Aperitif für Heilig Abend gesucht - mit u.ohne Alkohol . APerol?

16.12.2012 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Feldmaus

Mitglied seit 15.11.2002
931 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

ich suche einen Aperitif für unseren Heilig Abend und habe noch Aperol im Keller

Ich hab da mal einen sehr Leckeren getrunken, weiß nur noch, dass O-Saft und Prosecco (sicher kann man doch hier auch Sekt nutzen oder ist das dann sehr wichtig??) u. Aperol enthalten war.. Eine innere Stimmer sagt mir aber eigentlich, dass das doch eher bitter schmecken müsste?? Ergo: fehlt mir noch eine Zutat....

Farblich suche ich dann noch einen antialkoholischen Aperitif .. versch. Säfte vielleicht?

Danke schonmal für die Antworten

LG
Kirsten
 
16.12.2012 22:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gummibärchen4466

Mitglied seit 08.10.2012
847 Beiträge (ø1,19/Tag)

Hallo Kirsten,

zum alkoholischen Aperitif kann ich dir einen Tipp geben. Es gibt in der Kühltheke im Supermarkt Orangen-Mango-Direktsaft, gemischt mit Aperol und Sekt oder Prosecco schmeckt das super.

Liebe Grüße
Gabi
 
16.12.2012 22:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

badegast1

Mitglied seit 10.02.2010
1.026 Beiträge (ø0,61/Tag)


Hallo,

Du kannst doch ganz einfach Prosecco/ Sekt mit einem Schuß Aperol aufpeppen. Das machen wir auch oft, wenn Gäste da sind als Apperitiv.
Für "Nichtalkoholtrinker"/ Kinder kannst Du auch einfach O-Saft mit Sprudelwasser und einem Schuß Grenadine mixen. Das ist auch sehr lecker.



LG,
Simone


Aperitif Heilig Abend gesucht Alkohol APerol 2447399034
 
17.12.2012 00:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Alchemist22

Mitglied seit 16.10.2012
59 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hey,

Aperol und Sekt is so gut, da brauchts den O-Saft nich mehr Lachen
Kannst statt Sekt aber auch Weißwein nehmen.

Gruß
Alchemist
 
18.12.2012 08:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Secrets

Mitglied seit 26.07.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Der bittere Geschmack kommt vom Aperol. Einfach Prosseco (italinische Bezeichnung von Sekt, etwas feinperliger) und einen Schuss Aperol. Garniert mit einer Orangenscheibe und dein Getränk ist fertig. Eiswürfel würde ich auch noch nehmen, denn es sollte schön kalt sein.
 
18.12.2012 08:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Secrets

Mitglied seit 26.07.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Schön lecker und erfrischend ist auch nen Hugo:

Prosecco, nen Schuss Ginger Ale, Minzblätter, ein bissl Holundersirup, Eiswürfel.

Allein die frische Minze in der Nase ist schon fantastisch Lachen
 
25.12.2012 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Feldmaus

Mitglied seit 15.11.2002
931 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo wollt nur mal berichten..morgens zum Frühstück an Heilig Abend mit Freunden gabs Aperol mit Sekt und O-Saft.. abends dann mit Weißwein und Wasser

letzteres hat mir persönlich besser geschmeckt und kam auch super an

Schöne Weihnachten noch und vielen Dank

LG
Kirsten
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de