Wer hat alles eine Heimarbeit und wenn ja, was macht ihr denn so?

27.01.2009 15:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

ich frage mich, ob überhaupt jemand Heimarbeit macht?

Ich such noch eine, nur ich weiß gar nicht, nach was ich suchen soll!

Ich habe auch keine Ahnung, wie ich heraus finden soll, was ich am besten kann.
So langsam komme ich mir vor, als ob ich zu gar nichts fähig bin, nicht mal einen Nebenjob für zuhause zu finden!
Ich war sogar schon beim Arbeitsamt, nix!
Im Internet gibt es nichts seriöses und bei uns in der Gegend habe ich sämtliche Firmen schon abgeklappert!

Könntet ihr mir sagen, wie ich dass am besten anstellen soll, oder gebt mir zumindest Tipps, was ich noch machen könnte!

Viele Grüße
sunkeys
 
27.01.2009 15:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Regine

Mitglied seit 17.01.2002
23.747 Beiträge (ø5,1/Tag)

Hallo sunkeys,
ich glaube nicht, dass es seriöse Heimarbeit gibt, die wirklich Geld in die Kasse bringt. Muss es denn unbedingt "Heim"-Arbeit sein?

Ich kenne jemanden, der (also besser die) morgens zu einem älteren Ehepaar geht, das gern im eigenen Haus bleiben möchte (nicht ausgesprochen pflegebedürftig, aber eben auch nicht mehr fit). Danach wird der Haushalt aufgeräumt, bei Bedarf eingekauft, gebügelt. Da gehen jeden Vormittag 3 - 4 Stunden locker rum, die alten Herrschaften sind mit der Lösung sehr glücklich und allen ist geholfen.

Wäre sowas nicht denkbar?

Grüße von
Regine
 
27.01.2009 15:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Simone32

Mitglied seit 30.09.2006
8.912 Beiträge (ø3,03/Tag)

Hallo sunkeys,

ich trage 2 x pro Woche Zeitungen aus. Reich wird man davon zwar nicht. Aber mit entsprechender Stückzahl und, wenn man direkt im Wohngebiet verteilen kann (also kein Fahrzeug braucht) oder wenn man mehrere Zeitungen gleichzeitig verteilt, bleiben doch ein paar Euro hängen. Lächeln

Austräger werden oft mit Annoncen in den Blättchen gesucht, oder man bekommt eine Karte mit der man sich melden kann, evtl. auch über den Verlag, das Geschäft direkt.

Viel Erfolg bei Deiner Jobsuche


Liebe Grüße
alles Heimarbeit 2996947948



Nr. 190 CdbU, Nr. 53 der SHGdBS
 
27.01.2009 15:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,53/Tag)

Hallo

Heimarbeit lieber nicht ,wie regine schreibt da gibt es so gut wie nichts seriöses

lg annelore




Männer sind wie Taschenlampen - sie blenden, ohne viel Licht zu verbreiten.
Helen Vita
 
27.01.2009 15:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Regine

Mitglied seit 17.01.2002
23.747 Beiträge (ø5,1/Tag)

P.S. Ich hab vergessen zu schreiben, dass zuerst das Frühstück für die alten Herrschaften gemacht wird.
 
27.01.2009 15:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
31.756 Beiträge (ø9,39/Tag)

Hallo!

Regine, ich glaube sunkeys sucht was für daheim, weil sie noch ein recht kleines Kind hat. Na!

@sunkeys: Willst Du es einfach nur machen, um Dir bissel was dazu zu verdienen oder ist es wichtig, dass Du viel dabei verdienst? Bei uns hier gibt es z.B. einige Frauen, die für andere bügeln.

LG renimo
 
27.01.2009 15:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Regine

Mitglied seit 17.01.2002
23.747 Beiträge (ø5,1/Tag)

Ah, das mit dem Kind hab ich offenbar übersehen. Was denn nun?
 
27.01.2009 15:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

semmelknöderl

Mitglied seit 26.09.2006
15.740 Beiträge (ø5,34/Tag)

Hallo,

also, ob ich nun für ältere Leutchen als Nebenjob unbedingt das machen möchte, was ich sonst den ganzen Tag auch zu Hause mache, ist so ne Frage. Ich hätte dazu absolut keine Lust. Putze schon zu Hause nicht gern und dann noch bei anderen...näää! Und zu bügeln hab ich auch zu Hause genug, auch das würde ich nicht machen wollen. Kommt aber natürlich immer auf einen selber an, keine Frage!

Sunkey, ich hatte mal in der Zeitung inseriert wegen einer Heimarbeit und du glaubst nicht, was da alles anrief! Hauptsächlich irgendwelche Versicherungsmenschen die meinten, ich solle da Leute anrufen und denen ne Versicherung andrehen. Na ganz toll! Sogar für ein Freudenhaus hätte ich arbeiten sollen (können Sie ja von zu Hause aus machen...Hallo????).

Letzendlich habe ich dann nebenbei am Wochenende, wenn Männe zu Hause war, als Beiköchin gearbeitet (kannst ja auch als Küchenhilfe gehen, die werden immer gesucht), geputzt habe ich auch, sogar in einer Kneipe, aber sowas würde ich nie wieder machen, bis ich dann irgendwann nochmal inseriert hatte und zu meinem jetzigen Halbtagsjob kam.

Bis dahin wars ein langer Weg, aber er hat sich gelohnt. Und ein bisserl Geld kam auch überall mit rum.

Viel Glück und beste Grüße
das Knöderl
 
27.01.2009 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renimo

Mitglied seit 18.07.2005
31.756 Beiträge (ø9,39/Tag)

ja, steht ja auch nirgends...ich hab nur in ihr Profil geschaut, wegen dem goldigen Avatar. Na!
 
27.01.2009 15:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo zusammen,

@Regine, "Heim"-Arbeit, soll es deshalb sein, weil mein 1 jähriger Sohn noch nicht in den Kindergarten geht und ich leider auch niemand habe, der auf ihn aufpassen würde! Meine Großmutter habe ich bis letztes Jahr auch gepflegt, bei ihr geputzt und eingekauft, an dem würde es ja nicht liegen!

@Simone, das mit den Zeitungen, ist gar nicht so schlecht, wenn es draußen schon wärmer wäre, ich glaube sehr lange würde ich mit meinem Sohn draußen nicht laufen gehen! Zumindest kann ich mir das nicht vorstellen, ob das klappen würde!

@annelore, das glaube ich ja auch, dass es im Internet nichts seriöses gibt, ich hab noch nicht gesucht, weil ich mich nirgends anmelden will und weil ich keine unnötige Werbung haben möchte!

Gruß sunkeys
 
27.01.2009 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

@renimo Ich möchte schon, etwas Geld dazu verdienen, es muss ja nicht über 400€ sein!
 
27.01.2009 15:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Also bei mir ist das so!

Wir wohnen in einem echt kleinen Dorf auf dem Land!

Nächste größere Stadt ist 20km entfernt!

Im Nachbardorf habe ich ja einen Nebenjob, halt im Moment ausgesetzt, weil ich da nur auf dem Wochenmarkt oder im Hofladen zum verkaufen gehen kann! Also kann ich ja jetzt nicht machen!
 
27.01.2009 15:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

und

bei meinem Hauptjob, (da war ich heute um nach zu fragen ob sie Heimarbeit für mich haben, eine Elektronik-Firma) die haben gerade mal soviel, dass sie keine Kurzarbeit anmelden müssen. DOOF!
 
27.01.2009 15:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Im Kindergarten habe ich heute gefragt, ob ich meinen Sohn auch schon vor seinem 2.Lebensjahr bringen kann (natürlich wenn ich Arbeit habe, denn der Platz kostet 140€)
Also vor den Großen Ferien wird dass dann nichts mehr, was für meinen Chef ja im Moment ok ist!
echt super, ich will mir etwas dazu verdienen und das klappt überhaupt nicht! zum Heulen
 
27.01.2009 16:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosine

Mitglied seit 17.01.2002
12.138 Beiträge (ø2,6/Tag)

Hallo,

ich weiß ja nicht, ob auf dem Lande bedarf besteht, aber hier lese ich überall, daß Tagesmütter dringend gesucht werden. Die U3- Betreuungsplätze in den Kindergärten sind nämlich keineswegs ausreichend.

Wär das was für Dich?

Grüße

Rosine


Ich habe keine Signatur
 
27.01.2009 16:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Rosine,

wie genau würde dass funktionieren, sind dann Kinder bei mir oder ich bei den Leuten, mit meinem Kind???
 
27.01.2009 16:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosine

Mitglied seit 17.01.2002
12.138 Beiträge (ø2,6/Tag)

Ich kenne beide Varianten. Üblicherweise bringen die Mütter die Kinder aber zu Dir. Erkundige Dich mal bei dem Jugendamt, daß für Euer Dorf zuständig ist, was Voraussetzungen, Bezahlung usw. betrifft.


Ich habe keine Signatur
 
27.01.2009 16:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Ok Danke Rosine, da werde ich mich auch mal erkundigen!
 
27.01.2009 16:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hat jemand noch weitere Ideen????

Oder Erfahrungen gemacht???
 
27.01.2009 17:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schmusemaus262001

Mitglied seit 01.03.2007
637 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,
hab ich auch schon mal versucht. Aber was vernünftiges findet man nicht. Alles meistens mit Vorausskasse Jajaja, was auch immer! .
Gib doch selber mal ne Anzeige auf. Gassi gehen, alte Menschen stundenweise betreuen oder Erledigungen machen, Arztfahrten, putzen, bügeln usw.....
Keine Ahnung ob sowas klappt. Ein Versuch ist es alle mal wert denke ich.
Wünsch dir viel Glück bei der Suche.
lg schmusemaus
 
27.01.2009 17:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ruschdie

Mitglied seit 26.12.2003
507 Beiträge (ø0,13/Tag)

Huhu sunkeys,

ich habe das früher auch mal gemacht und hatte Glück eine gute seriöse Firma zu haben.
Gemacht habe ich, Tassen bekleben, Kulis zusammen bauen (ohne Vorkasse, da selber Hersteller wie die Tassen) Knäckebrotschachteln mit MHD bestempeln, Bonbons einwickeln, Bonbontüten basteln, Nikolaustaschen nähen und befüllen, usw usw. Hatte immer einen Stundenlohn von min 10 DM. Das ganze lief bei mir über eine Promotions-/Konfektionierungsfirma. Abwechslungsreich gut bezahlt.
Mußt Du mal nach solchen Firmen schauen, die geben oft Heimarbeit raus.
Genau wie hier bei uns zB. die Knopffabrik, Kalenderfabrik, Druckerei,

LG

ruschdie
 
27.01.2009 18:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mrs_B

Mitglied seit 17.06.2006
3.811 Beiträge (ø1,25/Tag)

@Sunkeys
ich bin eine der wohl wenigen, die in der glücklichen Lage ist von zu Hause zu arbeiten. Allerdings hat sich das im Laufe der Zeit entwickelt. Als mein Sohn drei wurde wollte ich auch dringend wieder arbeiten. Ich habe mich beworben und hatte Glück. Ich wurde direkt genommen. Allerdings über eine Zeitarbeitsfirma und ich muss sagen, ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht. Am Anfang war ich etwas skeptisch, weil es sich hierbei um eine Tätigkeit als "Headhunterin" handelte. Ich konnte mich einigen, dass ich nur 4 Tage die Woche á 5 Stunden arbeite, aufgrund des langen Anfahrtweges (eine Strecke 67km) und habe ein Jahr vor Ort gearbeitet (nach drei Monaten wurde ich übernommen). Es handelt sich um eine Personalberatung. Als ich mich dann von meinem Mann trennte sprach ich mit meiner Cheffin, da bei uns einige Freiberufler im Homeoffice arbeiten. Ich bin allerdings fest angestellt. Da ich in dem Jahr recht gute Arbeit geleistet habe hat meine Cheffin (oder schreibt man das mit einem f) mir die Chance gegeben und nun arbeite ich seit Oktober von zu Hause aus. Absolut seriös und legal... Allerdings war das wie gesagt ein Zufall und für mich als alleinerziehende Mutter mit einem 4 jährigen ist es das beste, was mir passieren konnte. Ich arbeite übrigens nur 20 Stunden die Woche, habe Fixum und Provision und verdiene sehr gut. Ist allerdings auch nicht jedermanns Sache so ein Job. Man muss hartnäckig sein und Durchhaltevermögen beweisen... Zudem ist es knallharter Vertrieb und man steht immer irgendwie mit einem Bein draußen. Durch meinen Unfall vor 3,5 Wochen (ich habe mir das Fersenbein gebrochen) hatte ich direkt Angst draußen zu sein. Da ich aber ja trotzallem sitzen kann, kann ich auch meine Tätigkeit weiter ausüben...
Es hat halt alles seine Vorteile und Nachteile.

Es gibt Tätigkeiten, die man auch von zu Hause ausüben kann, aber meist auf Provisionsbasis, weil ja nicht kontrollierbar ist, wie viel man tut. Meine Cousine ist z.B. Beamtin, hat auch einen kleinen Sohn und auch einen Homeofficeplatz.

Naja, insgesamt kommt man wohl nicht so leicht an solche (seriösen) Tätigkeiten ran, aber es geht.

Eine Sache fällt mir spontan noch ein. Tagesmutter! Das kannst Du auch von zu Hause aus machen. Habe ich auch eine Zeit lang gemacht, lag mir aber nicht so gut und habe es dann auch nicht weiter gemacht.

LG mrs_B
 
28.01.2009 09:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sunkeys

Mitglied seit 09.01.2005
393 Beiträge (ø0,11/Tag)

Guten Morgen zusammen!

@ schmusemaus, ich habe auch schon eine Anzeige aufgegeben, und nur dumme Werbung bekommen, auch alles mit Vorkasse oder Hotline! Ich wollte nun mal gerne für zuhause etwas, weil mein Sohn ja erst 1 Jahr alt ist und ich sowieso wieder in meiner Firma ab Ende des Jahres arbeiten gehe! Dann ist mein Sohn im Kindergarten!

@ ruschdie, danke für den Tipp. Ich werde gleich mal nachschauen, welche Firmen es noch in meinem Umkreis gibt.

@ mrs_B, danke für die ausführliche Beschreibung, aber ich glaube nicht, dass das was für mich ist, ich habe ja schon einen sehr guten Job, nur bin ich halt im Moment in Mutterschutz. Das mit der Tagesmutter, habe ich Rosine, schon geschrieben, dass ich mich mal erkundigen werde, dennoch danke!

Viele Grüße sunkeys
 
28.01.2009 09:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

focus666

Mitglied seit 14.03.2005
1.710 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallöchen,

also ich habe auch eine Heimarbeit, kommt in dem sinne nicht wer weiß wie viel rum aber
es sind schon ein paar Euros. zum einen Mache ich PaidMailer. bzw. mach nur bei drei stsück mit, den denn rest der palette konnte man echt vergessen. Und damit komme ich monat so auf 50 - 100 Euro. Je nach dem bei wievielen aktionen ich teil nehmen.

Und zum andern machen ich anderen Leuten die Nägel. Also diese Acryl-nägel.
Das läuft auch recht gut.

Lg


alles Heimarbeit 497556865
 
28.01.2009 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mrs_B

Mitglied seit 17.06.2006
3.811 Beiträge (ø1,25/Tag)

Vielleicht muss ja der ideale Heimjob für Dich noch erfunden werden Na!

LG mrs_B
 
28.01.2009 15:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mrs_B

Mitglied seit 17.06.2006
3.811 Beiträge (ø1,25/Tag)

Ach noch was, ich weiß nicht wie sehr Dich die finanzielle Seite drückt, aber vielleicht versuchst Du einfach die Zeit mit Deinem Kind zu genießen, bis es in den Kiga kommt. Glaub mir, hinterher denkt man: Wo ist die Zeit blos geblieben?
 
28.01.2009 17:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Renate60

Mitglied seit 31.01.2007
2.219 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo sunkeys,

also ich find hier gab es schon richtig gute Anregungen.
Diese Heimarbeit,die in Zeitungen angeboten wird,kannst Du zum größten Teil vergessen.Die wollen nur Dein Geld,statt Dir etwas zu zahlen.

Ich wohne ungefähr genauso wie Du.Hier wird viel für andere (oft ältere) Leute gebügelt,eingekauft,Rasen gemäht etc.
Vielleicht gibt es in Deinem Dorf ein paar Geschäfte,in denen Du vielleicht abends Putzen gehen könntest,wenn es Dir liegt.Dann wäre vielleicht auch Dein Mann zu Hause und könnte auf den/die Kleine aufpassen.Oder Du könntest Deinen Sohn evtl. sogar mitnehmen.

Tagesmutter find ich eine tolle Idee,würde mich aber genauestens informieren,wegen Versicherung ,Aufsichtpflicht etc.,oder Du tust Dich mit einer Nachbarin,Dorfbewohnerin zusammen und ihr macht das privat.Ist natürlich so eine Sache,wenn dem fremden Kind etwas passiert.
Ansonsten kann ich Dir auch nur raten,schreib alle Firmen in Deiner Umgebung an,ob sie Heimarbeit zu vergeben haben.

LG Renate
 
28.01.2009 17:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Küchenfee1976

Mitglied seit 02.03.2006
964 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo!

Ich putze 1x pro Woche bei einer fünfköpfigen Familie ca. 3-4 Stunden am Vormittag und außerdem habe ich noch Bügelwäsche angenommen - diese wird mir gebracht und auch wieder bei mir abgeholt. So bin ich daheim und für meine Kinder immer erreichbar. Auch hier wird man nicht reich, aber für ein paar "Extras" im Monat (z.B. Reitstunden für meinen Sohn) reicht es schon...

Lg,
Küchenfee1976


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann;
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann;
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de