gehe jetzt ins Fitnesstudio um abzunehmen - wie ernähren?

23.05.2007 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

noname392

Mitglied seit 01.12.2003
251 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Ihr lieben,

ich halte sehr viel von gesunder ernährung, esse auch recht gesund (Viel Vollkorn, Obst, gemüse, salat, Sojamilch, Wasser)
Nun habe ich aber das Problem, daß ich mit den ganzen Kohlehydraten und Proteinen totaaaal überfordert bin na dann...
Also wie oben schon erwähnt, ich gehe seid Montag ins Fitnessstudio und habe mit einer trainerin auch einen Fitnessplan erstellt, der zur Muskelstraffung und Fettverbrennung sowie Ausdauer beiträgt.
Nun dieses leidige Thema mit der ernährung -
was am besten vor dem sport und nach dem sport essen?

Meine vermutung ist ja, daß ich wohl vor dem Sport eine vollkornbrot stulle mit Salat und nach dem Sport viell.Hähnchenbrustfilet und Salat esse?

Wie lange sollte man vor und nach dem sport gegessen haben/essen ?
Wie sieht es aus mit Kohlehydraten und Proteinen? Was wann am besten, oder besser nich?

Ich möchte s gerne Abnehmen, aber halt auch gesund und vernünftig... Und ich habe ja auch (wieder) Spaß daran, mich gesund zu ernähren. Is halt schonmal in die Hose gegangen, weil ich über 1 Jahr lang sehr unzufrieden mit der meiner gesamtsituation war *ups ... *rotwerd*

Ich hoffe, daß Ihr mir helfen könnt.

Seid lieb gegrüßt
Shitney
 
23.05.2007 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lumpei

Mitglied seit 03.12.2006
148 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Shitney,

ich würde als allererstes zum Abnehmen das Vollkorn weglassen. Fettarm ernähren und FDH. Und viel trinken, ganz wichtig!
Wirst sehen, es klappt.
Wünsche viel Erfolg!

LG, Lumpei
 
23.05.2007 21:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

noname392

Mitglied seit 01.12.2003
251 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Lumpei,

jau, fettarm is bei mir alles und FDH kann ich auch mal behaupten.
Ich hole mir auch keine fertig-Joghurts, sondern lieber Magerquark oder Natur Joghurt und misch mir das dann selber mit Obst und eventuell nen löffel honig...

Ok, also Vollkorn lieber weg lassen und dann vorher nen quark essen... ?

reicht es denn, wenn ich ca.2 Stunden vor dem Sport und 1 stunde nach dem sport esse?
Ich halte mich schon immer so 2 - 3 Stunden dort auf, weil es son spaß macht, daß die zeit so verfliegt Jajaja, was auch immer!

Was ist eigentlich mit fettarmen Käse? Ich bin seid tagen so scharf auf Käse (Mozzarella light, Leichter camembert, Leichter Gouda) - einfach alles, was mit käse zu tun hat... Nachgeben oder sein lassen?

LG
Shitney
 
23.05.2007 22:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lumpei

Mitglied seit 03.12.2006
148 Beiträge (ø0,05/Tag)

Achte darauf, dass du dich normal ernährst. Das heißt, ess z.B. ein Stück Fleisch (mager) mit Gemüse, von der Menge her nicht zuviel (das hält lange an ohne dass du gleich wieder Hunger verspürst) und schränk dich bei den Milchprodukten ein. Pasta, Reis, Kartoffel und viel Gemüse. Und nicht zuviel Obst wegen des Fruchtzuckers. Zwischendurch mal einen fettarmen Joghurt und keine Süßen Sachen oder Alkohol.

Das war jetzt vieles auf einmal, aber wenn du dich einigermaßen an diese Regeln hältst, wirst du bald Erfolg damit haben.

LG, Lumpei
 
24.05.2007 07:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

krankenschwesta

Mitglied seit 16.09.2006
760 Beiträge (ø0,26/Tag)

hallo Shitney..

meld dich doch mal per KM bei mir.. ich habe im septmeber mein ernährung umgestellt und somit 14 kilo abgenommen Lächeln

lg nina

Wir sitzen alle in einem Boot, daher sollten wir froh sein, dass nicht alle auf unserer Seite stehen.
gehe Fitnesstudio abzunehmen ernähren 2047779870
gehe Fitnesstudio abzunehmen ernähren 2047779870
 
24.05.2007 07:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

wir_kochen

Mitglied seit 25.09.2006
424 Beiträge (ø0,14/Tag)

Guten morgen Shitney,

FDH ist ja prinzipiel gar nicht so verkehrt, aber achte bitte darauf dass dein Körper genügend Eiweiß bekommt, besonders dann wenn du gezielt daran arbeitest deinen Körper zu straffen und Muskulatur aufzubauen.
In jedem guten Fitnessstudio sollte dir eigentlich eine Ernährungsberaterin oder zumindest Trainerin mit Lizenz zur Ernährungsberatung zur Seite stehen und dir behilflich sein.
Die Ernährung variiert ja auch ob du z.B. hauptsächlich Kraft- oder Ausdauertraining machst, bzw. wie oft/lang du trainierst.

Viel Erfolg,
liebe Grüße,
Irmi
 
24.05.2007 11:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

noname392

Mitglied seit 01.12.2003
251 Beiträge (ø0,06/Tag)

Guten morgen Ihr lieben,

Puh, ok... Also ich fass nochmal zusammen:

- Ich sollte in jedem fall zucker vermeiden - ob in Obst oder süßigkeiten (sollte klappen)
- Mageres Fleisch mit Gemüse - bekomm ich auch hin
- Nudeln, Reis und kartoffeln (essen oder weg lassen) ?
- Viel eiweiß (lieber pflanzlich als tierisch) ?

Ja, ich denke, ich werde die Trainer dort mal fragen, wegen nem ernährungsplan - angeboten steht sowas ja, ich hab halt nur immer panik, daß die was falsch verstehen, und ich dann ausschau wie Arnold Schwarzenegger Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Danke auf jeden fall, daß Ihr Euch die Zeit nehmt und mich da mit Euren ratschlägen unterstützt Küsschen

Ganz liebe Grüße
Shitney
 
24.05.2007 12:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

diewilde13

Mitglied seit 22.09.2005
9.555 Beiträge (ø2,9/Tag)

Hi,

also ich würde nicht auf obst verzichten....

wenn du dich schon gut ernährst dann wird das gewicht schon alleine runtergehen...

Gruß 13
 
24.05.2007 13:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

noname392

Mitglied seit 01.12.2003
251 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi,

nee, ich glaub, so ganz auf Obst kann ich nich verzichten, aber ich denk, ich werd nicht mehr so viel zuckerhaltiges Obst zu mir nehmen. Also ich werd auf Papaya, erdbeeren, wassermelone, Kiwis zurückgreifen.

lg
shitney
 
26.05.2007 22:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Leochen

Mitglied seit 15.01.2004
1.078 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi Shitney,

also erstmal möchte ich den Ratschlag von lumpei, Vollkorn wegzulassen, in Frage stellen. Wofür soll das gut sein !? Vollkorn ist auf jeden Fall gesünder als Weißmehl und wird vom Körper viel langsamer umgewandelt, während Weißmehl sofort in die Blutbahnen kommt und bei nicht-verbrauch auch ganz schnell in die Fettdepots wandert!

Wenn du dich, wie du beschrieben hast, ausgewogen und vernünftig ernährst, dann solltest du einfach weitgehend auf dein Gefühl hören. Wenn du jetzt vermehrt Sport treibst, wird sich dein Stoffwechsel umstellen und auch dein Grundumsatz wird steigen, denn Muskelmasse (die du nun nach und nach aufbauen wirst) benötigt mehr Energie als Fettmasse im Körper. Isst du weniger als dein Energieumsatz beträgt, nimmst du ab. Isst du aber viel weniger als dein Körper an Energie benötigt, dann stellt er sich auf Sparflamme ein und speichert im \"schlimmsten\" Fall Energie, weil er \"denkt\" er kriegt nicht genug und muss eben speichern bzw darf nichts an Reserven \"hergeben\". Ich hoffe das war verständlich.

Wenn Du Sport treibst, sollte die letzte größere Mahlzeit etwa 2 Stunden zurück liegen. Ich persönlich würde es nciht aushalten, nach dem Sport nur Eiweiß zu essen, aber abends ist das sicherlich ganz gut, da dann die Glykogen-Speicher (also die Kohlenhydrat-Speicher) über Nacht leer bleiben und der Körper dann besser stoffwechseln kann.
Also denke ich es ist für dich am sinnvollsten, morgens Kohlenhydrate in Form von Vollkorn (Müsli oder Brot/Brötchen) zu essen. Käse ist in Ordnung, muss ja kein Vollfetter sein, aber vorsicht mit Lightprodukten die machen meistens nur noch mehr Appetit. Zucker wie gesagt meiden, mittags nochmal ein bisschen Kohlenhydrate+viel Gemüse/Ballasstoffe, und abends Eiweiß. Pflanzliches Eiweiß ist genauso wie pflanzliches Fett dem tierischen auf jeden Fall vorzuziehen. Du solltest auch nicht jeden Tag Fleisch essen, Sojaprodukte aus dem Naturkostladen zum Beispiel haben auch sehr viel hochwertiges Eiweiß.

Soviel erstmal von mir,
LG und viel Spaß
Leochen

 
05.06.2007 13:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Heinzi70

Mitglied seit 20.07.2005
3.880 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo Shitney!

Find ich gut, dass dir der Sport im Fitness-Studio so gut gefällt. Mach weiter so!

ABER Ernährungsberater in einem Fitness-Studio sind immer mit Vorsicht zu genießen! Lass dir auf KEINEN Fall irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel aufschwatzen. Die sind völlig für die Katz! Absolut rausgeschmissenes Geld.

Du kannst alles was du brauchst über die normale Ernährung aufnehmen.

Gerade Obst ist da sehr wichtig, weshalb ich ganz bestimmt nicht auf Obst verzichten würde.
Vor Kurzem kam gerade ein Bericht über einen Schweizer Marathonläufer, der in der Weltspitze mitläuft! Er hat professionelle Untersützung durch die Uni Zürich. Er ist einer der wenigen Weißen, der mit den Äthiopiern und Kenianern mithalten und auch schlagen kann.

Er nimmt absolut keine Vitamin- und Eiweißpräparate, die dir in einem Fitness-Studio aber sicher angeboten werden. Er hat sicher den 2-3fachen Vitaminbedarf, deckt diesen aber absolut nur aus Nahrungsmitteln aus dem Geschäft.
Grundsätzlich sollte es so sein, dass \"Normalos\" einfach 5x pro Tag kleinere Portionen Obst zu sich nehmen sollen. Eine Daumen-mal-Pi-Regel heißt: \"5 x 5 Farben\". Also unterschiedliche Obstsorten 5x pro Tag, dann bist du auf der sicheren Seite.
Und wegen den Kalorien ... da musst du dir einfach mal die Kalorien herausschreiben und anfänglich abwägen, damit du ein Gefühl für die Kalorienmenge bekommst. Nur anfänglich! Danach kommt es automatisch! Und wie gesagt, KLEINE Portionen reichen schon vollkommen aus.


Essen vor dem Sport!
Wie \"Leochen\" angesprochen hat: der Glykogenspeicher! Glykogen kannst du nur eine bestimmte Menge aufnehmen, und beim Sport wird zuerst das Glykogen verbraucht, bevor es an die Fettreserven geht.
2 Stunden davor auf oder ab, es kommt immer drauf an, was du gegessen hast. Wenn du viel Kalorien gegessen hast, braucht es umso länger, bis du Fett verbrennst.
Also kannst du auch ruhig Obst/Gemüse mit wenig Kalorien davor essen. Am besten ist, wenn du davor schon ein wenig Bewegung hast, damit es auch schon verbrannt wird.

Nach dem Sport kannst du futtern, was dir Spaß macht! Der Glykogenspeicher ist leer und kann alleine mit einer Mahlzeit nicht gefüllt werden. Er kann auch nicht überschwappen, dass du wieder zunimmst! Nutze also die Zeit nach deinem Fitnessaufenthalt, um das zu essen, was du immer wolltest, es dir aber verkniffen hast.

Muskelaufbau.
Keine Eiweißshakes! Vergiss die! Eiweiß aus natürlichen Lebensmitteln sind besser. Vor allem Fisch.
Wichtig für den Muskelaufbau ist, dass du einen Ruhetag nach dem Sport einlegst. Wenn du also z.B. die Oberarme und Beine trainierst, danach einen Tag Ruhepause mit erhöhter Eiweißaufnahme. Dann nehmen die Muskeln schneller zu.
Deshalb ist auch sinnlos, 2 Tage hintereinander ins Fitnessstudion zu rennen. Außer du trainierst unterschiedliche Muskelpartien. Am 2. Tag solltest du niemals dieselben Muskelpartien trainieren.
Deshalb auch am Besten: MO, MI, FR ... oder DI, DO, SA ... so irgendwie.
Wenn du nur 2x oder 1x ins Fitnessstudio gehst ... auch sehr gut ... aber beachte den Ruhetag danach!
Oder bastel dir eine eingene Hantel für die Oberarme: Eine 1,5-Liter-Limonadeflasche, vollgefüllt mit Wasser ... etwas Hanteln dazwischen ... et voila ... die Oberarme werden sehr straff ... ABER ... nur jeden 2. Tag ... danach erhöhte Eiweißaufnahme.

Der Rest:
Lieber Vollkorn als Weißmehl! Vollkorn ist gut für die Darmtätigkeit.
Kaliumreiche Lebensmittel verstärken, natriumreiche reduzieren (z.B. natriumhaltiges Mineralwasser!)

usw....


Ich denke, vorerst ist das einmal genug der Infos ... Lachen

lg
Heinzi

 
05.06.2007 13:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Heinzi70

Mitglied seit 20.07.2005
3.880 Beiträge (ø1,15/Tag)

@Leochen

sorry, wenn ich dich korrigieren muss.

Ob sie nun Eiweiß oder Kohlenhydrate nach dem Sport zu sich nimmt ist BOWIDL, egal!

Der Glykogenspeicher ist NICHT der Kohlehydratspeicher!
Die Kalorien (aus Fett, Kohlehydrate, Eiweiß) werden in die Energieform umgewandelt, die der Körper verwerten kann ... und das ist Glykogen! Da ist nicht mehr zu unterscheiden, wo die Energie herkommt!

Kohlenhydrate und Eiweiß haben genau gleich viel kcal/g!
Fett das Doppelte!

Wenn es spät abends ist, sollte sie eher \"leichtere\" Speisen zu sich nehmen. Je nach Verdau-Zeit im Magen/Dünndarm.
Je nach Nahrung: 2-4 Stunden.

Fleisch dauert je nach Sorte: 3-4 Stunden.
Fisch: 2-3 Stunden.
\"Leicht Verdauliches\": 1-2 Stunden (gegartes Gemüse, Suppen, wenig Fleisch, wenig Fett!!!)

Das heißt, es kommt immer auf die Uhrzeit drau an, WANN sie das letzte Mal isst! Je nachdem sollte vor dem Schlafengehen das letzte Mal gegessen werden!
Wenn sie ihren Sport z.B. um 18.00 Uhr beginnt und bis 20.00 Uhr trainiert, danach gleich etwas isst, und um 24.00 Uhr ins Bett geht, kann sie eigentlich alles essen.

Geht sie um 22.00 Uhr ins Bett, dann sollte es ziemlich leicht sein: Gemüse gekocht/gedünstet, Salat, Fisch, wenig Fleisch, wenig Fett.

lg
Heinzi

 
09.06.2007 19:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Leochen

Mitglied seit 15.01.2004
1.078 Beiträge (ø0,28/Tag)

@Heinzi:

Du hast das mit dem abends- Essen schön ausfürlich erklärt; natürlich hast Du recht und es kommt darauf an, wann man schlafen geht und wann man das letzte Mal was isst.
Mit den Glykogen-Speichern, da habe ich wohl etwas durcheinandergeworfen, danke für die Korrektur.

LG Leochen
 
25.06.2007 13:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

simonef

Mitglied seit 15.10.2003
1.775 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Shitney,

bei mir war im Fitnesstudio mal eine Beraterin von der CMA - war sehr interessant.
Ideal: 3 Stunden vorm Training das letzte Mal und gleich danach Fleisch mit Nudeln (z.B.).
Das ist bei meinen Trainingszeiten aber nicht wirklich machbar - auch egal.

Was ich wichtig finde:
Nach dem Training hast du wahrscheinlich einen mords Hunger - also stell dich drauf ein und iß vorher nix /wenig.
Viel trinken: Ich hab im Studio eine Getränke-Flat, dann trink ich genügend. Dann hat man auch automatisch weniger Hunger.
1/2 Liter Wasser zum Training und einen Mineraldrink danach (mehr wegen dem Geschmack als dem Mineral).
Mein Bio Lehrer hat vor Jahren schon gesagt, Apfelsaftschorle ist genauso gut wie Iso*.

Was mir auch passiert ist: Kleidergröße ist geschrumpft aber Waage ging nach oben. Am besten also garnicht wiegen. DU musst dich wohl fühlen.
Wenn du erst so kurz im Studio dabei bist: Mach langsam!
Auch wenn\'s jetzt so viel Spaß macht, NIE mehr als 3 Mal die Woche. Der Körper muss sich erst Mal dran gewöhnen und zwischen drin gut ausruhen. Außerdem hält deine Motivation so länger.

Allgemein gehe ich von der Theorie aus, dass dir dein Körper schon sagt, was er will. Hunger auf Banane - rein damit. Appetit auf Burger - na wirklich nicht YES MAN Muss man halt unterscheiden lernen, was Hunger ist und was Appetit.

Weiterhin viel Spaß

Simone
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de