eine etwas andere Imbissbude.... - ich spinne mal nur so rum

zurück weiter

Mitglied seit 15.10.2009
1.051 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo Leute,

gerade hab ich den Thread "Imbissbude 1€" gelesen, ich denke mir, es gibt zig tausend Imbissbuden die Currywurst, Bosna, Pommes etc. anbieten, aber etwas anderes bei uns zumindest nicht!

Ich denke da an Salzburg...

Die Leute in Salzburg sind naja eher "schnöselig" nach dem Motto: "Wer bin i?! Wer wa i?! Wos hob i?Wer/Wos kunnt i net ois sei?" - diese Mentalität ist nicht zuletzt geprägt von den Festspielen...

Nun meine Idee wäre in der Nähe des großen Festspielhauses einen "etwas andern Imbissstand" aufzumachen, Gut der Standpunkt ist schon mal unrealistisch denn die Miete ist dort exorbitant... aber wie das bei uns in Ö so ist, braucht man ja nur gute Beziehungen haben. Aber das ist wieder eine andere Geschichte...

Jedenfalls würde ich mir das so vorstellen: Nicht mit Masse, sondern mit Klasse, keine Riesenportionen, keine vor Fett triefenden Pommes mit noch mehr Fett durch die Mayo und Ketchup der mehr aus Zucker und Konservierungsmittel bestehen als aus Tomaten.

Fingerfood mit Lachs, Beef Tartar, Austern, so in diese Richtung...

Warm würde ich selbstgemachte Nudeln mit diversen Saucen kredenzen

Zu trinken gibt Qi (neues Ingetränk aus Tee auch aus Österreich, die Erfinder kenn ich sogar...) Evian, Moet, und Pago
- ich weiß mit dem undersatement hab ichs nicht so...

Glaubt ihr das würde funktionieren, jetzt rein von der Idee her???


Freue mich auf eure Antworten

LG

Anna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2009
1.051 Beiträge (ø0,36/Tag)

understatement...

ja an der rechtschreibung happerts auch noch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2005
37.834 Beiträge (ø8,46/Tag)

Hallo!

Kann ich mir jetzt ehrlich gesagt nicht so vorstellen. Was denn nun?
Diejenigen, die zu den Aufführungen gehen und vorher oder nachher sagen "wie gehen noch ne Kleinigkeit" essen, die gehen bestimmt nicht an einen Imbiss-Stand (auch wenn er "edel" sein soll), sondern in ein nettes Restaurant.

Gruß renimo
*********************************
Zeit, die du dir nimmst, ist Zeit, die dir etwas gibt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2005
37.834 Beiträge (ø8,46/Tag)

es sollte heißen : WIR gehen .... *ups ... *rotwerd*

Gruß renimo
*********************************
Zeit, die du dir nimmst, ist Zeit, die dir etwas gibt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
2.500 Beiträge (ø0,63/Tag)



Lässt man die Kalkulation außer acht...... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ..... also.... und alles um 1€?...... das klingt ok...... Um stilecht zu bleiben müssten dann die Nudel allerdings auch auf Meissener und mit Silbergabel ausgegeben werden..... HAR HAR HAR ...... und um im Tenor zu bleiben.... gegen ein Pfandgeld von ebenfalls nur 1€...... Ich glaube da wäre ich dann 12 Tage lang jeden Tag einmal Gast.....

Gut gehn!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø7,93/Tag)

Diese Nobel-Imbiss-Konzepte funktionieren durchaus, in Düsseldorf am Medienhafen gibt es einen (der hat mal mit Blattgold auf der Currywurst für Schlagzeilen gesorgt) und in Aachen gibt es das auch.

Was nicht funktioniert, ist das als Stehimbiss aufzuziehen, Hinsetzen sollte man sich schon können. Ein durchaus karges aber edles Ambiente gehört dann auch dazu.

lg
susa



________________________________________________________________________

Experience is simply the name we give our mistakes. (Oscar Wilde)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2010
1.006 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Lächeln
Je preiswerter Du bist, je eher wird gesagt der kauft nur Mist und billig ein. So edel kann das dann nicht mehr sein. Du must immer so im Preis bleiben, das die Gäste sagen" Das Preis Leistungs verhältnis muss stimmen".
lg Klaus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2009
1.051 Beiträge (ø0,36/Tag)

Das mit dem Blattgold, finde ich einfach nur daneben- denn ich bin die letzte die nicht gern für gute lebensmittel auch mal mehr geld ausgibt...

aber dieser "Blattgoldmania" finde ich dermaßen dekadent, zumal das nach NICHTS schmeckt, und dann sowieso wieder rauskommt...

Das könnt ich mich echt aufregen!!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.05.2005
14.062 Beiträge (ø3,1/Tag)

Hi,


die Österreicher-innen sind nicht so schlimm, wie sie von einigen eingeschätzt werden.


Hab mich mal mit einem unterhalten, der meinte


Pfeil nach rechts preiswerte, gute Hausmannskost, sprich Currywurst & Co.

ein Wirt sollte preiswerte, gute Kost anbieten, das spricht sicher herum und alle kommen. Denke, er hat Recht.


lg ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.05.2005
14.062 Beiträge (ø3,1/Tag)

Pfeil nach links also mir sind die Österreicher sympathisch Lächeln Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2009
1.051 Beiträge (ø0,36/Tag)

@ Mumie,

Pfeil nach rechts die Österreicher-innen sind nicht so schlimm, wie sie von einigen eingeschätzt Pfeil nach links

Das sagt man von euch Deutschen auch immer... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Nun ich traue mir zu behaupten, ich kenne die Österreicher insbesondere die Salzburger besser als du, zumal ich eine zeit lang in Salzuburg gewohnt habe, und natürlich selbst eine bin!!

und preiswerte, gute Hausmannskost gibts schon zuhauf!!!

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2006
6.683 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo,
Edelfutter als Fastfood, das koennte sicher klappen, aber es wird sicher sehr teures Essen, eher Richtung Bistro als Richtung Imbiss.
Einen Austernteller? Ein Lachstatarteller? Warum nicht als Fastfood, aber da wird man mehr als 1 € ausgeben muessen.
LG Youtas
_____________________
denkwürdige Zeiten sind das!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2006
13.175 Beiträge (ø3,18/Tag)

Hallo ...

ich kann mir durchaus vorstellen, dass das klappt ... aber nur, wenn drei Dinge stimmen:

1.) Die Lage
2.) Die Lage
3.) Die Lage

Na!

Oder, um es genau zu sagen, die ''richtige'' Lage, um das entsprechende Publikum auch erreichen zu können.

Wer zu einer Opernpremiere geht, macht keinen Umweg durchs Industriegebiet, nur weil da einer chice Edelhäppchen präsentiert...

Das muss dann wirklich in unmittelbarer Event-Lage liegen

Lieben Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2009
1.051 Beiträge (ø0,36/Tag)

@ jienniasy

Darum eben in der Nähe des gr. Festspielhauses oder was auch eine Idee wäre, in der Linzergasse, denn da sind die ganzen Nobel Hotels wie das Sacher, oder das Hotel Stein in unmittelbarer Nähe, allerdings ist da schon ein Imbiss...

Und da geb ich dir recht die Lage ist das A und O wenn man sowas startet!!1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2009
1.051 Beiträge (ø0,36/Tag)

@jienniasy
aber natürlich ist die Platzgebühr dann sehr sehr hoch, so dass schon mal einiges an eigenkapital da sein muss um den stein überhaupt ins Rollen zu bringen!!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine