Für eine Hochzeit vorkochen!

28.09.2011 14:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alice-mercier

Mitglied seit 28.09.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo !

Ich benötige dringend ein paar Rezept-tipps! ich werde bald heiraten, und möchte mich um einen Teil des Essens selbst kümmern. Habt Ihr vielleicht ein paar Ideen für Fingerfood, Kuchen, Quiches und Co die man gut vorbereiten und sogar einfrieren kann?
Es wird auf jedenfall ein Spanferkel, Spießbraten und Salate geben... bin für jeden Tipps dankbar.

Liebe Grüße,
Alice
 
28.09.2011 14:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sternl

Mitglied seit 20.10.2005
10.145 Beiträge (ø3,17/Tag)

Von wie vielen Gästen reden wir denn?

Willst du dir das wirklich antun, hast du wenigstens dann Hilfe beim Aufwärmen?

'Quiches kann man generell erstmal alle gut vorbereiten und auch einfrieren.

Liebe Grüße Michèle
 
28.09.2011 14:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.677 Beiträge (ø7,23/Tag)

Hallo und herzlich willkommen hier im CK

Dann will ich mal anfangen:

also diese Filoteigkörbchen kann man zwar nicht einfrieren, aber lange vorher backen und in einer Keksdose
aufbewahren, ebenso diese Hippen . Die jeweiligen Füllungen kann man gut vorbereite und dann kurz vor dem Servieren die Körbchen damit füllen.

Blätterteigtaschen, so wie diese kann man vorbereiten und ungebacken einfrieren, die gibt man dann direkt aus dem TK in den Backofen

Hier hätte ich noch Lauche-Quiche im Angebot, die man sehr nett in Mini-Muffin-Förmchen backen und dann auch prima einfrieren kann, der Fantasie beim Belegen sind natürlich keine Grenzen gesetzt

und hier gibt es eine stattliche Anzahl von Kuchen, die längere Zeit gelagert werden können, tw. sogar müssen, damit die Aromen sich richtig entfalten

so, schau dich erstmal um, wenn mir noch etwas einfallen sollte, melde ich mich nochmal

lg
eifelkrimi
 
28.09.2011 14:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alice-mercier

Mitglied seit 28.09.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Mensch Ihr seit super! Danke!
`Willst du dir das wirklich antun, hast du wenigstens dann Hilfe beim Aufwärmen?´ da hast Du völlig recht... ich werd genug zu tun haben mit Gästen und Co, aber alles beim Catering Service zu bestellen kann ich mir einfach nicht leisten (bin Studentin... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ).. Gibts auch was als Nachspeise was man einfrieren kann... dachte schonmal an eine Mousse mit einer Frucht-soße....
 
28.09.2011 14:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sternl

Mitglied seit 20.10.2005
10.145 Beiträge (ø3,17/Tag)

Wie wärs mit Eis? Lachen

Liebe Grüße Michèle
 
28.09.2011 14:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alice-mercier

Mitglied seit 28.09.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hab ich auch schon überlegt, werde aber nur ein kleines Kühlfach in der Nähe haben, da ich in der Pampa heirate. Einen Kühlwagen werden wir bestellen (für Getränke, Torten & CO), aber ich glaube Eis würde da zu Suppe...
 
28.09.2011 14:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanessa1909

Mitglied seit 05.09.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

ich finde auch pfannkuchen gefüllt mit z.b. frischkäse auch immer gut. Den kann man in Häppchen zu schneiden.

Einfach die Pfannkcuhen vorbacken. Die Füllung zubereiten, draufstreichen, aufrollen, schneiden, fertig.

Aber ich muss auch sagen, dass es echt Stress sein wird.
Auch wenn du Hilfe hättest, bist du für alle der Ansprechpartner. Wo sthet dies, wo steht das, was felht noch. Deine Feier genießen wird dann schwierig.

Aber wenn jeder etwas an Salaten beisteuert. Dann können doch auch einige Fingerfood vorbereiten. Ist doch auch schön, wenn jeder was mitbringt und zu deinem Fest beisteuert.

Liebe Grüße
Vanessa
 
28.09.2011 16:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.677 Beiträge (ø7,23/Tag)

Dessert

nimm eine Variante dieses Himbeertraums , den kann man sehr schön lagenweise in eine große Schüssel schichten und einfrieren. Die Schüssel nimmst du dann so ca. 4-5 Stunden vor dem Bufet aus dem TK und lässt sie langsam auftauen, wenn sie nicht ganz auftaut, ist ds gar kein Problem, dann isst man es eben noch leicht gefroren

oder... je nachdem wieviel Gäste du hast, diese Schokoladenküchlein werden in Muffin-Förmchen gefüllt, ungebacken eingefroren und kommen aus dem TK ca. 15 Minuten in den Backofen, werden warm serviert.

Ist natürlich eine Frage ob die Location, wo Ihr feiern werdet, das hergibt (also auf deutsch: ist da ein Backofen vorhanden?)

Übrigens kann man alle Arten von Terrinen auch wunderbar 1 bis 2 Tage vorher zubereiten. Schau mal, darunter sind auch "süße"

noch ein Tipp, damit du bei deiner eigenen Hochzeit nicht wie eine Küchenmamsell rumläufst: bitte ein, zwei Freundinnen oder liebe Verwandte, das für dich zu tun. Sozusagen als Hochzeitsgeschenk. Aber die sollten von Anfang an eingearbeitet sein und genau wissen, was Sache ist und Mitspracherecht haben, was sie sich zutrauen

und denk dran: der Tag vorher hat auch nur 24 Stunden

lg
evelyn
 
28.09.2011 16:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ursula_anna

Mitglied seit 01.10.2006
655 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,
hier ist auch noch ein , Dessert , das einen Tag vorher zubereitet werden muss...
lg
ursula_anna =)
 
28.09.2011 19:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bini-mu

Mitglied seit 22.11.2007
2.485 Beiträge (ø1,02/Tag)

Hallo,

auch mich würde interessieren, wieviele Gäste kommen und wie der Tagesablauf geplant ist.
Dann kann man viel besser Tipps geben.

LG bini
 
29.09.2011 10:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alice-mercier

Mitglied seit 28.09.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Bini!

Also es sind so etwa 60 Gäste geladen... Die Feier findet im Freien auf einer großen Wiese an einem Bach statt Lächeln . Das Buffet sowie ein Getränkewagen wird in einer großen Scheune sein, und dort werden auch die Tische aufgestellt werden, falls das Wetter nicht 100% mitspielen sollte (Das ganze steigt nächstes Jahr Mitte August), aber icvh habe mir sagen lassen, dass man sich mit früher Planung viel Stress ersparen kann. In ca. 130 m entfernung Luftlinie gibt es eine voll eingerichtete Küche, mit Herd, Backofen einem Kühlschrank mit Gefrierfach etc.... Ich werde aufjedenfall viele Dinge bei einem Catering Service bestellen (ein paar Salate, vielleicht eine Nachspeise, sowie Geschirr & Gläser) möchte aber eben ein paar Dinge selbst machen..
Ich danke Euch allen für die tollen Rezept Ideen! Ich glaube der Himbeertraum wird aufjedenfall dabei sein.... !!
 
29.09.2011 10:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.677 Beiträge (ø7,23/Tag)

Also...

Salate wären so ungefähr das letzte, was ich beim Caterer bestellen würde, die kann man wunderbar an Freunde delegieren, höchstens Krautsalat zum Spanferkel und Spießbraten bestellen

da das Ganze ja nun doch einen recht rustikalen Touch hat, würde ich den ganzen Schnickschnack, den ich oben gepostet hatte, weglassen.
Für mein Empfinden würde die Lauchquiche gut passen und jede Art von Zwiebelkuchen
Caprese - aber unbedingt als Spießchen
Kartoffelsalt, verschiedene Sorten
Tortellinisalat

und vielleicht kannst du dir bei irgendjemandem so eine große, gasbetriebene Pfanne leihen und jemanden zum braten von Bratkartoffeln motivieren - die würden doch richtig gut zu den "Schweinereien" passen

lg
eifelkrimi
 
29.09.2011 17:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bini-mu

Mitglied seit 22.11.2007
2.485 Beiträge (ø1,02/Tag)

Hallo Alice,

also ich kann mich Eifelkrimi nur anschließen.
das hört sich ja alles sehr romantisch an, aber je lockerer alles wirkt, desto mehr Arbeit steckt mestens dahinter.
Wenn Ihr z.B. die Scheune noch aufräumen und schmücken müsst, kommt da auch noch viel Arbeit auf dich zu.
Ganz ehrlich, ich denke du solltest allenfalls das Dessert machen, die Salate von Gästen mitbringen lassen und das Fleisch beim Caterer bestellen.

Je nachdem um wieviel Uhr die Trauung ist, wirst Du genug damit zu tun haben, Dich selbst zurecht zu machen (Frisör, Visagistin....) und alles zu koordinieren.

Da ist alleine schon die Fragen der Kühlung der eingekauften Rohprodukte gerade im August.
Wenn Freunde die Sachen fertig mitbringen, dann möglichst in der Kühlbox.

Viellecht kannst Du jetzt auch noch nicht so richtig vorstellen, wie aufgeregt Du sein wirst. Wenn Du Euer Fest auch ein wenig selbst genießen willst, dann gib das Essen aus der Hand. Andere können auch leckeres essen zaubern!
Du könntest ja auch Rezepte bis dahin testen und dann exakt nach diesen Rezepten arbeiten lassen.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen
bini Lachen
 
29.09.2011 17:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.677 Beiträge (ø7,23/Tag)

Wegen des Wetters würde ich mir noch keine großen Gedanken machen, hatten wir nicht gerade einen August, der eher ein November war? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

ansonsten, wirklich, lass es rustikal und spann deine Freunde ein
statt eines Geschenks wünscht Ihr /Euch von ihnen die Gestaltung dieses Tages

statt irgendelcher doofen Spielchen mal an die Bratkartoffelpfanne - das macht auch Spaß

lg
eifelkrimi
 
30.09.2011 01:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zwergishorty

Mitglied seit 18.08.2011
94 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallöle

also ich kann nur sagen... LASS DIR HELFEN !!!

Ich habe letztes Jahr mein 30er mit 50 Personen gefeiert und wollte als gelernte Köchin viel,viel, viel selber machen....
Hab ich auch, hat auch alles gut geklappt... Aber ich war fix und fertig !!!
Die Gäste waren alle zufrieden, aber ich hatte das Gefühl nicht genug Zeit für mich und meine Gäste gehabt zuhaben.
Wir haben Mittwochs angefangen den Raum zuschmücken, Töpfe, Pfanne, Küchenutensilien hinzufahren, ect...
Donnerstag gings los mit einkaufen. Kleine Bouletten, kleine Schnitzel abbraten, Butterkugeln formen, halt alles was schon vorbereitbar war.
Freitag dann den Rest:Käsesuppe,Rosmarinkartoffel,Kartoffelsalt,Käsespieße,Nudelsalat... Da war ich dann schon froh das mir das backen abgenommen wurde (8 Kuchen hätt ich beim besten willen nicht mehr geschaft). Freitag Abend kammen dann schon die ersten Gäste(die mit dem weitestem Anfahrtsweg sind halt schon eher da gewesen), das hieß mit allen Vorbereitungen schon fertig sein... Samstag: frühstück für die Gäste.. Platten legen, Obstplatte, Fischplatte,Käseplatte, Schinkenplatte, gefüllte Eier... haufen Kleinkram der aufhält, vor allem wenn schon Gäste da sind ;)
Da ich an das Essen auch keinen rangelassen habe, habe ich das "drumherum" delegiert..
Trotzdem war ich in meinem Zeitplan und war um 13:30 mit allem fertig, dann hab ich mich eine Stunde zurück gezogen. Duschen, Anziehen, tief durchatmen. Das braucht ich einfach, noch ein Kaffee ganz in Ruhe...
Zu um 15 Uhr war eingeladen, 14:30 waren dann die ersten da... Kaffee kochen, Kuchenbüffet aufabauen ... danach abbauen und Abends dann das warme Essen (Spanferkel,Sauerkraut,Sahneschnitzel wurde geliefert)....
Gegen 4:30 bin ich nur noch so auf meine Luma gefallen, neben mir hätte ne Bombe explodieren können, es hätte mich nicht gestört! Es gibt Sachen die kann man einfach nicht Vorbereiten, Brot aufschneiden z.B.
Der tag danach war auch nich soooooo doll, mit Kater aufräumen macht halt keinen Spaß ne *g*

Bedenke ich hatte bis ca 14 Uhr Zeit, die wirst du nicht haben... bei mir hat duschen und anziehen gelangt... aber bei ner Hochzeit is das ja doch noch ein wenig anderst ;)
Dann wirst du sicher mega nervös sein, also ich wäre es...

Das war ein 30er, wenn ich heiraten will brauch ich das nich....
Gib alles was du abgeben kannst ab !! Zumal du noch Zeit hast zum planen.
Gute Freunde machen das sicher gern. Wenn jeder nur ne Kleinigkeit für Dich übernimmt,
dann hast auch du was von Deiner Hochzeit und auch von der Hochzeitsnacht Na!

LG Zwergi
 
08.10.2011 19:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cindy54

Mitglied seit 26.10.2003
3.081 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallöchen Alice,

Du hast Dir für Deine Hochzeit sehr viel vorgenommen. Warum tust Du Dir das an?

Wie wäre es, wenn Ihr als Hochzeitsgeschenk von den Hochzeitsgästen Kuchen, Torten, Salate , Nachspeisen, Wein u. Sekt bekommt?

Und beim Metzger würde ich dann 2 oder 3 verschiedene Braten bestellen.

Auf diese Weise hast Du wenig Arbeit und kannst den Tag mit Deinem Schatz auch genießen. Es ist Euer Ehrentag, der unvergesslich sein sollte.

Mutter, Schwiegermutter, Schwester, Schwägerin und Freundinnen sind sicher bereit für das leibliche Wohl zu sorgen.

Es war nur so eine Idee von mir!

Liebe Grüße und schönes Wochenende

Cindy
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de