Frühstück

23.02.2011 00:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

X_black_XxX_sheep_X

Mitglied seit 15.11.2007
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Liebe Leute!

Auch ich habe leider ein paar Kilos zu viel traurig

Mich beschäftigt aber schon seit längerem die Frage

Was kann man wirklich zum Frühstück essen, das gesund ist?

ich lese oft: Milch mit Cerealien, Orangensaft, Weißbrot..

von Weißbrot weiß ich generell schon, dass es nicht das gesündeste ist,deswegen nehme ich auch Vollkornbrot.

Aber bei den anderen Sachen....manche sagen nämlich wiederum das Milch in der Früh ungesund ist, und das Orangensaft sich im Körper zu Zucker umwandelt..

Schön langsam bin ich am verzweifeln..habe jetzt schon seit 1Woche gar nichts mehr gefrühstückt, aus Stress, und auch deswegen weil ich einfach nicht weiß WAS?

Was esst ihr so?

und was ist ein RICHTIG gesundes Frühstück?


Liebe Grüße Maggi
 
23.02.2011 01:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Suesue

Mitglied seit 22.10.2007
5.834 Beiträge (ø2,28/Tag)

Hallo Maggi!

Auch wenn mich jetzt manche Ernährungsexperten hier steinigen werden...ich halte Frühstück für total überbewertet. Schon seit Jahren frühstücke ich nur am Wochenende. Unter der Woche habe ich durch Schichtarbeit einfach überhauprt keine Lust irgend etwas zu essen.

Ich hatte auch ein paar Pfunde zu viel, vielleicht sind es immer noch 2-3 aber ich habe auch abgenommen ohne zu frühstücken. Es heißt immer, man sollte morgens unbedingt etwas essen, da man sonst später heißhunger bekommt...bei mir hat sich das nicht bestätigt. Ich habe mit zwei gesunden Mahlzeiten am Tag ein paar Pfunde verloren.

Ansonten denke ich Vollkornbrot mit Frischkäse oder fettarmer Wurst ist schon mal gut. Falls du Zeit hast kannst du dir ja selbst ein Müsli mit frischem Obst machen. Ich denke nicht das Milch schadet und Orangensaft finde ich auch unbedenklich.

Es ist ja insgesamt die Frage was man so essen willst. Du kannst es wohl nicht auf das Frühstück beschränken. Wichtig ist, daß du insgesamt einen Plan hast, was du so den ganzen Tag zu dir nimmst.

Ein ausgiebiges Frühstück mit einigen Sünden ist ja kein Problem, wenn du abends nur grünen Salat zu dir nimmst... etc.

LG
Sue
 
23.02.2011 01:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

strickteufel

Mitglied seit 22.04.2006
2.225 Beiträge (ø0,72/Tag)

HalloFrühstück 3283358104


Oh Suesue hier sehen wir uns schon wieder.

Maggi, ich frühstücke auch nicht. Sicher nicht!
Ich ess halt dann wann ich Hunger habe. Scheiß auf die uhrzeit
Ich empfehle dir doch mal in das Forum Sis abnehmen nach Dr. Pape zu gehen.


˙·٠••:*¨`*:•.ღ liebe Grüße ღ .•:*`¨*:••٠·˙

*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ Stricki ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

Frühstück 3168452004
 
23.02.2011 01:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

X_black_XxX_sheep_X

Mitglied seit 15.11.2007
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Da werde ich gleich einmal rein schauen.
Da ich früher um 6 uhr und jetzt um 7 uhr aufstehen muss und nicht wirklich die Zeit für frühstücken habe,esse ich auch nur selten was.
Was ich auch gehört habe ist, das wenn man Cerealien zum Frühstück ist, ist die Fettaufnahme in den Körper den restlichen Tag vermindert.

Das mit dem Àbendessen ist leider etwas schwierig bei uns..leider kommen wir alle zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten nach Hause,deswegen kocht meine Mutter immer am Abend, und das ca umfrühestens 8..da fällt dann leider das Schlafen schwerer und man setzt mehr an..

Ausserdem ist da immer diese bööööse süße Versuchung GRRRRRR

Es ist schwierig eine regelmäßige Zeit zum essen zu haben, wenn man Schüler ist bzw. genauso in einigen Berufen.
Dabei ist das doch auch das a und o bei gesunder Ernährung.


Liebe Grüße
 
23.02.2011 01:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

X_black_XxX_sheep_X

Mitglied seit 15.11.2007
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

wo ist eine Erklärung zu diesem SiS?
 
23.02.2011 01:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

der_junge

Mitglied seit 06.11.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

ach ja frühstücken...

hab das auch schon lange net mehr gemacht. und der jojo efeckt ist trotzdem mein bester freund^^

versuchs als erstes mal morgens mit nem heissen getränk ( ich bevorzuge Earl Grey). und dann braucht der körper power. brate dir 2 eier ohne eigelb( hat nen kolege von mir gemacht ... scheint geholfen zu haben Lachen ) 2 scheiben pumpernickel mit tomate und koch schinken belegen und die eier drüber. sehr geil bekomme gerade hunger Na! so dazu gibts nen Joghurt mit diversen früchten... und versuch auch mal nen paar der getrokneten sorte. haferflocken rein is auch sehr supper. hmmm... tja und denn restlichen tag halte dich mit gemüse und obst über wasser (viele balaststoffe die denn magen füllen aber nicht viel anderes bewirken ich tendiere zu karotten) und viel trinken 4 liter der körper muss alles raus spülen. tja und dann kommt wieder des frühstück.

hab das getestet und viel abgenommen. jedoch wie schon oben zu lesen der jojo efeckt.

die gewicht abnahme wird irgend wann stoppen aber nicht entmutigen lassen es geht bald weiter.

zum ende hin wieder die ernährung normalisieren und arauf höhren was dein körper braucht.

hunger ist nicht immer hunger sondern manchmal auch durst.

mfg TWK

P.S.: ich bin kein arzt und daher ist das nur nen tip, denn ich selbst getestet habe, auser das mit der ernährung langsam wieder normaliesieren da das einfach irgend wie net hin haut bei mir Lachen
 
23.02.2011 01:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

X_black_XxX_sheep_X

Mitglied seit 15.11.2007
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Lieber TWK!

Wie oben genannt ist leider auch ein großes Problem die Zeit...muss leider sehr früh aufstehen, deswegen hab ich nicht viel lust/ hunger etwas zu machen..und dann sitz ich leider schon in der schule.
Aber ich werde das am Wochenende machen! Vielleicht hilft es ja ein ganz klein bisschen.

und jaja...das Trinken..ist auch so ein Thema...Ich war vor 3Monaten wegen einer schweren Nierenbeckenentzünung im Spital..da hab ich täglich 3Liter intravinös bekommen und zusätzlich noch 2 getrunken.
Ach wie schön war das!
Aber im normalen Alltag vergesse ich das irgendwie :S

Leider..

Danke für den Tipp! Liebe Grüße
 
23.02.2011 01:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

der_junge

Mitglied seit 06.11.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

bereite es dir am vorabend vor das is total easy und die eier kannst weg lassen sonnst ...

jedoch nujr mal so am wochenende was mach bringt null

und trinken vergessen??? google mal die aus wirkungen von flüssigkeits mangel mit % zahlen wann was eintritt dat is net lustig bin deswegen schon mal abgeklappt und vergesse es seit her nie mehr
 
23.02.2011 02:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

X_black_XxX_sheep_X

Mitglied seit 15.11.2007
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

um gottes willen...ich beginne zu trinken...viiiel zu trinken!
umgekippt bin ich auch schon öfters.aber nur weil ich einen viel zu niedrigen blutdruck hab
stimmt am abend kann ichs mir herrichten!werde ich machen!

Liebe grüße
 
23.02.2011 07:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Elphi

Mitglied seit 28.01.2010
6.402 Beiträge (ø3,71/Tag)

Hallo!

O-Saft wird nicht in Zucker umgewandelt, sondern enthält einfach von Natur aus enorm viel davon. Säfte haben ungefähr so viel Zucker wie Cola und Co., wenn auch Fruchtzucker. Macht aber kalorientechnisch keinen Unterschied zum raffinierten Zucker. Deshalb sind Säfte kein Getränk zum Durstlöschen, sondern eher eine Art Süßigkeit. O-Saft zum Frühstück gibt somit Energie. Allerdings sättigt er eben nicht sehr lang, sondern "flutscht durch".

Unter "Cerealien" laufen ja vor allem all die schönen, bunten Schachteln von der Firma mit K sowie sämtlichen No-Name-Varianten davon. Diese Produkte enthalten meist ebenfalls sehr viel nicht so schnell erkennbaren Zucker und im Verhältnis recht wenig sättigende Ballaststoffe. Wenn gesund, dann Müsli, und zwar ungesüßtes. Dazu dann fettarmen Naturjoghurt oder fettarme Milch, sowie gern frisch reingeschnibbeltes Obst - DAS ergibt dann ein gesundes Frühstück, weil darin viele Ballaststoffe, viel Eiweiß, Vitamine und recht wenig Zucker enthalten sind.

Weiß- und Vollkornbrot sind sich von den Kalorien her recht ähnlich, bzw. Vollkornbrot hat auf 100g gerechnet sogar mehr als Weißbrot. ABER: Vollkornbrot ist schwerer verdaulich, liegt länger im Magen und hält diesen länger "auf Trab", wodurch man sich auch länger satt fühlt. Weißbrot wird so schnell verdaut, dass der Belag das einzig sättigende dabei ist. Deshalb isst man davon meist zu viel und wird auch zu schnell wieder hungrig. Also lieber die Vollkornvariante ;).

Auf das Brot drauf packt man am besten fett- und zuckerarme Beläge. Statt Butter kann man z.B. Magerquark, fettarmen Frischkäse oder Hüttenkäse nehmen (natürlich trotzdem in einer dünnen Schicht ;)). Auch etwas Rohkost wie Paprikastreifen, Gurke oder Salat nimmt dem Brot das "Trockene", enthält aber quasi keine Kalorien. Bei fettarmem Käse streiten sich die Geister. Ich mag ihn gern, finde bei vielen Sorten nicht, dass sie geschmacksfrei sind. Allerdings sollte man den Käse auf Zimmertemperatur essen, nicht kühlschrankkalt (gilt aber eigentlich für jede Käsesorte). Putenbrustaufschnitt wäre auch noch eine kalorienarme Variante. Marmelade oder Nutella geht zur Not auch noch, aber eben dünn, nicht fingerdick drauf geschmiert ;). Und bei Marmelade bevorzuge ich ganz klar selbstgemachte, weil ich da Früchte und Zucker im Verhältnis 3:1 verwende und somit auch bei kleinen Mengen schon ein äußerst intensiver Fruchtgeschmack dabei ist, nicht nur "süß" :).

Frühstücken ist insofern wichtig, als dass man dem Körper damit für die Zeit des Tages Energie gibt, wo er auch mit am meisten leisten muss. Ebenfalls geht es im Rahmen der Gewichtsreduktion darum, dass man nicht den ganzen Tag über Hunger schiebt und bei der ersten Hauptmahlzeit dann viel zu große Mengen aus lauter Heißhunger reinschaufelt. Ein Frühstück muss aber nicht daheim in aller Frühe stattfinden. Wenn man direkt nach dem Aufstehen noch keinen Hunger hat, packt man sich halt ein paar Schnittchen oder so ein und isst die dann in der Schule/auf Arbeit zu einem späteren Zeitpunkt. Übrigens, es ist egal, was man wann isst. Wichtig ist nur, dass man am Ende des Tages weniger Kalorien gegessen hat, als man verbraucht hat - dann nimmt man ab :).

GLG, Elphi
 
23.02.2011 07:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanesita89

Mitglied seit 30.10.2010
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hey Maggi

Also ich persoenlich kann morgens zum Beispiel gar nichts essen und meistens wuerde mir dafuer auch sowieso die Zeit fehlen aber da man ja aus allen Ecken hoert, das Fruehstueck sei die wichtigste Mahlzeit des Tages, versuch ich immer, das erste, was ich am Tag esse, relativ gesund zu gestalten. Probier da immer wieder gerne was neues aus.
Ich glaube allerdings nicht, dass Milch und Orangensaft morgens bedenklich sind. Ganz im Gegenteil eher.
Bei Cerealien wuerde ich halt darauf achten, dass es jetzt nicht die mit Zucker vollgepumpten Schokopuffs sind. Ich hab immer gerne was mit Fruechten wobei ich eh lieber Muesli nehme aber hier in den Staaten haben die kein vernuenftiges oder zumindest keins, was man bezahlen koennte.
Bin Vegetarier aber bis auf Fleisch, hab ich meistens von allem etwas dabei.
Muss sagen, dass es mir dadurch besser geht. Vielleicht probierst du das mal aus.

Liebe Gruesse :)

Vanessa
 
23.02.2011 10:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zausi

Mitglied seit 17.10.2003
2.369 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo,

wenn ich immer höre, dass die Zeit zum Frühstücken fehlt, dann stellen sich mir alle Haare auf. Und um 7 Uhr aufstehen ist doch nicht so früh, als das man nicht vielleicht mal 20 Minuten eher aufstehen könnte (anders wäre es, wenn man um 5.00 Uhr aufstehen muß). Ich stehe unter der Woche morgens um 6.00 Uhr auf damit ich meiner Familie ein Frühstück machen kann das wir dann auch noch in Ruhe essen können. Da ist doch nichts dabei. Und gerade, wenn Du dann in die Schule gehst, solltest Du was essen, das ist ganz wichtig für die Denkleistung! Das hat in der Hinsicht sehr wohl was mit "gesund" zu tun. Es müssen ja keine Mengen sein, eine Scheibe Brot mit magerem Schinken, ein bisschen Obst oder selbstgemachtes Müsli und Tee oder Saft, reicht doch schon! Und dafür braucht man dann auch keine Stunden.

LG Zausi, die die Argumente, dass man fürs Essen keine Zeit hätte nie und nimmer verstehen wird!!!!
 
23.02.2011 15:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rookie1

Mitglied seit 11.07.2007
1.127 Beiträge (ø0,42/Tag)

Moin!

ein von mir sehr geschätzter Internist (dessen Name hier schon genannt wurde) hat belegt, dass es negative Auswirkungen hat, wenn man nicht oder nur sehr wenig frühstückt. Insbesondere auf den Cholesterinspiegel.

Also, etwas früher raus und das Frühstück genießen!

Grüße, Rookie
 
23.02.2011 15:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

myram

Mitglied seit 21.10.2004
828 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo, auch ich habe ein paar Pfunde zuviel, seid jahren Frühstücke ich nur am WE es hat mir morgens nichts gefehlt. Vor ein paar Wochen ließ ich mich davon überzeugen, daß das zum abnehmen nicht so toll wäre seither frühstücke ich morgens 2 Eßl. Haferflocken etwas Honig ein Apfel kleingeschnitten 1-2 Eßl. geschrotteter Leinsamen darüber Milch. Abgenommen habe ich nichts, also keine Ahnung was am besten ist.

Gruss myram
 
23.02.2011 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

smokey1

Mitglied seit 23.05.2007
20.423 Beiträge (ø7,54/Tag)

@ Hallo zusammen


Ich konnte früher auch nicht frühstücken. Erst seit ein paar Jahren mache und brauche ich das. Ich breite am Abend vorher alles vor, so dass es am Morgen ganz schnell geht und ich es mit zur Arbeit nehmen kann. Bis im Büro alles aufgestartet ist, bleibt genug Zeit mir mein Müesli schmecken zu lassen. Ich muss überigens täglich um 4.30Uhr aufstehen.

Der Körper braucht das einfach, um gut in den Tag starten zu können. Ein Auto fährt ja ohne Benzin auch nicht Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG
smokey1 Lachen
 
23.02.2011 15:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rookie1

Mitglied seit 11.07.2007
1.127 Beiträge (ø0,42/Tag)

@myram: Das hört sich schon recht gut an, im Hinblick auf einen gesunden Start in den Tag.
Gesund im Hinblick auf´s Cholesterin, nicht aufs Abnehmen hin. Da bedarf es mehr "Anstrengungen", aber der Anfang ist gemacht.

Grüße, Rookie
 
23.02.2011 16:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jessica_Carina

Mitglied seit 30.09.2010
310 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

was gesund und was nicht so optimal zum Frühstück ist haben einige User ja schon geschrieben, mich stört diese Aussage von dir ein bisschen, bezüglich Abendessen:
Pfeil nach rechts da fällt dann leider das Schlafen schwerer und man setzt mehr an.. Pfeil nach links Ersteres mag sein, wenn man sich schwer tut, z.B. Rohkost oder diverse Kohlsorten zu verdauen. Aber das Abendessen "ansetzt" ist Humbug. Fürs Abnehmen, ob mit oder ohne Frühstück, gilt:

Wer mehr zu sich nimmt als er verbraucht nimmt zu. Punkt. So einfach Lachen Und @ Trinken: Softdrings, Kaffee mit viel Milch, Alkohol, Säfte, etc. sind echte Kalorienfallen. Also Wasser oder Tee trinken. Oder stark, stark verdünnte Fruchtsäfte.

Liebe Grüße,

~Jessica_Carina
 
23.02.2011 17:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

myram

Mitglied seit 21.10.2004
828 Beiträge (ø0,23/Tag)

@Rookie: meiner Meinung nach esse ich nicht zu viel oder das Verkehrte im Winter habe ich zu wenig bewegung kann mich einfach schlecht aufrappeln

@jessie_carina: morgen was zu essen, würde schon gleich den Stoffwechsel anregen das wollte ich versuchen.

Gruss myram
 
23.02.2011 18:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pepi

Mitglied seit 17.01.2002
4.162 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo,

Ich liebe das Frühstück, ich kann eher auf Mittag- oder Abendessen verzichten, als auch das Frühstück.

Während meiner Berufstätigkeit freute ich mich des abends schon auf mein Frühstück des morgens. Wir hatten eine Werkskantine, in der es aber auch wirklich alles gab, was man sich zum Frühstück wünschen konnte. Und auch das
Mittagessen war sehr, sehr gut.

LG frühstückt gar nicht, höchstens mal am WE.


Nun, zum Frühstück.

Ich lebe so ein wenig in Richtung Bruker, Lahnstein, der eben sagt, lasse dein Essen so natürlich wie möglich und esse halt eben viel rohes Obst und rohe Gemüse. Was ja vor Jahren noch belächelt wurde.

Aber auch die Schulmediziner sagen mittlerweile: esse 5mal am Tag Rohkost. Aber ich esse gar keine 5 Mahlzeiten am Tag.
Und man soll am morgen Müsli essen. Ich kann aber am Morgen kein Müsli essen, da brauche ich Brot. Und Bruker sagt auch nicht, dass das Müsli des morgens gegessen werden muß.

Mein Fazit: Also muß man seine eigene Ernährungweise finden.


M. E. ist wichtig, dass man Vollkorprodukte ißt, wenig Prdodukte aus weißem Mehl und Zucker, nach Möglichkeit viel rohes Obst und Gemüse.

Und wie Du Dir das aufteilst unterliegt ganz Deinen Wünschen und Möglichkeiten. Das kann man doch sehr individuell gestalten.

Gruß Pepi
 
23.02.2011 18:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

smokey1

Mitglied seit 23.05.2007
20.423 Beiträge (ø7,54/Tag)

Hallo Pepi

Pfeil nach rechts Aber auch die Schulmediziner sagen mittlerweile: esse 5mal am Tag Rohkost. Aber ich esse gar keine 5 Mahlzeiten am Tag.

So stimmt das nicht.

Es heisst 5x Gemüse und Früchte am Tag. Weder ist Rohkost da empfohlen noch 5 Mahlzeiten.

Es geht um 5 Portionen. Na! Eine Portion entspricht einer Hand voll. Soll heissen z.B. 1 Apfel ist eine Portion, etc.


LG
smokey1 Lachen
 
23.02.2011 18:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

diewilde13

Mitglied seit 22.09.2005
9.555 Beiträge (ø2,88/Tag)

Hi,

ich mag kein Vollkorn und viele Menschen vertragen es auch nicht...

Ich esse helle Brotsorten...aber ich hab morgens auch schon immer Hunger gehabt..und um 7 Uhr aufstehen ist doch jetzt kein Drama...da bin ich schon auffer Arbeit Na!

Yvonne
 
24.02.2011 01:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vanesita89

Mitglied seit 30.10.2010
4 Beiträge (ø0/Tag)

@Zausi Ich haette dafuer die Zeit, wenn ich morgens was essen koennte. Aber nach dem Aufstehen geht bei mir gar nichts. Ich brauch 1, 2 Studen, bis ich was essen kann und da lohnen sich 20 Minuten frueher aufstehen fuer mich nicht. Da muesste ich ja um spaetestens 4Uhr morgens aufstehen, damit ichs morgens schaffe.
Bin aber auch der Meinung, wenn man morgens was essen kann, kommts auf die 15, 20 minuten frueher auch nicht an


Liebe Gruesse
Vanessa
 
24.02.2011 01:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nadini95

Mitglied seit 04.08.2008
953 Beiträge (ø0,42/Tag)

hallo!

also ich stimme da pepi zu... frühstück ist schon sehr wichtig, damit sich der blutzckerspiegel nicht irgendwann im laufe des vormittags mal voll erhöht...
ich glaube ein gesundes frühstück ist zum beispiel müsli, aber kein fertig gekauftes, sondern ein selbstgemachtes... ich mach meins so, man fühlt sich danach so herrlich leicht...:
3 EL haferflocken
1 EL Leinsamen
mit heißem wasser übergießen und 1ß min ziehen lassen, oder am abend ddavor einweichen
ein paar nüsse (die ich im moment nicht vertrag, an und für sich aber schon sehr gut)
1 apfel, in würfel geschnitten
zimt
dazugeben und genießen :)
schmeckt auch toll mit bitterkakao und banane oder orangen und lebkuchengewürz.

liebe grüße
 
24.02.2011 07:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

smokey1

Mitglied seit 23.05.2007
20.423 Beiträge (ø7,54/Tag)

Hallo nadini

Pfeil nach rechts frühstück ist schon sehr wichtig, damit sich der blutzckerspiegel nicht irgendwann im laufe des vormittags mal voll erhöht... Pfeil nach links


Der Blutzuckerspiegel erhöht sich durch Nahrungsaufnahme und wenn nicht gegessen wird, dann senkt er sich, was Hunger zu Folge hat. Du hast da wolh etwas verwechselt Na!

LG
smokey1 Lachen
 
24.02.2011 10:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rookie1

Mitglied seit 11.07.2007
1.127 Beiträge (ø0,42/Tag)

Moin!

bevor es jetzt völlig unsinnig wird.

Gesunde über- und unterzuckern nicht, das regelt der Körper schon (in Bandbreiten). Was Ihr (evtl.) meint ist umgangssprachlich, der Heißhunger auf Süßes, der regelmäßig kommt, wenn man zuwenig isst.

Das mit den 5 Obst und Gemüseportionen ist völlig OK, aber nur wenn man nicht zu dick ist!
Ansonsten eher Gemüse als Obst und niemals zwischendurch, sondern MIT den Mahlzeiten.


Ich kann es nicht mehr hören: dies ist gesund, jenes ist ungesund...
Ist Euch schonmal aufgefallen, das sich das alle Dekaden mal ändert???
Jeder Mensch ist anders, wer Vollkorn und Rohkost verträgt OK, die anderen sollen sich bitte nicht "kirre machen" lassen. Die bleiben vermutlich genauso lange gesund und sterben nicht eher... BOOOIINNNGG....


Gesunde Grüße, Rookie
 
24.02.2011 12:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

X_black_XxX_sheep_X

Mitglied seit 15.11.2007
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

guten morgen!

hab mir heute für die schule ein weckerl hergerichtet mit löffelkäse, gurken, einem blatt putenschinken,karotte und salat. das war seeehr gut!! udn dazu noch eine große schüssel mit karotten gurken und paprika.

@rookie

kommen die wirklich nur wenn man zu wenig gegessen hat??hab die nämlich immer wieder auch dann wenn ich was gegessen hab was normales.

liebste grüße
 
24.02.2011 23:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anjabel

Mitglied seit 16.02.2011
179 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hi,

ich habe auch ein Vorschlag für dich, iss nicht zu Verschiedenes auf einmal, wenn du abnehmen willst.
Was gesundes und aufwärmendes Frühstück für dich ist: Haferflocken mit ein paar Nüssen und Sonnenblumenkerne kurz anrösten, ohne öl oder sonst was, paar Mal umrühren dann Rosinen rein, eine MS Kardamom, Ingwer, Anis und Zimt rein, gut umrühren und ein wenig Wasser dazugeben, kurz Deckel zu und fertig. So viel Wasser, das die Haferflocken nicht mehr hart sind. In 5 Minuten ist es fertig. Na!
Das gibt dir die morgige Energie, um loszustarten und wenn du alles nicht essen kannst, kannst du in einer Plastik Dose tun und in die Schule mitnehmen.

Guten Appetit!
LG,
anjabel
 
24.02.2011 23:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schokomäuschen23

Mitglied seit 06.01.2008
3.793 Beiträge (ø1,53/Tag)

Hallo,

auch für mich ist Frühstück sehr wichtig.
Da ich morgens um 04:30 Uhr aufstehe, bereite ich mir am Abend alles vor und nehme es dann am nächsten Tag mit zur Arbeit.
Um 6 Uhr esse ich dann zunächst eine Kleinigkeit (z.B. eine Scheibe Brot/ eine Banane) und frühstücke dann so richtig um 9 Uhr.

Das klappt prima.

VG

Schokomäuschen
 
25.02.2011 00:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

_Anju_

Mitglied seit 17.01.2008
319 Beiträge (ø0,13/Tag)

Huhu Ich habe aus gewichtsgründen 2 frühstücks :)
Erst esse ich ein Stück Obst um den Apettit anzuregen und um nüchtern was vitaminvolles zu haben. Und nach 2 stunden esse ich Brot mit Rührei.

Lg
Anju
 
25.02.2011 06:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Greta

Mitglied seit 17.01.2002
17.048 Beiträge (ø3,66/Tag)

Hallo !
Ich denke es ist schon wichtig in der Früh etwas zu sich zu nehmen ...und sein es nur ein Getränk ich kann morgens auch nie etwas" essen "aber trinken war nie das Problem und sei es nur Kaffee !
Seit einiger Zeit sieht mein Frühstück so aus :
Ich stehe morgens um 4.00 Uhr auf und da trinke ich zuerst Zitronenwasser ca 30 Min danach frisch gepressten Orangensaft und bevor ich das Haus verlasse gibt es einen Powersmoothie bestehend aus Gemüse und etwas gem. Hafer oder Dinkel wenn ich es etwas gehaltvoller haben möchte dann kommt noch eine Banane dazu !

Wenn ich dann auf Arbeit bin ...ich arbeite in einem Kindergarten ...frühstücke ich mit den Kindern hier gibt es 3x in der Woche Brot (mein selbstgebackenes ) und 2x in der Woche ein Frischkornmüsli mit viel Obst Lächeln

liebe Grüße
Greta
 
18.12.2012 07:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schanzi

Mitglied seit 21.11.2012
14 Beiträge (ø0,02/Tag)

Eier ohne Eigelb sind nichts wert, im Eigelb steckt das Eiweiß und die Vitamine. Und ein ganzes Ei hat gerade mal an die 100 kcal, das kann man sich ja wohl gönnen?!
 
19.12.2012 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sabse498

Mitglied seit 19.12.2012
12 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich habe auch irgendwo mal gehört, dass das Frühstück überschätzt wird. Ich habe jedenfalls morgens keinen Hunger und esse deshalb auch nichts. 1-2 Kaffee reichen mir bis zum Mittagessen.
 
19.12.2012 14:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schlippchen

Mitglied seit 05.10.2009
415 Beiträge (ø0,23/Tag)

Seit dem Sommer frühstücke ich auch nichts mehr, zum Mittag gibts nur ein Natur-Joghurt und abends esse ich richtig.
Habe 12 Kg abgenommen, fühle mich so gut wie nie zuvor und auch ein Check beim Arzt hat die allerbesten Werte ergeben.

So viel zum Thema Frühstück....


LG
Schlippchen
 
20.12.2012 22:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pematshe

Mitglied seit 24.08.2010
512 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,

das Frühstück ist gar nicht wichtig. Gerade, wenn man abnehmen will, darf man es gut streichen.
ABER ... du brauchst Energie untertags. D.h. dass du am Vormittag durchaus etwas essen solltest. Da darf es dann auch ruhig etwas Süßes vom Bäcker sein Na!

Mittagessen solltest du dann unbedingt - abwechslungsreich und gut.
Aber Abendessen erst um 8 "bei Muttern" - na ja. Mütter sind bekannt dafür, dass sie ziemlich reichhaltig kochen - und 8 wäre mir zu spät.

Dann solltest du dich darauf einstellen, dass du für dich selber kochen solltest.
Such dir einfach ein paar schnelle (Gemüse?-)Gerichte aus der CK-Datenbank raus, die du dir zubereiten könntest. Aber 20.00 Uhr wäre mir viel zu spät. Je früher umso besser. Um diese Uhrzeit sollte man nichts schwer Verdauliches mehr essen ... also kein Fleisch und keine Rohkost (Gemüse/Obst) - und nur wenig Fett. Denn es gibt Ernährungsrichtlinien, wobei man am Abend so wenig als möglich essen sollte, um abnehmen zu können - bzw. nur Leichtes ... z.B. gedünstetes Gemüse, Fisch,

Meine Mutter nahm einmal ca. 10 kg ab - nur deshalb, weil sie ab 18.00 Uhr nichts mehr aß und tagsüber nur ungesüßten Tee trank. Ansonsten ginge es nur über etwas mehr Sport Na!

Na!
lg
pematshe
 
22.12.2012 09:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

smillana

Mitglied seit 07.12.2012
533 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo,
ich finde es schwierig, aus den vielen und sich zum Teil widersprechenden wissenschaftlichen Empfehlungen das für mich Richtige zu finden. Da bleibt die Frage, wie wichtig das Frühstück tatsächlich ist. Die neuste Meldung ist, dass ich gelesen habe, dass es gar nicht mehr so wichtig ist,wenn man nicht körperlich schwer arbeiten muss. Na also, anything goes!
Ich denke, jeder kann seine eigene Regeln erarbeiten, nach denen er/sie sich ernähren möchte. Und wie hier in den verschiedenen Beiträgen ersichtlich ist, klappen diese individuellen Wege zum Abnehmen auch sehr gut.

LG Smillana
 
24.12.2012 20:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SchmackoFatz3

Mitglied seit 07.08.2010
4.115 Beiträge (ø2,68/Tag)

Hallo,

ich glaube auch, das das bei jedem Menschen anders ist. Ich habe bis vor 3 Jahren (außer am Wochenende) nicht gefrühstückt. Ich glaubte immer, das ich nix richtig so früh runter bekomme. Nach einer Mayerkur gehts bei mir aber mittlerweile gar nicht mehr ohne Frühstück, ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages geworden. Ach ja, durch Eiweißhaltige Kost am Abend sind auch ca. 26 Kilo Fett gegangen... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Fazit: Jeder muss selber rausfinden, wie er sich wohl fühlt. Viele sagen Frühstück wäre die wichtigste Mahlzeit des Tages, aber bei diesem Treat sieht man ja wieder, das das eben nicht für alle zutrifft.

Gruß der SchmackoFatz3
 
25.12.2012 06:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nachtvogel11

Mitglied seit 02.06.2011
2.973 Beiträge (ø2,41/Tag)

Guten Morgen,

mir geht es ähnlich wie Schmacko Fatz..früher überhaupt nichts gefrühstückt, nur Kaffee zum Wachwerden.... durch meine Ernährungsumstellung habe ich gelernt zu frühstücken ( damit kein Heisshunger mehr entsteht) ... jetzt ist es die wichtigste Mahlzeit für mich.... jeder muss es für sich selbst rausfinden, welche Mahlzeiten und Stoffe er wann braucht... ich kann z.B ohne Probleme viel KH am Abend essen, entgegen dem was gerade so gehypt wird... kann trotzdem gut schlafen und fast 30 kg habe ich 2012 auch abgenommen.

Sättigen zum Frühstück tut mich gut: Rührei, Pumpernickel, Hüttenkäse, Obst, Gemüse, Putenbrust, Quark, Haferflocken...

LG Nachtvogel
 
25.12.2012 07:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

smillana

Mitglied seit 07.12.2012
533 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo Nachtvogel,

Habe vor kurzem bei web.de gelesen, dass die Ernährungswissenschaftler jetzt Hinweise gefunden habe, dass abends Kohlenhydrathaltiges dem Abnehmen förderlich ist.

Wie wir schon geschrieben haben: herausfinden, was uns guttut....anything goes..............und... irgendwann finden das dann auch die Wissenschaftler heraus!

LG Smillana
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de