlt Lachen ). Ansonsten hatte ich kein "Horrorgericht".
Am liebsten aber mochte ich zum Frühstück, Grießbrei oder Grießschnitten mit Kompott. Sonntags gabs öfter Grillhendl mit Kartoffelsalat. Desweitern sämtliche Süßspeisen (Nachtisch gabs nur sonntags) sowie den Heringssalat von meiner Oma (mit Rote Bete, Äpfeln und Zwiebeln)...............

Lächeln

Grüße
Rainer
 
25.07.2011 12:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SNeto

Mitglied seit 25.10.2006
3.438 Beiträge (ø1,15/Tag)

Als ich das hier gelesen habe, fiel mir das ein:

TK Spinat...mag ihn heute noch nicht...ich liebe frischen Spinat...

Milzwurst paniert mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

sonst habe ich die Küche meiner Mutter immer sehr genossen

Sabine
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de