Grillparty Saisonabschluß - welche Mengen und welche Beilagen?

27.06.2012 11:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

stellakrisba

Mitglied seit 12.01.2004
408 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo zusammen,

vom Fußballverein steht in der E-Jugend der Saisonabschluss bevor - traditionell gibt es eine Grillparty für die Kinder samt Eltern und Geschwisterkinder. Insgesamt sind es 30 Kinder und genau so viele Erwachsene. Alle bringen noch Beilagen mit und das Ganze koordinniere ich gerade.

Mitgebracht werden bisher: grüner Salat, 2 x Schichtsalat und 3 x Nudelsalat (Spaghetti, chinesisch und "normal") 1 x Tomate, Brot, Dips, Kräuterbutter und Gemüse (für Päckchen oder Spieße), Soßen und 3 x Dessert.

Die Frage ist: Wie viel Fleisch besorge ich da und was für welches? 300 gr pro Erwachsenem, 150 gr pro Kind hab ich eben hier gelesen, das wären 12 kg Fleisch, kommt das hin?

Würstchen ist klar, Nackensteaks auch, obwohl ich selbst nicht so drauf steh, daher dachte ich noch an Minutensteaks vom Schwein oder Hähnchenbrust, evtl. Cevapcici?

Einige haben sich auch noch nicht eingetragen, fällt Euch spontan noch etwas ein, was bei den Beilagen fehlt? Vielleicht noch ein Salat oder Kartoffeln?

3 von den Kindern haben an dem Tag oder drumherum auch noch Geburtstag, da hätte ich gern was Spezielles gehabt, aber bei 3 x Dessert auch noch ne Torte backen? Bei meinem Glück kommt dann endlich die erwartete Hitzewelle...Ach ja, um die Getränke hab ich mich auch noch nicht gekümmert...

Für ein paar Ideen oder Tipps wäre ich ganz dankbar, ich hab das Gefühl, irgendwie fehlt der "Pfiff". Ich stöbere hier zwar schon eine Weile, aber irgendwie bin ich noch nicht fündig geworden.

Viele Grüße von
Stella
 
27.06.2012 11:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Simone32

Mitglied seit 30.09.2006
8.896 Beiträge (ø3,22/Tag)

Hallo,

mir persönlich würde das Angebot an vegetarischem fehlen, ich würde noch Feta-Päckchen anbieten.

Wg. der Fleischsorten??? Sind evtl. auch Moslems dabei? dann würde ich zu den Nackensteaks noch auf seperatem Grill Putensteaks machen

Bei den Salaten evtl. noch einen Kartoffelsalat???

Für die Geburtstagskinder würde ich schön verzierte Muffins machen.

Bei den Getränken würde ich mich "gut" eindecken Na! und mit dem Getränkehändler vereinbaren, daß ihr die Getränke zunächst nur mal in Kommission nehmt und dann (zumindest volle Kästen) wieder zurückgegeben werden können, so bleibt nichts übrig und ihr zahlt auch nur das, was verbraucht worden ist.

Das war mal grob, das was mir spontan dazu ein bzw. aufgefallen ist....

Viel Spaß bei der Organisation und der Feier

LG simone
 
27.06.2012 11:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochkunst174

Mitglied seit 09.04.2011
566 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo

Wenn Kinder mit dabei sind, wie wärs dann noch mit:

Knusper-Huhn mit Dip ( Hähnchenflügel )
Tomaten-Wurst-Spieße
und falls jemand dabei ist, der keine Fleisch mag, gegrillte Lachsspieße ( Lachs, Zwiebel, Gemüse )

Wünsche Dir viel Spaß und eine schöne Feier.

LG Kochkunst
 
27.06.2012 11:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schlippchen

Mitglied seit 05.10.2009
319 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo

gerade bei Kindern und Vegetariern kommen auch immer gegrillte Maiskolben gut an.
3 x Nudelsalat finde ich auch zu viel, selbst wenn es verschiedene Varianten sind...

LG Schlippchen
 
27.06.2012 11:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

biene111

Mitglied seit 20.02.2004
3.255 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hi,

ich denke Minutensteaks werden viel zu trocken.
Gibt es keine Würstchen? Die mögen Kinder doch meist eher.

Grüße
 
27.06.2012 11:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Paninero

Mitglied seit 31.10.2008
376 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

mir fallen da noch die obligatorischen Kirschtomaten-Mini-Mozzarella-Spieße mit Basilikum oder Pesto ein oder ein Couscous-Salat.

Was bei den Junior-Fußballern auch gut ankommen könnte (ich habs bei einem Kindergeburtstag erlebt, schlug ein wie 'ne Bombe) ist eine alkoholfreie Version des Phosphor-Likörs . Du ersetzt den Alkohol durch 150-200 ml Milch, schenkst das in Plastikbechern (0,2 l) aus und nennst das Ganze "Grüner Rasen".

Viele Grüße
Paninero
 
27.06.2012 19:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

stellakrisba

Mitglied seit 12.01.2004
408 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

danke, da ist ja schon einiges dabei! Das hilft mir schon mal weiter. Ich find 3 x Nudelsalat auch viel, aber wer will heut schon noch Kartoffeln pellen für Salat Na! Nudelsalat und Brot ist immer als Erstes weg, und ich kann es sogar verstehen...

Klar gibt es Würstchen, aber nur Würstchen und Nackensteaks find ich irgendwie langweilig. Und bis jetzt sind mir Minutensteaks noch nicht trocken geworden, ich leg die vorher ein. Wenn man z.B. ein doppeltes (Schmetterling) nimmt, kann man in die Mitte eine Zwiebel packen, marinieren mit Sambal Oelek, Honig und Sojasauce und mti Zahnstocher abdichten, das wird auch saftig auf dem Grill.

Gegrillte Maiskolben find ich super, Spieße und Hähnchenflügel auch. Mal sehen, was es dann wird. Auch die Muffins sind ne prima Idee, denn die können die Kids dann ja notfalls mitnehmen, wenn sie satt sind.

Besonders klasse finde ich das mit dem Phosphor-Likör. Das wird bestimmt der Renner! Ich hab das schon mal gemacht, aber für Erwachsene, da hieß es "Gockelsperma".

Ich danke Euch schon mal, das sind ein paar prima Anregungen. Wenn Ihr noch mehr davon habt - immer her damit Na!)

LG Stella
 
27.06.2012 21:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

biene111

Mitglied seit 20.02.2004
3.255 Beiträge (ø0,88/Tag)

HI,

"Wenn man z.B. ein doppeltes (Schmetterling) nimmt, kann man in die Mitte eine Zwiebel packen, marinieren mit Sambal Oelek, Honig und Sojasauce und mti Zahnstocher abdichten, das wird auch saftig auf dem Grill. "

Uns Erwachsene schmeckt das sicherlich, aber bei den Kindern habe ich da Zweifel. Da braucht manchmal nur ein Blatt Petersilie wo drauf sein, dann geht da gar nichts mehr.

Wie wäre es noch mit Wurstlollies.

oldmountainbbq.wordpress.com/2009/09/02/wurstlollies/
 
29.06.2012 17:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Viniferia

Mitglied seit 23.07.2008
4.935 Beiträge (ø2,35/Tag)

Hallo,

ich würde für Krautsalat plädieren, der kommt auch gut zusammen mit einem Würstchen im Brötchen. Gemüsespieße gehen immer und guck mal bei mir im Profil nach den spanischen Kartoffelspießen, ist ein super Ersatz für Kartoffelsalat und die Teile gehen ratz-fatz weg.

Für die Geburtstagskinder wären toll verzierte Muffins sicher ne schöne Sache, ich vermute aber es gibt dann bei den anderen Tränen.

LG

Vini
Aus einem schlechten Koch kann noch etwas werden, aus schlechten Produkten kann niemals etwas werden!

Donnerstag ist Veggiday - für den Klimaschutz
KLICK MICH

Carpe diem et carpe noctum!
 
27.08.2012 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

stellakrisba

Mitglied seit 12.01.2004
408 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo zusammen,

die Party ist gelaufen, ich wollte mal kurz (haha, Vorsicht, Falle!) eine Rückmeldung geben.
Wir hatten Riesenglück mit dem Wetter, denn am Samstag war es noch schön und sonnig. Den Regentag am Sonntag auf der Couch zur Erholung konnte ich danach allerdings ganz gut gebrauchen Na!

Ein Haufen Organisiererei war es, mein freier Tag ging drauf für Einkauf von Grillkohle, Papptellern, Bechern und Senf, kurzfristiger Orga von Bierbänken und Grill (war alles nicht wie versprochen vorhanden) und Herstellung von meinem Beitrag zur Feier... Am Tag selbst dann Aufbau und Schlepperei, Büffet hinstellen usw. Ab und zu hat mal einer Hilfe angeboten, die hab ich dann aber auch angenommen…Und der Trainer hat natürlich kräftig mit angepackt.

Zusätzlich zu 2 Paketen Nacken (je ca. 30 St.) und 1 Paket Bauch hatten wir also noch 6 x 6 Würstchen und 2 x außerplanmäßige Hähnchenflügel (ca. 20, die mochte ein Kind so gern, da hat die Mutter das mal mitgebracht). Übrig blieben dann 1 ganzes Paket Nacken und ½ Paket Bauchfleisch. Trotzdem wurde Einiges verputzt, wir hatten 2 Stück pro Person geplant und gut 1/3 blieb übrig. Kann aber auch an den reichlichen Beilagen gelegen haben…

Ich persönlich hätte gern noch Geflügel gehabt, so blieb mir nur ein hektisches, vorletztes Würstchen, alles andere ist nicht so mein Geschmack. Es haben wohl auch einige andere nach Geflügel gefragt. Ich hatte den Fleischkauf delegiert (hat eine Mutter selbst angeboten, aber leider auch das bestellte Geflügel „vergessen“).

Viel zu viel Brot und Brötchen (für zu wenig Würstchen, die waren schneller weg, als man Brötchen hinstellen konnte…) – reichlich übrig. (Ca. 8 Baguettes gab es insgesamt und 30 Bötchen hatten wir, komisch, sonst geht das gut weg….mit Knobibutter, davon war auch gut übrig und vom Tsatsiki).

Viel zu viel Nudelsalat, wurde aber doch gegessen Na! Schichtsalat und grüner waren aber weg, genauso wie Tomaten. Außerdem gab es noch Reissalat und Gemüse mit Dip. Aiolli, Frischkäse-Dips und so was kam gut an. Der Nachtisch war fast ganz weg.

Mit den Getränken sind wir reingefallen… Wir hatten beschlossen, da es eine Jugendfußball-Feier ist (und mehr Kinder als Erwachsene da waren) dass es nur alkoholfreie Getränke gibt.
Ich bin keine Puritanerin, aber trinken kann ich ja, wann immer ich will von meinem eigenen Geld oder mit Freunden, und man kann den Kindern doch zur Abwechslung mal zeigen, dass die Papis sich nicht unbedingt jedes Mal mit Ramazotti abschießen müssen vom mühsam eingesammelten Geld, so wie beim letzten Mal…

Eine Dame bat extra um „Zero“-Getränke. Diese Dame kam dann aber und fragte nach alkoholfreiem Bier, dass Sie sich dann schnell noch kaufte, weil wir keins hatten… Die anderen Damen brachten sich Sekt mit (den sie dann auch für sich allein wepichelten), und natürlich hatte jemand zufällig einen Kasten Bier dabei. Dafür hat er dann auch das Fleisch aus dem Kühlschrank geräumt… Soviel zum Thema alkoholfrei….

Jetzt ist massig über, aber das kriegen die Kinder dann halt beim nächsten Spiel oder Training. Der Trainer (mit dem ich ja zufällig verheiratet bin), sagt, ich soll nicht meckern, wenigstens wurde der Alkohol nicht aus der Kasse bezahlt…Da er Pragmatiker ist, aber nicht sehr konsequent, hat er auch gleich mitgetrunken.

Die Kinder konnten sich aber kein schlechtes Beispiel dran nehmen, die waren eh den ganzen Tag nicht zu sehen. GsD hatte ich also keinen „Grünen Rasen“ gemacht (hatte der Trainer verboten, da das Auto schon so voll war wie der Auszug aus Ägypten und er Panik hatte, hinterher schwimmt alles in grüner Soße Na! aber ich mach den Phosphor mal für uns und liebe Privatgäste…

Schade, irgendwie klinge ich so unzufrieden und leicht zickig, obwohl das Ergebnis eigentlich zufrieden stellend war. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich gern immer alles zu 100 % perfekt und in der Hand habe. Ich kann letztendlich zufrieden sein (bin vielleicht doch etwas zu empfindlich). Eigentlich haben sich ja alle gut amüsiert, das Ganze hat sich über 5 Stunden gezogen und zum Schluss haben sogar alle mit angepackt um das Chaos zu beseitigen. Aber der Getränke - und Geflügel Boykott hat mich halt schon etwas angefressen und woran auch immer es lag, ich hab das Fest nicht sonderlich genossen.

Es liegt wohl eher an was Anderem. Für manche Leute macht man sich die Arbeit gern, weil man sie mag. Und in diesem Fall ist es eben einfach nur Arbeit. Das fängt schon damit an, dass ich privat nicht auf die strikte Trennung von Männlein und Weiblein stehe. Die Männer stehen am Grill und trinken Bier, die Frauen kichern am Tisch und spülen später. Aber die Truppe war auch vorher schon etwas zwei –dreigeteilt, die einzige Gemeinsamkeit, die wir alle haben, ist die, dass unsere Kinder Fußball zusammen spielen. Und da kann man das ja 1 x im Jahr über sich ergehen lassen. Ach nee, 2 x wohl, die Weihnachtsfeier ist auch nicht besser… Die Kinder werden aber älter, dann werden die Eltern mehr und mehr überflüssig. Darauf baue ich zumindest Na! Manchmal werde ich schwankend, aber im Grunde glaube ich fest daran, dass ich keine Zicke bin. Man kann ja auch nicht von allen geliebt werden…

Klar, Hilfsangebote hatte ich schon: „Du musst uns jetzt sagen, was wir machen sollen, nachher geht das nicht mehr so gut, hihi“ von den Sekttrinkerinnen z.B. oder „Sag doch mal was, wir helfen dir gern, aber du sagst ja nie was wir machen sollen“ „in den Dips sind ja gar keine Löffel, wie soll man die denn rauskriegen?“ (Löffel stehen übrigens gut sichtbar auf der Theke)…

Ansonsten ist es ja oft so, dass ich die abenteuerlichsten Ausreden höre, wenn es darum geht, den Kuchenverkauf für den Trainer zu organisieren oder so was…aber das geht ja nun vielen Vereinen so und meine Lieblingsbeschäftigung neben Job und Haushalt ist es auch nicht gerade, sonntags auf dem Platz zu stehen. Ich tu es halt für meinen Sohn…

Interessanter Nebenaspekt: Bei deinen Spießen, Viniferia, ist mir schon beim Lesen das Wasser unter der Brücke zusammengelaufen. Also hab ich die gleich für uns gegrillt. Und das tue ich noch, ist ins regelmäßige Repertoire aufgenommen. Boahh, sind die lecker! Toller Tipp. Und eine kleine gemeine Seite sagt mir, dass ich die auch besser für mich behalten habe. Wäre doch schade drum für Leute, die noch nicht mal mit den Getränken zufrieden sind…

Ich danke euch sehr für eure Tipps, an Erfahrung kann man ja nie genug dazu gewinnen. Falls ihr überhaupt bis hierher durchgehalten habt Na!

Fazit: Beliebt macht man sich nicht als Trainerfrau, aber dafür ist man immer gut ausgelastet Na! Jetzt weiß ich, was ehrenamtliche Arbeit bedeutet, auch wenn ich eigentlich gar keine ausübe…


Liebe Grüße und einen schönen Abend noch
Zicke Stella
 
02.09.2012 15:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

erik22

Mitglied seit 19.07.2012
61 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hey,

insgesamt fehlt hier Gemüse :) Nicht alle Leute essen nur Fleisch und wurst;)


Grüße
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de