Dialektale Ausdrücke

zurück weiter

sunny1904

Mitglied seit 23.08.2007
628 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo erst mal!
Angeregt durch den "Deutsch ist nicht gleich Deutsch"-Thread kam mir die Idee, euch mal zu fragen, ob es in euren Dialekten auch Ausdrücke gibt, die es im Hochdeutsch überhaupt nicht, oder nicht so treffend gibt.
Dazu ein Beispiel: Bei mir ruft ein Kunde an, wir sollten doch bitte einen Techniker vorbei schicken, weil die Alarmzentrale "brintschelet". Ich überleg erst mal eine Weile, so daß der Kunde mich schon fragt, ob ich noch da bin, und so antworte ich eben: "Ja, schon, aber ich überlege gerade, wie ich denn nun "brintschelen" auf den Servicezettel für den Techniker schreibe. (Kurz zur Erklärung: mit "brintschelen" meint man in unserem Sprachraum: Es riecht nach Rauch bzw. Brand oder so ähnlich) Verblüfftes Schweigen am anderen Ende der Leitung, dann großes Gelächter, und dann die Antwort, ich solle doch "tschingelen" schreiben, was das gleiche bedeutet aber halt auch wieder Dialekt ist.
Na fragt nicht, was wir gelacht haben und ich grinse heute noch, wenn ich wieder einmal diesen Kunden am Telefon habe!
Geht es euch auch manchmal so?
Neugierige Grüße von
Sunny
Zitieren & Antworten

Hauself_B.

Mitglied seit 30.09.2003
5.550 Beiträge (ø1,1/Tag)

klar .............zum schnitzel braten nehm ich nen "ieschl" und um an was hohes zu gelangen steig ich auf ne "hitsche"
und auf nen topf kommt ne "stürze"

und sachsen ditschen unheimlich gerne Lachen

lg betty der hauself...der nun endlich mit putzen weitermacht traurig
Zitieren & Antworten

Rübenbrei

Mitglied seit 03.02.2009
490 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

bei uns sagt man "Ich gehe mal um den Pudding, kommt einer mit?" Meine Freundin ist in eine andere Stadt gezogen, die wußten garnicht, was sie denn damit meint. Und wenn man den "10 Uhr-Zug nehmen" will, dann bedeutet das um 10 Uhr eine Zigarette draußen rauchen gehen. Im Büro wurde gesagt, "Ich gehe mal auf 17", das ist aber wohl inzwischen recht bekannt.

Irgendwelche Fragen?

LG Rübenbrei
Zitieren & Antworten

sunny1904

Mitglied seit 23.08.2007
628 Beiträge (ø0,17/Tag)

Ich wußte es ja! Bei uns gibt es für "eine rauchen gehn" überhaupt keine Umschreibung! Lachen
Und ich geh jetzt mal schnell einen Kaffee trinken Lachen Bis gleich!
Zitieren & Antworten

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.347 Beiträge (ø4,39/Tag)

Aeh, da fallen mir spontan ein:

Godeckerle
Praenkel
Knaerzel
Olwernickel
Kradde
Zitieren & Antworten

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
37.834 Beiträge (ø8,62/Tag)

Hallo!

...und wenn´s bei uns nach Rauch oder Feuer riecht, dann "brandelet´s". Na!


Pfeil nach rechts und sachsen ditschen unheimlich gerne Pfeil nach links

Hauself, da fällt mir immer wieder eine nette Sache ein. Na!
Wir fahren gerne nach Dänemark und wenn wir dort sind gehen wir an einem Tag immer in eine Kerzenmanufaktur, dort kann man seine eigenen Kerzen herstellen. Da stehen in in einer Werkstatt viele Fässer mit heißem Wachs in verschiedenen Farben, in die man dann den Docht immer wieder "reintunkt", bis halt eine schöne Kerze entsteht. An einem Tag war auch eine Familie, unüberhörbar aus Sachsen, dort.
Dialog zwischen Mutter und Teenager-Tochter:
"Nu, Muddi, wos soll´sch dänn für´ne Forbe nähmn?"
"Nu, Doreen, nimm doch Schlüpfer-Rousa. Schlüpfer-Rousa is immer scheen".
"Nu, Muddi, un wos soll´sch nu mim Docht dun?"
"Och Kindschn, näää...rinditschen! Eeeenfach immer inne Briehe rinditschen!" Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG renimo
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer nie genießt wird ungenießbar... Dialektale Ausdrücke 2420120252

Zitieren & Antworten

Rübenbrei

Mitglied seit 03.02.2009
490 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo nochmal,

ich bin dafür, dass wir jetzt erstmal Ausdrücke sammeln und heute Abend nach Feierabend guckt jeder nochmal rein und liefert die Erklärung für seine Beiträge. Freue mich schon, Lachen muss mich jetzt aber ausklinken. Bis später!!

LG Rübenbrei
Zitieren & Antworten

originalzeppi

Mitglied seit 18.11.2004
20.347 Beiträge (ø4,39/Tag)

Ist 'dialektal' auch so ein Ausdruck? na dann...
Zitieren & Antworten

sunny1904

Mitglied seit 23.08.2007
628 Beiträge (ø0,17/Tag)

HILFE! Erklärt mir armen Südtriolerin doch bitte eure Dialektausdrücke! Irgendwie fühl ich mich grad wie mitten im Wald! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Aber die Idee von Rübenbrei ist gut! Lachen
Zitieren & Antworten

sunny1904

Mitglied seit 23.08.2007
628 Beiträge (ø0,17/Tag)

@ Zeppi!
Das Wort "dialektal" wird bei uns so verwendet. Ich weiß jetzt aber, ehrlich gesagt, auch nicht, ob das hochdeutsch ist oder ob da wieder einmal was aus dem Italienischen übernommen und eingedeutscht wurde!
Übrigens wird bei uns das Ganze noch dadurch erschwert, daß wir ja in einem zweisprachigem Gebiet leben, und da hat oft genug nicht nur der Dialekt einen passenderen und kürzeren Ausdruck, sondern das kann schon auch mit der zweiten Sprache passieren, und dann hat man da plötzlich in einem deutschen Satz ein italienisches Wort eingebaut ohne es zu wollen. Nur gut, daß ich kein Ladinisch kann (unsere dritte Landessprache) dann wäre das Chaos ja perfekt Lächeln
Zitieren & Antworten

angie17

Mitglied seit 12.02.2002
7.294 Beiträge (ø1,29/Tag)

Hallo,

kann auch noch was beisteuern:

- verpiesemaknuspeln ( = lang und breit erklären)
- kiesefrätsch ( = mäkelig)
- dremmeln (= drängeln)
- Boofke (= zwielichtiger Zeitgenosse)

Kommt alles aus dem Raum Berlin bzw. Pommern.

LG Angie Lachen
Zitieren & Antworten

Kögi

Mitglied seit 24.10.2004
3.018 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo,
im schwäbischen gibts auch so n paar Dinger:
hälenga: heimlich, bhäb: nah, dicht, Lellabebbl: Lahmarsch, firsche: hervor,Bähmulle:langweiliger,schnell beleidigter Mensch,Beisszang:böse Frau,A Virrdele schloddza [schlotza] ein Glas Wein trinken,abfaddza [abfatza] brechen,äll Furz : jeden Moment, oft.
Oder von meiner Oma aus Trautenau:
Schnuppdichla: Taschentuch, Dippla: Tasse, Dallalla: Teller, Ärschlich: verkehrt herum, Apana: Kartoffeln, Sterz: Pürree,
Guckalan: Augen, Gusche:Mund .Dous hou ich vergassa:das hab ich vergessen...usw. usf. Lachen
Leider stirbt der Dialekt aus Trautenau aus, ich kann mich gerade noch mit meiner gleichaltrigen Freundin so unterhalten. Denn die Alten sind meist schon gestorben und die Nachkommen begerrschen den Dialekt nicht mehr. Da ich mit meiner Oma aufgewachsen bin, kann ich ihn noch ganz gut. Na!
Grüssle Kögi
Zitieren & Antworten

Hauself_B.

Mitglied seit 30.09.2003
5.550 Beiträge (ø1,1/Tag)

hier hallo

sächsisch: voräppln = veralbern verschaukeln
käääsehitsche = alter kleiner schlitten
gelumbe = sinnlose kram, blödes zeug
ausknietschen = ausdrücken, auspressen
bemme = schnitte, brotscheibe
blembe = abgestandene flüssigkeit
er-däppeln = kartoffeln
muschebubu = gemütlich, anheimelnd, muschebubu-beleuchtung z. b. = gedimmte beleuchtung

lg betty der hauself
Zitieren & Antworten

GrauLoewin

Mitglied seit 15.11.2005
10.812 Beiträge (ø2,53/Tag)

Aus Bremen:

"Ich geh mal umzu (z. B. um den Bürgerpark herum). Gestern war mir das zu um (=umständlich)."
Zitieren & Antworten

jule-paule

Mitglied seit 29.10.2007
6.657 Beiträge (ø1,87/Tag)

Hallo,

als in Sachsen-Anhalt kenne ich auch die
Gusche - Mund

spontan fallen mir ein
Ische - Mädchen
Schnatzjer - Kerl
Majum - Freibad
Klepper - Gaul
Kläje - Arbeit
Lupper - Uhr (was schmust der Lupper = wie spät ist es)

bei langem Nachdenken könnten es noch mehr werden Na!

LG Jule
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine