Rumtopf - Zucker hat sich unten abgesetzt


basiccoocing

Mitglied seit 04.01.2010
108 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

ich habe über den Sommer einen Rumtopf angesetzt. Immer gleich viele Früchte und Zucker. Dann hochprozentigen Rum drauf.

Umgerührt habe ich nie.

Nun habe ich eine Portion des (gut riechenden) Rumtopf abgenommen und festgestellt, dass sin am Boden eine ganze Menge Zucker abgesetzt hat. (Probiert habe ich noch nicht. Das will ich erst an Weihnachen).

Ist das normal?
Muss ich jetzt umrühren?
Was würdet Ihr empfehlen?

Jetzt schon danke für Eure Hilfe.

Viele Grüße
Basic

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.444 Beiträge (ø8,87/Tag)

Hallo zusammen!


Ich würde das gelegentlich immer mal wieder vorsichtig umrühren.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!

Animama

Mitglied seit 17.10.2012
4.306 Beiträge (ø4,64/Tag)

Hallo,

ich kenn das auch so, das man gelegentlich mal umrühren muss.
Wir haben früher immer wenn neue Früchte und Zucker hinzu kamen gut umgerührt.

LG Animama

basiccoocing

Mitglied seit 04.01.2010
108 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

danke für Eure Antworten,

dann gehe ich jetzt mal rühren.


Viele Grüße
Basic

Alchemist22

Mitglied seit 16.10.2012
59 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hey,

wenn das schon so lange steht, dürfte auch umrühren nich mehr helfen. Hast wahrscheinlich zu viel Zucker genommen.

gruß
Alchemist

Alchemist22

Mitglied seit 16.10.2012
59 Beiträge (ø0,06/Tag)

Schaden tuts nix, aber nach so langer Zeit ist die Lösung mit Zucker gesättigt, da löst sich auch durch Umrühren nichts mehr.

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
11.428 Beiträge (ø6,42/Tag)

BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

Wenn sich der Zucker nicht gelöst hat, wieso ist dann die Pfeil nach rechts Lösung mit Zucker gesättigt Pfeil nach links

Sorry, das ist milde ausgedrückt Quark.

schaech001

Mitglied seit 09.08.2011
1.204 Beiträge (ø0,88/Tag)

Guten Morgen, ich setze jedes Jahr kleine Gläser mit Rumtopf an (jede Frucht extra). Rühre auch nicht um und es ist immer etwas Zucker am Glasboden. Das ist doch nicht schlimm.....der Rumtopf ist super.

ES GIBT NIX BESSERES ALS WAS GUTES

LIEBE GRÜSSE
CHRISTINE

Alchemist22

Mitglied seit 16.10.2012
59 Beiträge (ø0,06/Tag)

@ Carco,

niemand hat gesagt, dass sich kein Zucker gelöst hat. Im Gegenteil. Es hat sich maximal viel Zucker gelöst, sodass die Lösung nicht noch mehr Zucker aufnehmen kann. Der überschüssige Zucker setzt sich dann am Boden ab. Rühren hilft dann auch nicht mehr.

Gruß

Alchemist

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
11.428 Beiträge (ø6,42/Tag)

@ Alchemist

Solange da nichts gerührt wird löst sich nur ein kleiner Teil des Zuckers im unteren Bereich. Der obere bleibt ungesüßt. Also auch keine gesättigte Lösung. Na!

Wenn dem nicht so ist, schaffen wir auch die Kaffeelöffel ab. Sogar im heißen Kaffee bleibt er, trotz Zugabe von Zucker, oben ungesüßt .

Saludos, Carco

xantula

Mitglied seit 25.01.2005
26.949 Beiträge (ø7,18/Tag)

>>Solange da nichts gerührt wird...>> BOOOIINNNGG....


Hhm, in den ersten 3 gesichteten Rezepten steht Pfeil nach rechts <<Das ganze gut durchmischen.>> wie auch in den postings oben...

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
11.428 Beiträge (ø6,42/Tag)

Jepp, aber TE schreibt:

Pfeil nach rechts Umgerührt habe ich nie. Pfeil nach links

Und basiccoocing = TE hat doch die Frage gestellt, diese Aussage geschrieben, und darum geht es doch in diesem Thread. Oder mache ich einen Denkfehler??¿¿ BOOOIINNNGG....

Saludos, Carco

Alchemist22

Mitglied seit 16.10.2012
59 Beiträge (ø0,06/Tag)

Moin,

aber basiscoocing schrieb auch, dass das Zeug den ganzen Sommer über darum stand. Nach so langer Zeit ist der Zucker durch Diffusion gleichmäßig verteilt. Umrühren beschleunigt nur das Lösen und ist daher nur sinnvoll beim Ansetzen oder bei deinem Kaffee, wenn du ihn noch warm trinken willst Na!

Gruß

Alchemist

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
11.428 Beiträge (ø6,42/Tag)

Am besten DU machst mal einen Rumtopf, dann weiste auch wie das geht und nicht nur in der Theorie.

Hier KLICK der meinige von diesem Jahr ohne Zuckerablagerungen. Na!

Saludos, Carco
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de