ich hasse meinen Obermieter!!!

19.10.2006 01:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bonsai01

Mitglied seit 21.07.2006
248 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallochen,

wahrscheinlich ist eh keiner mehr wach, aber ich muss jetzt meinen Frust loswerden sonst werde ich zum Killer....

Ich wohne in einem netten kleinen Mietshaus in der mittleren Wohnung und seit einiger Zeit spinnt mein Obermieter. Er schläft jeden Morgen bis 13 Uhr oder noch länger und geht dann aus dem Haus. Pünktlich um 23 Uhr kommt er dann mit mindestens 3-5 Kumpels heim und dann gehts los - Musik auf Anschlag, Geschrei, Gekicher, Flaschen, die über den Boden rollen, Stöckelschuhe auf Laminat...das volle Programm und das bis morgens um 5.

Gott sei dank hab ich dann immer noch eine Stunde Zeit bis mein Wecker klingelt!!!!!!!!!!!!!! NERV!!!

Was soll ich machen? Jegliches Klopfen, an die Heizung hämmern hilft nicht.
Vielleicht sollte ich einfach das Schloss austauschen GRRRRRR

Hat irgendjemand einen Tipp?

Liebe Grüße
bin total genervt...
Bonsai
 
19.10.2006 02:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

xxxxx

Mitglied seit 22.07.2006
2.478 Beiträge (ø0,81/Tag)

hallo Bonsai

Das erste was mir spontan auf deinen Beitrag einfällt, ist ziemlich gehässig. Aber hast Du keine möglichkeit den Guten über Tag auch zu nerven?

Nee, im Ernst, sprich ihn doch mal an. Vielleicht ist ihm die Störung garnicht bewusst.

LG Sabine
 
19.10.2006 02:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bonsai01

Mitglied seit 21.07.2006
248 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Sabine,

lach nicht, ich reiss immer um 6 wenn ich aufstehe die Rollläden mit Karacho hoch und versuche so laut wie möglich die Schränke auf und zu zu machen *ups ... *rotwerd*

Du hast Recht, ich werd ihn mal drauf an sprechen...

\"Gute\" Nacht
 
19.10.2006 02:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

liberal

Mitglied seit 27.09.2005
6.015 Beiträge (ø1,78/Tag)

Hallo,

Du kannst Ihn ansprechen oder einen Zettel einwerfen. Wenn das nichts hilft, kannst Du natürlich auch die Polizei rufen oder Deinen Vermieter auffordern, Abhilfe zu schaffen.

lg
liberal




 
19.10.2006 02:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

püffi

Mitglied seit 02.09.2006
1.094 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo Bonsai01


ich bin auch eine Nachteule. Nehme aber immer Rücksicht auf die anderen Mieter.
Also bei uns ist es so: wenn was nichts in Ordnung ist, sprechen wir den Verursacher an. Hilft das nicht, rufen wir die Polizei und informieren den Vermieter.
Meistens hilft es schon miteinander zu reden.
Versuch´s mal.

Lg Püffi
 
19.10.2006 02:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tranquille

Mitglied seit 27.06.2004
4.105 Beiträge (ø1,07/Tag)

huhu Cindy,

also: erstmal pennen die eh den Schlaf der Gerechten wenn du die Rollläden hochreisst. Also brauchst du bessere Methoden. Uns wurde früeher auch immer per Polizei der Partyschlusspunkt bekannt gegeben. Geht nicht anders und ist dein gutes Recht. Das wird diese Leute also noch mehr anstacheln. Meine eigene Erfahrung? Ausziehen. Sorry. Das sind Ignoranten. Wird nicht besser.

Gute Nacht

sand

pe es: hier auf Saba ist es so ruhig das ich mir nervende Nachbarn wünschte um wenigstens etwas Abwechslung zu haben..na egal
 
19.10.2006 07:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sonnenkalb

Mitglied seit 23.01.2006
12.782 Beiträge (ø3,93/Tag)

Hallo,

meld das auf jedem Fall bei Deinem Vermieter! Wenn der nicht reagiert, dann drohe mit Mietminderung wenn er gegen den Lärm nix unternimmt!

LG Sonnenkalb
 
19.10.2006 07:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eddie0699

Mitglied seit 06.02.2004
953 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo Bonsai,

das habe ich in meiner alten Wohnung auch durch. Habe den Typen nicht angequatscht, sondern den Vermieter informiert. Es änderte sich nichts, also Miete gemindert. Letztendlich ist ER dann ausgezogen..... Lass Dich nicht unterkriegen!

LG Verena
 
19.10.2006 08:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Znupy186

Mitglied seit 20.10.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

soetwas mache ich zur Zeit auch durch.
Ich wohne seit 2 Wochen in einer neuen Wohnung. Mein Nachbar ist mir schon direkt in der Renovierungsphase aufgefallen. Er hört sehr laut Musik, teilweise bis in die Nacht. Diese Musik ist aber nicht nur ein bisschen laut, die hört man die ganze Straße runter so klar, das man denkt es steigt irgendwo ein Dorffest. Die Bewohner auf der anderen Straßenseite können ihre Fenster nachts nicht öffnen, weil die Musik so laut ist. Ich habe meinen Fernseher schon so laut aufgedreht, aber das hilft nichts, die Musik übertönt alles! Morgens um 6 gehts dann wieder los. Alle umliegenden Nachbarn (aufm Dorf) haben Probleme mit seinem Verhalten doch keiner traut sich was zu sagen. Denn wenn er so laute Musik hat, ist er voll. Dazu ist er aggressiv und Rechtsradikal. Auf Frauen ist er auch nicht gut zu sprechen, also wurde ich schon dringlichst gewarnt, nicht allein da hin zu gehen!

Ich weiß auch nicht was ich machen soll, denn so recht traue ich mich nicht, die Polizei zu rufen. Reden haben wir auch schon versucht. Die Vermieterin kriegt das nicht mit, weil sie so gut wie nie da ist (wohnt über den beiden Wohnungen, ist ein 3-Familenhaus) und wenn sie es mitkriegt dann macht sie nix. Sie sagt, sie geht dann ins Schlafzimmer wenn sie im Wohnzimmer nicht mehr sitzen kann.
Ich denke sie selbst hat auch Angst vor ihm. Er hat auf dem Hof schon randaliert und sich die Fäuste an den Wänden blutig geschlagen..

Oje.. worauf ich mich da eingelassen hab.

Ist es denn möglich das die Vermieterin ihm kündigt? Sie meinte, sie schreibt ihm bald ne Kündigung wenn das so weiter geht. Ich hoffe es.

Tut mir leid wenn ich dir mit meinem Beitrag nicht helfen konnte. Aber hast schonmal mit dem Nachbarn gesprochen? Und wenn nicht, ruf die Polizei und rede immer wieder mit dem Vermieter!

Meine Vermieterin hatte nie Probleme damit weil keiner Druck gemacht hat, sie war wie gesagt nie da und meine Vormieterin war ne fast taube alte Dame, die selbst so einen Krach gemacht hat.

Ich drück dir die Daumen, das sich das bald regelt! Ansonsten hilft wahrscheinlich wirklich nur ausziehen.. Ich bin sauer!

LG Znupy
 
19.10.2006 09:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tippptoppp

Mitglied seit 28.11.2003
299 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Bonsai,

ich würde mit ihm sprechen, und auf jeden Fall erst dann zu drastischeren Mitteln greifen.

Ehrlich gesagt, ich wundere mich immer wieder... man kann doch nicht den Vermieter informieren, bevor man wenigstens einmal mit dem Verursacher gesprochen hat??? Und dafür sollte man mit dem ansprechen nicht warten, bis man nächtelang wachgelegen hat und kurz vorm durchdrehen steht, sondern spätestens nach dem zweitenmal sagen, daß das so nicht geht.
Klar hat man alles Recht der Welt, sich durch Vermieter, Polizei oder sonstwie zu wehren, wenn das nicht hilft- aber man muß doch erst mal miteinander reden??? Ich bin echt ein konfliktscheuer Mensch, aber nur aus Angst aus vor der Auseinandersetzung mit der betreffenden Person jemanden (dessen Fehler ja vielleicht \"nur\" in seiner Unaufmersamkeit und nicht im bösen Willen besteht- auch nicht toll, kann aber jedem mal passieren, daß er nicht merkt, daß er andere stört) beim Vermieter anzuschwärzen oder im ohne Warnung die Polizei auf den Hals zu hetzen, finde ich echt komisch.

LG Nina
 
19.10.2006 09:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nudlwoigler

Mitglied seit 17.02.2006
477 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Bonsai,

erst mit ihm reden und wenn alles nichts hilft.......

Ich kann Dir da einen Buchtipp geben, da bringen mehrere Frauen ihren Nachbarn um die Ecke.
Hab\' ich gelesen und dann war mir wohler. Ich mußte also nicht selbst Hand anlegen. Ich habe mich dann mit meinem Nachbarn abgefunden und immer wenn ich ihn sah, dachte ich: \"Wenn Du wüßtest!!\"

Das Buch ist von Amelie Fried und heißt: \"Der Mann von nebenan.\"

Alles Gute für Dich

Martina
 
19.10.2006 09:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.063 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

mich nervt meine laute und rücksichtslose ObermieterIN - können wir die nicht mit einem Eurer ähnlich orientierten Nachbarn zusammen bringen? Zu zweit müssten sie sich dann nur eine größere Wohnung suchen - weit, weit weg!

Grüße
MissMarple74
 
19.10.2006 10:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dariosmama

Mitglied seit 29.07.2003
8.159 Beiträge (ø1,96/Tag)

Hallo,
und das Buch legt du ihm dann vor die Tür HAR HAR HAR Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ne im Ernst.
Wenn du in einem Mietshaus mit mehreren Parteien wohnst, dann bist du doch sicherlich nicht die einzige, die sich gestört fühlt, oder?

Sprecht doch die anderen Nachbarn darauf an und unternehmt gemeinsam was.
Hausverwwaltung/Vermieter anschreiben.

Gemeinsamen Brief schreiben an besagtem Stöhrenfried, wo alle unterschreiben und darauf hingewiesen wird, wenn er seine nächtlichen Aktivitäten nicht auf leisem Niveu hält, das dann die Polizei gerufen wird, bzw die Hausverwaltung informiert wird.

Liebe grüße
Dm
 
19.10.2006 11:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sifelia68

Mitglied seit 02.02.2006
487 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Ihr lieben

also grundsätzlich bin ich dafür immer erstmal mit dem Mieter zu reden. Denn es kann ja sein ( okay bei lauter Musik und getrampel unwahrscheinlich) das er gar nicht weiß das du es hörst.
Wir hatten hier den gleichen Fall.Wohnen in einem modernisierten Altbau in der 3ten Etage. Über uns eine Studenten WG mit 5 Personen, die aber keinen mehr über sich haben. Das Problem ist das dieser Altbau leider generell sehr hellhörig ist ( ich höre wenn sie über mir saugen oder etwas lauter sprechen..nicht schreien!!). nachdem wir uns das mal einige Abende antaten und eigentlich jeden stärkeren Schritt hörten und auch andere nächliche Geräusche ( wie rythmisches wackeln von Bett *grins*) sind wir mal hoch zu ihnen. Sie warn nett und aber auch erschrocken. Denn dadurch das sie niemanden mehr über sich haben haben sie selber nie bemerkt wie hellhörig es ist. Wir haben dann mal 2 von ihnen zu uns gelassen und oben wurde sich normal bewegt und da merkten sie das die Geräuschkulisse doch heftig ist. Sie bedankten sich freundlich und scheinbar schweben sie jetzt durch die Wohnung denn man hört selten was, außer wenn sie gehen, saugen, oder die Waschmaschine schleudert und und...aber dafür können sie nix das sind Alltagsgeräusche..für uns bleibt nur..damit leben oder ausziehen

Liebe Grüße Sifelia

die froh ist das unter ihr noch keiner wohnt denn junior auch nicht grad leise ist :o)
 
19.10.2006 11:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.063 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

leider helfen nun mal nicht bei allen Nachbarn freundliche Hinweise - ich kann die Beziehungsstreitigkeiten meiner Obermieterin mit ihrem Freund tw. wörtlich mitverfolgen, das weiß sie und interessiert sie nicht!

Ja, das mit dem ansprechen versucht man zuerst - und was kommt danach?

Grüße
MissMarple74

P.S.: ich kann Leute, die bei Streigkeiten mit dem Fuß auf dem Boden stampfen und lt. Ausweis erwachsen sind nicht leiden GRRRRRR Warum ich? Warum zieht die nicht aus??
 
19.10.2006 11:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Znupy186

Mitglied seit 20.10.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

eben, es gibt nun mal einige Leute die wollen nicht hören. Mein Nachbar fing dann so an:

Wir: \"machen sie bitte ein wenig leiser. Es ist viertel nach 11.\"
Er: \"Wer sagt das???\"
Wir: \" die nachbarn. Frau xxx\"
Er: \"Das ist doch n Judenname.. ach du Scheiße.. Juden..\"

Wie will man mit solchen Leuten noch reden? Was soll man da sagen? Manchmal bringt reden einfach nix. Und wenn ich weiß wie er ist, dann brauch ich es auch nicht nochmal versuchen. Wir wussten das vorher, wurden vorgewarnt und hatten es versucht.
Ich denke, es kommt immer auf die Situation an, wie der Nachbar generell auch bekannt ist. Weiß ich das er sonst nett grüßt und man sich auch so unterhalten kann, dann kann ich ihn drauf ansprechen.
Pöbelt er Leute auf der Straße an, ist ewig betrunken, bringt auch reden nicht viel

LG Znupy
 
19.10.2006 11:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.063 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hey Znupy,

wär das nicht ein Traumpaar? Erst verkuppeln wir sie und suchen ihnen dann ein einsames Häuschen irgenwo in einer verlassenen Gegend... *träum*

Grüße
MissMarple74
 
19.10.2006 11:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Znupy186

Mitglied seit 20.10.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo MissMarple,

das wäre die Idee!! Lachen

Allerdings sollten wir sie auf neutralem Boden zusammen führen. Nicht das einer die Wohnung des anderen doch ganz schön findet und die sich in einer der Wohnungen gemütlich machen. Wahrscheinlich noch ne Familie gründen! Welt zusammengebrochen

LG Znupy

 
19.10.2006 11:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.063 Beiträge (ø0,29/Tag)

Jaaaaaah, das müssen wir unbedingt verhindern! Die müssen wirklich woanders hin, die zwei, wo sie sich frei entfalten können. Kleine Stadtwohnungen sind da m.M.n. völlig ungeeignet!

Grüße
MissMarple74
 
19.10.2006 12:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sojamurmel

Mitglied seit 22.10.2005
7.326 Beiträge (ø2,19/Tag)

Hallo,

nehmt bitte den Mann samt seinem 5jährigen Kind über uns mit Welt zusammengebrochen

oder gebt ihnen wenigstens das Kind!!!!!!

verzweifelt bettelnd smurmel
 
19.10.2006 12:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Znupy186

Mitglied seit 20.10.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

@ missmarple: Auch Dorf ist äußerst ungeeignet. Am besten wirklich irgendwo in die Wallachhei!

@smurmel: ein Kind? Dahin? Zu meinem Nachbarn?? Nie im Leben! Nicht zu einem Rechtsradikalen, der morgens um 9 mit 2 Taschen voll Bier, stockbesoffen auf der Straße läuft! Das Kind muss zur Super-Nanny! Aber den Vater.. den nehmen wir mit.


Nee, mal ernsthaft: Kann ein Vermieter seinen Mieter kündigen, wenn dieser so drauf ist?
Ich kenne mich damit nicht so aus, bin grad erst ausgezogen. Habe nur mal gehört, das man einem Mieter nicht so schnell kündigen kann.

Würd nur gern wissen, ob noch Hoffnung besteht. Er liefert leider regelmäßige Miete vom Sozialamt...


LG Znupy
 
19.10.2006 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sojamurmel

Mitglied seit 22.10.2005
7.326 Beiträge (ø2,19/Tag)

DAS Kind könnt ihr mit gutem Gewissen zu dem Paar stecken, welches ihr zusammenbringen wollt!!!
Wir glauben auch, das ist nicht einfach nur ein kleines Kind......das ist noch irgendwas anderes...schreckliches....


 
19.10.2006 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.063 Beiträge (ø0,29/Tag)

Och, das ist für meine Nachberin bestimmt kein Problem, da kann sie noch viiiieeeel öfter mit dem Füßchen stapfen, wenn außer einem Mann mit eigener Meinung noch was aufmüpfiges Kleines da ist...

Sollen wir vielleicht für ein gemeinsames Paket zusammenlegen, das per Luftpost über Nornordnord-Sibirien abgeworfen wird? Wenn es ihnen da nicht gefällt, brauchen sie zu Fuß wenigstens lange für den Heimweg!

So, ich geh jetzt heim und pack schon mal meine Nachbarin HAR HAR HAR

 
19.10.2006 14:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Znupy186

Mitglied seit 20.10.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

Wenn die Nachbarin so energisch ist,kriegt sie vielleicht auch meinen Nachbarn erzogen!?
Wenn wir Glück haben, erziehen die sich alle gegenseitig auf dem langen Heimweg von Nordnordnordsibirien!

LG Znupy
 
19.10.2006 16:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

karline

Mitglied seit 16.08.2003
3.990 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo Bonsai,

wir hatten hier im Haus mal ein ähnliches Problem, allerdings wohnten die im Erdgeschoss und ich 2 Etagen drüber. Aber von vorne.

Solange SIE noch schwanger war, war alles in Butter. Das Baby war noch keine 2 Wochen alt, ist ER miteingezogen. Ab da war den ganzen Tag bis spät in die Nacht Party. Und teilweise so laut, das sogar bei mir die Gläser im Schrank geklirrt haben. Wir haben über 3 Monate das komplette Programm abgezogen, Hausverwaltung, Polizei, etc. Die haben Abmahnungen bekommen, hat nix genützt, und wenn die Polizei wieder weg war, ging der Terror erst richtig los. Fast jeder von uns anderen Mietern ist bedroht worden, einen wollten sie sogar mal zusammenschlagen, das war aber zum Glück ein Nachbar zur Stelle, der ein wahrer Schrank ist. Da wurden die auf einmal ganz klein. Das Ende vom Lied war, das ER erstmal Hausverbot bekommen hat und ne Anzeige wegen Hausfriedensbruch (er stand nicht im Mietvertrag) und SIE hat die fristlose Kündigung bekommen. Das Kind wurde gottseidank rechtzeitig von der Großmutter \"gerettet\".

Du kannst versuchen, Deinen Obermieter drauf anzusprechen. Wenn es nicht hilft, beschwer Dich mündlich und schriftlich bei der Hausverwaltung, wenns mal arg ist rufe ruhig die Polizei und vor allem sprich mit anderen Mietern, ob die auch was mitbekommen. Das ist hilfreich. Und führe Protokoll (kein Witz) wann es wielange laut war. Normalerweise ist ja von 22-6 Uhr auf Zimmerlautstärke zu achten. Und die Beschwerden bei der Hausverwaltung würde ich immer wieder einreichen, bis die was machen.

Liebe Grüße Karline
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de