Diabetes Typ 2...Kochen und Leben mit Diabetes

29.03.2007 10:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hi und Guten Morgen zusammen,
ich habe seit November 2006 Diabetes Typ 2 mit einer intensivierten Insulintherapie bzw. es wurde im Krankenhaus festgestellt das ich es habe und wurde da auch richtig eingestellt.
So nun meine Frage gibt es auch hier Diabetiker/in, wie lebt ihr damit oder wie bereitet ihr eure Mahlzeiten zu.

LG die-landgraefin
 
29.03.2007 10:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

helga8-7

Mitglied seit 29.08.2006
2.509 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo Gräfin
Nimmst Tabletten oder spritzt du?



lg

Nr 10 im Cdbs
Nr 16 im ClüVie

es gibt viel zu tun fangt schon mal an
 
29.03.2007 10:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

ich spritze insulin....
 
29.03.2007 10:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

helga8-7

Mitglied seit 29.08.2006
2.509 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo
Also mein LAG (TYP 1) spritzt auch Insulin und er hat nachdem ich ihn wegen der Kocherei gefragt habe:\" Koch was du willst solange ich Insulin habe\"
Klar koche ich Diätfreundlich, aber es gibt auch schon mal die Schweinshaxe, da spritzt er halt später, wegen dem Fett.
Reines Weizenbrot hab ich aus der Küche verbannt wegen den BEs.



lg

Nr 10 im Cdbs
Nr 16 im ClüVie

es gibt viel zu tun fangt schon mal an
 
29.03.2007 10:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Ja das stimmt, ich koche eignetlichauch alles muss halt bloss gucken und ausrechnen wieviel BE´s das ha tund dann mein BE faktor und alles wird gut...
 
29.03.2007 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madeleine2201

Mitglied seit 18.10.2006
160 Beiträge (ø0,05/Tag)

hallo landgräfin,
ich bin auch diabetikerin. tagsüber spritze ich novorapid und um 22 uhr levemir. ich habe meine werte einigermaßen im griff. Bei mir ist es so, dass ich auf bestimmte Lebensmittel sehr stark reagiere, was bei anderen überhaupt nicht den Blutzucker großartig erhöht. Eigentlich fühlt man sich sehr allein gelassen. Es gibt halt das berechnen der BE oder KE.Hast Du schone eine Schulung gemacht?

Ich koche so, dass ich trotzdem alle Vitamine und Mineralien bekomme, die mein Körper auch braucht. Trinke täglich Royal Plus, das ist ein Grüntee Präparat, das die Übersäuerung im Körper umwandelt und minimiert. Ich achte sehr auf basische Kost. Eine Rezeptsammlung habe ich im laufe der Jahre schon zusammengestellt. Natürlich ist normaler Zucker nicht mehr zu benützen, ich nehme für alles Süßstoff oder Fruchtzucker. Es gibt sogar schon Einmachzucker für Diabetiker. Das Problem mit dem Insulin ist halt, dass es Hunger macht. Heißhunger beginnt aber meist abends
dafür habe ich mir dann Obst und Gemüse parat gelegt.

Wie hoch ist denn Dein Nüchternzucker? Wieviel Einheiten spritzt Du über den Tag?

Liebe Grüsse
Madeleine

PS: Wegen Fett muss man nicht spritzen!
 
29.03.2007 10:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Ich koche auch Fettiges aber eher selten, man hat mir im krankenhaus damals gesagt ich könnte alles esssen müsste nur dementsprechen insulin spritzen, und man hatte mir geratene es nicht zumachen sondern leichte kost und diät zuhalten, hab im krankenhaus 15kg abgenommen....seh jetzt richtig sexy aus.....grins
 
29.03.2007 10:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

helga8-7

Mitglied seit 29.08.2006
2.509 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo
so hält er es auch. Er meint beim Spritzen wär man total flexibel was essen und trinken angeht wenn er mal z.B. ein Stück Kuchen essen möchte gibt es halt mal ne Portion Insulin zwischendurch.




lg

Nr 10 im Cdbs
Nr 16 im ClüVie

es gibt viel zu tun fangt schon mal an
 
29.03.2007 10:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

helga8-7

Mitglied seit 29.08.2006
2.509 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo Madeleine
sind die Kohlenhydrate bei Fruchtzucker und normalen Zucker nicht gleich? Da ich sowieso sehr wenig Zucker Brauche so etwa 1kg im Jahr gibt es bei uns nur normalen Zucker.




lg

Nr 10 im Cdbs
Nr 16 im ClüVie

es gibt viel zu tun fangt schon mal an
 
29.03.2007 10:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Mit den Enheiten ist das imme runterschiedlich kommt druaf an was ich esse, da ich ja noch eine Neurophatie im Fuss hab und dagegen Tabletten kriege die leider heisshunger als nebenwirkung haben ist das alles schwierig...aber ich zwing mich schon nix zwischendurch zu essen was dick macht und eine Schulung hab ich nochnicht mitgemacht sollte ich mal machen, weiss aber leider nicht so genau was da abläuft.
 
29.03.2007 10:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

ja das ist die Basis-Bolus-Therapie die Du meinst Helga. Die führe ich auch aus, diese ist wohl eher bei den Typ 1 Diabetiker anzutreffen.Als Diabetiker egal ob nun Typ 1 oder auch 2 ist eine ausgewogende Kost sehr wichtig.
Ich lebe jetzt damit ganz normal. Ich benutze auch nicht nur Süßstoffe sondern auch den normalen Zucker.

Sonnige Grüße

Manuela
 
29.03.2007 11:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.968 Beiträge (ø5/Tag)

Hallo Landgräfin,

die Schulung solltest du so bald wie möglich und nicht irgendwann machen.

Die Neuropathie ist eine Folgeerkrankung von Diabetes mellitus. Du solltest dich auch mal über sämtliche Folgeerkrankungen genauestens informieren und deine Eßgewohnheiten dementsprechend umstellen.

lg
muuda


Chant down Babylon

 
29.03.2007 11:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Also ich benutze tagsüber Berlinsulin H-normal und nachts Lantus....die ess gewohnheiten habich schon umgesteltl es kommt mir nix mehr süsses oder so ins haus, das weiss ich schon mit der schulung das ich das machen muss.
 
29.03.2007 11:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo landgreafin,

die Schulungen sind nichts schlimmes.Dort wird dir erklärt was wieviel BE´S Kohlenhydrate sind, wie Brot und so weiter haben. Alst Faustregel nimmt man 12 Kohlenhydrate gleich eine Broteinheit. Zum beispiel eine halbe Schreibe Graubrot. Ich würde dir aber eine Kur empfehlen, gerade noch als \"Frischling\" sind diese Diabetis Kuren sehr hilfreich und einprägsam.

LG Manuela
 
29.03.2007 11:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Ja das mit den um-ausrechnen das kannich schon dementsprechend spritze ich ja aber ich glaube diese Schulung ist wirklich mal interessant. ich guck mal bei goggle nach wo es bei uns in der nähe eine gibt und meld mich da mal an.
 
29.03.2007 11:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.968 Beiträge (ø5/Tag)

Die Schulungen bieten die Krankenkassen an ebenso übernehmen sie die Kuren für Diabetiker.


Chant down Babylon

 
29.03.2007 11:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Ok danke muuda...ich ruf dirket mal bei der Krankenkasse an und die sollen mir dann so eine Schulung anbieten, dann tun die mal was gescheites...grins
 
29.03.2007 12:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

J-chen

Mitglied seit 05.09.2006
797 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo zusammen,

mein Mann, Typ 1, isst eigentlich ganz normal.

Morgens meißtens nichts, außer bei einer UZ, dann gibts Cornflakes und Sonntags halt Brötchen

Mittags während der Woche Joghurt oder Brot

Abends wird ganz normal gekocht.

Süßes gibts auch, wenn erlaubt oder benötigt, man muss ja auch an die UZ denken und immer nur Traubenzucker? Der Arzt hat auch gesagt, wir sollen uns da nicht verrückt machen.

Obst isst er eigentlich nur, wenn ich es zurechtgeschnitten hab, ansonsten ist er schlicht und ergreifend zu faul ;)

Wir haben nur richtigen Zucker in Form von Würfeln für Besuch, ansonsten haben wir eine Diabetikersüße, wir sinds nicht mehr anders gewohnt.

Leider gibts bei ihm sehr viele Schwankungen und wir hoffen, dass wir das irgendwann in den Griff bekommen.

LG
Jenny
 
29.03.2007 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bine66

Mitglied seit 30.09.2003
3.908 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo,

ich bin seit 6 Jahren nach einem Schwangerschaftsdiabetes (3. Schwangerschaft), den ich behalten habe, Typ-I-Diabetes. Bei uns wird \"normal\" gekocht, zum Süßen benutze ich Süßstoff in flüssiger (zum Kochen) oder Tablettenform (Tee/Kaffee), Zucker brauche ich nur für Gebäck (wo er eine gerüstbildende Wirkung hat).

Eigentlich klappt das ganz gut und mit der Extra-Einheit Insulin im Ausnahmefall kann man sehr normal leben...

In diesem Zusammenhang habe ich eine Frage: Eine Bekannte, die an Typ-II-Diabetes leidet, behauptet, eine vorhandene Porphyrie würde sich nach Genuss von Mahlzeiten mit Insulin verstärken. Kann das jemand bestätigen? Ich bin noch nicht so überzeugt, denn wenn sie nicht weiß, dass ich Süßstoff benutzt habe (z. B. zum Abschmecken von pikanten Gerichten) passiert ihr nichts.

Danke für eventuelle Anregungen,

Lg

Bine66
 
29.03.2007 13:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bine66

Mitglied seit 30.09.2003
3.908 Beiträge (ø0,97/Tag)

Sorry, ich nochmal:

Natürlich muss der Satz heißen:

Eine Bekannte, die an Typ-II-Diabetes leidet, behauptet, eine vorhandene Porphyrie würde sich nach Genuss von Mahlzeiten mit SÜSSSTOFF verstärken.

Gott, ist das peinlich *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*,

LG

Bine66
 
29.03.2007 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Leider weiss ich ich was Porphyrie ist, vielleicht kann ja ein andere dir weiterhelfen oder guck mal bei goggle nach.
 
29.03.2007 14:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bine66

Mitglied seit 30.09.2003
3.908 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo,

Porphyrie ist eine Stoffwechselkrankheit, in diesem Fall bei meiner Bekannten erblich bedingt; die Symptome, die sie nach Süßstoffverzehr verstärkt wahrzunehmen scheint sind Krämpfe in den Händen und Bauchschmerzen - wie gesagt, nur wenn sie weiß, dass ich Süßstoff verwendet habe.

Ich wollte nur wissen, ob jemand anders dies bestätigen kann.

LG

Bine66
 
29.03.2007 17:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ampel

Mitglied seit 09.05.2003
6.545 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Landgräfin

Mein Mann ist Typ1 Diabetiker. Ihm hat oft schon das Buch Kalorien mundgerecht geholfen. Früher war das ganz anders mit dem Essen. Er durfte nur speziellle Diabetiker Sachen essen. Heute kann er ganz normal essen. Natürlich muss er entsprechend insulin zugeben. Mein Mann trägt eine Insulinpumpe.

Hast du einen Diabetologen als Arzt? Wenn nicht solltest du dir schnellstens einen suchen. Schon alleine wegen einiger Medikamente die nur er und nicht der Hausarzt aufschreiben kann.


Liebe Grüße

 
29.03.2007 17:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

ja das weiss ich zuviel ich weiss ist mein Arzt involviert in sachen diabetes der hilft mir auch so ganz viel, sagt mirauch welche medikamente ich nehemn soll und in welcher dosis.
 
29.03.2007 17:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ampel

Mitglied seit 09.05.2003
6.545 Beiträge (ø1,57/Tag)

@ Landgraefin ups, hatte deinen NAmen falsch geschrieben *ups ... *rotwerd* entschuldige
Bekommst du bei ihm auch ein Rezept für Fußpflege?

Liebe Grüße

 
29.03.2007 17:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Das macht nix ob nun mit ä oder ae....neee noch nicht da muss ich mein Arzt noch sagen, aber ich guck jeden abend meine Füsse nach und mach alle 2 tage ein angenehmes Fussbad mit Kamille.
 
29.03.2007 17:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

J-chen

Mitglied seit 05.09.2006
797 Beiträge (ø0,27/Tag)

@ampel: von wem ist denn das Buch? Vielleicht sind da ja leckere, kohlenhydratarme Speisen drinnen :)

Allerdings, selbst mit Insulinpumpe gibts halt Tage, an denen kann er nichts essen (wie z. B. heute) und dann wieder Tage, wo er andauernd was Essen muss :( Bei einem Diabetologen ist er von Anfang an

Gruß
Jenny
 
29.03.2007 17:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Also das buch ist sehr lehrreich da steht alles haarklein drin welche einheiten man spritzen muss....jedes Produkt ist einzeln auf gelistet, sogar die Süssigkeiten...grins
 
29.03.2007 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schnute68

Mitglied seit 29.03.2007
906 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo allerseits,

bei mir wurde erst kürzlich Diabetes Typ 2 festgestellt und ich hab die erste Schulung schon hinter mir.

Dort hab ich gelernt das es bei diesem Typ zwar zu unterscheiden ist ob er schon Insuliner ist oder nicht aber man selbst dann, wenn man schon Insuliner ist trotzdem auf die Ernährung achten muss und nicht einfach mal ebenso isst was man möchte und dann halt mal mehr spritzt. Denn zuviel falsche Ernährung (Zucker, Fette, Eiweiß, Kohlenhydrate)
führen ja wieder zum übergewicht und damit wieder zum Schwerpunkt der Diabetes und um so weniger man auf dies achtet um so schneller wirkt auch das Insulin nicht mehr und die Folgeerkrankungen sind nicht mehr weit.
Ich selbst spritze noch nicht und nimm auch noch keine Tabletten, versuche den Diabetes durch Diät zu bekämpfen
aber da mein Nüchternzucker fast ständig über 120 mg/dl liegt werd ich wohl über kurz oder lang Tabletten nehmen müssen.

In Punkto Kontrolle und weniger und bewusster essen hab ich schon grosse Fortschritte gemacht.
Das einzige was mir noch emens schwer fällt ist das einkaufen der richtigen Lebensmittel, da ich ständig noch überall hinten drauf schauen muss was drin ist und beim Kochen harpert es auch noch.
Bisher war ich leider nicht die leidenschaftlichste Köchin und hab aus zeitmangel auch gerne auf Maggi und Knorrfix zurückgegriffen um mir das kochen zu erleichtern. Möchte aber dennoch das mir das Kochen wieder Spass macht und ich trotz, das sowohl ich als auch mein Mann in Wechselschicht arbeiten, wieder gesünder gekocht wird. Tut schliessliche auch unseren beiden Kindern gut.
Die sind zwar noch rank und schlank aber dennoch haben sie es von mir in den Genen und Vorbeugung kann schliesslich nicht schaden.

Ich wäre für jedes gute Rezept dankbar........besonders die einfachen und schnellen Na!

Sei es von einem leckern Kräuterquark bis hin zum guten Salatdressing
oder von Suppe bis zum kompletten Menü


Gruß
Schnute68 (Kerstin)
 
29.03.2007 18:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Ja über KOchrezepte die schnell gehen oder salatdressings wär ich auch sehr dankbar.
 
29.03.2007 18:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

altbaerli

Mitglied seit 04.09.2005
7.683 Beiträge (ø2,31/Tag)

hallöchen,

ich habe im Jahr 1999 einen HB1C wert von 17 gehabt Normalwert ist ca. 6
mußte sofort auf Einschulung ! und Insulin spritzen man sagte mir ich solle Abnehmen
das ich beinhart durchzog und in 1 Jahr 41kg abgenommen habe nicht mehr spritze seit her
mein HB1C Wert auf 5,8 gesunken ist und bis heute nicht spritze und keine Tapletten!
also feste abnehmen und etwas Sport treiben beim Essen einfach viel Obst und Gemüse
Süßspeisen weglassen!!
es ist ein langer Weg aber man schaft es übrigens ich bin Typ 2 Diabetiker!


liebe Grüße * Altbaerli *

 
29.03.2007 18:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schnute68

Mitglied seit 29.03.2007
906 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo Altbärli,

ich gratuliere dir und deinem Durchhaltevermögen.
Das steht mir noch alles bevor aber ich arbeite dran und will es schaffen.
Deine Rezeptesammlung ist die Diabetiker geeignet?
Greife derzeit echt nach jedem Strohhalm damit ich es mir leichter mache und durchhalte
denn der Anfang ist echt nicht leicht und ich will auf keinen Fall das Handtuch schmeissen.

Lieben Gruß

die Schnute68
 
29.03.2007 18:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schnute68

Mitglied seit 29.03.2007
906 Beiträge (ø0,33/Tag)

Erschwerend kommt noch hinzu das ich keine Familie mehr hab ausser meiner kleinen
und durch viele schwerwiegende Dinge und Schicksalsschläge alle sogenannten Freunde
hinter mir gelassen hab und in dem hiesigen Umfeld in dem wir nun schon 2 jahre wohnen sich noch keine
neuen Freundschaften entwickelt haben da wir uns hier auch nicht recht wohl fühlen.
Nur ein erneuter Umzug ist erstmal nicht drin.

Durch diese ganzen Dinge die sich über Jahre gezogen haben hab ich auch tierisch zugelegt (Frustfresser)

Möchte diesen Ballast loswerden .....(damit mein ich nicht nur die Pfunde)

Denke aber wenn die purzeln verschwindet auch die verbindung Pfunde und gewesenes.
Womit es mir dann bedeutend besser geht und das auch auswirkungen auf mein Umfeld hat.
 
29.03.2007 21:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

hallo Schnute,

kaufe einfach natürliche Lebensmittel, viel Gemüse und Obst, Fisch und ein bis zweimal die Woche Fleisch langt auch.
Nehme keine M*** und K**** Tütchen die haben zum Teil auch Zucker drinne.
Ich gebe Dir ein Link weil auf die angeblichen Diabetikerrezepte die hier im Chefkoch sind kann man nicht so trauen.
Man sollte den Umgang mit den Lebensmittel/Kohlenhydraten lernen. Und dann ist es kein Problem mehr hier die Rezepte sich umzubauen Na! Hier der Link
Im übrigen haben teilweise auch Hausärzte/Diabetologen Rezeptbroschüren liegen oder mal in der Apotheke nachfragen.

Alles Gute Achtung / Wichtig

Manuela
 
29.03.2007 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

hi manuela
der linkist klasse

danke und kiss

 
29.03.2007 21:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madeleine2201

Mitglied seit 18.10.2006
160 Beiträge (ø0,05/Tag)

ja das mit dem süßstoff sollte man wirklich mal lesen! ich verzichte auf süßstoff und nehme lieber sparsam fruchtzucker.

geh mal auf die seite: www.das-gibts-doch-nicht.info
dann auf medizin
und dann siehst du das mit dem süßstoff.

gruss madeleine

 
30.03.2007 10:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Entschuldige Madeline, aber der Link zu dieser Seite find ich nicht gerade vertrauenserweckend Sicher nicht!

@Landgreafin freut mich wenn Dir der Link weiter hilft Lächeln

LG Manuela

 
30.03.2007 11:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schnute68

Mitglied seit 29.03.2007
906 Beiträge (ø0,33/Tag)

Ich danke für die netten Tipps und sobald ich meine Arbeit erledigt hab werd ich mich mal dran
setzen und übers Wochenende mal stöbern.

Ihr seit zum grössten Teil echt ein nettes Völkchen hier......werd wohl auch zum CK Junkee Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Muss mich nur noch mit so manchen Kürzeln die hier vertraut machen damit ich auch alles verstehe Lächeln

LG
Kerstin


@ Manuela (herz1971)
Würde gerne von dir noch wissen warum du den Link nicht für vertrauenserweckend hältst, noch war ich nämlich nicht auf dieser Seite
 
30.03.2007 12:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Genau Herz1971 ich finde den link sehr informativ.
 
30.03.2007 12:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

ganz einfach weil er behauptet in großen und ganzen alles obliegt einer Gehirnwäsche, er hat irgendwie sehr fargwürdige Therorien.
Und irgendwie hat sich bei diesem Herrn der Verfassungsschutz eingeschaltet und darf deshalb seine fragwürdige Website nicht weiterführen.

05.12.2005
Pressemitteilung

... Es gibt derzeitig keine Hinweise in Bezug auf die Sicherheit von Aspartam, die EFSA dazu veranlassen würden, Verbrauchern, die aspartamhaltige Lebensmittel verzehren möchten, zu empfehlen, ihrer Ernährungsgewohnheiten zu ändern. ... kann man dort ausführlicher lesen.Und dieser Link kommt von dieser Quelle.

Es sollte jeder selber wissen was er zu sich nimmt, und wenn er sich bei der Einahme von Süßstoff nicht wohlfühlt sollte man es auch nicht zu sich nehmen. Nur ich bin es mittlerweile leid das immer gegen Süßstoff angegangen wird.
Ich nehme persönlich Süßstoffe seit dem 4ten lebensjahr und bin mittlerweile 35 und lebe noch Na!
Na klar werden bestimmte Menschen Süßsstoffe nicht vertragen können. Aber so ist es auch mit anderen Lebensmitteln.

Sonnige Grüße

Manuela
 
30.03.2007 12:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Sonig eGrüse zurück, du ich nehm auch süssstoff in mein Tee und ich lebe noch, wen mich die CK user leben lassen...lach....neee aber informativ ist die seite allemal....
 
30.03.2007 12:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Ach ja und ich möchte jetzt keine Diskussion über Süßstoffe führen. Eine Meinung kann sich ja jeder selber bilden und daraus schlußfolgern Na!

Habt noch einen schönen Tag Lächeln

Manuela
 
30.03.2007 12:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Findest die wirklich Informativ BOOOIINNNGG.... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Die ist witzig voller unheimlicher Verrschwörungstheorien.... ...
Aber jeder soll an das Glauben was er mag ...

LG Manuela
 
30.03.2007 12:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madeleine2201

Mitglied seit 18.10.2006
160 Beiträge (ø0,05/Tag)

ja und die erde ist eine scheibe
 
30.03.2007 12:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Geanu...
 
30.03.2007 12:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madeleine2201

Mitglied seit 18.10.2006
160 Beiträge (ø0,05/Tag)

es ist doch ganz klar, dass wenn der körper das signal süß bekommt, dass er insulin ausschüttet. ist ja wohl wissenschaftlich bekannt. doch was macht der körper wenn er dann keinen zucker bekommt? er kommt in den
unterzucker.
einfach mal in google suchen, wers nicht glaubt
 
30.03.2007 12:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Das bruachich net zusuchen das weiss ich auch....und um eine UZ zuvermeiden ist es ratsam imme retwas Traubenzucker bei sich zuhaben....
 
30.03.2007 12:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

brauch ich net...so sollte das heissen
 
30.03.2007 12:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madeleine2201

Mitglied seit 18.10.2006
160 Beiträge (ø0,05/Tag)

So meine Lieben, ich melde mich mal ab, denn ich muss jetzt meinen PC einpacken. Bis heute Abend müssen alle Kartons für den Umzug gepackt sein, denn morgen Früh um 8 Uhr kommen die Umzugsleute. Dann wird es sicher
ein paar Tage dauern, bis alles wieder wohnlich ist. Ein Umzug ist schlimm!

Ich wünsche allen ein schönes, sonniges Wochenende.

Liebe Grüsse
Madeleine

 
30.03.2007 12:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Komisch meine Bauchspeicheldrüse schüttet aber kein Insulin mehr aus BOOOIINNNGG.... . Deshalb Unterzuckere ich auch nicht wenn ich 2 Tabletten Süßstoff zu mir nehme Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen...das wäre ja was, wenn ich immer Unterzuckern würde beim Kaffee trinken BOOOIINNNGG.... Sonst könnten wir aber bei Diabetes gleich Süßstoff verabreichen, dann produziert jedenfalls die Bauchspeicheldrüse wieder Insulin. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Vieleicht kommt da eher Hungergefühl auf, ich glaube Du meinst eher das.Menschen die Diät machen und aufeinmal mehr so Kalorienärmern Produkten greifen, haben dann das Hungergefühl. Aber ich als \"Alt-Diabetiker\" hat man sowelche Erscheinungen nicht.Auf viele Menschen wirken aber Süßstoffe abführend.


LG Manuela
 
30.03.2007 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

herz1971

Mitglied seit 25.06.2006
296 Beiträge (ø0,1/Tag)

Viel Spaß beim Umzug! kenne den Trubel auch Na!

LG Manuela
 
30.03.2007 13:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wupper

Mitglied seit 13.10.2003
1.185 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo
Wenn ich Süßstoff nehme bekomme ich kein UZ,und Hunger,
nur fürchterlichen Durchfall.
Noch mal zum Thema Übergewicht,wie bei mir Diabetes festgestellt wurde war ich auf 375 mg/dl
damit hat bei mir keiner Gerechnet weil ich stark Untergewichtig war.
Mein Arzt sagte,mein Gott das hätte ganz schön schief gehen können.



Nr.4 des TFC
 
30.03.2007 13:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Also mein BZ wert war wo ich ins Krankenahsu kam bei 626mg/dl, di eÄrzte haben nur mit dem Kopf geschüttelt....
 
30.03.2007 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wupper

Mitglied seit 13.10.2003
1.185 Beiträge (ø0,29/Tag)

Mein güte BOOOIINNNGG.... musst du Direkt so rein Hauen ?
Ich weiß es gibt höhere Lebensbedrohliche Werte,mein Arzt meinte nur
wegen meinem Untergewicht wäre er nie im Leben darauf gekommen.



Nr.4 des TFC
 
30.03.2007 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Mann kann sogar beim Versorgunsamt ein antrag auf Schwerbehinderung stellen....
 
30.03.2007 14:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wupper

Mitglied seit 13.10.2003
1.185 Beiträge (ø0,29/Tag)

Habe ich voriges Jahr gemacht,weil ich auch die Knochen kaputt habe.
habe aber nur 30% bekommen,werde noch mal ein Verschlimmerungs Antrag stellen.



Nr.4 des TFC
 
30.03.2007 14:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Also ich habe mit meinem diabetes mellitus 50% bekommen.
 
30.03.2007 14:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wupper

Mitglied seit 13.10.2003
1.185 Beiträge (ø0,29/Tag)

Vielleicht gibt es da einen Unterschied ob man Spritzt
oder Tabletten nimmt,mein Mann war jetzt ganz Erstaunt als ich ihm das mit deinem 50%
Erzählt habe.



Nr.4 des TFC
 
30.03.2007 15:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,7/Tag)

Hallo,

ich habe seit 4 Jahren Typ2 Diabetes und wurde vor einem halben Jahr von meinem Hausarzt auf den glykämischen Index von Lebensmitteln hingewiesen.

Nachdem ich mich damit beschäftigt und das Kochen für mich entdeckt habe, möchte ich jedem Diabetiker ans Herz lesen, sich mit seinem Arzt über diese Form der Ernährung zu unterhalten.

Ich habe damit in einem dreiviertel Jahr 10 Kilo verloren, konnte damit mein Kurzinsulin absetzen und spritze mir nur noch die Hälfte meines Langzeitinsulins. Und habe dennoch Traumwerte :)

Ich weiß nicht, ob es bei jedem Diabetiker so funktionieren kann, aber ich bin vollends vom Glyx überzeugt, auch für meinen Mann, der kein Diabetiker ist und durch diese tolle Form der Ernährung ebenfalls 9 Kilo verloren hat - und es geht weiter Lächeln

Liebe Grüsse
 
30.03.2007 20:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schnute68

Mitglied seit 29.03.2007
906 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hört sich gut an Macey
nur wie kocht man danach.
Sagt einem das auch der Arzt?

Muss leider wieder mal sagen das ich bisher nicht die leidenschaftlichste Köchin war und ein grosser Freund von
Knorr und Maggifix........nur wenn ich da nicht langsam mal zu ein paar guten Rezepten komme weis ich genauso viel wie vorher.

Ich spritze noch garnicht und bin auch noch nicht auf Tabletten eingestellt weil man bei mir die Hoffnung hat den Diabetes durch Diät und Gewichtsreduktion in den Griff zu bekommen.

Nur hatte ich heute morgen trotz das ich ganz bewusst gegessen hab nach dem Frühstück 200 mg/dl
und das trotz einer scheibe graubrot mit Tomate und einer scheibe schwarzbrot mit Truthahnbrust

Da kommt man echt an nen Punkt wo man sich fragt ........WATT IN HERRGOTTSNAMEN KANN ICH ÜBERHAUPT ESSEN

Nüchtern komm ich nicht einmal unter die 100

Im Diabeteskurs hab ich gelernt das man solange man nicht mal Tabletten nimmt man auch nicht unterzuckern kann

Gruss
Kerstin


P.S: Nicht alles was ich geschrieben hab war nur für Macey bestimmt sonder einiges einfach nur allgemein dahin getippselt Lächeln
 
30.03.2007 22:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

altbaerli

Mitglied seit 04.09.2005
7.683 Beiträge (ø2,31/Tag)

hallo Kerstin

du darfst erst nach 2 Stunden messen dann hast du den richtigen Wert
bei 200 schon etwas hoch!
du mußt auch die Molch im Kaffee berechnen!


liebe Grüße * Altbaerli *

 
30.03.2007 22:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

altbaerli

Mitglied seit 04.09.2005
7.683 Beiträge (ø2,31/Tag)

sorry meinte natürlich Milch!!
Kerstin du sollst auf jedenfall viel Sport betreiben!!!
dann wirst du auch abnehmen! und der Wert wird besser!


liebe Grüße * Altbaerli *

 
30.03.2007 22:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schnute68

Mitglied seit 29.03.2007
906 Beiträge (ø0,33/Tag)

Ich messe immer vor dem Frühstück und 2 Stunden danach
das mit dem Sport werde ich zukünftig auch beherzigen.

Das sind ja auch alles Dinge die ich in der Diabetesschulung gelernt hab

Werde mit meiner Tochter walken.

Schwimmen gehen wäre auch gut, will ich aber noch nicht eher bis das ein paar Pfunde runter sind

Hab ja zur Diabetes auch schon Hypertonie (Bluthochdruck)
den allerdings schon lange und auch schon als ich bedeutend schlanker war als jetzt
Deshalb darf ich ja keine Kraft- und Extremsportarten machen

In der Schulung hat man mir Walken, Nordic-Walking, Schwimmen und Rad fahren nahe gelegt.

 
01.04.2007 11:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

altbaerli

Mitglied seit 04.09.2005
7.683 Beiträge (ø2,31/Tag)

hallöchen,

ich muß am Mittwoch den HB1C Wert messen gehen im Jänner war er auf 8,2!
bin schon neugierig wie er jetzt nach 9kg. weniger ausschaut!!
werd euch dann berichten!!


liebe Grüße * Altbaerli *



Diabetes Typ 2 Kochen Leben Diabetes 397445729
 
01.04.2007 16:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schnute68

Mitglied seit 29.03.2007
906 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hab inzwischen auch schon 4 Kilo runter und das in 3,5 Wochen........aber das ist ja auch erstmal nur das überschüssige Wasser das der Körper abstösst und da gehts noch schnell......der Krisenmoment kommt ja erst noch wenns ans richtige Körperfett geht.........muss und will aber durchhalten egal wie........hab mich inzwischen mal mit diesem Glyxprogramm befasst.......scheint echt ne tolle Sache zu sein und wills mal ausprobieren

LG
Kerstin
 
02.04.2007 08:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,7/Tag)

Guten Morgäääähn! Lächeln

Altbaerli, ich denke, du wirst eine Veränderung deiner Werte feststellen. Mein Arzt meinte, 10 Kilo entsprechen 0,1 Prozent Veränderung im Langzeitwert. Was ich bestätigen kann Lächeln

Ansonsten wünsche ich allen eine angenehme Woche, genießt das Wetter Lächeln

Macey
 
06.04.2007 13:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

altbaerli

Mitglied seit 04.09.2005
7.683 Beiträge (ø2,31/Tag)

hallöchen,

war heute meinen Befund holen, der HB1c Wert ist jetzt 6,4 einfach super!!

habe vom 17.Jänner bis heutigen Tag aber 9 kg abgenommen!!
also mit eisernem Willen geht das schon!!

euch ein schönes Osterfest!


liebe Grüße * Altbaerli *



 
06.04.2007 13:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

die_landgraefin

Mitglied seit 13.03.2007
2.179 Beiträge (ø0,78/Tag)

Glückwunsch bärli das ist ein klasse wert.....
 
06.04.2007 19:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

madeleine2201

Mitglied seit 18.10.2006
160 Beiträge (ø0,05/Tag)

hallo an alle am Karfreitag!

bin gestern noch beim doc gewesen um mein insulin verschreiben zu lassen und da sagte man mir die werte
von letzter woche, leider nicht so doll 8,3 und colesterin 240 und ldl 165
da muss ich nun wirklich eineiges machen, dass mein nächster langzeitwert besser wird.

jedenfalls durch viel bewegung brauche ich weniger insulin, das hab ich jetzt beim umzug bemerkt, bin einige male in unterzucker gekommen. ich habe dann das insulin reduzieren müssen. ich muss mehr sport machen, dann kann ich selber einiges ändern, das weiss ich gewiss. zur zeit mag ich obst, obst und kaum fleisch.
ich denke ein patentrezept gibt es nicht, denn jeder körper reagiert anders und deshalb muss man zuerst seinen
körper kennenlernen, wie er reagiert.

für tipps bin ich immer dankbar, denn probieren geht über studieren sagte meine oma immer.

gruss madeleine
 
06.04.2007 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

altbaerli

Mitglied seit 04.09.2005
7.683 Beiträge (ø2,31/Tag)

hallo

mein Colesterin beträgt zur Zeit 177und ldl 119
@ madeleine ja viel Bewegung ist wichtig und weißmehl Gebäck weglassen!!
bei zuviel Obst mußt du den Fruchtzucker achten!
ein schönes Osterfest!


liebe Grüße * Altbaerli *

 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de