Zwiebelsaft gegen Husten

07.10.2005 21:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Monali

Mitglied seit 13.09.2005
85 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,
ich suche eine Anleitung für diesen Zwiebelsaft. Ich habe vor vielen Jahren (ca. 15) einen Kurs für Kinderheilkunde bei einer Biologin und Naturheilkundlerin mitgemacht. Dabei habe ich erfahren, dass man mit frischen Zwiebeln und Zucker eine ´Hustensaft herstellen kann. Ich hab dieses früher auch selbst gemacht. Nun weiß ich aber nicht mehr wie das geht. Wieviele Zwiebel welchen Zucker und wieviel usw.
über Eure Rezepte dafür würde ich mich freuen!!

Liebe Grüsse
Monali

 
07.10.2005 21:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

annaluisa

Mitglied seit 09.11.2003
3.021 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo Monali
So richtig kann ich mich nicht mehr erinnern (ist ja auch schon eine ganze Weile her) Aber mein Vater hat mir den immer gemacht, wenn ich starken Husten hatte. Er hat dafür eine zwiebel ein wenig ausgehöhlt und dann kam da Kandiszucker rein (brauner).die Zwiebel wurde unten eingeschnitten und auf ein Glas gestellt. Mein Vater stellte die Zwiebel dann immer auf den Herd. (das war noch ein richtiger Kohleherd.) Der Saft tropfte dann in das darunter befindliche Glas.
Doch wie gesagt, ich kann mich nur vage erinnern.
liebe Grüße
annaluisa
 
07.10.2005 21:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

aquawindow

Mitglied seit 16.07.2003
435 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Monali,

ich bereite meinen Zwiebelsaft nach folgendem Rezept:

Zwiebelsirup:

1 bis 2 Zwiebeln schälen und würfeln,in ein sauberes Marmeladenglas geben, ca 2 EL Zucker dazu,das Glas fest verschließen,schütteln.
Nach etwa 2 Stunden bildet sich süßer Zwiebelsirup, der Kindern erstaunlich gut schmeckt.
Wirkt ausgezeichnet schleimlösend.

Hoffe, Dir schnell geholfen zu haben und wünsche Dir maximale Erfolge damit

aquawindow



 
07.10.2005 22:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kati018

Mitglied seit 13.03.2005
544 Beiträge (ø0,16/Tag)

@all

Ich kann dem nur beipflichten, wir schwören auf Zwiebelsaft!

Lg Kati
 
07.10.2005 22:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schmausimausi

Mitglied seit 14.04.2003
3.146 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo,
meinen Zwiebelsaft setze ich wie folgt an:

1 große Zwiebeln klein würfeln, in ein Schraubglas geben.
Dann soviel braunen Kandis drüber schütten, bis die Zwiebelwürfel komplett bedeckt sind.
Anschließend Glas verschliessen und gut durchschütteln.
Zwiebeln über Nacht stehen lassen. Am nächsten morgen hat sich reichlich Saft gebildet, der Zucker hat sich größtenteils gelöst.

Schmeckt nicht gerade klasse, aber hilft immer,

Gruß
schmausimausi


 
07.10.2005 22:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Monali

Mitglied seit 13.09.2005
85 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,
danke für Eure Hilfe!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Kann mir irgendjemand noch sagen, ob ich normalen Zucker verwenden darf oder ob es Kandis sein soll Wichtige Frage
Liebe Grüsse
Monali
 
07.10.2005 22:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Laxmy

Mitglied seit 17.01.2002
7.348 Beiträge (ø1,59/Tag)

Hallo Monali,

\"dürfen\" darfst Du auf jeden Fall auch weißen Zucker.

Ich mache es so:

Zwiebel klein schneiden, mit Wasser aufsetzen und mit braunem Kandiszucker UND einem kräftigen Honig süssen.

Etwa 5 Min. aufkochen.

Dann gieße ich 80 % der Flüssigkeit durch ein Sieb ab zum späteren Trinken. (möglichst heiß)

Den Rest stelle ich auf den Tisch, gehe mit dem Kopf über den Topf und bedecke Kopf und Topf mit einem Handtuch. Dann so etwa 5 Minuten inhalieren.

Dann den Saft in kleinen Schlucken trinken.

grüßle laxmy
 
07.10.2005 23:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

liz99

Mitglied seit 02.10.2005
290 Beiträge (ø0,09/Tag)

hallo monali!

unser zwiebelsaft geht so: zwiebeln ( ab 3 zw. aufwärts ) grob schneiden können auch
ringe sein. in eine pfanne geben. normale zucker dazu ( menge
mußt du abschätzen. kommt auf 50 gr. nicht an.)
umrühren und bei schwacher hitze eineinhalb bis zwei stunden ziehen lassen. gerne auch länger. hin und wieder umrühren.
durchsieben und in ein schraubglas füllen. der saft hällt sich ziemlich lange im kühlschrank deswegen mache ich auch etwas größere mengen.

lg liz
 
07.10.2005 23:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

safari

Mitglied seit 13.04.2003
204 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!

Ich mache ihn immer so.
Zwiebelwürfel und Zucker im Verhältniss 1:1 in eine Flasche geben. Über Nacht ziehen lassen. Morgens einen Esslöffel einnehmen.

LG
Safari
 
08.10.2005 16:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

radkon

Mitglied seit 15.09.2004
6.228 Beiträge (ø1,7/Tag)

Hallo,

Also ich kenne Zwiebel und Halsweh ganz anders:

Ich röste die Zwiebeln in Butterschmalz an, lege die ganze Schmier auf eine Windel und wickle den um den Hals. Das wirkt ganz toll wenn man einen hartnäckigen Husten hat. (oder auch bei hartnäckigen Verehrer *ups ... *rotwerd* Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen)

Oder man höhlt eine Schwarzwurzel aus und legt ein wenig Kandiszucker hinein - dort bildet sich dann ein Hustensaft.

LG

Radkon
 
11.10.2005 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula1

Mitglied seit 10.05.2005
9.962 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo Radkon,

ich nehme an mit\" Schwarzwurzel \"meinst Du schwarzen Rettich? Denn die Gemüseschwarzwurzel ist doch soooo dünn, wie geht da das Aushöhlen?

Den schwarzen Rettich (als Ersatz auch den Weißen) raspele ich klein gebe ihn auf einen Durchschlag oder Sieb und gebe Kandiszucker drüber. Duch das Sieb tropft der Saft. Es riecht nicht so gut aber es schmeckt ganz annehmbar. Und hilft bei Husten und Bronchitis.

Liebe Grüsse
Ursula1


--------------------------------
Heiterkeit ist eine Form von geistiger Gesundheit
 
12.10.2005 16:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

deja

Mitglied seit 19.02.2004
633 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo Monali,

bei uns zu Hause wurde er ebenso gemacht wie bei analuisa

lg
mari
 
31.01.2006 20:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Yvonnefor4

Mitglied seit 13.06.2004
3.780 Beiträge (ø1,01/Tag)

Halloechen! hechel...

Ich muss einfach DANKE sagen!!! hechel...

Heute, wo ich keinen Hustensaft habe und meine kleine so einen Husten hat, habe ich diesen Zwiebelsyrup gesucht und dank euch auch gefunden!

Schoen, dass man durch das Internet so viele Leute kennt, die helfen!

DANKE!!! Lachen

Ganz viele liebe Gruesse von Yvonne ...

 
05.02.2006 13:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Alina2

Mitglied seit 19.10.2004
26 Beiträge (ø0,01/Tag)

Meine Mutter schneidet eine Zwiebel in Wuerfel und macht ca. 3 Essloeffel Zucker ( das kann man auch einschaetzen wieviel rein kommt) rein und dann laesst sie es ein paar Stunden stehen.
Quarkwickel sollen glaube auch helfen oder ist das nur bei Halsschmerzen?
 
05.02.2006 15:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

heike50374

Mitglied seit 20.10.2005
5.578 Beiträge (ø1,71/Tag)

Hallo,

ich nehme immer schwarzen Rettich.
Den Rettich mit Schale in Scheiben schneiden und abwechselnd mit Kandis bestreuen, einige Zeit stehen lassen und dann den Saft Teelöffelweise trinken.

Den Zwiebelsaft werde ich mir merken, denn schwarzen Rettich bekomme ich nicht immer.

Liebe Grüße
Heike
 
07.02.2006 17:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

geli39

Mitglied seit 11.11.2005
71 Beiträge (ø0,02/Tag)

Dieses Rezept habe ich von einer Heilpraktikerin bekommen. Es kommt bei meinen Kindern gut an. Probiere es einfach mal aus.

Liebe Grüße

Angelika

Salbei- Thymian- Zwiebel Hustensaft


150 ml Wasser
100 gr. gehackte Zwiebeln
100 gr. brauner Kandiszucker
1 TL Thymian
1 TL Salbei

evtl. 1 TL getrockneter Spitzwegerich (stillt den Hustenreiz, macht den Saft aber bitterer)

Die Zutaten mischen und köcheln lassen bis sich der Kandiszucker aufgelöst hat. Den Auszug durch ein Sieb geben und in ein geeignetes Glas abfüllen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren. Der Saft ist so 1 Woche haltbar.

Dosierung:
Erwachsene 3x täglich 2 EL
Kinder ab dem 3. Lebensjahr 3x täglich 1 EL.
 
17.04.2006 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kippis

Mitglied seit 09.04.2006
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallöchen,
mein Rezept für Zwiebelsaft ist absolut wirksam und schmeckt sogar (zumindest mir Na! )
Dafür reibt man 1 Zwiebel mit einer feinen Gemüsereibe und streicht die Zwiebelraspeln durch ein Teesieb, um den Saft zu gewinnen. (Wer keines hat: Ein Kaffeefilter erüllt auch diesen Zweck).
Den Saft vermischt man dann mit Fenchelhonig. Das hilft ganz toll gegen hartnäckigen Husten. Mein Hausrezept!!
Grüße, kippis
 
25.04.2006 10:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

loddarr1

Mitglied seit 14.03.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo
habe eure Beiträge mit grossem Interesse gelesen.
Da ich zur Zeit an starkem Husten leide finde ich diese Methode eine tolle Allternative
Nun hab ich aber noch ein Problem:
Ich bin Diabetiker
Kann ich den Zucker durch Süssstoff austauschen oder ist Zucker bei der Gewinnung des Saftes unbedingt nötig
Liebe Grüsse
Ingrid
 
30.04.2006 00:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maria666

Mitglied seit 17.05.2004
172 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ich kenn diesens Zwiebelsaft auch mien Vater macht den immer er nimmt meist normalen Zucker wir hattens für meine Oma auch mal mit süßstoff probiert sie fand es ist genau so wie mit zucker obwohl der süßstoff weniger flüssigkeit rauszog. aber mein tip wär einfach probieren!
lg maria
 
08.05.2006 12:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MissPocahontas

Mitglied seit 17.01.2002
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
meine Frage wäre, ab wieviel Jahren ich den Zwiebelsaft meinem Kind geben kann? Meiner ist im April 1 Jahr geworden.
Viele haben hier ab 2 Jhren geschrieben... Nun traue ich mich nicht richtig.
Kann ich den Zwiebelsaft ohne Bedenken geben?
Weiß es jemand genau?

LG
 
08.05.2006 20:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

aquawindow

Mitglied seit 16.07.2003
435 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

also ich hab den definitiv schon zeitiger gegeben.

LG aquawindow
 
09.05.2006 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

morrigan03

Mitglied seit 11.10.2005
23 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

Ich habe solchen Hustensaft schon immer von meiner Oma bekommen (auch heute noch, obwohl ich nicht mehr daheim wohne, wird dann immer vorbeigebracht... Lächeln ) Allerdings mit einer ausgehöhlten Karotte statt einer Zwiebel, da dann braunen Kandis rein und es bildet sich wie gehabt Saft. Ausgesprochen lecker und der einzige der richtig hilft, für mich jedenfalls Lachen

Liebe Grüße

morrigan03
 
12.08.2007 17:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

3berger4

Mitglied seit 04.04.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, ich habe endlich ein Hausmittel gegen Husten gefunden. Vielen Dank für die Kommentare. Gleich werde ich die Zwiebeln ansetzen. Ich melde mich wieder Cris
 
25.08.2007 15:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

idalline

Mitglied seit 02.02.2004
13 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, ich mache diesen Hustensaft so wie Schmausimausi, nur das ich anstelle des Zuckers Honig nehme, da der Honig auch heilende Kräfte hat, während Zucker nur süsst. Man kann für den guten Geschmack auch noch Möhren dazu geben, Gruß Idalline
 
29.08.2007 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kräuterjule

Mitglied seit 22.12.2004
3.052 Beiträge (ø0,86/Tag)

In Kräutern steckt die ganze Kraft der Welt; der Jenige, der Ihre geheimen Fähigkeiten kennt, ist allmächtig (Indische Weisheit)

Hallo Ingrid,

ich würde dir den Hustensaft mit dem Zucker nicht als Diabetikerin empfehlen, da ja ziemlich viel Zuckeranteil drinnen ist.

Dieser Hustensaft eignet sich gut Für Kinder, da er süß ist. Auch der mit dem Schwarzen Rettich.

Übrigens koche ich 2 Zwiebel mit Zucker zu einen Sirup und verabreiche den den Kindern, oder höhle den Rettich aus und gebe normalen oder braunen Zucker hinein und mache eine kleines Loch am unteren Ende und fange den Saft auf.

Ich empfehle dir, bei Husten Salbei- und Spitzwegerich-Aufgüsse ohne Zucker, zu dir zu nehmen.

Noch besser ist Meerrettich. Je stärker der Rettich desto besser ist die antiseptische Wirkung. Hier schon einmal ein ähnlicher Treadt . Vielleicht hilft er euch auch weiter.

Ansonsten kann man auch auf meiner HP nachschauen. BOOOIINNNGG....






VG Kräuter-
Zwiebelsaft Husten 2458271357
 
22.09.2007 12:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Der_Sonnenschein

Mitglied seit 02.08.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

also ich mache Zwiebelsaft folgenermaßen:
1 Zwiebel in Scheiben schneiden, immer 2 Scheiben in ein Glas (mit Deckel) legen und 1 TL Fenchelhonig drübermachen. Abwechselnt bis das Glas voll ist.
Den kann man für Kinder ab 1 Jahr nehmen
 
11.11.2007 16:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

peggy1973

Mitglied seit 11.11.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

hallo
ich ha schon viel über zwiebelsaft gehört und ihn schon selbst bei meinen größen kids angewand. nun habe ich mal nee frage mein kleiner bekommt sein husten nicht weg. er wird am 18.11 6 monate. ich möchte ihn aber ungern nur mit medizin volpumpen. kann ich ihm auch schon zweibelsaft geben.danke für eine info.
mfg peggy
 
12.11.2007 08:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,66/Tag)

Hallo peggy1973,

mit so einem kleinen Kind würde ich trotzdem erstmal zum Arzt gehen, um abklären zu lassen, was die Ursache ist.
Wichtig ist allgemein, daß die Luft nicht so trocken ist, daß er viel frische Luft bekommt (auch bei schlechtem Wetter; außer bei Fieber).
Du könntest Gefäße mit Kamille oder Thymian (in heißem Wasser) neben das Bettchen stellen (griffsicher, daß er sich nicht verbrüht!!!). Und ich denke, daß vielleicht der Rettichsaft verträglicher ist für so ein kleines Kind als der Zwiebelsaft (u.a. wegen Blähungen).

lg
allspice
 
30.11.2007 17:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fledermaus1972

Mitglied seit 30.11.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

habe eben das Rezept von aquawindow verwendet und meine 4 jährigen twins gegeben, wobei marie es arg mit den reitzhusten hatte. wie gesagt hatte. schon nach 1 mal 2 teelöffelchen hörte sie nach kurzer zeit auf zu husten und will den rest saft nun austrinken :) . werde nun immer zwiebeln im haus haben, den reitzhusten haben ie kleinen öfter mal bei erkältungen.

kann man statt dem zucker das auch mit honig ? da es ne kalte lösung ist blieb die frage nun offen.

liebe grüße
yvette
 
01.12.2007 10:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BlueSamba

Mitglied seit 03.10.2003
2.691 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo Yvette,

ich denke, das geht auch mit Honig, versuchs mal. Ich nehme Roh-Rohrzucker dazu.

Grüßle
BlueSamba
 
12.01.2008 23:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gutentag

Mitglied seit 12.01.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

*! Für alle
Ich nehme eine grosse helle Zwiebel, schneide sie in kleine feine würfelelchen, gebe ich diese in ein
Glasschale und streue ca. 3-4 Esslöffel " Rohzucker " darüber, fertig !

Anschliessen decke ich die Schale über nacht mit Cellovan zu.
Am Morgen giesse ich den Saft über ein Teesieb in ein Glas und geniesse ihn !!
./. keine Kunststoff Behälter verwenden, nimmt den Geschmack von der Zwiebel an, nur Glas !

Nebenbei ein tipp !!
Vorschlag / Idee
bei Grippe oder(Blasenentzündung)/ Halsschmerzen/ (Mandel-Entzündung)

gepfefferte Milch aus der Mühle nach schärfe dosieren ca.5 -10 Drehungen, kann kalt oder besser warm genommen werden

" Die im Pfeffer enthaltene Ätrische Öle haben eine wohltuhende wirkung

Viel gelingen ! gutentag
 
06.02.2008 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carmen140668

Mitglied seit 12.12.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

der Zwiebelsaft hilft wunderbar, nur wieviel gibt man davon? und wie lange ist dieser haltbar?

wir sind 4 Personen und derzeit alle krank und husten wie wild :(


ich hoffe das bald einer antwortet ;)

lieber gruss Carmen
 
06.02.2008 19:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

felidae1nh

Mitglied seit 01.10.2003
4.223 Beiträge (ø1,05/Tag)

Hallo,

ich gebe bei Kinder 4x 1TL, bei Erwachsenen das gleiche in EL. Und lange haltbar ist er nicht, 2-3 Tage.

Da meine Tochter den oft braucht, stelle ich ihn immer auf Vorrat her und friere ihn ein.

Viele Grüße

felidae

- Frauen sind da, um geliebt, nicht um verstanden zu werden. -

Oscar Wilde
 
06.02.2008 20:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carmen140668

Mitglied seit 12.12.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

vielen dank für die prompte antwort :)

werde das dann auch einfrieren da meine tochter auch öfter mal husten hat.

wenn ich jeweils einen tl in eine eiswüfelform geb und sie das dann auch gefroren lutschen lasse müsste es ja auch gehen oder? *grübel*

aber das einfrieren ist ein toller tipp ;) danke :)
 
18.03.2008 08:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

luna13051711

Mitglied seit 19.10.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo alle zusammen,

ich bin neu bei euch und finde es ganz toll wir einen hier geholfen wird.

Wie mach ich das den mit dem einfrieren?? Stell ich den gefrorenen Saft dann zum auftauen in den Kühlschrank oder so ins warme?

Macht es sicher nichts aus wenn ich den auf Vorrat einfriere??
 
18.03.2008 08:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jez

Mitglied seit 22.10.2004
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

Wunderschönen guten Morgen,

ich koche immer einen Zwiebelsud:

1 Pfund Zwiebeln
½ l Wasser
250g brauner Kandis

Zwiebeln schälen, in Stücke schneiden und 10-15 Minuten mit den restlichen Zutaten köcheln lassen. Erkalten lassen und abseihen.

Pro Stunde 1-2 EL einnehmen.

Der hilft hervorragend und ist nicht ganz so fürchterlich süß.

Wünsche allen gute Besserung und eine schöne Osterwoche...

Liebe Grüße, Jez
 
14.03.2009 10:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tebby-01

Mitglied seit 02.09.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich danke euch,

meine Kinder kriegen jetzt erstmal den selbgekochten Zwiebelsaft mit Salbei und Thymian
Sie finden den nicht sooo lecker, aber wenn´s hilft Na!

LG katie
 
16.03.2009 09:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

igistern

Mitglied seit 04.11.2008
1.651 Beiträge (ø0,77/Tag)

Hallo,

Bei uns gibt es Zwiebeltee

Ich koche eine Zwiebel mit Schale und Rohrzucker, gieße das ganze durch ein Sieb und gebe , wenn er etwas abgeküht ist noch etwas Honig hinzu.
Man sollte ja bei einer Erkältung viel trinken.

LG
igi
 
16.03.2009 09:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lion_of_Alexandria

Mitglied seit 24.07.2004
1.998 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

auch mein Mann schwört auf den Zwiebelsaft. Ich mache ihn immer so:
1/2 Gemüsezwiebel (die ist saftiger und schmeckt auch nicht so streng) in grobe Würfel teilen
mit etwa genausoviel braunem Kandis (Kluntje, habe ich immer für solche Zwecke im Haus) in einem Schüsselchen vermischen.

Auf ein hohes Glas mit stabilem Stand (z.B. Weizenglas etc.) einen Haushaltstrichter aufsetzen. Zwiebel/Zucker Gemisch in den Trichter füllen und abwarten. Nach ca. 30 Minuten fängt es an zu tropfen. Ich decke es dann mit Folie ab und stelle es auch gerne in den Kühlschrank, denn kalt schmeckt es etwas besser.

Das Zwiebel-Zucker-Gemisch erneuere ich täglich, da es 1.) ausgelaugt ist und 2.) dann sehr bald einen unangenehm scharfen "zwiebligen" Geruch und Geschmack annimmt.

Nach dem selben Prinzip funktioniert der Saft auch mit schwarzem Rettich, ersatzweise auch mit weißem Rettich.

Gruß Lion
 
15.10.2009 19:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

smelly

Mitglied seit 20.09.2007
20 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

da ja jetzt aktuell wieder Erkältungszeit ist, wollte ich diesen Beitrag kurz wieder hoch schieben Lachen.

Ich mache diese Saft übrigens seit Jahren für die ganze Familie so:

Pro Person eine große Zwiebel halbieren, die halbe Zwiebel schön klein schneiden, in einem gut verschließbaren Glas mit 2 Teelöffeln Imkerhonig vermischen und entweder auf die Heizung stellen oder aber das Glas in einen Topf mit warmen Wasser stellen. Der Saft bildet sich so relativ schnell. Kochen oder braten würde ich die Zwiebeln nicht, da hier bekanntlich viele gute Stoffe verloren gehen. Dann ein kleines Teesieb auf eine Tasse oder ein entsprechendes Glas legen, den Zwiebel-Honig-Sud darüber gut abtropfen lassen und lauwarm trinken.

Hat bisher immer sehr gut und schnell geholfen und erstaunlicher Weise sogar meinem Sohn schon geschmeckt, als er noch ganz klein war Lachen .

Viele Grüße und eine gute, erkältungsfreie Zeit
Smelly
 
29.03.2010 10:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anita_11

Mitglied seit 20.12.2007
836 Beiträge (ø0,34/Tag)

hallo,

dieser thread ist zwar schon ziemlich betagt, aber er hat mir gerade sehr geholfen Lächeln

meine kleine hat gerade mal wieder husten. sie ist total verschleimt. darum hab ich jetzt mal nach einem rezept für den zwiebelsirup gesucht. danke allen, die hier gepostet haben!
habe mir aus allen anregungen nun folgendes "zusammengebastelt": zwiebelwürfel mit braunem zucker und kaltgeschleudertem honig in ein marmeladenglas und auf die heizung gestellt. in 2 stunden wir er dann ausprobiert.

außerdem habe ich ihr noch einen brustwickel gemacht: (grundrezept von einer ayurveda ärztin): ghee (indisches butterschmalz) in der pfanne auf niedrigster stufe heiß werden lassen, zwiebel dazu, etwas andünsten. dann vom herd nehmen, himalaya-salz dazu und 2 tropfen salbeiöl. in eine mullwindel gewickelt und auf die brust gelegt. darauf ein warmes kirschkernkissen.
ich hoffe das wirkt Na! sollte schleimlösend und entzündungshemmend sein....

liebe grüße, anita
 
27.05.2010 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Janina1995

Mitglied seit 27.05.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habs heute so gemacht:

3 Esslöffel Honig in einer Tasse mit der Mikrowelle erwärmt (nicht zu sehr, schäumt gerne über!!) und 1 mittlere, in Achtel geschnittene Zwiebel hinzugefügt.
Ich hab's dann ca. 4 Stunden ziehen lassen, die Zwiebeln mit dem Löffel rausgenommen und den Honig-Zwiebel-Saft über den Tag verteilt eingenommen.
Hilft wirklich, auch wenns seeeehr intensiv nach Zwiebel riecht! Na!
 
13.06.2010 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Thunderkitty

Mitglied seit 15.02.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

So ... nach 3 Tagen mit diesem husten habe ich mich entschlossen mal nen Zwiebelsud zu versuchen, da ich mich wage daran errinnere das das hilft.

Bei sovielen Rezepten isses allerdings nicht einfach sich für eines zu entscheiden. Ich werd einfach ein paar Zwiebeln in Zuckerwasserabkochen und das ganze dann inhalieren / trinken.

Bin mal gespannt obs wirkt.
 
17.12.2010 16:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kothe

Mitglied seit 06.09.2004
1 Beiträge (ø0/Tag)

Nun läuft dieser Thread schon einige Jahre, immer wieder wird die gute Wirkung des Zwiebelsaftes in all seinen Varianten hervorgehoben.
Was aber tun, wenn man im Urlaub ist und da kaum eine Möglichkeit zur Bereitung eines solchen Saftes hat?
Hier hilft die Apotheke:

Unter dem Namen Allium cepa erhält man dort als homöopathisches Produkt den Zwiebelsaft in 10 g-Abpackungen als Globuli. Dabei handelt es sich um kleine Kügelchen, die zweckmässigerweise auf der Zunge zergehen sollten.
Die sind auch für Kleinkinder gut zu benutzen und werden von diesen gern genommen.

Damit habe ich hier zwar kein neues Rezept eingestellt, wollte aber eine Alternative besonders für Reisende nennen.
 
17.10.2012 12:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rambojj

Mitglied seit 25.05.2006
79 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich habe das auch probiert und der schmeckt sogar. Nun hoffe ich, dass die hartnäckige Schleimbildung bei meinem Sohn (14) damit endlich beednet werden kann. Danke für die tollen Tipps.
 
12.12.2013 23:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

KATZE79

Mitglied seit 12.12.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hey Leute und an alle Eltern,

vielen Dank für eure Beiträge zum Thema Zwiebelsirup. Meine Tochter ist acht Jahre und wenn sie nur das Wort Zwiebeln hört schüttelt sie sich. Aber jetzt kommt's. Sie ist erkältet mit dem dazugehörigen nervigen Husten bei dem kein Hustensaft wirklich geholfen hat. Also startete ich das Experiment Zwiebelsirup. Zwiebel schneiden, Honig drüber, ziehen lassen (genau wie hier beschrieben wurde) und gab ihr dann (ohne das sie wusste was es war!) den "zaubersaft" zu trinken. Sie war zwar sehr skeptisch, probierte aber trotzdem und ich konnte es nicht glauben als sie "Mhmm" machte und nach mehr verlangte!!!

Ich musste echt lachen. Seit der einmaligen Einnahme höre ich kein husten mehr im Kinderzimmer und sie ist mir sehr dankbar dass sie heute Nacht ruhiger schlafen kann. Also vielen Dank an alle. Der zwiebelsirup ist für mich definitiv ein"zaubertrank" geworden.

LG
 
27.12.2013 15:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

A0B2

Mitglied seit 27.12.2013
2 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ich habe eine frage zu diesem Rezept ich habe auch kandis zucker genommen und noch zitrone dazu getan ist das auch gut?Wie lange muss das jetzt stehen bleiben bitte um antwort da ich mir die Seele aus dem Leib huste Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Danke im voraus.LG A0B2
 
27.12.2013 15:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

A0B2

Mitglied seit 27.12.2013
2 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ich bin neu hier und finde es richtig super was für Rezepte es hier gibt ich habe heute den Zwiebelsaft mit kandis und Zitrone ausprobiert und hoffe das es wirkt den ich Huste mir die Seele ausem Leib.Vielen lieben Dank für die tollen Tips und allen die Krank sind gute Besserung.LG Rita
 
29.12.2013 15:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Game70

Mitglied seit 24.02.2012
408 Beiträge (ø0,43/Tag)

Zwiebelsaft gab´s bei uns früher auch immer, heute schwöre ich auf Eukalyptushonig....
einfach etwa 200 ml in ein kleines Glas geben und 2-3 Tropfen Eukalyptusöl ( hochwertiges
Öl aus der Apotheke) dazugeben. Gut vermengen und davon 3-4x tgl 1 Kaffeelöfferl nehmen.....
Allerdings nicht bei Kleinkindern....
 
15.01.2014 11:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

umweltzone

Mitglied seit 26.12.2013
32 Beiträge (ø0,12/Tag)

Zwiebelsaft bei Husten ist sehr gut, hat mir auch immer sehr gut geholfen. Allerdings weiß nicht mehr genau, wie es zubereitet wurde. Weiß nur nich das etwa 1 oder 2 Zwiebeln dafür benutzt worden sind.
 
15.01.2014 12:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

angelika2603

Mitglied seit 21.07.2003
22.991 Beiträge (ø5,63/Tag)

wie kochen Zwiebeln mit Kandiszucker - den Saft dann trinken

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika
Nr. 151 im Club der bleibenden User
Nr. 14 im Club der Soßen Junkies

PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
 
15.01.2014 12:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

4coco

Mitglied seit 19.08.2010
497 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

man muss den Zwiebelsud nicht unbedingt kochen. Zwiebeln würfeln, in ein Sieb und einen Esslöffel Honig darüber geben. Der durchgezogene Sud funktioniert auch. ABER: bei unserem Sohn habe ich festgestellt, dass er bei Sud aus rohen Zwiebeln deutlich mehr Blähungen hatte.

Daher empfehle ich, wie Angelika es auch macht, den Sud mit braunem Kandis zu kochen.


LG
4coco


Die Zeit mag viele Wunden heilen, aber sie ist eine verdammt schlechte Kosmetikerin!
 
07.03.2014 00:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

HIP-TIP

Mitglied seit 07.03.2014
1 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

folgende Zubereitung kann ich empfehlen.
Eine sehr "große" Zwiebel schälen, halbieren und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
In eine mittelgroße Schaale reintun. Etwa 3 Eßlöffel weißen Zucker drüberstreuen,
verrühren und mit einer Unterschale oder ähnlichem abdecken.

Nach etwa 1ner Stunde hat die Zwiebel Saft gelassen.

Einnahme / Medikation:
ca. 1 Eßlöffel jede Stunde oder jede 2te Stunde.

Tip 1:
wenn du dir 2 Schälchen gleichzeitig Zubereitest, hast du immer genug Saft.

Tip 2:
ich nehme immer weißen Zucker, dann ist der Saft glasklar ( gefällt mir besser )
Der weiße Zucker zieht schneller den Saft aus der Zwiebel ( meiner Erfahrung nach )
Es schmeckt mir hierbei auch besser als mit braunem Zucker.

Das gleiche Rezept mit braunen Zucker,
- hat mir weniger gut geschmeckt,
- es hat unappetitlicher ( braun ) ausgesehen
- weniger Saft gezogen
aber jeder nach seinem Geschmack und Überzeugung.

Abdecken ist wichtig wegem Geruch. Die ganze Küche riecht nach Zwiebel, wenn du es nicht abdeckst,
dafür hilfst es aber sehr sehr gut.

Unterstützend dazu warm einpacken, viel Tee trinken und schwitzen.
Das zusammen wirkt super schell heilend, Hustenlindernd, Schmerzlindernd.


Gute BESSERUNG
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de