Ich bin wirklich traurig und enttäuscht und habe niemanden mit dem ich sprechen kann...

03.05.2006 13:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Laurence

Mitglied seit 17.01.2002
1.374 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo an alle,

ihr seid die einzigen, mit denen ich noch reden kann. Ich bin so traurig und fertig und weiß einfach nicht weiter.

Meine Eltern belügen mich (sie haben sich getrennt), meine Freunde lassen mich im Stich, mit den Schwiegereltern haben wir auch keinen Kontakt, weil sie so schlimme Gerüchte über uns verbreitet haben, dass man das kaum aussprechen kann. Und nun trampelt auch noch mein Freund auf mir herum, weil er mit bestimmten Dingen nicht mehr zufrieden ist.

Es gibt auch noch ein paar andere Dinge, die hier dazu kommen, aber die traue ich mich nun wirklich nicht auszusprechen. Ich fühle mich so einsam und weiß nicht, wie ich nachher mit meinem Freund umgehen soll, wenn er nach Hause kommt. Er hat mich so tief verletzt, dass ich keine Ahnung habe, wie ich das wieder ablegen soll.

Ich hab heute irgendwie den Mut verloren...

LG
Laurence
 
03.05.2006 13:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweetandjuicy

Mitglied seit 22.04.2005
163 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Laurence!

Du klingst wirklich sehr bedrückt... traurig Deshalb erst mal eine dicke Umarmung von mir! An manchen Tagen kommt einem alles schrecklich vor, ich kenne das. Ich weiß nicht genau, was mit Deinem Freund vorgefallen ist, deshalb kann ich Dir nicht wirklich Tipps geben, aber ein Tipp hilft wohl immer: rede mit ihm. Sprich Dich aus, sag ihm, was dich bedrückt. Mit Deinen Eltern kannst Du sicherlich auch reden, vielleicht haben sie es nur gut gemeint, es Dir nicht gleich zu sagen? Sag auch deinen Freunden, dass Du Dich unverstanden fühlst, vielleicht merken sie es gar nicht mal, dass Du enttäuscht bist und haben selbst einfach gerade viel um die Ohren?

Nicht im Selbstmitleid versinken, schwer gesagt, aber das ist das einzige, was hilft. Schau auf die positiven Seiten in Deinem Leben, denn da gibt es doch sicherlich auch jede Menge, oder?

Liebe Grüße, Janine Küsschen
 
03.05.2006 13:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

e-hasi

Mitglied seit 21.01.2004
1.491 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo Laurence

Hmmm....diese Tage hat wohl jeder mal.....!

Bring´s einfach hinter dich....sprich mit deinem Freund, sag ihm was dich bedrückt....redet miteinander darüber....! Was anderes bleibt dir nicht übrig....davon laufen hilft (leider und erfahrungsgemäß) auch nicht wirklich.....!

Da musst du durch.....aber es wird wieder irgendwann besser.....glaub mir!

....hab zur Zeit so´ne ähnliche Phase....Probleme.....aber...da müssen wir nun mal durch, es kommen wieder besser Zeiten!

Grüßle
e-hasi *die dir jetzt bestimmt nicht weitergeholfen hab....*
 
03.05.2006 13:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sassenach78

Mitglied seit 28.04.2005
3.363 Beiträge (ø0,98/Tag)

Hallo Laurence,

manchmal kommt alles auf einmal, als wäre eine Lawine losgetreten worden. Das kennt wohl jeder...
Aber viel tun können wir von hier aus nicht, kennen wir ja die Hintergründe nicht...

Wie e-hasi schon sagt, nimm es in Angriff, was dich bedrückt - was anderes bleibt dir nicht übrig und würde auch nix helfen...



Grüße von

traurig enttäuscht sprechen 3433703804


 
03.05.2006 13:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tanpopo

Mitglied seit 15.06.2005
170 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Laurence,

es wurde das wichtigste schon gesagt: rede mit ihm!
aber einen guten rat mag ich auch noch geben: Achte darauf, dass du ihm keine vorwürfe machst!
Also fang deine Sätze nicht mit \"Du\" an und vermeide Wörter wie \"imme\" oder \"nie\"!

Sende sogenannte \"Ich-Botschaften\", also beschreib ihm, wie du dich fühlst, welche gefühle durch welche worte ausgelöst wurden und vielleicht auch warum (wenn du das weißt)

ich drück dir die daumen!

LG
tanpopo
 
03.05.2006 14:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LissyMeehr

Mitglied seit 04.02.2005
11.473 Beiträge (ø3,27/Tag)

Oh arme Laurence,

ich schließe mich meinen Vorposterinnen an, solche Sch... Tage kennt wohl jeder zur genüge, daß ist als würde die ganze Welt zusammen brechen.

Wenn Du denkst, daß reden hilft, dann tue es und nimm die Ratschläge hier an. Wenn nicht, ich schreibe mal von mir, mache die Telefone aus, gehe allem aus dem Weg. Einfach allein sein und vor sich hin grummeln. Meißt bin ich dann froh, wenn so ein Tag vorbei ist, dann eine Nacht darüber geschlafen und die Welt sieht wieder ganz anders aus. Auch hat man dann mitunter am nächsten Tag, bessere Ideen, wie man das Problem bewältigen kann.

Wie gesagt, das mußt Du entscheiden. Manches muß ich auch sofort klären, damit es mir besser geht.

Sieh es mit Deinen Eltern nicht so eng. Sie haben mit Sicherheit nur auf Rücksicht die Kinder genommen, glaubs mir. Manche schämen sich bei so etwas. Geh mit ihnen locker um und lass sie sich trennen, wenn sie nicht mehr miteinander leben möchten. Sie werden trotzdem beide für Dich da sein. Warum sollen sie sich quälen, nur wegen der Kinder? Nein, es ist ihre Entscheidung und wenn es für jeden das Bessere ist, nimms nicht so tragisch.

Kenne Ehepaare, die haben sich nach einer über 50jährigen Ehe erst scheiden lassen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen.

Lächel mal Lächeln


LG Lissy
 
03.05.2006 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eilenna

Mitglied seit 28.01.2006
672 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hi Laurence,
das tut mir sehr leid für dich. Trotzdem darfst du dich nicht so runterziehen lassen.
Tanpopo sieht das genauso wie ich.
Also versuch, mit dem Freund zu reden und die Sache aus der Welt zu schaffen.
Anschließend gehst du/ihr zu deinen Eltern. Die wollten dich bestimmt nur schützen und dir nicht weh tun - aber manchmal weiß man bei so einer Scheidung nicht, wie mans seinen Liebsten sagt. Sie haben dich sicher nicht angelogen, sondern sie konnten selbst nicht damit umgehen. Gib ihnen ne Chance, sie leiden jetzt selbst.

Kopf hoch - Stück für Stück schaffst du das.
Melde dich hier einfach wieder und schreib dir alles was weh tut, von der Seele - reden (bzw. schreiben) hilft.

Alles Gute

eilenna Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
03.05.2006 14:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

osterhoferin

Mitglied seit 15.02.2006
1.424 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Laurence,

lass dich nicht runterkriegen. Alles geht irgendwie vorüber.

Ein Tipp von mir: Vielleicht statt reden lieber schreiben. Da kann man sich seine Worte besser überlegen. - Und der Angesprochenen hat auch Zeit, erst mal in sich zu gehen und nachzudenken. Ich jedenfalls habe damit schon positive Erfahrungen gesammelt, da ich manchmal, wenn mich etwas im Innersten trifft, gerne mal über´s Ziel hinausschieße, obwohl ich es eigentlich gar nicht so gemeint habe.

Und manchmal war ich nach dem Schreiben auch mit mir selbst so weit im Reinen, dass der Brief oder das Schriftstück gar nicht mehr weiter gegeben worden ist.

Lass dich auch von mir in den Arm nehmen.
Vielleicht tröstet es dich, wahrscheinlich kennt wirklich jeder von uns solche Stunden, Tage und Situationen.

Ganz liebe Grüße,

osterhoferin
 
03.05.2006 14:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

firedragon

Mitglied seit 28.02.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Ja, einfach reden, auch hier tut das bestimmt gut. Ich weis nicht nicht ob ich dir helfen kann, und im Trösten bin ich total schlecht, aber eines wollte ich dir sagen:

Bleib dir auf jeden Fall selbst treu, das ist in solchen Zeiten auch ganz wichtig. Du hast geschrieben, dass dein Freund mit gewissen Dingen nicht mehr zufrieden ist. Dann musst du wohl je nach dem was das für Dinge sind, entscheiden:

\"Will ich das denn für ihn ändern, damit unsere Beziehung wieder harmonisch verläuft?
Oder verlangt er da etwas von mir, was ich gar nicht kann oder einfach nicht (ändern) will?\"

Ich will dir hier kein Schema geben, um solche Probleme zu lösen- das geht ja gar nicht. Was ich sagen will ist, du darfst dich deswegen nicht selbst verlieren. Ich würde mich an deiner Stelle mal ausgiebig mit mir selbst beschäftigen. Zwar deine Probleme nicht aus den Augen verlieren- aber einfach mal ein bisschen abschalten.

Hoffe ich konnte dir vielleicht doch ein bisschen helfen.
 
03.05.2006 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angelika2603

Mitglied seit 21.07.2003
22.946 Beiträge (ø5,63/Tag)

hallo

soche tage kenne ich auch. da hat man das gefühl, daß sich die ganze welt gegen einen verschworen hat.
aber daß du schon mal über eine sorgen und probleme reden kannst. finde ich gut, wir können dir ja nicht helfen, aber reden hilft schon manchmal. falls du noch einen \"seelischen mülleimer\" brauchst, schreibe mir einfach eine km.

denk dran: wenn dir das wasser bis zum hals steht, darfst du den kopf nicht hängen lassen.

ich nehme dich in den arm

lieben gruss

Angelika

\"Man kann einen Menschen mit guten Saucen ebenso unter die Erde bringen wie mit Strychnin, nur dauert es länger.\"
 
03.05.2006 15:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Laurence

Mitglied seit 17.01.2002
1.374 Beiträge (ø0,3/Tag)

Ihr Lieben,

ihr helft mir schon allein durch\'s Zulesen.

Mein Freund hat gestern gesagt, dass ich am Anfang unserer 5-jährigen Beziehung perfekt für ihn gewesen wäre und dass ich ihm jetzt weniger gefallen würde. Es geht dabei in erster Linie um mein Gewicht, dass sich erhöht hat.
Und dann hat er mir ziemlich verletzende Dinge \"reingehauen\", die ich gar nicht verwinden kann.

Als ich ihm gesagt hab, dass er mich sehr verletzt hat, hat er nur gemeint, dass das \"Schwachsinn\" wäre und dass ich nicht so empfindlich reagieren soll.

Ich kann von euch gar nicht erwarten, die Situation richtig zu beurteilen und einzuschätzen. Dafür kennt ihr die Hintergründe gar nicht genug. Ich hab nur niemanden mehr, dem ich mich anvertrauen kann. Und ich möchte auch nicht in Selbstmitleid versinken, aber es ist einfach so viel zusammen gekommen, dass ich richtig tieftraurig bin.

Meine Eltern sollen sich trennen, wenn sie damit glücklicher sind. Und mir ist auch klar, dass man da Dinge über den anderen erzählt, die ein bißchen verdreht sind. Bei den Lügen handelt es sich aber um nachvollziehbare, gemeine Angelegenheiten. Ich verstehe nicht, wie man absichtlich ein enges Familienmitglied belügen kann. Ich hab schließlich nichts davon, weil mich die Trennung nur in zweiter Linie etwas angeht, da ich schließlich nicht zwischen meinen Eltern vermitteln kann.

Ich bin total durcheinander und muss mich wohl erstmal einen Moment ausruhen, um wieder einen klaren Verstand zu bekommen. Aber ich weiß wirklich nicht, wann ich das letzte Mal so traurig war.

Danke, dass ihr für mich da seid.

Ganz liebe Grüße,
Laurence
 
03.05.2006 16:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jerry123

Mitglied seit 28.04.2003
4.874 Beiträge (ø1,17/Tag)

Liebe Laurence,
das hört sich wirklich alles nicht schön an traurig
Manchmal kommt aber auch wirklich alles zusammen traurig
Ich glaube, sinnvoll ist es - wenn Du kannst - Deinem Freund zu sagen, daß und wie sehr er Dich mit seinen Worten verletzt hat; denn es hört sich schon sehr \"tiefgehend\" an - da kann man schon Vertrauen dauerhaft schädigen traurig
Ähnlich ist es mit Deinen Eltern - die paar Sätze, die Du uns jetzt geschrieben hast, reichen vielleicht schon. Leider vergißt man bei einer Trennung vermutlich, daß man nicht der einzige ist, der darunter leidet traurig
Fühl Dich mal ganz fest gedrückt,
Liebe Grüsse
Jerry

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
 
03.05.2006 18:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fairyangel

Mitglied seit 03.05.2003
1.782 Beiträge (ø0,43/Tag)

Oh je, arme Laurence!
Sach mal der S.... spinnt jawohl Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!
Du bist doch so ne Süße und Liebe und der kann froh sein, wenn der dich hat Achtung / Wichtig
Und wenn er das nicht kapiert, dann ruf ich nachher an und motz ihn zusammen Verdammt nochmal - bin stocksauer
Vielleicht sollte man den mal an den Einkaufscenter-Mann erinnern....

Das mit deinen Eltern tut mir echt leid, ich find es ist schon ne hefitge Sache, wenn sich solche \"Selbstversrtändlichkeiten\" wie der Zusammenhalt von Familie und Freunden auf einmal so rapide ändert - und dass von allen Seiten!

Och mensch.... Fühl dich erstmal ganz lieb von mir gedrückt!
Magst du hier Asyl nehmen?

Ich hoffe, dir geht es bald besser!

Fühl dich ganz lieb gedrückt
Fairy
 
03.05.2006 18:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nadine99

Mitglied seit 22.03.2006
2.118 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo

Mensch Kopf hoch. Deinen Freund tut es bestimmt schon leid.

Das beste ist wenn Ihr Euch zusammen setzt und ueber das redet sag im auch klip und klar das er Dich verletzt hat.

Dein Freund hat warscheinlich den gleichen Druck wie Du und Du warst gerade da, da hat er sich an Dir ausgelassen.

Also setzt Euch hin wenn sonst keiner mehr da ist dan versucht wenigstens Ihr beide zusammen zuhalten.

Zum abschluss eine dicke Umarmung

nadine
 
03.05.2006 18:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nadine99

Mitglied seit 22.03.2006
2.118 Beiträge (ø0,68/Tag)

sorry hab was vergessen

Das mit dem Gewicht ah ich hab mich verdoppelt. Am Anfang hab ich es auch aufs Butterbrot bekommen.
Entweder du legst Dir eine dicke haut zu wie ich Na! hilft aber auch nicht immer.
Oder er hilft Dir das in den griff zu bekommen.
Oder er nimmt dich so wie Du bist

Also bleibt nur reden
nadine
 
03.05.2006 18:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

timanfaya99

Mitglied seit 17.01.2002
1.463 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo liebe Laurence,

menno, wie kann man(n) sich wegen der paar Kilo so anstellen? Will er einen lieben Menschen um sich haben oder einen dürren Modeständer? Sorry, aber das waren die ersten Gedanken, die mir dazu eingefallen sind, als ich das gelesen habe. So hätte ich ihn auch nicht eingeschätzt. Von Dir erwartet er, daß Du nicht so \"empfindlich\" bist und seine Wünsche erfüllst, aber er denkt wohl nicht daran, mal Deinen Wunsch nach Toleranz zu erfüllen??? S..... kann von Glück sagen, daß er nicht hier in meiner Nähe ist... :-> mir geht da auch gerade ein wenig die Toleranz für ihn aus. Fairy hat ganz recht, mit dem was sie weiter oben schreibt.

Das mit Deinen Eltern und Schwiegereltern ist schon heftig und sowas schmerzt auch ungemein. Vor allem, wenn man sich dann noch als Paar nicht mehr einig ist und dann quasi \"Krieg an allen Fronten\" hat.

Ich habe leider keine anderen Ratschläge für Dich als die oben bereits erwähnten, fühl Dich einfach mal umarmt und getröstet.

Erstmal ganz liebe Grüße

Faya
 
03.05.2006 18:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LEOTE

Mitglied seit 20.05.2002
198 Beiträge (ø0,04/Tag)

Liebe Laurence,

ist vielleicht ein seltsamer Rat, aber wenn du sagst, dass Dich Deine Freunde auch im Stich lassen und wenn Du jemanden brauchst, mit dem Du das alles im Gespräch sortieren kannst... mit allen dazugehörigen Hintergründen...
Ich habe in einer für mich sehr schwierigen Situation, in der es mir ähnlich ging ( Freunde vorhanden, aber Situation für mich so ungewöhnlich, dass die mich so nicht kannten und überfordert waren, Tochter und Sohn erwachsen und in allem hilfreich, aber eben Tochter und Sohn ) eine relativ neue Bekannte angerufen, zu der ich aber Vertrauen hatte und sie gefragt, ob ich sie als \"Telefonseelsorge\"missbrauchen darf. Das kann natürlich auch schief gehen, wenn man auf die falsche Person setzt - ich hatte aber Glück und der Vorteil war, dass sie die beteiligten Personen (außer mir natürlich) eben nicht kannte. Sie hat mir über Wochen beigestanden und ich bin ihr sehr dankbar.
Kannst Du so jemanden finden?
Gruß
Leo
 
03.05.2006 18:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

trebron1

Mitglied seit 17.10.2004
2.175 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hi Laurence,

mein Eindruck ist das, wie du oben schreibst
Zitatbeginn \"ihr seid die einzigen, mit denen ich noch reden kann\" Zitatende.

Ich bin zwar fast doppelt so alt wie Du und \"m\", biete dir aber das Reden an. Kannst dich ja via KM mal melden. Habe soviel hinter mir und erlebt gesundheitlich, gesellschaftlich, moralisch, das ich heute sage: mich erschüttert nichts mehr. Und alles ist bered- und lösbar.

Kopf hoch, das Leben geht weiter - Trebron1 ...
 
03.05.2006 19:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Memelie

Mitglied seit 22.03.2005
6.243 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hi Laurence,

ja, es gibt Tage, die sollts nicht geben.....

Ich will Dir zu Deinen Eltern ne andere Sichtweise schildern:
Ich finds ehrlich gesagt rücksichtsvoll, dass sie versucht haben, Dich so aus dieser heißen Phase der Trennung rauszuhalten. Mal ehrlich, dauerhaft verheimlichen können sie es Dir ja zwangsläufig nicht, aber ich finds aus eigener Erfahrung heraus sehr sehr fair und von Größe zeugend, dass sie es erst unter sich klären wollen, damit nicht über Dich dreckige Wäsche gewaschen oder bei Dir Seelenmüll abgeladen wird. Und diese Rücksicht unterstelle ich ihnen jetzt einfach mal in ihrem Vorgehen.
Ich hatte das alles bei der Scheidung meiner Eltern vor 5 Jahren en masse, es hat viel Energie gekostet und teilweise das Verhältnis zu ihnen arg belastet. Ich hab schon Magendrücken gehabt, wenn ich eine der Nummern am Display hatte. Sei froh, dass Deine Beiden so vernünftig sind!

Bei Deinem Freund bin ich mir nicht sicher, einerseits find ichs gut, dass er ehrlich ist, andererseits ists schmerzlich - vielleicht bringt Dir ein nochmaliges Gespräch Klärung und Ruhe verschafft.

Aufmunternde Grüße

Melli
 
03.05.2006 22:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zwetschge

Mitglied seit 18.04.2004
1.108 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo!
Es tut mir echt leid. Das mit Deinem Freund finde ich echt doof.
Mit dem Gewicht ist es oft so ein Problem. Aber wenn er Dich liebt, dann liebt er Dich auch mit paar Kilos mehr.
Ich finde immer es kommt darauf an wieso man zunimmt. Wenn man zunimmt weil man den ganzen Tag mit Chips auf der Couch liegt, und dann doppelt so viel wiegt wie vorher, kann ich verstehen wenn man die Meinung äußert, aber es gibt ja oft andere Gründe wieso man zunimmt.
Ich drücke Dich in Gedanken mal ganz fest, und hoffe daß für Dich auch bald die Sonne wieder scheint. Melde Dich mal wies Dir geht.
LG
Zwetschge Lachen
 
03.05.2006 23:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.962 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo liebe Sina

ich habe Dir eine KM geschrieben, falls Du es noch nicht bemerkt haben solltest.

Ursula1


--------------------------------
Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit
 
04.05.2006 14:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Laurence

Mitglied seit 17.01.2002
1.374 Beiträge (ø0,3/Tag)

Ihr Lieben,

für eure ganz tollen KM\'s danke ich euch sehr. Ihr habt mir sehr viel weiter geholfen. Ich werde mir auch ganz bestimmt nach und nach die Zeit nehmen, alle zu beantworten. Weil ich jetzt gerade aber nur eine Stunde zu Hause bin, werde ich das heute Abend und morgen in Angriff nehmen.

Kurz zu meiner Situation und dem gestrigen Verlauf: Er hat gesagt, ich müsse verstehen, dass er es nicht so gemeint hätte und dass ich das so empfunden hätte, wäre ziemlicher Schwachsinn. Er wollte sich auch nicht mehr mit mir darüber unterhalten und einfach zur Normalität zurückkehren.

Glücklich bin ich damit nicht - ehrlich gesagt...

LG
Laurence
 
04.05.2006 15:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mic

Mitglied seit 26.09.2004
6.240 Beiträge (ø1,71/Tag)

Hallo Laurence!

Männer. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
Er scheut das Gespräch und sagt deshalb, es wäre nicht so gemeint.
Aber er vergisst dabei: er hat es aber gesagt!
Ich denke, er liebt Dich natürlich so wie Du bist.
Aber wenn er Dich natürlich schlanker kennt, hat ihm das vom optischen her wohl besser gefallen. Das Du die selben lieben inneren Werte behalten hast, weiß er. Und somit sagt er Dir, dass er das nicht so gemeint hat.

Mein Mann nimmt auch immer wieder mal zu und dann wieder ab. Jajaja, was auch immer!
Von der Optik gefällt mir natürlich das Gewicht besser wie das andere. Aber selbst wenn er mal 20 kg zuviel hat, liebe ich ihn immer noch. Denn er ist ja immer noch der selbe Mann.

Was Deine Eltern angeht. Sie gehen wahrscheinlich selber durch eine sehr harte Zeit. Und somit passieren vielleicht eher Dinge, die Dir weh tun. Oder die Du nicht verstehst. Es ist schwer für Außenstehende das zu beurteilen. Sei für beide da. Für Mama und Papa. SEi neutral. Du siehst das schon völlig richtig.

Ich drück Dich und wünsche Dir, dass Deine Scheißtage bald vorbei sind und auch für Dich, der Tag wieder wunderschön ist.

LG, Mic.

 
04.05.2006 16:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

feny

Mitglied seit 05.01.2006
21.690 Beiträge (ø6,83/Tag)

hallo!

das hört sich wirklich sehr niederschmetternd und ich kann verstehen, dass dich die worte deines freundes getroffen haben.
ich bin diesbezüglich auch sehr empfindlich und würde mir solche worte auch sehr zu herzen nehmen!

es ist ja sicherlich nicht so, dass deine gewicht von heute auf morgen extrem zugenommen hat und er hätte ja auch schon mal eher etwas sagen können!
und ich nehme mal an, dass auch er nicht mehr sooo aussieht, wie vor 5 jahren, oder?
schnapp ihn dir und treib ein bisschen sport mit ihm!
geht squashen oder so... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen da muss er sich dann anschließen...
es sei denn, du fühlst dich wohl in deiner haut, dann würde ich nix weiter machen!!!

ansonsten schließ ich mich den worten der andern an: mit deinen freunden und deiner familie solltest du dich aussprechen.
wenn du das mit den freunden nicht kannst, dann sind das keine wahren freunden und auch nicht weiter traurig, wenn du sie verloren hast!

man kann jederzeit und überall neue nette leute kennen lernen!!!

ich wünsche dir alllllles gute und drück dir die daumen!!

lg
feny
 
04.05.2006 17:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ehlie

Mitglied seit 05.01.2006
1.562 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo Laurence,

das mit dem Gewicht kenne ich auch, allerdings umgekehrt, krankheitsbedingt habe ich zugenommen, gefalle mir selbst nicht mehr, und er sagt, Du spinnst mit Deinen Komplexen.

Ist Dein Freund denn grundsätzlich so ein Typ, dem es eher um das perfekte Äußere geht? Dann überlege vielleicht, was Du Dir wünschst von Deinem Partner. Meistens ist es doch so, dass gerade uns Frauen die Über-Kilos am meisten stören, und wenn dann noch der Partner in die gleiche Kerbe reinhaut, sorry, da muss Mann seine Frau nicht noch verletzen. Warum tut er das? Mag er sich selbst nicht? Sonst irgendwie Frust?

Alles andere mit Deinen Eltern und Freunden: vielleicht wären ein paar Notizen für Dich nicht schlecht, Dir einfach aufzuschreiben, was Du Dir wünschst, und vor allem, was Du selbst daran ändern kannst.

Im Grunde ist jeder für sein eigenes Glück selbst verantwortlich, bitte kümmere Dich darum, also um Dich.

Viel Glück wünscht Dir
Ehlie
 
04.05.2006 17:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MFD

Mitglied seit 08.07.2005
3.385 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo Laurence,

ich finde, Dein Freund hat sich ein starkes Stück geleistet.

Gerade in einer so schwierigen, emotional belasteten Phase durch die Trennung Deiner Eltern kommt er mit dem Thema Gewicht. Da wäre ich doppelt verletzt.

Ich habe auch so meine Gewichtsprobleme und reagiere da auf Kritik eh schon empfindlich.

Ich kann verstehen, dass Du ihm gefallen willst. Die Hauptsache ist aber die, dass Du Dich in Deiner Haut wohlfühlst.

Tust Du es nicht, dann bitte ihn um Unterstützung. Fühlst Du Dich so wohl, wie Du bist, dann sollte er sein Bild von seiner Traumfrau vielleicht in Deine Richtung ändern. Er liebt Dich doch bestimmt nicht nur wegen Äusserlichkeiten.

LG, Martina



 
04.05.2006 17:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

snuffy

Mitglied seit 23.04.2006
84 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Laurence!
Weißt du, ich glaube auch nicht dass ich dir wirklich helfen kann - aber - wenn dich dein Freund für nicht perfekt hält, so habe ich zumindest den Eindtruck, dann will er wohl eher ein Modepüppchen zum Vorzeigen und andere neidisch machen: \"Was hat der Kerl #ne geile Tussi!\"
Mach dir nix draus, du bist immer noch du und ich hoffe, du wirst es auch bleiben.
Menschen sind oftmals sehr oberflächlich und sehen nur das Äußere. Aber wie hat schon die kleine Anna Finn Gefragt( Aus dem Buch: Hallo Mister Gott, hier spricht Anna )
Was ist dre Unterschied zwischen einem Menschen und einem Engel?
Das meiste von einem Menschen ist aussen und von einem Engel innen.

Ich weiß, das hilft auch nicht wirklich weiter sber versuche einfach immer ein Engel zu bleiben.
Zum Schluss gewinnen nämlich immer die.

Snuffy
 
04.05.2006 18:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rince

Mitglied seit 14.05.2001
23.941 Beiträge (ø4,91/Tag)

Auch wenn das vielleicht keiner hören will aber dieses \"werde dch ruhig dick - wenn er dich liebt hat er das zu akzeptieren\" finde ich so nicht in Ordnung!

Ganz sicher ist es mit sehr viel Fingerspitzengefühl zu handhaben, wenn man dieses Thema ansprechen will aber ich finde, \"er\" hat auch das Recht darüber zu sprechen.

Wenn jemand auf dünne Frauen steht und sich die Frau in der Beziehung hängen lässt und 20 Kilo zunimmt, während er bspw. so geblieben ist wie er war, dann \"muss\" er das nicht akzeptieren. Wenn er auf dicke Frauen steht hätte er sich sicherlich keine Dünne ausgesucht.

Ich denke also schon - Liebe hin oder her - dass man das Thema durchaus in einer Partnerschaft ansprechen darf. Es kann nicht angehen, dass sich nur einer hemmungslos darin wohlfühlen darf. Und dann sollte man auch nicht \"verletzt\" sein - immerhin entspricht es ja offensichtlich den Tatsachen.

Zum Rest kann ich nix sagen aber ich finde diese Verteufelung des Mannes hier wieder mal herzerfrischend.

Gott zum Gruße
Rince
 
04.05.2006 20:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ImoUndSteffi2003

Mitglied seit 30.09.2004
969 Beiträge (ø0,27/Tag)




Hi


Das Thema Gewicht kenne ich sehr gut. Obwohl ich nun alles andere als pummelig war, war ich sehr schnell misstrauisch und bekam Komplexe wenn mein Freund auch nur einen Hinweis, wirklich nur ein Wörtchen über meine Figur verlor.

Das traut er sich jetzt kaum mehr, weil er merkte wie ich dadurch (damals mit 16) verunsichert wurde .

Ich werde richtig zornig ihm gegenüber, warum weiss ich nicht na dann.... Vielleicht weil man denkt, dass man nie etwas verletzendes über seine Figur gesagt hat (es aber könnte) und nun wird genörgelt. Vielleicht musst du da ansetzen Na!?

Nein ich denke Frauen fühlen sich sehr verletzt wenn Mann mit seiner Direktheit die Wahrheit ans Licht bringt! Damals hatten wir uns erst kennen gelernt und er lernte erst mit der Zeit, was Frauensprache ist Na! und wie man mit Frauen umzugehen hat.

Nun ja ich war damit selber nicht zufrieden und habe mit Sport angefangen. Allerdings musste er dafür herhalten Na!laufen mitkommen (kann ja ein wildes Tier aus Wald kommen)..

Natürlich liebt man seinen Freund wie er ist. Auch mit einen paar Kilos mehr.
Aber unglücklicherweise zieht die menschliche Natur einen attraktiven Partner vor.

Das was für dich hilfreich ist, wäre doch eine Aussprache. Du musst immer wieder nachhaken und so erfährst du mehr über seine Gedanken. Nur so wird ein zusammenleben möglich.
Männer ticken da vollkommen anders. Ich kann es zwar nicht glauben und verstehen, aber man muss sich arangieren! Wir werfen den Männern oft zu viel vor, dabei haben die gar nicht so weit gedacht!

Das kriegt ihr schon ins Lot! Reden, reden, reden..miteinander und wenn es nachts um zwei ist und dein Schatz um fünf zur Arbeit muss.. Na! packt es an!

Liebe Grüsse Steffi

 
05.05.2006 10:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,63/Tag)

Hi,

ich gebe Rince völlig Recht.

z.T. klingen die Postings für mich so, als könne man fröhlich sein Gewicht verdoppeln, wenn man denn erst mal einen Partner gefunden hat, denn -----> der muss mich ja lieben, egal, wie ich aussehe, sonst ist es keine wahre Liebe.

Das hieße dann, er/sie kann sich die Haare aus den Ohren wachsen lassen, einen Bierbauch zulegen, eine Skinfrisur zulegen, nur noch in Jogginghose \'rumrennen -----> ich muss ihn/sie ja lieben, weil ich vor Jahren gesagt habe, ich liebe ihn? Und weil Liebe sich immer nur auf die inneren Werte bezieht, und Mensch sich äußerlich bis ins Unkenntliche verändern (bzw. überspitzt: sich gehen lassen) darf?

Zu hoch für mich,

Grüße,
Ulli
 
05.05.2006 10:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.962 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo ulii,

welche Frau verdoppelt schön \"fröhlich\" ihr Gewicht\"?

Wir leiden doch selbst sehr drunter. Wenn man uns dann dabei schon nicht helfen will. wie sieht es dann in einer echten Krise aus?

Zumal es bei vielen LEidensgenossinnen aus altersbedingten und hormonellen Gründen nur sehr schwer bis unmöglich ist die jugendlich frische Figur zu halten. Man kann ja auch nicht den ganzen Tag Fitness treiben.

Ich finde es schon wichtig, dass auch bei den altersbedingten Änderung des Körpers, die nicht nur die Frau betreffen, das \"Zueinanderhalten\" bestehen bleibt.

Nicht nur die Frau verändert sich, auch der Mann.

Bei den Männer heißt es \"stattlich\", bei den Frauen \"fett\".

Es ist wohl ein Unterschied aus welchen Gründen sich die Figur verändert. Schlampiges \"sichgehelassen\" will ich allerdings nicht unterstützen, hier sollte man unterscheiden.

Ich bin auf mein \"Kampfgewicht\" auch nicht stolz, möchte aber so akzeptiert werden.

Ursula1


--------------------------------
Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit
 
05.05.2006 10:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,63/Tag)

Hi Ursula,

eine wirklich ernsthaft gemeinte Frage: Warum verdoppelt Frau denn ihr Gewicht (gesundheitliche Gründe jetzt mal außen vor, klar)? Gewichtszunahme ist doch nicht irgend etwas wie Haarausfall, gegen das man nichts machen kann.

Ich war übrigens noch nie in einem Fitness-Studio:)

Ulli
 
05.05.2006 11:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Laurence

Mitglied seit 17.01.2002
1.374 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

es geht inzwischen wieder etwas besser. Wir haben gestern sehr lange gesprochen und wir konnten beide unsere Standpunkte klar machen.

Für ihn war nicht klar, was er mit seinen Bemerkungen bei mir angerichtet hatte. Es hat sehr lange gedauert, bis er dahinter gekommen ist, was mich eigentlich so verletzt hat. Und er hat sich entschuldigt und gesagt, dass er das in Zukunft anders machen möchte.

Das ist schon mal ein Anfang, oder?


Für Rince & Ulli:

Ich bin selbst nicht immer zufrieden mit meinem Gewicht. Und es ging auch nicht darum, dass mir mein Freund einfach nur gesagt hat, dass er es lieber hätte, wenn ich abnehmen würde. Sondern es ging darum, wie er es gesagt hat. Anstatt zu sagen \"Sag mal, wie wäre es, wenn wir mal wieder zusammen etwas Sport machen würden...?\" hat er gesagt, dass er mich am Anfang perfekt fand und ich ihm jetzt weniger gefalle. Das tut schon ziemlich weh. Und ich finde, dass man so etwas nicht sagt, wenn man seinen Partner liebt. Er soll sich mitteilen, auch wenn es um das nicht so schöne Thema Gewicht geht. Aber wir hatten vor 2 Wochen erst eine Grundsatzdiskussion zu dem Thema und wir haben dabei bestimmte Dinge vereinbart, die er jetzt plötzlich wieder über den Haufen geschmissen hat. Er hatte mir eigentlich das Gefühl gegeben, dass ich wenn ich abnehme, es für mich tun soll und an ihn müsse ich dabei erst sehr viel später denken.

Ich möchte ihn nicht verteufeln und auch den Mann im Allgemeinen nicht. Und es ist ja auch klar, dass Männer und Frauan anders ticken. Aber verletzen muss man sich wirklich nicht.

Und noch eins: Mein Freund hat mich noch nie schlank gesehen. Ich hatte schon immer etwas mehr auf den Rippen, bin aber nicht richtig dick, da ich 1,82 groß bin und sich zum Glück alles ganz gut verteilt.

LG
Laurence

 
05.05.2006 11:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,63/Tag)

@laurence:

Ich habe den starken Verdacht, dass mein Mann mich noch nie perfekt fand, gleichgültig, in welcher Hinsicht;)

Und warum sollte er Sport treiben, wenn ich zunehme (oder umgekehrt)?

Ich bin ich und er ist er; und wenn mir an mir etwas nicht gefällt, dann werde ich versuchen, das zu ändern. Ich für mich. Und ich allein, nicht: wir zusammen.

Grüße,
Ulli

 
05.05.2006 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MFD

Mitglied seit 08.07.2005
3.385 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo,

@Rince und Ulli

Egal sollte einem das Empfinden des Partners natürlich nicht sein.

Ich finde es aber wichter, dass man sich selbst nicht egal ist. Man sollte doch ein gepflegtes, annehmbares Äusseres haben, weil man sich selbst soviel wert ist und man sich wohlfühlen will.
Und nicht um dem Idealbild eines anderen Menschen entsprechen zu wollen.

Mein Freund ist blond und hat kurze Locken. Ich dachte immer, dass mein \"Zukünftiger\" dunkle glatte Haare und Drei-Tage-Bart haben müsste. Ein total anderer Typ also - dahin werde ich meinen Freund aber nie umgestalten wollen.

Und wie Laurence schon schreibt: es geht ja auch hauptsächlich um die Art und Weise, wie so etwas vermittelt wird.

Und für mich heisst Unterstützung nicht unbedingt, dass der Partner, der vielleicht keine Diät nötig hat aus Solidarität mithungern muss. Es geht ja mehr um die mentale Unterstützung dabei. Und den nötigen, liebevollen Tritt in den Hintern....

Und warum muss er an Ihr rummäkeln, wenn er doch weiss, dass es dafür momentan ein denkbar schlechter Zeitpunkt dafür ist.
 
05.05.2006 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd80609

Mitglied seit 21.03.2005
9.107 Beiträge (ø2,63/Tag)

@Martina:

Den mit den blonden Locken hätte ich nicht genommen *gggggggg

Andere Frage: Woher wissen wir denn, was laurences Freund weiß (von wegen: \"Und warum muss er an Ihr rummäkeln, wenn er doch weiss, dass es dafür momentan ein denkbar schlechter Zeitpunkt dafür ist.\")?

Ehrlich gesagt, bin ich mir nicht sicher, ob meine Umwelt immer weiß, wann bei mir ein schlechter Zeitpunkt zum Mäkeln ist. (Jetzt mal ganz davon abgesehen, dass eigentlich
jeder Zeitpunkt schlecht ist)

Ulli
 
05.05.2006 16:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eilenna

Mitglied seit 28.01.2006
672 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hi laurence,
ich finde es richtig toll, dass dein Freund sich entschuldigt hat - auch wenns etwas länger gedauert hat.
Die meisten Männer können sich nämlich nicht entschuldigen. Sie suchen die Schuld für ihr Verhalten eher bei der Partnerin.
Egal - ihr habt ich hoffentlich versöhnt und dann geht es dir auch wieder besser.
Vllt. kannst du ihm von deinen Sorgen wegen deinen Eltern erzählen und vllt. versteht er dann auch, dass du z.Zt. schneller gereizt reagierst als sonst. Und wenn er dann noch einsieht, dass man nie so unangenehme Sachen wie Gewichtsprobleme in den Vordergrund stellt, werdet ihr sicher wieder besser miteinander klarkommen.
Ich wünsche es euch auf jeden Fall.
Konntest du nochmal mit deinen Eltern reden, das solltest du auch unbedingt klären. Die habens bestimmt nicht gegen dich gerichtet und kommen selbst mit der eigenen Situation nicht gut klar. Eine Trennung ist immer schwierig - erst recht, wenn man schon so lange zusammen ist. Gib ihnen eine Chance - am besten jedem einzeln.

Viel Glück und
lg eilenna Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
05.05.2006 18:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.962 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo Sina,

Das ist ja schon mal gut, dass diese Krise gemeistert ist und ein neuer Anfang gemacht ist. Das ist das allerwichtigste. Ich freue mich für Euch. Und es hat wieder einmal gezeigt: miteinander reden ist sooooo enorm wichtig. Jeder kann dann seinen Standpunkt erklären und man nähert sich wieder an.

Und das ist die Hauptsache.

Ich wünsche Euch alles Gute

Ursula1


--------------------------------
Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit




@ uli

es gibt Menschen, die trinken ein Glas Wasser und haben schon zugenommen. Und wenn man sich dann auch noch schlecht bewegen kann, weil eine andere Krankheit dazukommt, dann kriegt man das auch nicht gut wieder runter. Und nur Salätchen und Körner ist auch nichts auf Dauer. Das gesunde MIttelmass macht\'s. Und mit kurrendem Magen lebt es sich auch nicht gut. Aber es gibt auch Dinge auf die hat Frau keinen Einfluss.
Medikamente zum Beispiel.

Aber das wäre ein anderes Thema und gehört nicht hierher.

Ursula
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de