Rezept Steckerlfisch

24.07.2003 11:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

samsolino

Mitglied seit 24.07.2003
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

es gibt zwar vereinzelt Einträge dazu und auch ein Rezept, aber mir fehlt noch das ultimative Rezept.
Ich kenne die Steckerlfische aus dem Münchner Hirschgarten und da sind unmengen an Kräutern usw. drinnen.

Kennt dafür jemand ein Rezept?

viele Grüsse,
samsolino
 
24.07.2003 13:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

inschallah

Mitglied seit 26.03.2003
5.940 Beiträge (ø1,47/Tag)

hallo samsolino
sorry, kein rezept im netz gefunden und wir kaufen unsere steckerlfische immer fertig mariniert, gesteckerlt und eingeritzt ( *ups ... *rotwerd* ) bei der steckerlfischbude. ich bevorzuge allerdings die reinanke statt der makrele, weil weniger fett, die muss man aber dann auch noch vorbestellen. wenn ich selber würzen würd, dann würd ich den fisch mit salz, pfeffer, zitronenmelisse, kümmel, majoran, zitronensaft und paprika einreiben, schätze ich. ev. noch einen italienischen touch mit oregano, basilikum oder ein wenig petersilie ?? (rosmarin und thymian mag ich nicht).

leider weiß ich da nix drüber.
schönen tag noch
lg uli
 
24.07.2003 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

samsolino

Mitglied seit 24.07.2003
2 Beiträge (ø0/Tag)

Danke uli,

inzwischen habe ich noch eines im Internet gefunden:

Rezept: Raffinierter Steckerlfisch mit Aquavit am Lagerfeuer

Für 8 Personen

Zutaten:
16 Weißfische oder 8 kleine Makrelen oder Heringe, Salz, 50 g Mehl, 100 g weiche Butter, 4 Eßl. Aquavit, 1 Teel. Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer, getrocknete Wermutblätter (aus der Apotheke)

Zubereitung:
Fische unter fließendem kaltem Wasser abspülen, mit Haushaltspapier gut trockentupfen, salzen und in Mehl wenden.
Butter mit Aquavit, Salz und Pfeffer verrühren. Die Buttermischung in die Bauchhöhle geben. Jeden Fisch mit einem langen Holzspieß durch die Maulöffnung bis zum Schwanz aufspießen, an diesem Stecken über die halten, dabei ständig drehen.
Von Zeit zu Zeit Wermutblätter in die Glut werfen.
Je nach Größe und Fischart ist der Fisch in 10-15 Minuten gar.

Tipp:
Am besten den Fisch auf Haselnussgerten aufspießen.
Dazu passt gut Laugengebäck

<a href="www.linie.de/deutsch/essen_trinken/lieblings_rezept.php?action=view&id=2053>vonhier</a>

Ich denke, ich werde einfach mal was probieren und schauen was passiert
 
24.07.2003 16:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

inschallah

Mitglied seit 26.03.2003
5.940 Beiträge (ø1,47/Tag)

hallo samsolino
hatte das aquavit-rezept kurz gesehen, aber gar nicht reingeschaut, weil
Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage
was ist aquavit
Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage
dachte, das wär ein mineralwasser, scheinbar aber nicht

fragende grüße von einer unwissenden uli
 
24.07.2003 21:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Flar

Mitglied seit 13.05.2002
3.251 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo inschallah,
Aquavit ist ein dänischer oder schwedischer Kümmelschnaps.
Gruß Flar
 
25.07.2003 09:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

inschallah

Mitglied seit 26.03.2003
5.940 Beiträge (ø1,47/Tag)

@flar
Ach daher weht der Wind *zwinker*
danke für die Auskunft

lg uli
 
25.07.2003 09:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Suppentopf

Mitglied seit 17.01.2002
1.758 Beiträge (ø0,39/Tag)

@ samsolino:

schönen guten Morgen,

sende am Besten eine KM an Seide,

ich weiss - zumindest früher war es so - hat es die besten Steckerlfische in der Steiremark gegeben, und zwar in kleinen Ständen entlang der Strassen.

LG
Manfred
 
18.10.2007 14:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jerchen

Mitglied seit 17.01.2002
270 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo! 11.11.11:11

Das Rezept in CK-Datenbank ist wenig aufschlußreich. Was "blauerpicard" da reingestellt hat, hört sich schon besser an!

Mein persönlicher Favorit ist auch das erste Rezept!

LG

Jerchen ...
 
02.01.2011 18:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

norton54

Mitglied seit 22.03.2007
1.912 Beiträge (ø0,74/Tag)

Ich habe auch noch kein einziges "richtiges" Rezept gefunden.
Weiß von einem Marktstand-Betreiber, dass mind. 15 Gewürze daran gehören.
Welche, hat er mir allerdings nicht verraten...........



Gruß
norton


Übrigens: Dumme erkennt man daran: Sie können nicht blödeln! (Churchill)
 
22.02.2011 15:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

inschallah

Mitglied seit 26.03.2003
5.940 Beiträge (ø1,47/Tag)

Hallo,
in der Zwischenzeit haben wir schon einige Male selber Steckerlfische gegrillt, die wir nicht fertig gewürzt und gesteckerlt gekauft haben (und ich liebe inzwischen Rosmarin und Thymian - wie man sich halt verändert in fast 8 Jahren). Wir bevorzugen nachwievor die Reinanke oder Forelle, weil uns die Makrele zu fett ist. Gewürzt wird nicht allzu viel, da der Eigengeschmack vom Fisch und der Grillgeschmack dominieren sollen. Wir salzen und pfeffern den Fisch innen und außen, manchmal paprizieren wir ihn auch, frisch gehackte Kräuter kommen manchmal in den Bauch. Dann gibt es dazu meist Folienkartofferl, Schnittlauchrahm, Knoblauchsauce oder ähnliches sowie frische Zitronenscheiben, das schmeckt dann alles recht schön zusammen!

liebe Grüße
Uli
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de