Konfirmationsfeier....gelungen!!

zurück weiter
15.05.2006 23:43

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.258 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hallo,

das Grassi sagt, dass ich das nicht für mich behalten soll Na wenn das mal stimmt!?.

Also beschreib ich euch mal, was es zur Feier der Konfirmation meiner \"Kleinen\" gegeben hat. Pewe, mit ihrem vorjährigen Menue, kann ich nicht das Wasser reichen, ich weiß. Aber ich schwöre, das hab ich ganz allein gemacht und bis auf wenige Handgriffe am Sonntagmorgen alles am Samstag. Und es war alles noch frisch und gut.
Bei uns wird Sonntagmorgen konfirmiert, halb zehn muss frau gebrezelt in der Kirche stehen. Kann schon ein bisschen dauern... Feuervogel nannte das mal \"Altbausanierung\" Na!
Und da ich eine Eule bin und keine Lerche, kann ich ohne Tee und vor sieben nicht kreativ in der Küche wirken.
So ist also ein Buffet entstanden, das man gut vorbereiten kann, das am nächsten Morgen noch schön aussieht und schmeckt und die Herstellerin nicht überstresst. Zumal ja das Fest nicht in unserem Haus stattfindet, sondern alles noch in mein Elternhaus transportiert werden muss.



Zum Sekt gab es Uschis pikante Rosenkuchen, mit zwei Variationen Füllung

dann stand die Tomatensuppe mit Orangen und Sternanis auf dem Herd...

ein klassisches Vitello Tonnato

Schweinefiletscheiben in einer Balsamicosauce gebraten

Kaltwassergarnelen mit einem Dressing aus Limetten, Olivenöl, Knoblauch, Petersilie und etwas Limettenöl

Zucchinifritatta

Salat mit grünen Spargel, Tomatenwürfeln und einer Vinaigrette aus Rotweinessig,Olivenöl und etwas Eigelb

Gebratene Fenchelscheiben, Bratensatz mit Wein abgelöscht und ein paar Tropfen Limettenöl

Zucchinischeiben mit mariniertem Schafskäse, überbacken

Caprese, mit kleinen Cocktailtomaten

Grüne Bohnensalat mit frischem Bohnenkraut und einer Senfvinaigrette...ein Herzenswunsch des Schneckchens

Couscousalat mit Zitronen-Minz-Dressing

marinierte rote Paprika

Käseplatte mit Trauben, Nüssen und selbstgebackenen Vollkornbrötchen

Tiramisu.. ein Geschenk meiner Freundin und diverse Kuchen

Die Gäste haben ordentlich zugelangt, die Köchin gelobt und sich gut unterhalten, also ein gelungenes Fest.
Mit den Resten habe ich heute meine liebe Thai-Freundin und ihren Mann beglückt, was will ich mehr Lachen



Liebe Grüße Ulrike

Noch ein paar fotografische Eindrücke, nicht wirklich gelungen, eb en nur ein kleiner Eindruck...

ahh ja, sagt mir mal einer, wie man Vitello schon dekoriert? Bei der Bildentstehung war die Petersilie noch nicht drauf. Aber optimal find ich die nicht Was denn nun?




Angehängte Dateien
15.05.2006 23:53

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.258 Beiträge (ø1,99/Tag)

Aaaalso, das mit den Bildern versuch ich jetzt noch einmal.......... YES MAN
Nur den Rosenkuchen, den müüst ihr euch groß ansehen, den mach ich nun nicht mehr klein,,,nöö

Liebe Grüße Ulrike




Konfirmationsfeier gelungen 402184501

Konfirmationsfeier gelungen 1832421973

Konfirmationsfeier gelungen 3688674106

Konfirmationsfeier gelungen 2439818139

Konfirmationsfeier gelungen 979901248

Konfirmationsfeier gelungen 1370151856

Konfirmationsfeier gelungen 1641713777
16.05.2006 00:34

Pewe

Mitglied seit 09.07.2003
6.194 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo Ulrike,

da hast du aber wirklich ein tolles Buffet gezaubert, tolle Bilder.

Vitello würde ich mit Kapern und Zitronrnscheiben garnieren, evtl. am Rand ein paar kleine aufgeschnittene Cocktailtomaten, die bringen Farbe.

Ich beneide dich, du hast es geschafft, ich habe es nächsten Samstag schon wieder vor mir und z. Z. ziemlich am rotieren. Wir haben allerdings das Glück, dass die Konfirmation am Samstag um 15 h ist. Dafür müssen wir aber am Sonntag zur Komunion meines Neffens. Bisschen viel FAmilienfeier.

Wenn ich dein Menü so lese, komme ich schon wieder ins schwanken.....


LG

Pewe


Der Weise aber entscheidet sich bei der Wahl der Speisen nicht für die größere Masse, sondern für den Wohlgeschmack. - Epikur -
16.05.2006 00:44

Tina_Rofeld

Mitglied seit 05.08.2005
360 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo, Ulrike,
davon bin ich so beeindruckt, daß ich seit langem mal wieder im CK schreibe: darauf kannst Du wirklich stolz sein! Das Buffet-Angebot klingt schon verlockend, die Bilder zeigen\'s noch appetitlicher, professionell angerichtet, und das alles am Samstag entstanden und sonntags \"nur noch\" transportiert und dekoriert nebst Eigenherrichtung und dem ganzen Stress drumherum??!!
Unglaublich!
Wie macht man das, ohne dabei vorher die Nerven zu verlieren?
Ganz herzlichen Glückwunsch zu der tollen Gastgeberei - und natürlich auch zur Konfirmation Deiner Tochter!

Viele Grüße

Tina
16.05.2006 01:22

scarlett05

Mitglied seit 11.09.2005
3.782 Beiträge (ø0,92/Tag)

Hallo Ulrike,

das ist ja wirklich toll, was Du da alles gezaubert hast - und die Fotos machen direkt Appetit, und Hunger!

Glückwunsch also zum gelungenen Buffet (und natürlich zur Konfirmation Deiner Tochter)!

Bleibt eine Frage: die Rezepte sind alle im CK zu finden???



LG, Ute.


\"Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.\" (Saint-Exupéry)
16.05.2006 09:34

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.641 Beiträge (ø2,08/Tag)

Hallo liebe Ulrike,

ein tolles Büffet, gerade so angerichtet, wie ich es gerne mag - schön arrangiert aber nicht überdekoriert. Weckt ordentlich den Appetit. Hochachtung!

Damit andere potentielle Konfirmantions- Tauf- oder Hochzeitsausrichter von Deinen Ideen profitieren können, schieb ich das jetzt mal zu den Feiertagen und Festen!

Liebe Grüße,
Schasti




16.05.2006 15:25

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.258 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hallo Tina,

du fragst, wie man nicht die Nerven verliert? Mit einem ganz detailierten Arbeitsplan, was wann gemacht werden kann. ich kann ja mal in groben Zügen beschreiben, wie ich vorgegangen bin.

Die Rosenkuchen und die Brötchen hab ich eine Woche vorher vorgebacken und eingefroren.

Alle Marinaden habe ich am Samstag vorbereitet, in kleine Schraubgläser gefüllt und beschriftet. Das Eigelb für den Spargel habe ich erst Sonntagmorgen zugegeben.

Die Kräuter gewaschen, abgetrocknet und in Plastiktüten im Kühlschrank bis Sonntag gelagert.

Das Vitello tonnato habe ich schon am Freitag gekocht, am Samstagabend dann aufgeschnitten, auf die Platten gelegt und diese ohne die Sauce in Gefriertüten eingeschweißt (Luft raus). Die Tunfischsauce hab ich am Samstag fertiggestellt, aus diesem Grund auch eine fertige Majonnaise verwendet (80%ige von Kraft, bloß nicht irgendwas Gewipptes).

Das gebratene Schweinefilet habe ich auch Samstagabend geschnitten, aber wieder zusammen gesetzt und eingeschweißt. Das verliert über Nacht die rosa Tönung, wenn es schon auf der Platte liegt. Die Sauce kam extra in ein Schraubglas. Angerichtet habe ich es erst am Sonntag, direkt vor der Feier.

Die grünen Bohnen und den grünen Spargel habe ich mit einer Prise Natron gekocht, dann behalten sie über Nacht die Farbe. Die Marinaden kam erst Sonntag um neun dazu. Das gehackte Bohnenkraut zu den Bohnen und das Eigelb für die Spargelvinaigrette. Auch die Tomaten für den Spargel habe ich schon Samstag abgezogen und gewürfelt. Die haben die Nacht in einem Tuppergefäß gut überstanden. Angerichtet habe ich den Spargel Sonntagmorgen.

Der Couscoussalat war fertig bis auf die gehackte Minze, die kam Sonntagmorgen dazu.

Die Garnelen habe ich bis auf die Petersilie und das Limettenöl fertig gemacht, den gebratenen Fenchel Sonntagmorgen mit dem Fenchelgrün dekoriert und mit etwas Limettenöl beträufelt.

Den Caprese haben wir erst an Ort und Stelle angerichtet.

Die Suppe,Schnecken, Brötchen und Fritatta hat mir eine Freundin meiner großen Tochter warm gemacht, zuletzt haben wir die Zucchinischeiben mit dem Schafskäse überbacken.

Nun hoffe ich, dass ich nichts vergessen habe.

Liebe Grüße Ulrike
16.05.2006 16:14

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.258 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hallo Ute,

alle Rezepte sind nicht im CK. Ich gehe mal auf die Suche, was ich finden kann. Einiges habe ich auch in meiner word-Datei....

Uschis Rosenkuchen, unten in den Kommentaren habe ich geschrieben, wie ich die Füllung variiert habe.

Die Tomatensuppe mit Orangen, Sternanis und Chili findest du hier.

VITELLO TONNATO

1,5-2l Hühnerbrühe
1/4l Weißwein
1 Stange Sellerie
2 Möhren, in Scheiben
3-4 StängelPetersilie
1 Zwiebel, halbiert
1 Lorbeerblatt
1 Tl weiße Pfefferkörner

1 kg Kalbsnuss

Tunfischsauce:

500g sehr gute Mayonnaise
1Dose Tunfisch, in Olivenöl
1 Schalotte, sehr fein gewürfelt
2-3 Knoblauchzehen, feinst gehackt
1-2 El ganz kleine Kapern
½ Zitrone, der Saft
Brühe zum Verdünnen

Das Fleisch in die kochende Brühe geben und 75-90 Minuten ganz, ganz leise sieden lassen, die Brühe soll nur lächeln. Im Sud erkalten lassen.
In hauchfeine Scheiben schneiden…Metzger oder Schneidmaschine mit einem glatten scharfen Messer.
Für die Sauce alle Zutaten außer der Mayonnaise im Mixer fein pürieren, dann die Mayo unterrühren. Soviel Kochbrühe untermischen, dass eine sämige Sauce entsteht und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
Man kann natürlich 3-5 Sardellen mitmixen, dass ist aber in meinem Freundeskreis nicht so beliebt.
Die dünnen Fleischscheiben auf Platten leicht überlappend anrichten und mit der Sauce übergießen.


SCHWEINEFILETSCHEIBEN IN BALSAMICOSAUCE

400g Schweinefilet
Salz, Pfeffer
1 Gläschen Weißwein
3-4 El Balsamico
3 El Olivenöl
1 Zweig Rosmarin

Filet mit Salz und Pfeffer einreiben, Balsamico und Wein mischen. Das Fleisch im heißen Öl anbraten, Rosmarin drüberstreuen. Ganz sanft 10 Minuten weiterbraten, das Filet soll nicht bräunen. Dabei immer wieder ein Schlückchen Essig-Wein-Mischung zugeben, immer wieder einkochen lassen.
Das Filet in eine Alufolie einwickeln und erkalten lassen.
Den Bratenfond bei Bedarf mit etwas Wein loskochen.
Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden, das mach ich mit der Aufschnittmaschine- 1/2-3/4 cm dick.
Auf einer Platte anrichten. Den Fleischsaft mit dem Bratfond mischen und drübergießen.

Zu den Garnelen muss man nicht viel sagen...

Das Rezept für die Zucchinifritatta tripp ich dir gerne ein, wenn du es haben möchtest. In diesem Fall habe ich drei auf einmal in kleinen Pizzabackformen im Ofen gebacken. Das Ergebnis ist genauso gut wie drei hintereinander gebratene aus der Pfanne und es geht viel schneller.

Zum Spargel ist kaum was zu sagen, nur eine Vinaigrette aus Rotweinessig und Olivenöl rühren und am anderen Tag ein Eigelb unterrühren. Die Tomatenwürfelchen (abgezogen, entkernt....) über den Spargel streuen und die Marinade drüber gießen.


GEBRATENE FENCHELSCHEIBEN MIT LIMETTENÖL
ein Rezept, gut vorzubereiten, lecker fürs Büffet und das Limettenöl gibt den richtigen Pfiff..

Fenchel putzen, den Strunk nur knapp kegelförmig herausschneiden, so dass die Knolle noch zusammenhält.
Auf der Aufschnittmaschine oder mit einem scharfen Messer in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
In Olivenöl langsam bissfest braten, dabei immer wieder wenden. Kleine braune Bratspuren sollen schon sein. Dabei salzen.
Auf einer Platte anrichten.
Den Bratensatz mit etwas Weißwein ablöschen, etwas einkochen und über den Fenchel geben. Zum Schluss einige Tropfen Limettenöl über das Gemüse tropfen. Groben schwarzen Pfeffer drüber mühlen, oder wie ist der richtige Ausdruck?

Hier noch das Zucchinirezept.

Den Couscoussalat findest du hier

Und für die marinierten Paprika halbierst du dickfleischige rote Paprika, putzt die weißen Trennwände raus. Legst sie auf ein Blech mit Backpapier und bäckst sie bei 230 Grad Umluft 12-15 Minuten, bis die Haut Blasen wirft, die sich schon schwarz verfärben.
Aus dem Ofen nehmen und mit einem nassen Küchentuch abdecken.
Wenn die Paprika soweit abgekühlt sind, dass man sie anfassen kann, mit einem spitzen Messer vorsichtig die Haut abziehen. In zwei-drei cm breite Streifen schneiden. Noch hübscher sind Rauten, da hat man aber soviel Abfall.
Auf einer Platte dachziegelartig einschichten, dabei feine Scheibchen Konblauch dazwischen legen. Salzen und mit schwarzem Pfeffer würzen. Eine Vinaigrette aus Balsamico, Olivenöl, Pfeffer und Salz rühren, und über die Paprika gießen.
Dies alles kann man ohne geschmackliche Verluste schon zwei Tage vor dem Fest machen.
Meist sind die marinierten Gemüse ja nur mit Öl eingeschichtet. Ich mag aber die süßsäuerliche Komponente des Essigs sehr gern.

Wenn noch was unklar ist oder fehlt, immer nur melden Lachen

Liebe Grüße Ulrike
16.05.2006 18:43

grassi

Mitglied seit 19.03.2004
5.233 Beiträge (ø1,13/Tag)



Liebe Ulrike hechel...

Da hatte ich ja wohl Recht, dass Du dieses Supermenü nicht für Dich alleine behalten durftest....

Du kannst sehr, sehr stolz auf Dich sein und ich denke, dass Deine Gäste das wohl zu schätzen wussten!

Das sieht alles sehr lecker aus und ist toll angerichtet. Genau wie Schasti schreibt, liebevoll aber nicht überdekoriert.... (das war in einem anderen Fred mit den Puristen oder Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen) sehr gelungen.

Die Zusammenstellung der Speisen gefällt mir auch ausgesprochen gut, für jeden etwas dabei, auch für den konservativen Esser aber auch für den etwas ausgefalleneren Geschmack. Toll!

Ich bin sehr beeindruckt!

Lieben Gruß
Grassi

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!!
16.05.2006 20:20

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.258 Beiträge (ø1,99/Tag)

Eins habe ich bei allem Tippen völlig vergessen BOOOIINNNGG.... *ups ... *rotwerd*

Im Hintergrund haben mir ganz liebe Ckler in den letzten Wochen Tipps, Rezepte und ermutigendes Schulterklopfen geschickt.

Dafür möchte ich mich bei Euch ganz herzlich bedanken Küsschen Küsschen Küsschen

Ich hab jetzt für die nächsten Ereignisse mindestens dreimal 12 Rezepte. Diese werden jetzt, wo alles hinter mir liegt, nach und nach ausprobiert und in meine Programme eingebaut Lachen

Danke für die liebe Unterstützung

Ulrike
16.05.2006 23:21

Pewe

Mitglied seit 09.07.2003
6.194 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo Ulrike,

ja, du hast recht, so ein menü geht nur mit genauer planung. man muss sich ganz genau überlegen wann man was machen muss oder will.

heute ist dienstag, bis samstag ist meine zeit minutiös verplant.

wenn man dann alles hinter sich hat, macht man 3 kreuze.

LG

Pewe


Der Weise aber entscheidet sich bei der Wahl der Speisen nicht für die größere Masse, sondern für den Wohlgeschmack. - Epikur -
17.05.2006 01:31

midgard2kopf

Mitglied seit 29.11.2002
9.235 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hallo Ulrike,

also, die Zucchini auf Schafskäse überbacken sind mir hechel...! Dann noch ein paar Filetscheibchen, etwas Vitello Tonnato, Grüne Bohnensalat, Garnelen, Frittata, Couscoussalat, marinierte Paprika, Spargelsalat und Caprese, ein paar von Deinen herrlichen Semmeln und zum Abschluß Tiramisu, vielleicht noch ein kleines Jäckchen aus Cog Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen..

Was bin ich froh, daß wir nicht verwandt sind und ich nicht eingeladen war! Ich wäre zweimal geplatzt: Einmal vor Stolz Küsschen und einmal vom Essen YES MAN.

Tolle Leistung!

Lieber Gruß

m2k
17.05.2006 13:54

Mauti

Mitglied seit 21.09.2003
2.455 Beiträge (ø0,51/Tag)

Liebe Ulrike,

da hast du eine riesengroße Lecker-Leistung vollbracht - so viel Arbeit und Überlegen stecken doch ganz ehrlich nur die wenigsten hinein!

Für dich Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby! ,

liebe Grüße, Mauti
17.05.2006 16:34

manny2

Mitglied seit 08.07.2002
277 Beiträge (ø0,05/Tag)

Liebe Ulrike!

Ich bin begeistert! Das ist mehr als TOLL!!!!! Danke, dass du hier die Rezepte eingestellt hast. So können noch viele davon profitieren. Alles sieht oberlecker aus!
Ganz dickes Lob an dich und herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Fest!
Herzlichst manny2r
17.05.2006 17:30

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.258 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hallo,

ich freu mich wirklich sehr, dass mein Buffet so gut angekommen ist Lachen Und ich garantiere euch. Einmal probekochen (das mach ich immer mit neuen Rezepten), einen gaaanz detaillierten Arbeitszettel schreiben und garantiere, das klappt. Am Ende ist man platt, ok, aber man kann alles in Ruhe nacheinander kochen, ohne das Hektik aufkommt.

Liebe Grüße Ulrike

P.s.

Liebe Pewe... ich bin schon gespannt auf deine Rezepte vom kommenden Wochenende und drück dir beide Daumen.
zurück weiter

Partnermagazine