Taufe daheim mit 23 Personen - Suppe?


Mitglied seit 17.12.2003
850 Beiträge (ø0,17/Tag)

Am 19. Dezember wird unsere Tochter getauft.
Wir haben Essen bestellt und zwar:
Kasseler im Blätterteig, Sauerkraut, Kartoffelpürree
Griechischen Rahmbraten, Gemüseplatte, Kartoffelgratin

was kann ich für eine Supper vorweg machen, die leicht zu machen ist
eine einfache Nudelsupper oder passt auch eine Brokkoli- oder Wirsingsuppe?
oder gar keine Suppe?

und als Dessert soll es Eis geben und evtl. Sahne-After Eight-Quark. Oder habt ihr einen besseren Vorschlag?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
112 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Maus,

das Ganze ist ja eher deftig. Hmm, Erbsensuppe fänd ich lecker, aber ist vielleicht zu sättigend. Also doch eher eine klare Suppe. Da könntest du dann Nudeln, Grießklößchen oder Flädle als Einlage verwenden, ganz nach Geschmack. Wobei Nudeln am schlichtesten und deshalb nicht so festlich wären.
Sahne-After Eight-Quark find ich zu schwer. Eis ist okay. Gut fänd ich auch eine Crème, ein Sorbet oder eine fruchtige rote Grütze mit einem Klacks Sahne.

Grüßle und schönes Fest,
Sabetha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2003
1.777 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo Maus,

also ich würde keine Suppe machen.....
Wieviele Leute werden es denn?
Ich würde eher zu Fingerfood tendieren, da kann man anfangen, bis alle da sind und sie die allgemeine Lage beruhigt hat (das dauert ja immer, bis die wichtigsten Diskussionen zwischen Tür und Angel beendet sind). Bei der Auswahl an Hauptgerichten wird auch bestimmt jeder satt und es ist nicht langweilig.

Was für ein Eis hast du dir denn vorgestellt? Vanilleeis mit heißen Himbeeren? selbstgemachtes Ricottaeis?
Sahne-After Eight Quark wäre mir wahrscheinlich zu intensiv.
Weil die Hauptgerichte \"klassisch\" sind, passt eine Mousse au Schoko bestimmt und wird auch immer gerne gegessen.

cu
simone

*zja bech gehabt*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
3.922 Beiträge (ø0,77/Tag)

Hallo Maus,

als Suppe würde ich eine klare Brühe mit kleinen Suppenmaultaschen anbieten. Zusätzlich noch ein paar Streifen Gemüsejulienne rein (Karotten, Lauch, Sellerie). Die Suppenmaultaschen kannst du fertig kaufefn, falls dir das zu viel Arbeit ist.
Du brauchst ca. 6 Liter Suppe und 2-3 kleine Maultaschen pro Teller.

Mein Vorschlag für die Nachspeise: Lauwarme Apfeltarte mit einer Kugel Zimt- oder Vanille-Eis. Du brauchst 2 Tartes (kannst du ein oder zwei Tage vorher backen) und 2 kg Eis.

Viel Erfolg!

Liebe Grüße,

Thomas.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.12.2003
850 Beiträge (ø0,17/Tag)

wir sind insgesamt 23 Personen
ich wollte einfach die Fürst-Pückler-Eis-Rollen holen oder/und Blättereis

stimmt, ne Erbsen- oder auch Brokkolisuppe ist zu sättigend, genau so wie pikantes Kleingebäck o. ä.

Fläddlesuppe klingt lecker .... wäre es sehr blöd, wenn ich Knorr Fertigsuppen nehmen würde??

ich möchte mir möglichst wenig Arbeit machen, es gibt nachmittags nämlich noch Kaffee und Kuchen

was haltet Ihr von Obstsalat?
aber den kann man schlecht einen Tag vorher machen BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2003
700 Beiträge (ø0,13/Tag)

Wie wärs mit einer klaren oder leicht cremigen Tomatensuppe mit einem Klecks leicht geschlagener Sahne und einem Basilikumblatt.Sieht hübsch aus und ist nicht sehr sättigend,oder eine Rinderkraftbrühe mit Blätterteighörnchen,die aber erst kurz vor dem Servieren ,sonst werden sie weich.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine