Gestank aus dem Abfluss

13.09.2002 12:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joviv

Mitglied seit 17.01.2002
1.011 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

seit einigen Wochen stinkt es bei uns ein bisschen aus den Abflüssen, sowohl im Bad als auch in der Küche. Sogar aus der Spülmaschine kommt der Gestank ab und zu. Dabei ist es nicht jeden Tag gleich schlimm, und auch nicht in beiden Räumen gleichzeitig. Domestos hat zwar bewirkt, das das Wasser etwas besser abfließt, aber der Gestank kam einige Minuten später wieder. Ansonsten haben wir keine Probleme mit verstopften Abflüssen.

Unsere Vermieter, die unter uns wohnen haben das Problem nicht, und können sich das auch nicht erklären. Weiß einer von Euch einen Tipp wie man die Ursache rausfinden und Abhilfe schaffen kann?

Viele Grüße und vielen Dank schon mal
Joviv
 
13.09.2002 12:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumschützer

Mitglied seit 01.08.2002
2.079 Beiträge (ø0,46/Tag)

Ist das ein altes Haus mit Sickergrube? Dann sollten eure Vermieter sich mal um die Entleerung dieser kümmern...
 
13.09.2002 13:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Muepfel

Mitglied seit 20.07.2002
439 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Joviv,

habt ihr die Abflussrohre schon einmal auseinander genommen ?? Wenn nicht, dann würde ich das empfehlen. Wir hatten das Problem auch in der Küche und nix was ich in den Abfluss gekippt habe, hat den Geruch wirklich beseitigt. Wir haben die Rohre abgeschraubt und vorallem in den Rohrbeugen war alles voller Ablagerungen, böhhh. Nachdem wir alles mit Flaschenbürste gereinigt und wieder zusammengeschraubt haben, war der Gestank auch weg. Egal was man in den Abfluss kippt, so ganz alles wird davon nicht weggeschwemmt und daraus entsteht dann der Geruch. Also bei uns hat's geholfen.

Liebe Grüsse Barbara
 
13.09.2002 13:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joviv

Mitglied seit 17.01.2002
1.011 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

ein altes Haus ist es, ja, allerdings ohne Sickergrube. Das Rohrsystem wurde auch bei dem Umbau vor 15 Jahren komplett erneuert. Den Siphon (wie schreibt man das) auseinander zu nehmen und zu reinigen haben wir auch als nächstes vor, allerdings geht das ja nur beim Ablauf von Waschbecken, Spüle und Spülmaschine. Hoffen wir das das Problem da zu finden ist, denn bei Toilette, Badewanne und Dusche geht das ja nicht, da muss dann wohl noch eine Flasche Domestos her... zum Heulen Aber vielleicht reicht die gründliche Reinigung ja schon aus, drückt die Daumen.

Irgendwo habe ich gehört, das das Abflussystem auch eine Belüftung haben müsste, und das diese vielleicht verstpft ist?? Gibt es sowas und müssten unsere Vermieter das Problem dann nicht auch haben??

Vielen Dank erst mal und Viele Grüße
Joviv
 
13.09.2002 13:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

juwa

Mitglied seit 17.01.2002
5.417 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo Joviv, versuch es doch mal mit kochendem Sodawasser. Das mach ich von Zeit zu Zeit weil ja schon mal was vom Katzenfutter reinflutscht. Bei uns war der Küchenabfluss verstopft. Rohrfrei und Pümpel haben nix gebracht, also her mit der Spirale. Der beste Ehemann von allen hat anschließend ausgesehen wie ein Ferkel, genau wie der Putzmittelschrank und für den Geruch hat man Näschen zu wenig.
Zieh unbedingt Gummihandschuhe über, das was sich im Sifon ablagert ist wie Pech und stinkt, Du wirst den Gestank so schnell nicht wieder los.
Viel Erfolg Jutta
 
13.09.2002 14:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hfis

Mitglied seit 17.01.2002
2.786 Beiträge (ø0,59/Tag)

@ Joviv

Die Belüftung des Abflussrohres ist vorgeschrieben!. Beim Ablauf des Wasser könnte sonst im System Unterdruck entstehen. Die Belüftung ist immér an der höchsten Stelle angebracht. Bei uns ist bspw. im Badezimmer des ersten Stockes ein Rohr angebracht, welches knapp unter der Decke nach draussen geht. Dass das nach draussen geht muss nicht immer sein. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass hier was verstopft. Geruch dürfte hier auch nicht entstehen, da die Luft in die Rohre hinein (Sog) und nicht hinaus geht.

Das WC dürfte als Ursache nicht Frage kommen, da dort immer Wasser drin steht und somit der Geruchsverschluss gegeben ist. Wenn hier kein Wasser stehen bleibt, könnte in der Tat was mit der Belüftung nicht stimmen.

Gruss
Hfis
 
13.09.2002 14:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joviv

Mitglied seit 17.01.2002
1.011 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Hfis,

und genaus das ist der Witz, das es aus dem WC eben auch stinkt!! Zwar nicht immer (und das hat jetzt nichts mit dessen Benutzung oder schlechtem Lüften zu tun Lachen ) aber es stinkt obwohl Wasser drin steht!! Ist das nachvollziehbar?? Es ist allerdings auch sehr schwer diesen Geruch genau zu lokalisieren.

So ein Lüftungsrohr haben wir in der Dusche, da kommen zwei so Rohre mit Deckel aus der Wand? Oder ist das die Entlüftung des Heißwassererhitzers, das dachte ich bisher immer. Und wenn die Belüftung nach draussen geht, kann sich da nicht z.B. ein Binenvolk oder sowas eingenistet haben und so für Gestank sorgen? Und für Unterdruck, wobei ich mir die Konsequenz nicht so lustig vorstelle?? Verdammt nochmal - bin stocksauer

Vielen Dank und viele Grüße
Joviv
 
13.09.2002 14:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumschützer

Mitglied seit 01.08.2002
2.079 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hat vielleicht eine Ratte den Weg nach innen gefunden und ist im Rohrsystem verendet? Denn viel Spass mit den Suchen... Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer
 
13.09.2002 14:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andera

Mitglied seit 17.01.2002
1.832 Beiträge (ø0,39/Tag)

Da gibt es von Drano (glaub ich zumindest) so einen Powerschaum. Damit hatte ich gute Erfolge bei ähnlichen Problemen.

Ansonsten hilft wirklich nur auseinanderbauen und nachsehen.

Wenn das alles nicht hilft, muss euer Vermieter mal den Klempner bestellen, ,damit der sich der Sache mal annimmt. Ich denke dies ist Vermietersache!

Viel Spass beim Suchen! Andera
 
13.09.2002 14:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kyri

Mitglied seit 07.04.2002
31.635 Beiträge (ø6,81/Tag)

Das mit dem Geruchsverschluß beim WC ist ja auch so eine Illusion! Tatsache ist, daß die Spülung des WC lediglich eine Verdünnung der Flüssigkeiten bringt. D. h., es bleibt immer ein Restbestand an Stoffen übrig. Und da wohnen allerlei liebenwerte Mikroben drin, die Eure zarten Näschen gelegentlich beleidigen. Sooo viel Wasser könnt Ihr da gar nicht durchspülen, daß nicht welche üb rigbleiben. Normalerweise ist das nicht so tragisch, aber manchmal, oft klimaabhängig, kann es schon ziemlich arg werden. Und in den meisten Rohren entwickelt sich mit der Zeit eine dünne Schicht aus Kalk, Rost, was weiß ich, die wird auch nicht mit Rohrfrei beseitigt, ist übrigens bei den zeitweise sehr verbreiteten Plastikrohren ziemlich gefährlich, die lösen sich mitunter auf.

Heißes Essigwasser kann etwas Abhilfe schaffen, aber ohne Garantie.

Es gibt auch so Mikroben, die kann man kaufen, die verarbeiten alles, was sich so in den Abflüssen ablagert. Habe von Leuten gehört, die da ganz zufrieden mit waren (jetzt wißt Ihr, warum ich gerne Öffis fahre: alles was man nicht im CK erfährt, läßt man sich in der Bahn erklären). Wäre jedenfalls einen Versuch wert.

Tja, ansonsten im WC Domestos oder so, paar Tropfen reichen dann aber, weil man das dann am besten jeden Abend macht.

Kyri
 
13.09.2002 15:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kyri

Mitglied seit 07.04.2002
31.635 Beiträge (ø6,81/Tag)

Achja, und bei verstopften und stinkenden Waschbecken kann es ganz gut sein, das Becken so voll zu füllen, daß sehr viel Wasser durch diesen Überlauf läuft. Da sitzt nämlich oft einiges, wo genau, weiß ich nicht, wahrscheinlich genau an der Stelle, an der sich die Überlauf ins Rohr ergießt. Könnte mir vorstellen, daß damit auch so Propfe quasi unterspült werden und sich deshalb auflösen. Ich muß das öfter machen, weil sich gehobelte Mandeln und dgl. gerne irgendwo im Rohr zu fröhlichem Treiben oder besser gesagt, Stopfen vereinigen. Lachen
Und wenn man diese Überlaufreinigungsflüssigkeit dann schön mit Essig mischt, müßte es noch mehr bewirken.

 
13.09.2002 15:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joviv

Mitglied seit 17.01.2002
1.011 Beiträge (ø0,21/Tag)

@ Baumschützer ...... Na, Du bringst hier ja eine völlig neue Variante ins Spiel! Die begeistert mich jetzt aber nicht so besonders!!! zum Heulen Obwohl, irgendwann dürfte sich doch so ein Kadaver auch mal in seine Bestandteile aufgelöst haben, dann habe ich ja noch Hoffnung!!

@ Andrea ....... Ja, wenn das nicht aufhört werden wir dem Vermieter auch mal bescheid sagen, zwecks Klempner. Bevor ich ihm damit komme will ich aber wenigstens alles getan haben um das Problem zu lösen, ist immer gut Argumente zu haben. Na!

@ Kyri ....... Soso, liebenwerte Mikroben ... *schluck* Also da hört Meine Tierfreundschaft dann doch auf!! Ich habe auch schon öfter gehört, das diese Sparspülungen gar nicht so gut sein sollen, weil im Schnitt einfach zu wenig Wasser benutzt wird um alles restlos in die Tiefen verschwinden zu lassen.

So, ich werde jetzt erst mal kochendes Essigwasser gen Abfluss schicken und dann darf Männe am Wochenende die Siphone abschrauben. Wenn das nichts bringt werden härtere Mittel gekauft. Zur Not eben irgendwelche Mikroben, von Bahnfahrern erprobt und für gut befunden!! Wo bekommt man die?? (Die Mikroben, nicht die Bahnfahrer!!) X-)

Ach liebe CK´ler, es ist schön das es Euch gibt! X-)

Dankbare Grüße von
Joviv
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de