Sierra Margerita Aufpeppen?

25.06.2012 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jally

Mitglied seit 05.08.2007
10.796 Beiträge (ø4,08/Tag)

Hallo zusammen,
auf empfehlung habe ich mir eine Flasche Sierra Margeritha (Agave&Lime) gekauft. Das ganze ist zwar mit viel eis trinkbar aber so richtig lekcer ist es nicht. Habht ihr eine Idee oder einen Tipp für mich wie ich das ganze aufpeppen kann?
LG Jally


Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze
 
26.06.2012 00:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

weazl

Mitglied seit 11.06.2008
2.615 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hmm,
warum kauft man sich so ein Fertigzeugs, wie wärs mit Tequila und Lime (echt) draufkippen? Vielleicht in einem Sunrise verstecken? Such Dir einfach mal die bewährten rEZEPTE RAUS UN SCHAU MAL WAS GEHT
Gruß,
Nico
 
26.06.2012 00:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

weazl

Mitglied seit 11.06.2008
2.615 Beiträge (ø1,12/Tag)

doofe Finger, doofe Tasten,grrrr
 
26.06.2012 06:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DieterDosenbier

Mitglied seit 26.05.2010
782 Beiträge (ø0,48/Tag)

Mahlzeit.
Die beste Empfehlung ist wohl wirklich, keine fertigen Drinks zu kaufen, sondern selber mischen. Aufpeppen geht auch nicht wirklich gut. Das Ergebnis wird immer ein Kompromiss. Und um da Tipps zu geben, müßte man erst einmal wissen, was da nicht so toll dran schmeckt. Ob mit Tequila, oder mit Lime auffüllen, hängt vom Geschmack des Drinks ab, und wer ihn trinken soll.
LG,
DieterDosenbier
 
26.06.2012 11:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jally

Mitglied seit 05.08.2007
10.796 Beiträge (ø4,08/Tag)

Trinken würde ich ihn, meinem Freund schmeckt er gar nicht. Von besagtem Zeug mal abgesehen ist es auch ewigkeiten her das ich sowas gekauft habe, normal trinken wir Cocktails in einer Bar oder mixen selbst welche. Neulich beim Bowling meinte dann eine Freundin meiner Cousiene, der währe ja soooo lecker, hastten es irgendwie mit Cocktails. Jedenfalls hab ich dann gesehen das der zufällig im Angebot war und wegen falscher Auszeiuchnung hab ihn auch nochmal einen Euro günstiger bekommen und da ich den Tequila von Sierra gar nicht so schlecht in Erinnerung hatte, dachte ich probier ich halt mal.

Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze
 
23.09.2012 00:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TipsyDrinker81

Mitglied seit 22.09.2012
85 Beiträge (ø0,11/Tag)

Also Margarita ist eigentlich einer der leichtesten Cocktails die es gibt, gleichzeitig aber auch einer der schwersten, denn es gibt kaum einen Cocktail den man mehr verhunzen kann.

Das Originalrezept besteht aus nur 3 Zutaten

zum einen aus Tequila und da machen die meisten shcon den ersten Fehler, Finger weg von billig plörre wie Sierra oder Jose Cuervo
(nur ein 100% Aggave Tequila kann ein guter Tequila sein)! Dann kommt frishcer Limetten Saft rein und ein guter Orangenlikör, das ganze kann man dann je nach Geschmack noch mit mit einer Prise Salz und/oder ein wenig Agaven Sirup (zur Not auch SimpleSirup)


Natürlich gibt es auch etliche Variationen um den original Margarita abzuändern.

Und nochmal, bloß die Finger von dem Sierra Gift lassen
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de