Abnehmen - low fat / low carb - suche Tipps, Rezepte, Ideen und Alternativen *HILFE*

14.06.2012 17:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jessy2403

Mitglied seit 02.11.2010
207 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallöchen zusammen,

ich bin nun gut 2 Wochen dabei, meine Ernährung umzustellen und abzunehmen. Habe mittlerweile knapp 5 kg weg, jedoch sollenn noch mindd. 15 dazu kommen!

Ich achte darauf, dass ich überwiegend fettarme bzw. kalorienarme Produkte zu mir nehme, ohne jedoch auf alles zu verzichten. Außerdem versuche ich mich kohlenhydratearm zu ernähren und die Kohlenhydrate abends weg zu lassen...klappt zwar ganz gut, doch manchmal kommt so der ein oder andere Heisshunger hoch (aber ich bleibe standhaft) oder die ideen gehen mir aus!
Da ich nicht so ganz auf "Fastfood" verzichten kann und auch hin und wieder mal Zuhause ein paar Pommes oder eine Pizza essen möchte, schaue ich gerade, ob es fett- oder kalorienärmere Alternativen gibt, die trotzdem gut schmecken....so hab ich zb. 3%-Fett Backofen Pommes von Agrarfrost für mich entdeckt - schmecken ganz normal wie Pommes haben jedoch "nur" 154 kcal auf 100g...ich denke das kann man sich ab und zu gönnen. Auch ohne Ketchup komm ich nur schwer aus - daher esse ich nun nur noch Light-Ketchup von HELA, der nur halb so viele kcal hat wie normaler Ketchup - schmeckt aber genau so! Auch Fanta Citrus Zero schmeckt einfach super - ohne den typischen Zero-Geschmack! Für weitere Tipps und Erfahrungen bin ich sehr dankbar (siehe 4.)

Ich suche also auf diesem Weg:

1. Rezepte ohne KH (bes. für abends)
2. Tipps, welche gängigen Produkte man durch fettärmere ersetzen kann
3. Kalorienarme Rezepte (Vom Frühstück bis zum Abendbrot)
4. Fertigprodukte/Fertiggerichte in kalorien-/fettarmen Varianten



Ich hoffe auf ganz viele Tipps und Erfahrungsberichte, wie ihr es geschafft habt, ohne "Diät"...achja und die üblichen Diskussionen über Süßstoffe oder sonstwas können hier auch außen vor bleiben - das man am besten gänzlich auf Fertigprodukte oder auch "Zero"-Produkte verzichten sollte ist mir klar, aber klappt eben nicht immer so, wie es sollte Lachen
 
14.06.2012 17:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.643 Beiträge (ø7,45/Tag)

Hallo

ich kann dir nur den Tipp geben, hier mal rein zu schauen

kalorienarm muss gar nicht sein, ist u.U. sogar kontraproduktiv

lg
eifelkrimi
 
14.06.2012 18:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jessy2403

Mitglied seit 02.11.2010
207 Beiträge (ø0,16/Tag)

@eifelkrimi

Danke...so richtig mit SIS hab ich mich noch nicht auseinander gesetzt, aber ich glaube nicht, dass dies das Richtige für mich ist...jedoch ist das Prinzip von SIS doch auch, dass man abends auf KH verzichtet oder? Vl kann mich jemand aufklären und mir das Prinzip kurz erklären? Mein Problem ist, dass ich unregelmäßig esse....mal kein Frühstück, mal kein Mittag- oder Abendessen - je nach Hunger und nach dem was ich so tue den ganzen Tag. Wenn ich wieder arbeiten gehe (bin derzeit krankgeschrieben), frühstücke ich meist nur so gegen 9-10 Uhr evtl. ne Kleinigkeit bis 12/13 Uhr...mehr esse ich meist am Tag nicht...und dann ist SIS ja denke ich schon mal nix für mich ... ich weiss, dass das nicht gesund oder gut ist was ich mache, aber das hab ich mir leider so angewöhnt und es hat auch noch andere Hintergründe, die ich jedoch hier nicht erläutern möchte....wenn ich den ganzen Tag Zuhause bin, dann esse ich auch einigermaßen regelmäßig.
 
14.06.2012 18:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.643 Beiträge (ø7,45/Tag)

tja - das unregelmäßige Essen müsstest du dir bei SiS abgewöhnen

leider so angewöhnt...nun ja, das haben wir im Grunde alle, aber was man sich angewöhnt hat, kann man sich auch wieder abtrainieren, auf jeden Fall muss man sich darauf nicht ausruhen

1. Prinzip: 3 Mahlzeiten täglich, zwischen denen 4 - 6 Stunden Pause, damit die Bauchspeicheldrüse mal zur Ruhe kommt

2. Prinzip: morgens viele KH, kein tierisches Eiweiss
mittags i.d.R. Mischkost, also alles erlaubt
abends überwiegend EW, keine stärkehaltigen KH

die jeweiligen Mengen (KH, EW) musst du anhand deines BMI ermitteln

Fett ist z.B. (in der erforderlichen Menge) ausdrücklich erwünscht. Kalorienreduzierte Produkte sind absolut nicht erfoderlich

lg
eifelkrimi
 
14.06.2012 20:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jessy2403

Mitglied seit 02.11.2010
207 Beiträge (ø0,16/Tag)

@eifelkrimi

Danke...hmm klingt ja erstmal nicht so schlecht, aber das bekomme ich nur am Wochenende hin traurig aber ich kann es ja mal versuchen.....und wie berechne ich die Mengen anhand meines BMI? Gibt es da eine Formel oder sowas, womit ich das berechnen kann, damit ich mal ein Gefühl dafür bekomme?

LG Jessy
 
14.06.2012 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.643 Beiträge (ø7,45/Tag)

Jessy, pass mal auf: ich finde es nicht so prickelnd, so weiter zu machen.
Ich bin selber noch nicht lange genug dabei, um 100% richtige Antworten zu geben.
Komm einfach rüber in den Tagesthread - da gibt ja jeden Tag einen neuen.
Da sind Leute, die wesentlich kompetnter und erfahrener sind als ich, einige besuchen sogar die Kurse von Dr. Pape und versorgen uns mit den neuesten Informationen.
Da sagst du einfach mal "Hallo", erklärst dein Problem und dann werden die dir schon auf die Sprünge helfen.

lg
eifelkrimi
 
15.06.2012 08:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eifelkrimi

Mitglied seit 27.03.2005
24.643 Beiträge (ø7,45/Tag)

Guck mal: hier ist der neue Tagesthread

lg
eifelkrimi
 
15.06.2012 09:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jessy2403

Mitglied seit 02.11.2010
207 Beiträge (ø0,16/Tag)

Danke Lächeln mach ich
 
21.06.2012 14:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blume915

Mitglied seit 20.06.2012
4 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo, versuch doch mal anstatt Ketchup einfach Tomatenmark zu nehmen - ich finde das ist sogar leckerer als Ketchup, da es frischer schmeckt. Eine gute Alternative zu Majo ist Gurkenquark (einfach fettarmer Quark, Salatgurke und Pfeffer in den Mixer und los gehts). Den Quark kannst du dann am nächsten Tag super für Kartoffeln und Quark verwenden. Wenn du leckere herzhafte Snacks magst, kann ich dir von amapur die Toscana Cracker und Chilibrezeln empfehlen - eine kalorienarme Alternative zu Chips und Co.
 
21.06.2012 15:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AnakinSkywalker

Mitglied seit 10.03.2011
332 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

wieder und immer wieder, und wieder immer Zeugs zum abnehmen von Gewicht.

Erst anfressen, alles kaufen und in den Schlund hineinstopfen, dann damit leben und danach:
OH! Ich muss unbedingt abnehmen! Her mit den Pillen, ungern ein Diätprogramm, lieber Pillen oder sonstiges Zeugs für viel Geld kaufen!

Oder nach Regelungen von Doktor x oder Frau Doktor y mit den allseits beliebten 'Programmen'.

Ich kapier das nicht. Vermutlich bin ich zu realistisch?

Wenn Mensch Gewicht verlieren möchte ist der einfachste Weg: Die Kalorienaufnahme reduzieren.
Wer dazu nicht in der Lage ist, der hat ein Problem mit sich selbst. Also dann bitte beim Schweinsbraten mit Knödel samt deftiger Sosse bleiben und alles ist gut.


Jajaja, was auch immer!
 
21.06.2012 15:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AnakinSkywalker

Mitglied seit 10.03.2011
332 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hab den gewünschten Abschiedsgruss vergessen, weil der ja wichtig ist - bei jedem Beitrag. Hier ist er:

Gruss vom Anakin,
 
21.06.2012 15:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bratwurst77

Mitglied seit 17.10.2011
238 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

meine Erfahrung ist einfach, das jeder einen Weg für sich selber finden muß.

Ich selber bin mit Trennkost oder auch SiS nicht zurechtgekommen, beides habe ich schon in vielen Versuchen wieder abgebrochen. Meine Erfahrung war, das ich da eigentlich nur weniger Kalorien zu mir genommen habe, weil ich Zwischendurch nichts essen durfte, oder man verschiebt halt die Kalorien von einer auf die andere Mahlzeit.

An solchen Programmen ist es halt bequem, das man da Regeln bekommt, an die man sich halten muß, das ist halt einfach, den viele Menschen haben kein Gefühl mehr was die richtig Menge ist, die man essen darf. Mir selber ging das auch so. Bei einem Programm macht man was da steht und fertig ist man. Leider ist jeder Körper anders und am Ende kommt es wirklich nur darauf an wieviel Kalorien man zu sich genommen hat, egal wann man das gegessen hat, den das ist dem Körper egal hauptsache was zu essen.

Ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg mit dem Programm Lächeln

@Anakin, ich finde das Deine Ausage wohl stimmt, aber das kann man auch freundlicher sagen, den jeder Mensch hat andere Probleme. Man kann mit solchen Antworten auch Gefühle verletzten, den man schreibt ja, weil man Hilfe haben möchte und vielleicht auch braucht. Mehr so nennte Antworten und bald fragt keiner mehr was.

Gruß Bratwurst
 
21.06.2012 15:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bratwurst77

Mitglied seit 17.10.2011
238 Beiträge (ø0,26/Tag)

Sorry ich meine nette Antworten. *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*

Gruß Bratwurst
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de