Richtig grillen mit dem Weber Kugelgrill

04.07.2005 14:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SteveHH

Mitglied seit 28.03.2004
1.713 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo

ich habe mal ne Frage zu der benutzung des Kugelgrills.

Wie viel Briketts legt ihr drauf ? Wie hoch stapelt ihr die Kohle. Bei mir wird das Grillrost immer mega weiss von der Hitze.

Ich zünde ihn an und mache unten den Lüfter auf. Nach 30 Minuten ist die glut so mega heiss das selbst der Kundstoffgriff am Deckel heiss wird.

Was mache ich da falsch. Wenn man dann ne Wurst auf den Rost liegt verbrennt die sofort.

Stephan
 
05.07.2005 21:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chrissi09

Mitglied seit 13.03.2005
1.578 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo Stephan,

wir haben das gleiche Problem mit der Hitze. Generell wird er super heiß! Wir haben bereits dreimal etwas angekohltes Fleisch essen müssen.

Ein einziges Mal hatten wir welches, das nicht angebrannt war. Da hatte mein Mann ständig zwischendurch den Deckel aufgemacht und nachgeguckt, was man laut Gebrauchsanweisung gar nicht machen soll.

Nächstes Mal wollen wir die indirekte Methode probieren.

Bin mal gespannt, ob sich hier einer findet, der uns Tipps geben kann!

Lieben Gruß und danke für Deinen Thread,

Chrissi
 
06.07.2005 00:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bille388

Mitglied seit 23.04.2005
439 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

bei meinem 54cm-Weber kommt eine halbe Tüte Holzkohlebriketts pro direktem Grill-Durchgang zum Einsatz (etwa 1,5 kg), gezählt habe ich die Briketts nicht. Nach dem Grillen werden die Öffnungen im Grill und im Deckel geschlossen und beim nächsten Mal die Asche \"herausgeschabt\" und wieder 1,5 Kg aufgefüllt. Auf diese Weise verbrennen die Briketts langsam vollständig und die Hitze ist genau richtig.

Das \"Anfeuern\" geschieht natürlich ohne Deckel, gegrillt wird immer in Grillschalen. Falls es trotzdem einmal zu heiß wird, schließe ich die Öffnung im Grill einfach, das wirkt zirmlich schnell.

Gruß Rainer
 
06.07.2005 06:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SteveHH

Mitglied seit 28.03.2004
1.713 Beiträge (ø0,47/Tag)

Danke

ich hatte immer die untere Lüftung offen Lächeln

Stephan
 
06.07.2005 12:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chrissi09

Mitglied seit 13.03.2005
1.578 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo,

danke auch von mir für den Lüftungstipp. Wir hatten auch immer beide offen. Lächeln

Lieben Gruß,

Chrissi
 
08.07.2005 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

misstari

Mitglied seit 15.04.2004
85 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi
Es gibt keinen Grund zur Panik. Ich habe seit Jahren zwei 57cm One Touch Golds und sie funktionieren prächtig mit optimalen Grilleergebnissen. Übrigens habe ich die unteren Klappen immer offen. Anfänger neigen fast immer dazu, zu viel Grillbrikett auf zu legen. Dabei liegt das Erfolgsgeheimnis der Weber Grills in ihrem herevorragenden Material in Verbindung mit dem speziellen Emaille-Aufdampfungsverfahren, was eine optimale Hitzeabstrahlung gewährleistet. Bedingung für optimale Ergebnisse sind in erster Linie die richtigen Grillbrikett. Nehmt bitte nix billiges, sondern immer Buchen Retorte - Premiumqualität. Gut ist auch, wenn man die Kohleschalen benutzt und die sollten in der Regel gestrichen bis leicht angehäuft mit Brikett bestückt sein.
Dabei ist es Schwachsinn, beim direkten Grillen sogenannte Anleitungen zu befolgen, die gbesagen, dass die Kohleschalen in der Mitte zusammen gestellt werden sollen.
Es gibt beim Weber Grill 2 Arten von Grillmethoden - je nach Grillgut:
1. direkte Methode
Dabei legt man auf den unteren Rost eine bis 2 Schichten Brikett. Ich kann bei einem Kugelgrill persönlich mit dieser Methode nichts anfangen, denn ich benutze ausschliesslich
2. indirektes Grillen
Brikett in die Kohleschalen, die an beiden Seiten platziert werden. Tropfschale in die Mitte. Diese Schale dient nicht nur zum Auffangen des Fettes, sondern ergibt durch Beigabe von Wasser, Brühe, Bier oder Wein eine andere Luftfeuchtigkeit in der Kugel und einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Geschmack des Grillgutes. Z-B. das Gelingen eines Grillhähnchens unter Beigabe von Bier in die Tropfschale ergibt eine optimale Bräunung der Haut und einen prima Geschmack. Der Deckel wird immeer gechlossen. Ich habe letztes Wochenende für 20 Leute 4 1,5kg Rollbraten gemacht. Dazu benutze ich einen Fleischthermometer - wenn der Braten Innen 75grad hat, habe ich einen Braten, der aussen cross und Innen saftig ist. Wenn ich bei dieser Methode z.B. ein Rindersteak machen will, öfffne ich den Deckel und lege das Sterak über die Kohlekörbe - unter minütlichem Wenden ist das Steak in max. 5 Minuten fertig.
Wer noch Fragen hat, kann mir gerne eine Nachricht schicken.
Gruss Hele
 
09.07.2005 08:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chrissi09

Mitglied seit 13.03.2005
1.578 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo Hele,

danke schön für die ausführliche Beschreibung! Jetzt sollten wir endlich vernünftige Ergebnisse fabrizieren. Lachen Das müssen wir doch sofort heute ausprobieren...

Lieben Gruß von einer sehr dankbaren,

Chrissi
 
11.07.2005 11:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

misstari

Mitglied seit 15.04.2004
85 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi Chrissi
Nur nichts überstürtzen. Mit dem Weber umzugehen, ist auch ein wenig Erfahrungssache. Gut Ding will Weile haben. Bei der Gelegenheit noch ein Tipp für ganze Hähnchen:
Stülpe mal ein ganzes Hähnchen über eine geöffnete, volle Bierdose (natürlich vorgewürzt) und lasst Euch von dem Ergebnis überraschen.
Gruss Hele
 
17.07.2005 22:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chrissi09

Mitglied seit 13.03.2005
1.578 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo,

damit Ihr an unseren ersten Erfahrungen teilhaben könnt... wir haben heute endlich gegrillt, nachdem bisher das Wetter echt bescheiden war bzw. immer was dazwischen gekommen ist.

Also was soll ich sagen, Hele\'s Tipp mit der indirekten Grillmethode war und ist der absolute Volltreffer!!! Achtung / Wichtig Wir werden diese Methode in Zukunft nur noch anwenden. Die ersten Ergebnisse seht Ihr hier und hier .

Hele, Du bist echt ein Schatz! Danke noch einmal für Deinen Super-Tipp. Küsschen

Lieben Gruß,

Chrissi
 
18.07.2005 12:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

misstari

Mitglied seit 15.04.2004
85 Beiträge (ø0,02/Tag)

Na also!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gruss Hele
 
18.07.2005 13:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zwuggeline

Mitglied seit 17.11.2003
721 Beiträge (ø0,19/Tag)

ach seufz! ich will auch einen webergrill...........

LG
zwuggeline
 
18.07.2005 13:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zwuggeline

Mitglied seit 17.11.2003
721 Beiträge (ø0,19/Tag)

noch vergessen:

@chrissi

das sieht fantastisch aus!!!!!!

LG
zwuggeline
 
18.07.2005 16:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Chrissi09

Mitglied seit 13.03.2005
1.578 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo zwuggeline,

danke für Dein Lob. *ups ... *rotwerd* ... und das schmeckte ebenfalls alles fantastisch. *freu*

Lieben Gruß,

Chrissi
 
02.08.2005 15:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

buume

Mitglied seit 20.07.2004
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hähnchen zerschnippelt man nicht, bevor sie auf die Kugel kommen. Lächeln
 
17.06.2006 20:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marios

Mitglied seit 17.06.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Hele,
kannst Du mir sagen wie ich einen Rollbraten im Webergrill richtig zubereiten kann, wieviel Brikettts ich benötige, ob der Deckel immer geschloßen bleiben soll, ich den Braten zuerst über den Briketts \"anbraten \" muß oder ich den Braten ausschließlich indirekt Grillen muß. Viel Dank vorab für Deine Hilfe Gruß Marios[EMAIL]mselbach@arcor.de[/EMAIL]
 
18.06.2006 16:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mennogriller

Mitglied seit 15.01.2006
449 Beiträge (ø0,15/Tag)

Ja das ist so eine Sache

Wer hat dir bloß den Weber verkauft??

Hast du wenigesten das Handbuch gelesen??

Damit solltest du anfangen.

Dann die Kohle behälter von Weber noch nachkaufen und diese fast voll machen.

Niemals die Glut zu den Griffen sondern zu den Seiten!!!
Der Griff wird so zu heiß und nimmt nur Schaden.

Geh zu einem Storage Partner von Weber und lass dir das Grill erklären,

Im Handbuch sind auch die Rezepte, die sollte man ansatzweise mal ausprobieren um eine Idee von Text und wircklichkeit zu bekommen.

Viel Spass mit dem Weber.

PS.: ich habe 9 Kugelgrills 57 Cm durchmesser.

Mennogriller
 
18.06.2006 20:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marios

Mitglied seit 17.06.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Heute habe ich es einfach ausprobiert und es hat bestens geklappt. Der Rollbraten im Weber Grill ist bestens gelungen. Dank der vielen praktischen Tipps von Euch. Vielen Dank !!

marios
 
20.06.2006 10:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

misstari

Mitglied seit 15.04.2004
85 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi marios
Habe Deine Frage leider erst heute gelesen und freue mich, dass Dein Rollbraten auch ohne meine Tipps etwas geworden ist. Ansonsten kann ich mich nur Menogriller anschliessen:
Ich benutze die Kohlekörbe ebenfalls schon einige Jährchen, denn die sind für das indirekte Grillen sehr hilfreich. Dabei portioniere ich die Brikett je nach Grillgut gestrichen bis gehäuft in die Körbe. Noch ein ergänzender Tipp für grösseres Grillgut - wie z.B. einen 2kg Rollbraten. Da nehme ich für die unteren Lagen normale Grillbrikett (Premiumqualität) und ergänze die in den oberen Lagen mit Weber Heat Beads oder Weber Coco-Brikett, weil die heisser werden und die Hitze länger halten. Dadurch schliessen sich die Poren des Fleisches schnell und es bleibt innen saftig. Wenn Du einen Fleischthermometer hast, nimmst Du den Braten raus, wenn innen 75 Grad angezeigt sind.
Gruss Hele
 
20.06.2006 17:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kamga

Mitglied seit 29.10.2005
255 Beiträge (ø0,08/Tag)

Gruß an die Barbecue-Gemeinde

Tipp noch von mir: Neben dem beiligendem Heft zum Grill, in dem nicht nur steht wie der Grill zusammengebaut wird sondern auch wie man grillt, bekommt ihr beim Weber-Partnerstore auch noch Grillbücher.
Diese sind direkt für die Weber-Grills geschrieben und beinhalten Angaben zur Garzeit und Brikettmenge zum jeweiligen Rezept.

Weiterhin tolles Wetter und bestes Gelingen
 
11.05.2010 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Flappen

Mitglied seit 11.05.2010
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallihallo,

ich habe mir auch den Weber Kugelgrill Durchmesser 49cm gekauft und ich bin bisher nicht zufrieden.

Sobald ich den Deckel einmal aufgemacht habe, ist es nie mehr als 200-210 °C. Ich habe immer beide Lüftungsschlitze (oben und unten) auf und ich habe die ersten mal immer die in der Beschreibung empfohlene Menge Briketts verwendet, noch dazu die Original-Briketts von Weber. Das hat mich bisher alles andere als überzeugt ...
 
01.06.2010 11:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ragtop

Mitglied seit 01.06.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,

verwendest du die indirekte Methode? Und bist du sicher, dass der Deckel richtig aufsitzt? Durch gewisses Zubehör, das man am Kessel durch einhängen anbringen kann, schließt meist der Deckel nicht richtig und heiße Luft kann entweichen.

Mit dem Öffnen des Deckels sollte das nicht unbedingt zu tun haben. Wenn genügend glühende Kohle im Kessel ist, sollte die Temperatur wieder erreicht werden. Schließlich wird ja auch anfangs die Temperatur erreicht, wenn ich dich richtig verstanden habe.

Du schreibst Original-Briketts von Weber... egal welche Briketts oder Holzkohle du verwendest, achte bitte darauf, dass sie trocken gelagert wird. Dies ist häufig Ursache für unzufriedene Ergebnisse.

Dirk
 
06.06.2010 02:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nordferkel

Mitglied seit 06.06.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

also ich hab den grill von mein bruder übernommen den 57er , somit leider kein handbuch.
beim ersten mal war ich auch bissl stutzig, kam nur knapp auf 220 grad. hmm, naja dan hab ich mich schlau gemacht, unten und oben sollen ja auf.

gut gemacht, hmm kam auch nich viel weiter,
dan kam mir die idee, dreh mal den deckel wegen zirkulation, und rums, kam ich auf 280 grad und das bei halb vollen schallen beim indirekten grillen.
 
06.06.2010 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joe_Cool

Mitglied seit 28.08.2004
9.428 Beiträge (ø2,68/Tag)

>Original-Briketts von Weber<

Schaut euch mal dem Kohlentest im Grillsportverein an.

Gruß
Joe YES MAN
 
07.06.2010 14:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hardigatti

Mitglied seit 07.06.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo kann mir zufällig jemand helfen

... hab den One touch 57cm noch nicht so lange aber bekommen einfach keine Hitze zusammen .....für 6 Personen ....direkt ...einen Kamin voll.
Lagere meine Briketts schon in der Wohnung aber auch das funktioniert nicht. Hab auch oben und unten voll offen. Bin echt verzweifelt da ich zuvor für meine Grillfeten mit normalen Griller bekannt war und gut grillen konnte. Aber ohne Hitze geht halt nichts.
Hab auch als Start die Webber Briketts verwendet aber kein zufriedenstelendes Ergebnis.
Mein Griller steht zwar auf der Terasse im Freien mit Schutz, aber...das kanns ja nicht sein. Die Asche im Behälter sollt ich vielleicht mal auslehren, das wär noch ein kl Fehler aber da ist ja kein Kontakt zur Kohle.
Bin echt verzweifelt hatte gestern 6 Freunde da und die erste Runde Fleisch ohne Hitze war natürlich fatal und zäh wie Leder. Dann ist mir fast das Feuer ausgegangen und ich hab nochmal nachgelegt mit meinem Kaminanzünder der wirklich hervorragend funktioniert. .....dann ist es halbwegs geggangen.
Aber für meine bis jetzt 5-8 Versuche bin ich überhaupt nicht zufrieden mit meinem Webber und "weiss bald keine Anfängerfehler mehr die ich noch machen könnt"
please Help
ein Verzweifelter bald ExGriller :)))
 
07.06.2010 14:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

HDK110

Mitglied seit 18.12.2006
2.500 Beiträge (ø0,93/Tag)



Das mit der Asche ist keine schlechte Idee. Wenn die hoch genug liegt hat's vielleicht wirklich nicht genug "Zug".....

Gut gehn!
grillen Weber Kugelgrill 3025337399
 
07.06.2010 14:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sleepyhead33

Mitglied seit 26.02.2006
139 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

wir haben uns diese Saison einen Dancoock Kugelgrill gekauft. Kann ich da alle Tipps und Bücher für den Weber Grill gleich setzen? Sollte doch eigentlich keinen Unterschied machen, da es ja auch ein hochwertiges Produkt ist...... oder?

Das 'normale' grillen hat schon mal bestens geklappt

Danke
sleepy
 
07.06.2010 14:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

HDK110

Mitglied seit 18.12.2006
2.500 Beiträge (ø0,93/Tag)



Ja sicher, das Funktionsprinzip ist ja bei allen Kugelgrills gleich. Nur die Verarbeitung variiert. Es bewahrt aber nicht vor viiiiieelen "Versuchen"..... Na!

Gut gehn!
grillen Weber Kugelgrill 3025337399
 
07.06.2010 16:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joe_Cool

Mitglied seit 28.08.2004
9.428 Beiträge (ø2,68/Tag)

Hi,

sicher kann man Kugelgrills miteinander vergleichen. Du brauchst zwei Sachen: Zug und Kohle die brennt. Ich kann nur immer wieder auf den Grillsportgverein.de hinweisen mit Gunthers Grillkohleteststand.

Da hat sich einer die Mühe gemacht, die gängigen Grillkohlen en Detail zu testen: Wie einfach sind sie anzuzünden, welche Hitze erreichen sie und wie lange halten sie die Hitze. Aufsortiert nach Holzkohlebriketts, Braunkohle und Kokosfaserbriketts.

Alles wunderbar dokumentiert mit Verlaufskurven etc. Einer der Spitzenreiter ist ProFangus, die schlechteste Kohle stammt von Weber.

Wobei es immer saisonale Unterschiede gibt, je nach dem wie alt und wie feucht die Grillkohle ist. Mein Tip: Zu Beginn der Saison einen Sack kohle testen und wenn sie gut ist, den Jahresvorrat aus der gleichen Charge kaufen und trocken lagern.

Gruß
Joe YES MAN
 
10.06.2010 09:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sacklzement

Mitglied seit 17.01.2002
1.535 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,
grillt Ihr auf dem Weber alles indirekt? Also auch Steaks oder Würstchen? Ich hab die bisher immer nur direkt gemacht und große Stücke (Ente oder so) indirekt... BOOOIINNNGG....

Komischerweise funktioniert die Weberkohle bei mir wunderbar, aber ich werde mir mal den Test zu Gemüte führen. Man ist ja lernfähig. Zumindest hab ich schon rausgefunden das die Alid- Briketts bei weitem nicht so lange glühen wie die Weber. Aber wenn wir nur für uns 4 (meine Kinder essen noch seeeehr spärlich) grillen, reichen sie. Da mach ich nur einen Durchgang.

Lg
Sacklzement
 
10.06.2010 10:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schlumpy68

Mitglied seit 20.10.2006
4.351 Beiträge (ø1,59/Tag)

Der Grund warum die Weberbriketts so lange glühen (wenn sie nicht ausgehen): sie sind aus Braunkohle mhmmmh hmmhmhmmmmhhh . Lies mal im Grillsportverein im Testforum "Gunthers Kohleteststand".

Wer grillt Würstchen und Steaks indirekt? Ich nicht. Steaks lasse ich im indirekten Bereich nachziehen, das ist alles.

Gruß
Frank
 
10.06.2010 10:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sleepyhead33

Mitglied seit 26.02.2006
139 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hi,
erstmal danke für die Antworten.

Leider habe ich zum Dancoock nicht viel beim Chefkoch gefunden. Aber ich werde mir dann bei Gelegenheit die HP des Grillsportvereins ansehen.

Ich spiele auch mit dem gedanken mir eins von den GU Büchern zu kaufen, die sich mit dem Webergrill beschäftigen. Vorher wollte ich mich halt vergewissern, ob die auch bei anderen Kugelgrills zu empfehlen sind. Welches ist den für einen absoluten Neuling in Sachen Kugelgrill das Beste?
Ich habe 'Webers Grillbibel', 'Webers grillen mit Holzkohle' und 'Das BBQ Buch: von und mit Weber grillen' entdeckt.

Gruß
sleepy
 
10.06.2010 11:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pbuggi

Mitglied seit 21.10.2003
6.115 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo sleepy,

das beste? Da werden die Meinungen vielleicht auseinandergehen. Ich empfehle die "Grillbibel".

VG
die pbuggi Petra

-----------
"Ich lebe von guter Suppe und nicht von schöner Rede"

*Molière, 1622 - 1673*
 
10.06.2010 12:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sleepyhead33

Mitglied seit 26.02.2006
139 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Petra,

Schon mal Danke für den ersten Tipp.
Mal sehen, ob jemand ein anderes empfiehlt und wenn ja, mit welcher Begründung...

Gruß
sleepy
 
10.06.2010 17:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joe_Cool

Mitglied seit 28.08.2004
9.428 Beiträge (ø2,68/Tag)

Gerne, hier gehts zu Gunthers Kohleteststand.

Gruß
Joe YES MAN
 
05.07.2013 20:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mike_060

Mitglied seit 05.07.2013
2 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo
Ich komme immernoch nicht ganz klar mit meinem 47cm Weber kugelg.
Wenn ich Fleisch oder Würstchen reinlege und den Deckel zu mache, wird die Grillkohle nass und geht aus, wenn ich den Deckel drauflasse.
Ich habe beide Löcher auf (Seite und oben)

Hilfe! Was mach ich falsch??
 
05.07.2013 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chefkochmampfi

Mitglied seit 05.10.2003
14.488 Beiträge (ø3,77/Tag)

Hallo zusammen,

hier hast du ja schon tolle Antworten gefunden, habe zwar keinen Webergrill
aber auch einen Kugelgrill und das ähnliche ProblemNa!
Grillkurs Na!



Liebe Grüße
vom mampfendem Affen
Lala
 
06.07.2013 10:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mike_060

Mitglied seit 05.07.2013
2 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hab mir den link www.chefkoch.de/forum/2,21,649811/Grillkurs-also-bei-uns-laeuft-da-leider-einiges-schief.html

Mal angeschaut. So direkt habe Ich keine Antwort gefunden auf die Frage.
Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben? Egal was ich mache die Grillkohle wird feucht und kalt. Es gibt den Hinweis das direktes Grillen in einem Kugelgrill nur mit offenem Deckel geht.
Stimmt das?

Wäre echt nett wenn ihr mir eine Antwort schreibt.
 
06.07.2013 10:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Patzi

Mitglied seit 19.10.2002
10.413 Beiträge (ø2,48/Tag)

grillen Weber Kugelgrill 903686119

Joe, Pfeil nach rechts Mein Tip: Zu Beginn der Saison einen Sack kohle testen und wenn sie gut ist, den Jahresvorrat aus der gleichen Charge kaufen und trocken lagern. Pfeil nach links Vorschlag / Idee

Eigentlich einleuchtend...für dieses Jahr wird sichs vielleicht nicht mehr lohnen (dank des besch. Wetters haben wir erst wenige Male gegrillt), aber ich werd mir das für nächstes Jahr mal vormerken...

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Liebe Grüße von Patzi grillen Weber Kugelgrill 429335738 grillen Weber Kugelgrill 1303801781
 
06.07.2013 11:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Su-chef

Mitglied seit 05.01.2012
2.064 Beiträge (ø2,48/Tag)

Hallo,

du solltest reine Buchenkohle oder Buchenbriketts verwenden und davon reichlich. Das Ganze gut durchglühen lassen (Oberfläche fast komplett weiß), dann solltest du auch keine Probleme mit der Grillerei haben.

Viele Grüße

Su-chef Lächeln
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de