Schwebeteilchen...


Akobu

Mitglied seit 03.02.2007
1.639 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo, ich habe einen Kräuterlikör aus:
Sternanis, Kardamom, Nelken, Stangenzimt, Koriander, frischem Ingwer und Muskatnuss mit Wodka angesetzt. Das Ergbnis ist toll aber,
da ich ihn verschenken möchte finde ich die Schwebeteilchen nicht wirklich schön. Obwohl ich durch einen Papierteefilter gegossen habe, haben sich Teilchen abgelagert. Kann ich noch besser Filtern????

Danke und liebe Grüße Akobu

JellyBelly123

Mitglied seit 30.08.2006
3.524 Beiträge (ø1,07/Tag)

Hallo,

ich nehme immer Mullwindeln (gibt es in jedem Drogeriemarkt) oder auch schon mal ein Küchenhandtuch. Wichtig nur: beides entweder mit ganz neutralem Waschmittel waschen oder in einem Topf auskochen, sonst schmeckt der Likör nach Lenor Aprilfrische Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Vielleicht versucht du den Likör einfach noch mal zu filtern.


Viele Grüße,

Jelly



Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du den Kopf nicht hängen lassen!

ekirlu58

Mitglied seit 13.06.2008
3.314 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo

ich würde ihn ein zweitesmal durch einen Papierfilter filtern ,eigentlich dürfte dann nix mehr in deinem Likör "schweben "

Viel Glück

LG ulrike

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.916 Beiträge (ø7,24/Tag)


Moin


Seh ich wie Ulrike
Teefilter sind ja eh schon feiner als Mullwindeln;
manchmal hilft dann ein zweites Mal filtern





Gruß
mamirah

Finlon

Mitglied seit 05.01.2010
8.395 Beiträge (ø4,07/Tag)

Hallo!

Ich warte immer bis sich die Schwebeteilchen setzen und gieße dann nur den klaren Teil durch einen Filter in die Geschenkflasche. Den Rest lasse ich nochmal absacken und fülle wieder den klaren Teil ab. Was dann übrig bleibt vernichte ich selbst Na!

Als Filter nehme ich übrigens Kaffeefilter.

LG Mina

Alchemist22

Mitglied seit 16.10.2012
59 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hey,

ich mach es genauso wie Mina und die Gewürze würd ich möglichst im Ganzen verwenden. Dadurch vermeidest du die Trübstoffbildung. Wenn gar nix hilft, dann kannst du auch Kieselsol dazugeben. Das bindet die Trübstoffe und setzt sich am Boden ab. Dadurch lassen sie sich leichter abfiltern.

Gruß

Alchemist

Bummi0815

Mitglied seit 07.08.2012
27 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi, dein Problem kenne ich zu gut :)
Bei manchen Likören habe ich 3 mal durch Tücher gefiltert und das feine
Zeug setzte sich trotzdem noch ab.

Die einzige Methode, die ich gefunden habe und die keine Pfuddelei ist:
Einen spirituosenspender, wie er in dem Kneipen oft hängt. Diese wo man ein Glas drunter
Drückt und eine bestimmte Menge ins Glas läuft.
Dann den likör in Ne ein Liter Flasche, kopfüber an dieses Teil, was ich dann an mein likörregal schraube
Und dann ablagern lassen. Alle 1-2 Tage einfach einen shot abfüllen. Da sind dann alle trûbstoffe drin.

Alternativ kannst du auch einfach in der Flasche absetzen lassen und mit mel schlauch den klaren Teil absaugen,
Das erste ist aber die sauberere Variante !

Grüße

Akobu

Mitglied seit 03.02.2007
1.639 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo, danke für eure antworten. Ich habe alles noch mal durch eine Filter laufen lassen.Mal sehen was draus wird. Im Gnzen wäre ja toll aber eine Spitze Muskat geht leider nicht wirklich im Ganzen. Die nächste Flasche hane ich ohne Muskat und die ist wesentlich klarer. mal sehen ob das so bleibt.
LG Akobu

A Friend

Mitglied seit 17.01.2002
9.061 Beiträge (ø1,82/Tag)

Hallo Akobu,

also die Filtertüten der Kaffee- und Filtertütenmarke mit dem "M" am Anfang sollten es schon sein!
Und wenn du es es schaffst, den Likör erst nach dem Filtriervorgang zu zuckern, dann geht es schneller und besser. Teste es einfach mal aus rät dir

A Friend
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de