Rezept für Medica Honig-Likör aus Kroatien gesucht

29.09.2009 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

infiniface

Mitglied seit 12.06.2004
538 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallo liebe ck-gemeinde

am wochenende waren wir bei freunden eingeladen und durften dort "medica"-likör kosten. es handelt sich um einen honiglikör den unsere freunde aus ihren ferien auf der insel cres in kroatien mitgebracht haben. der likör war superlecker! schmeckte so richtig nach honig und bienenwachs...mmmhhhh!

auf der db hat es zwar verschiedene honig-likör rezepte; aber auf ein rezept für medica (soll sich anscheinend so schreiben) bin ich nirgends gestossen. hat vielleicht irgendjemand von euch ein rezept dafür?

vielen lieben dank!

grüsse

infiniface
 
29.09.2009 15:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ilinden

Mitglied seit 03.01.2007
256 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo infiniface,

Honiglikör wird eigentlich medovina genannt, den Namen medica kenne ich nicht. Da gibt es aber viele Sorten, zum Teil mit verschiedenen beigefügten Aromen.

Ich würde mal in ein gutes Jugo-Restaurant (bosnisch, kroatisch, serbisch usw.) gehen und da mal fragen, die haben vielleicht ein paar Sorten, die du probieren kannst. Anhand der Inhaltsangaben kannst du dann versuchen selbst etwas zusammen zu mixen. Mit einem Rezept kann ich leider nicht dienen.

Viel Erfolg,
Ilinden
 
29.09.2009 16:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

infiniface

Mitglied seit 12.06.2004
538 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallihallo ilinden!

vielen dank für deinen beitrag; vielleicht findet sich ja unter medovina ein rezept. allerdings ist medovina gemäss wikipedia eine art metwein - und das getränk was ich getrunken habe war stark und eher likörartig. aber ich denke, wir kommen dem likör immer näher hechel...

liebe grüsse

infiniface
 
29.09.2009 16:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ilinden

Mitglied seit 03.01.2007
256 Beiträge (ø0,1/Tag)

habe gerade mal die kroatische Seite von Wikipedia angeschaut, da wird auch medica (erste Zeile) genannt

hr.wikipedia.org/wiki/Medovina

ich kenne noch Honigschnaps, aber obwohl medovina eigentlich übersetzt Honigwein heißt, würde ich es als Honiglikör bezeichnen!

wie gesagt, versuche es mal im Restaurant! vielleicht gibt es bei dir im Ort auch einen Import-Export Laden für Balkanprodukte, da kriegt man idR auch die meisten Alkoholika!

VG,
Ilinden
 
26.10.2012 16:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

donnadaila

Mitglied seit 26.10.2012
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Lachen Eine Nachbarin aus Daila/Novigrad hat mir ihr streng gehütetes Rezept verraten:
1l Wasser,1l Grappa(53-55% Alklholgehalt)1kg Honig-am besten Akazienhonig-,
eine hauchdünn abgepellte bio- Orangenschale, 5 Salbeiblätter,10 Zitronenmelissenblätter.
Alles mischen, 40 Tage an einem warmen Ort stehen lassen,(am besten in der Sonne),
danach die Blätter entfernen, fertig.
Nicht vergessen: täglich schütteln!
Viel Erfolg!
 
29.10.2012 18:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

infiniface

Mitglied seit 12.06.2004
538 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallo donnadalia

vielen herzlichen dank! werde dieses rezept bald ausprobieren.

liebe grüsse

infiniface
 
12.01.2013 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

donnadaila

Mitglied seit 26.10.2012
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo infiniface,

vor Kurzem wurde mir ein Medica von einem Imker
aus Novigrad mitgebracht, der noch besser schmeckt.
Im April/Mai werde ich wieder dort sein und versuchen,
dem Imker sein Geheimnis zu entlocken.
Viele Grüße,
Angelika
 
12.01.2013 20:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

infiniface

Mitglied seit 12.06.2004
538 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallo donnadalia,

dann bin ich mal gespannt.

herzlichen dank & liebe grüsse

infiniface
 
09.03.2013 18:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

donnadaila

Mitglied seit 26.10.2012
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo infiniface,

ich hab´s geschafft! der Imker hat´s mir verraten.

500g Honig.kann Akazien mit etwas Kastanienhonig sein,1l Grappa,1l Wasser,wenn der Likör etwas herber werden soll,
ein paar kleine Blättchen Wermutkraut dazugeben, gut sind auch Mistelblüten, muss aberAlles auch nicht sein.
6 Wochen stehenlassen, nicht schütteln.
Danach hat sich der Honig unten in der Flasche abgesetzt.
Nach der Reifezeit den Likör mithilfe eines Röhrchens absaugen und den Honig in der Flasche lassen.
Der Imker nimmt den Honigsatz als Medizin, wenn sich ein Infekt ankündigt.
Gutes Gelingen wünscht die donna!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de