Aus welchem Glas trinkt man Cremant?

zurück weiter
05.07.2009 08:11

Tatti_AC

Mitglied seit 11.06.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Ich bin mir leider nicht ganz sicher. Im Prinzip ist Cremant ja ein Champagner, deshalb würde ich ihn eher im Champagner- als im Sektglas servieren. Oder wie seht ihr das?

Jajaja, was auch immer!
05.07.2009 09:49

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,42/Tag)

Hallo,

meinst Du Flöte oder Schale?
Dann würde ich die Flöte bevorzugen.

Riedel unterscheidet in seiner Sommelier-Serie zwischen Vintage Champagne - , Champagne - und Sparkling Wine Glas.
Dann eher das Vintage Champagne Glass.

LG
Madato
05.07.2009 10:36

bushcook

Mitglied seit 25.07.2006
20.447 Beiträge (ø5,39/Tag)

Hallo Tatti,

ich serviere ihn immer im Champagner-Glas, daraus schmeckt er uns
sehr gut.

Madato hat Dir ja schon Vorschläge gemacht. Meine Gläser sind von
Schott und funktionieren auch.


lg
bushc Na! Na! k

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt:
Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab.
05.07.2009 12:36

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø8,39/Tag)

Hält sich diese Sektschale immer noch Na!; meiner Mutter krieg ich die auch nicht ausgetrieben. Darin verschalt jeder Schaumwein binnen kurzen.

In jedem Fall sollte das Glas eher schlank und hoch sein.






________________________________________________________________________

The wine-cup is the little silver well,
Where truth, if truth there be, doth dwell.


05.07.2009 13:00

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø0,98/Tag)

Hallo!

auch ich trinke Crémant aus Champagnergläsern.

Meine Lieblingsgläser für Champagner und Crémant sind nach wie vor diese hier von Moser / Karlsbad:

welchem Glas trinkt Cremant 4093383698

Die sind so klein, daß man ständig nachschenken muß - aber der Geschmack aus diesen Gläsern stellt m.E. alles, was ich beispielsweise von Riedel kenne, in den Schatten.

Gruß - Hias
05.07.2009 13:19

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø8,39/Tag)

Das finde ich interessant, Hias.

Ich tu mich immer sehr schwer mit Goldrandgläsern für Wein oder Champagner (hab so ein paar großmütterliche Erbstücke), ich hab dann immer so einen unangenehmen metallischen Beigeschmack, das kann natürlich Einbildung sein. Aber Du weißt ja sicher wie das ist, wenn Frauen sich was einbilden Na!. Die Form Deines Glases finde ich schon ideal und aussehen tut es ja wunderschön, da jibbet nix Na!.




________________________________________________________________________

The wine-cup is the little silver well,
Where truth, if truth there be, doth dwell.


05.07.2009 13:36

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø0,98/Tag)

Frage ist, Susa, ob die Erbstücke wirklich echt vergoldet sind, denn meines Wissens hat Gold eben die Eigenschaft, keinerlei chemische Reaktionen auszulösen - und ohne diese kann es auch keinen Beigeschmack geben. Aber hierin bin ich, wie angedeutet, Laie.

Wir haben hier Champagner aus den verschiedensten Gläsern verkostet, von Moser über Riedel bis hin zu Ikea - und natürlich aus den "Taster Impitoyable"-Gläsern. Daraus schmeckte der Champagner am besten (oder eben, wenn der Champagner nicht gut war: am schlechtesten) - aber diese Degustationsgläser sind natürlich keine Alternative zu Champagnergläsern auf der Tafel.

Herzlich - Hias

P.S. Meine Gläser finde ich auch schön, aber natürlich aus der heutigen Ästhetik heraus kitschig. Ich gebe aber zu: Ich liebe Edel-Kitsch!
05.07.2009 13:38

Cantate

Mitglied seit 19.09.2007
1.695 Beiträge (ø0,5/Tag)

die oben erwähnten Sektschalen sind aber - falls irgendwo im Haushalt noch vorhanden- perfekt für viele Desserts!
Nur Sekt sollte man wirklich nicht draus trinken Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
lg Cantate
05.07.2009 13:50

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø0,98/Tag)

Hallo Cantate,

die Sektschalen hatten durchaus ihre Berechtigung - und haben sie auch noch heute, nicht nur für Desserts.

Es ist einfach eine Frage der Trinkgeschwindigkeit, aus einer Sektschale darf man eben nicht trinken, schon gar nicht nippen, sondern sollte saufen...

Gruß - Hias
05.07.2009 14:20

madato

Mitglied seit 27.01.2005
6.160 Beiträge (ø1,42/Tag)

Pfeil nach rechts Hält sich diese Sektschale immer noch Pfeil nach links

Das war meine Befürchtung. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
05.07.2009 14:27

Tatti_AC

Mitglied seit 11.06.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank für die Tipps, ich werde mir dann die Champagnergläser aus meiner Schott-Serie zulegen. Lächeln

@ hias: Deine Gläser sind keineswegs kitschig. Ich als nächste Woche diplomierte Designerin finde sie wunderschön, edel und was ganz besonderes. Kommt halt auch immer auf den Kontext an!

Viele Grüße
05.07.2009 15:11

Clarisza

Mitglied seit 14.05.2004
3.959 Beiträge (ø0,86/Tag)

Gold hat zwar eine hohe Korrosionsfestigkeit, aber keine absolute, wie man bei der Konservierung alter Vasa sacra (Abendmahlsgerät) aus Gold oder mit vergoldetem Kelch immer wieder feststellen muß. Grade die Säure im Wein ist für das Gold gefährlich. Insofern entscheidet immer die Legierung bzw. die Karatzahl. Selbst Goldfüllungen in den Zähnen können Geschmacksveränderungen auslösen ... Was denn nun?

Aber schön sind sie, Hias, - und von Kitsch weit entfernt, das finde ich auch. YES MAN

LG
Clarissa
05.07.2009 19:37

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø0,98/Tag)

Hallo,

Dankeschön für die fundierte Ausführung zu Gold, Clarissa! Dann ist es ja gut, daß ich mir Champagner nicht alle Tage leiste, dadurch werden die Gläser geschont. Es ist wie früher beim "guten Geschirr", das man nur zu besonderen Anlässen auftischte.

Aber nun habe ich Appetit bekommen, ich glaube, ich stelle mir jetzt mal ein Fläschchen kühl zum Tagesausklang wo bleibt das ...

Herzlich - Hias
05.07.2009 20:49

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø8,39/Tag)

.... und Du verrätst uns dann natürlich auch, welches, oder? Na!





________________________________________________________________________

The wine-cup is the little silver well,
Where truth, if truth there be, doth dwell.


05.07.2009 21:08

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø0,98/Tag)

Leider kann ich mit Euch Weinkennern kaum mitreden, da ich einzig und alleine nach meinem Geschmack gehe und deshalb fürchterlich auf die Schnauze fiele, würde ich Sachkenntnis simulieren...

Mein momentaner Lieblingschampagner unter den Billigen ist der Marinan grand cru, so einer liegt auch gerade im Kühli... Außerdem lasse ich mir immer gerne von meinem in F lebenden Bruder Champagner sehr kleiner Häuser mitbringen, die man nur direkt beim Erzeuger kaufen kann.

Herzlich und "salute" - Hias
zurück weiter

Partnermagazine