kontoeröffnung-welche bank?!?

15.12.2007 06:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jackisunny

Mitglied seit 27.04.2007
357 Beiträge (ø0,13/Tag)

hallo ihr lieben,

ich fürchte ich hab das thema etwas falsch beschrieben.
also: aufgrund finanzieller "unstimmigkeiten" *ups ... *rotwerd* ( eigene kleine firma...lief nich...firma gibts nich mehr...etc. ), hab ich schwierigkeiten eine bank zu finden, wo ich ein konto eröffnen kann. weil: schufa !
ich hatte bisher ein gemeinsames konto mit meiner partnerin, da ich jetz endlich einen job haben wir uns entschlossen, für mich ein eigenes konto zu eröffnen. da ich aber nich so goldig in der schufa da stehe, will mich natürlich keine.
die machen ja leider die schufaauskunft als erstes.
aber irgendeine muß mich doch nehmen. oder?

wer weiß was?

lg jackisunny
 
15.12.2007 07:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jeanny36

Mitglied seit 16.05.2005
2.625 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo jackisunny,

du kannst ein Konto bei einer Sparkasse eröffnen, allerdings dann auf Guthabenbasis. Du kriegst also keinen Dispo eingeräumt.

Schau dir mal diesen Link dazu an, der hilft dir sicherlich weiter.

Liebe Grüsse,
Jeanny


Nr.4 im RKVC

Die heutige Jugend ist gräßlich.
Sie hat nicht den geringsten Respekt vor gefärbten Haaren. (Oscar Wilde)
 
15.12.2007 07:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jackisunny

Mitglied seit 27.04.2007
357 Beiträge (ø0,13/Tag)

hallo jeanny....

ich glaub das wird nix. durch meinen traurigen hickhack will mich die spk erst recht nich. die möchten erstmal was von mir. wenn du weißt was ich meine.
hab jetz die volksbank an der angel, aber die möchte erst ne unterschrift für die schufaauskunft von mir. ich rechne ebenfalls mit nem "nein"

lg
 
15.12.2007 07:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jeanny36

Mitglied seit 16.05.2005
2.625 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo,

ich weiß ja nicht, in welchem Bundesland du lebst, aber in den nachfolgend aufgeführten ist dein Recht auf ein Girokonto auf Guthabenbasis gesetztlich verankert:

NRW, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und in allen neuen Bundesländern.

Schau mal hier rein, besonders die Seite 2 ist interessant. Dort findest du u.a. auch Adressen, wohin du dich wenden könntest.

Liebe Grüsse,
Jeanny


Nr.4 im RKVC

Die heutige Jugend ist gräßlich.
Sie hat nicht den geringsten Respekt vor gefärbten Haaren. (Oscar Wilde)
 
15.12.2007 07:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jeanny36

Mitglied seit 16.05.2005
2.625 Beiträge (ø0,78/Tag)

Nochmal ich,

gib mal bei Google "Recht auf Girokonto" ein, da findest du Infos ohne Ende.

Es wird z.B. auch auf die Verbraucherzentralen hingewiesen, die dich beraten und dir weiterhelfen können.

Liebe Grüsse,
Jeanny


Nr.4 im RKVC

Die heutige Jugend ist gräßlich.
Sie hat nicht den geringsten Respekt vor gefärbten Haaren. (Oscar Wilde)
 
15.12.2007 08:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hasi1973

Mitglied seit 23.05.2006
2.130 Beiträge (ø0,71/Tag)

Also so weit ich informiert bin muß die Sparkasse dich als Kunde aufnehmen. Allerdings nur mit einem Konto auf Guthabenbasis wie Jeanny schon beschrieben hat. Lass dich da wirklich am besten beraten.

Liebe Grüße
kontoeröffnung welche bank 4074122821

kontoeröffnung welche bank 2867481699

kontoeröffnung welche bank 4265728712

Einen Hund muss man halten, aber die Katze, die hält sich den Menschen, weil sie findet, dass ihre Leute recht nützliche Haustiere sind. (George Mikes)
 
15.12.2007 08:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jeanny36

Mitglied seit 16.05.2005
2.625 Beiträge (ø0,78/Tag)

Pfeil nach rechts Lass dich da wirklich am besten beraten. Pfeil nach links

Genau, aber NICHT von der Bank, die wird nämlich einen Teufel tun und darauf hinweisen, daß sie dazu verpflichtet sind.
Mit Schufa-Eintrag bist du dort ja nicht sehr willkommen und werden ihre Verpflichtung daher wohl eher unter den Teppich kehren! GRRRRRR



Liebe Grüsse,
Jeanny


Nr.4 im RKVC

Die heutige Jugend ist gräßlich.
Sie hat nicht den geringsten Respekt vor gefärbten Haaren. (Oscar Wilde)
 
15.12.2007 22:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

humnic

Mitglied seit 15.09.2007
400 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

Also zum Recht eines Girokonto nur folgendes (BaWü), es gibt keine gesetzliche Grundlage und eine Bank kann dich aufgrund unzumutbarkeit Kündigen oder eben keines Eröffnen. (unzumutbarkeit ist z.B. Blockieren des reibungslosen Zahlungsverkehrs = Pfändungen). Ausnahme Sparkasse kann ich nix sagen, da kenn ich mich nicht aus.

Man kann sich auf eine freiwillige selbstverpflichtung des Bankgewerbes berufen und damit ein Gironkoto auf Guthabenbasis eröffnen. Nur die schlechte Schufa ist kein Ablehnungsgrund.
Sobald allerdings Pfändungen kommen sollten kann es anderst aussehen, s. o.

Allerdings sofern deine Firma bei der Sparkasse war wirst du da natürlich kein Glück haben....
Als kleiner Tipp die Postbank war früher auch recht umgänglich....

Gruß
Nicole
 
15.12.2007 22:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

martha41

Mitglied seit 25.02.2006
391 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

wenn gar nichts mehr geht..... Ich hab zur Schlichtungsstelle geschrieben und die haben dann die Volksbank "verdonnert" mich zu nehmen. Sparkasse und Postbank haben trotz Verpflichtungserklärung bei mir auch gestreikt.

LG Martha
 
15.12.2007 23:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jackisunny

Mitglied seit 27.04.2007
357 Beiträge (ø0,13/Tag)

hallo...

vielen dank für die reichlichen tipps. wir werden uns auf jeden fall noch genauer erkundigen. siehe eure links.

allerdings die postbank-puuuuuh-wir hatten keine gute erfahrung, und da war noch alles in ordnung(finanziell).
sehr kundenunfreundlich, insbesondere wenn sie "viel zu tun" haben. beispiel: wir wollten nur ne simple kontoauskunft und andere unklarheiten beseitigen, da hat die dame uns direkt den krieg erklärt. und zu guter letzt einfach aufgelegt.

wie gesagt, vielen dank

lg kati
 
16.12.2007 00:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

humnic

Mitglied seit 15.09.2007
400 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

mmhh also früher als ich noch in dem Bereich wenigstens ein bischen Tätig war... war die Postbank ein Tipp (in unserer Gegend)...

Naja das ändert sich ja auch immer mal wieder...

Und ja keine Bank nimmt "freiwilig und gerne" Kunden mit negativer Schufa.... Das könnte viel arbeit mit sich bringen...

Gruß
Nicole
 
16.12.2007 00:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jackisunny

Mitglied seit 27.04.2007
357 Beiträge (ø0,13/Tag)

also mein freund is da sehr energisch. er kann sich bei ämtern usw. sehr gut durchsetzen. er läßt sich auch nich so schnell abwimmeln.

mal schauen was wird

lg
 
16.12.2007 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hasi1973

Mitglied seit 23.05.2006
2.130 Beiträge (ø0,71/Tag)

Ich habe dir hier mal einen Beitrag aus dem WDR kopiert.

Recht auf\'s Girokonto
von Anne Siegel

WDR 28.09.2003: WDR, Sonntag, den 28.09.2003, 16:30 Uhr im Ersten

Hat nicht jeder ein Recht auf's eigene Konto?
Ein Leben ohne Konto? Fast unvorstellbar: Wohin mit der Miete? Wo landen Gehälter, Kindergeld, etc.? Bei Verbraucherschützern und Schuldnerberatungen häufen sich derzeit die Klagen über Banken, die besonders "unliebsamen" Kunden das Konto kündigen. Betroffen sind dabei jene Menschen, die bereits eine negative SchuFa-Eintragung haben, sich auf ihrem Girokonto ständig im Minus befinden, diejenigen, denen von vornherein ein Dispositionskredit verweigert wird, weil sie bereits in die "Schuldenfalle" getappt sind und einen überschuldeten Haushalt führen (insgesamt gibt es derzeit in der Bundesrepublik 2,8 Millionen überschuldete Haushalte). Ein Grundrecht auf ein eigenes Konto gibt es in Deutschland nicht. Noch nicht, denn das ist die neue Forderung von Verbraucherschützern, angesichts der aktuellen Zahlen!

Freiwillige Selbstverpflichtung
Mit der sog. "Freiwilligen Selbstverpflichtung" erklären sich alle Banken, die im Zentralen Kreditausschuss zusammen geschlossen sind, dazu bereit, ein "Girokonto für Jedermann" einzurichten.

Alle Kreditinstitute, die Girokonten für alle Bevölkerungsgruppen führen, halten für jede/n Bürgerin/Bürger in ihrem jeweiligen Geschäftsgebiet auf Wunsch ein Girokonto bereit. Der Kunde erhält dadurch die Möglichkeit zur Entgegennahme von Gutschriften, zu Barein- und - auszahlungen und zur Teilnahme am Überweisungsverkehr. Überziehungen braucht das Kreditinstitut nicht zuzulassen. Jedem Institut ist es freigestellt, darüber hinausgehende Bankdienstleistungen anzubieten.

Sparkassen unterliegen sogar dem weiter gehenden "Kontrahierungszwang", d.h. sie müssen jedem Bürger aus dem eigenen "Gewährleistungsgebiet" (Regionalprinzip) das Führen eines Guthabenkontos ermöglichen. Gerät ein solches Konto dann in ein Minus, kann und darf dem Kunden relativ schnell gekündigt werden.

Gründe, die eine Kontokündigung rechtfertigen
Der Kunde missbraucht die Leistungen des Kreditinstitutes durch gesetzeswidrige Transaktionen (Geldwäsche, Betrug, etc.)
Der Kunde macht Falschangaben, oder belästigt Mitarbeiter der Bank
Die bezweckte Nutzung des Kontos zur Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr ist nicht mehr gegeben, weil das Konto durch vollstreckende Gläubiger umsatzlos ist, bzw. blockiert wird (ACHTUNG: auch bei Kontopfändungen- Sozialleistungen, wie Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe sind 7 Tage lang unpfändbar. Diese darf die Bank eigentlich nicht frei geben. Die Unpfändbarkeit dieser Beträge kann auch per Gerichtsbeschluss erwirkt werden!).
Das Konto war ein Jahr lang umsatzlos
Es ist nicht sichergestellt, dass das Institut für die Kontoführung und - nutzung die vereinbarten üblichen Entgelte erhält
Der Kunde hält sich nicht an die "übrigen Vereinbarungen"
Tipps:
Sollte Ihnen das Konto gekündigt worden sein, so haben Sie Anspruch auf Anhörung bei einer der Schlichtungsstellen, die alle Banken regional haben. Die Sachbearbeiter, die eine Kündigung vornehmen, sind sogar lt. Sparkassenverband angewiesen, gekündigten Kunden die entspr. Schlichtungsstelle mitzuteilen.
Wehren Sie sich- ein Gespräch mit dem Kundenberater schafft oft Klärung
Teilen Sie Ihrer Bank vorher mit, wenn Sie sich nicht an Vereinbarungen halten können und machen Sie Lösungsvorschläge
Die Verbraucherzentralen raten darüber hinaus ihren Klienten sich dem Problem zu stellen. In einer Vielzahl der Fälle öffnen überschuldete Kunden irgendwann nicht mehr die "blauen Briefe" ihrer Bank. Vergessen Sie's: das macht es nur noch schlimmer!
Hilfe bieten auch die:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn
Tel: 0228/4108-0

und der

Bundesverband deutscher Banken
Kundenbeschwerdestelle
Postfach 040307
10062 Berlin

und die örtlichen Verbraucher- und Schuldnerberatungsstellen.



Liebe Grüße
kontoeröffnung welche bank 4074122821

kontoeröffnung welche bank 2867481699

kontoeröffnung welche bank 4265728712

Einen Hund muss man halten, aber die Katze, die hält sich den Menschen, weil sie findet, dass ihre Leute recht nützliche Haustiere sind. (George Mikes)
 
22.12.2007 01:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jackisunny

Mitglied seit 27.04.2007
357 Beiträge (ø0,13/Tag)

hallo...

haben am freitag ne absage von der volksbank bekommen, eben wegen der schufa. wir haben uns direkt auf die beiträge, aus euren antworten bezogen. angeblich gibt es das bei denen nicht, das sie uns ein konto eröffnen müßen.
vielleicht liegt es am osten na dann... .
jedenfalls meinte die dame von der bank, das wir die schreiben aus euren links, gern einreichen können usw.
sie würde sich dann auch darum kümmern. ich trau ihr da nich so recht über den weg, ich kümmer mich lieber eigenhändig darum.

mal schauen, zum zweiten!

lg jackisunny
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de