Marmelade - was heißt "ganz sauber arbeiten" ?

12.11.2012 14:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Scire

Mitglied seit 09.05.2002
252 Beiträge (ø0,06/Tag)

Huhu liebe CK-Community,

ich habe neulich zum ersten Mal Marmelade gekocht - es hat auch alles ganz gut geklappt (hoffe ich).

Nun habe ich noch mal ein wenig gestöbert und finde immer wieder den Hinweis:
Pfeil nach rechts "wenn du ganz sauber gearbeitet hast..." Was bedeutet das denn eigtl ? Pfeil nach links

Ich habe extra neue Gläser von einem (hier im Forum empfohlenen) Glashändler gekauft, diese ausgespült (inkl. Twist-off Deckel), nach Tipp eines Users die Gläser & Deckel mit Likör ausgespült, heiße Marmelade eingefüllt, 25 Min auf dem Kopf stehen lassen und dann ca. 20 Std. auf dem kalten Balkon.

Leider sind mir bei den ersten drei Gläsern ein paar Kleckse Marmelade auf den Rand gekommen, diese habe ich nicht abgewischt sondern nur schnell den Deckel raufgeschraubt. Danach aber abgewischt.

a) Muss ich mir jetzt sorgen um alle Gläser machen?
b) Muss ich mir sorgen um die ersten drei Gläser machen?
c) Hätte ich auch die funkelnagelneuen Gläser "auskochen" sollen???

Lieben Dank für Eure Antworten !
Beste Grüße,
Scire 11.11.11:11
 
12.11.2012 14:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

007krümeltiger

Mitglied seit 22.02.2012
4.207 Beiträge (ø5,32/Tag)

Marmelade ganz sauber arbeiten 1915978676 Bom dia - Guten Morgen und einen schönen Tag


Hallo Scire

zu a) ich würde sie halt beobachten

zu b) die Gläser, wo der Rand nicht richtig sauber war zu erst verbrauchen, es kann sein, dass sie durch die Kleckerei nicht fest verschlossen sind

zu c) ich spüle meine Gläser immer kochend heiß aus, auch über den Deckel lasse ich kochendes Wasser laufen.

Ich koche meine Marmelade übrigens immer 1 zu 1. Wie hast Du sie gekocht?

Du solltest die Ränder der Gläser immer mit einem feuchten Tuch ganz sauber wischen, bevor Du die zu machst. Sehr hilfreich ist ein kleiner Trichter dafür, kann man für wenig Geld kaufen.

Meine Gläser stehen meistens nur so 5 Minuten auf dem Kopf. Ich lasse sie dann auch im Haus abkühlen. Am nächsten Tag wird man sehen, ob die Gläser auch geschlossen sind. Meisten ist dann eine kleine Wölbung nach innen sichtbar.

Wenn Du schon Alkohol für den Deckel nimmt, bitte nicht unbedingt Likör sondern einen Klaren oder Whisky oder Weinbrand. Im Likör ist Zucker und damit könntest Du Dir auch wieder die Deckel verunreinigen.





˙·٠••:*¨`*:•.ღ liebe Grüße .•:*`¨*:••٠·˙
*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ krümeltiger ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ ='o'= ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

...nach jedem Regenschauer gibt es wieder Sonnenschein
und ab und an einen bunten Regenbogen, der das Herz erfreut...


Marmelade ganz sauber arbeiten 141604432


den täglichen SiS-Thread findet der Interessierte unter:

Ernährungsprogramme


 
12.11.2012 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cleo13

Mitglied seit 04.09.2006
5.813 Beiträge (ø2,09/Tag)

Hallo!

Ich schließe mich 007 vollumfänglich. Sorgen machen solltest Du Dir erst mal überhaupt keine. Mir persönlich ist noch nie Marmelade "umgekippt", obwohl sicher auch nicht immer alles perfekt war - genauso kannst Du alles richtig machen und trotzdem mal Pech haben. Ich koche auch meistens 1:1, hatte aber auch schon andere Verhältnisse.

Ich spüle meine Gläser ebenfalls vor dem Befüllen mit kochendem Wasser aus. (Ich erhitze es im Wasserkocher, setze Gläser, Deckel und Trichter in mein Spülbecken und lasse das kochende Wasser rein-, bzw. drüberlaufen. Danach kommen sie auf ein sauberes Geschirrtuch.) Beim Befüllen achte ich drauf, dass ich sie nicht innen oder oben am Rand anfasse.

Likör würde ich nicht nur wegen des Zuckers nicht zum Sterilisieren nehmen, sondern auch, weil Likör nicht allzu viel Alkohol enthält: Der ist's ja, der sterilisiert. Sollte wohl eher was Hochprozentiges sein. Ich hab das allerdings noch nie gemacht.

LG
Cleo

Für die Toten Wein, für die Lebenden Wasser; das ist eine Vorschrift für Fische. (Martin Luther)
 
12.11.2012 14:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cleo13

Mitglied seit 04.09.2006
5.813 Beiträge (ø2,09/Tag)

Schließe mich AN, wollte ich sagen. na dann...

LG
Cleo

Für die Toten Wein, für die Lebenden Wasser; das ist eine Vorschrift für Fische. (Martin Luther)
 
12.11.2012 14:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renkleov

Mitglied seit 11.03.2005
13.990 Beiträge (ø4,2/Tag)

Marmelade ganz sauber arbeiten 2721481952

Schließe mich auch an. Bis auf die Sache mit dem Umdrehen. Das ist absolut überflüssig und sorgt nur dafür, dass nach dem Öffnen der Deckel von innen mit Konfitüre eingesaut ist.



Liebe Grüße Angelika

Ach ja, Büffelmozzarella, den kenn ich. Das tut den Tieren ja so grauenhaft weh, wenn man den da pflückt. (Horst Lichter)
Lachen Lachen
 
12.11.2012 14:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Scire

Mitglied seit 09.05.2002
252 Beiträge (ø0,06/Tag)

Huhu!

Der Likör hatte 40% Alkohol und wurde halt empfohlen.
Danke für Euren Tip, das nächste mal dann erstens kochendes Wasser und zweitens was höherprozentiges.
Gemacht habe ich die leckere A B C Marmelade hier aus dem Forum mit 2:1 Zucker.

Danke für Eure schnellen Tips !
Bei der nächsten Ladung achte ich dann darauf :) (war ja meine erste Marmelade!)

VG Scire
 
12.11.2012 14:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

els\'chen

Mitglied seit 28.10.2003
13.277 Beiträge (ø3,47/Tag)

Hallo Scire,

die Sache mit dem Alkohol ist überflüssig. Die Sache mit dem Umdrehen dto. habe,

Deckel 5 min in kochendes Wasser legen, Gläser heiß ausspülen. Wichtig ist, dass die Ränder sauber sind.

Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
 
12.11.2012 14:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnurzelchen-aus-Landes

Mitglied seit 18.01.2011
5.443 Beiträge (ø4,57/Tag)


Hallo

genau so, aber zum Befüllen der Gläser gibt es Einfülltrichter. Damit kann man den Glasrand sehr schön sauber halten




Liebe Grüße Sonja
 
12.11.2012 17:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jule-paule

Mitglied seit 29.10.2007
5.575 Beiträge (ø2,35/Tag)

Hallo

meine Gläser kommen aus dem Spüler, werden dann nur mit heißem Wasser so wie es aus dem Hahn kommt ausgespült. Die Kleckerei wische ich allerdings ab Na!

Umdrehen muß man die Schraubverschlußgläser nicht mehr.

Hab noch keine Probleme mit der Haltbarkeit gehabt.

VG Jule
 
13.11.2012 15:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Scire

Mitglied seit 09.05.2002
252 Beiträge (ø0,06/Tag)

Huhu,

lieben Dank für Eure Antworten !
Ihr habt mir sehr geholfen.

Eine Nachfrage habe ich noch:
- Wie oft kann man die Deckel von gekauften Gläsern (Einweckobst/-gurken) auskochen bzw. wiederverwenden? (und kann ich ein altes Gurkenglas nehmen ?

Lieben Dank,
Scire
 
13.11.2012 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

007krümeltiger

Mitglied seit 22.02.2012
4.207 Beiträge (ø5,32/Tag)

Marmelade ganz sauber arbeiten 1915978676 Bom dia - Guten Morgen und einen schönen Tag


Hallo Scire

ich z. B. kaufe nie neue Gläser sondern nehme immer welche von Majo, Gurken usw. Meistens kann ich sie 2 x benutzen. Halt immer drauf achten das der Deckel nicht beschädigt ist.





˙·٠••:*¨`*:•.ღ liebe Grüße .•:*`¨*:••٠·˙
*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ krümeltiger ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ ='o'= ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

...nach jedem Regenschauer gibt es wieder Sonnenschein
und ab und an einen bunten Regenbogen, der das Herz erfreut...


Marmelade ganz sauber arbeiten 141604432


den täglichen SiS-Thread findet der Interessierte unter:

Ernährungsprogramme


 
13.11.2012 16:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnurzelchen-aus-Landes

Mitglied seit 18.01.2011
5.443 Beiträge (ø4,57/Tag)


Hallo

2-3mal kann man die Deckel sicher benutzen. Und Deckel kann man auch nachkaufen




Liebe Grüße Sonja
 
13.11.2012 17:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Limonata

Mitglied seit 23.10.2008
3.647 Beiträge (ø1,82/Tag)

Hallo Scire,
wenn Du schon fragst, wie man es ganz "richtig" machen willst:

Du solltest die Gläser entweder im Backofen sterilisieren oder im Topf richtig auskochen. Danach nicht mit einem Handtuch auswischen, sondern nur abtropfen lassen. Mit heißem Wasser "überbrühen" reicht nicht, das ist zu kurz und erreicht nicht unbedingt jede Ecke. (Zur Veranschaulichung ein Beispiel: Wenn man auf Reisen Wasser zu Trinkwasser abkocht, muss es 20 Minuten kochen, einmal aufkochen reicht nicht!) Spülmaschine reicht ebenfalls nicht, denn die Temperatur ist nicht hoch genug, da hilft auch kein Spülmittel.

Der Rand muss beim Einfüllen unbedingt kleckerfrei bleiben, denn sonst "kriechen" Bakterien leicht hinein, ein Trichter hilft ganz vorzüglich. Den Alkohol kannst Du weglassen - und wenn, dann sollte er ganz hochprozentig sein.

Umdrehen musst Du die Gläser nicht, das ist eher Gewohnheit.

Die Deckel müssen unbedingt unbeschädigt sein. Gläser von Gurken usw. sind nur bedingt geeignet, gerade bei essighaltigen Speisen können Geruch und Geschmack im Deckel zurückbleiben.

Außerdem muss das Gargut einwandfrei sein und darf keine Stellen haben, das breitet sich ebenfalls in Windeseile im Glas aus.

Ich weiß, dass dies recht strenge Regeln sind und sehr viele sagen, dass sie es anders machen und "noch nie ist was passiert". Das mag auch stimmen, aber wenn Du es unter hygienischen Gesichtspunkten wirklich sauber machen willst, ist es nun mal so.

Ich persönlich mache es so, und ich hasse es, Gläser geschenkt zu bekommen, denen man schon ansieht, dass die Köchin halbherzig damit umgeht, etwa wenn noch Klebereste des vorherigen Etiketts am Glas kleben oder der Rand verklebt ist. Ich finde dies nicht sehr appetitlich.

Grüße
Limo
 
13.11.2012 17:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Limonata

Mitglied seit 23.10.2008
3.647 Beiträge (ø1,82/Tag)

Hallo Scire,
wenn Du schon fragst, wie man es ganz "richtig" machen willst:

Du solltest die Gläser entweder im Backofen sterilisieren oder im Topf richtig auskochen. Danach nicht mit einem Handtuch auswischen, sondern nur abtropfen lassen. Mit heißem Wasser "überbrühen" reicht nicht, das ist zu kurz und erreicht nicht unbedingt jede Ecke. (Zur Veranschaulichung ein Beispiel: Wenn man auf Reisen Wasser zu Trinkwasser abkocht, muss es 20 Minuten kochen, einmal aufkochen reicht nicht!) Spülmaschine reicht ebenfalls nicht, denn die Temperatur ist nicht hoch genug, da hilft auch kein Spülmittel.

Der Rand muss beim Einfüllen unbedingt kleckerfrei bleiben, denn sonst "kriechen" Bakterien leicht hinein, ein Trichter hilft ganz vorzüglich. Den Alkohol kannst Du weglassen - und wenn, dann sollte er ganz hochprozentig sein.

Umdrehen musst Du die Gläser nicht, das ist eher Gewohnheit.

Die Deckel müssen unbedingt unbeschädigt sein. Gläser von Gurken usw. sind nur bedingt geeignet, gerade bei essighaltigen Speisen können Geruch und Geschmack im Deckel zurückbleiben.

Außerdem muss das Gargut einwandfrei sein und darf keine Stellen haben, das breitet sich ebenfalls in Windeseile im Glas aus.

Ich weiß, dass dies recht strenge Regeln sind und sehr viele sagen, dass sie es anders machen und "noch nie ist was passiert". Das mag auch stimmen, aber wenn Du es unter hygienischen Gesichtspunkten wirklich sauber machen willst, ist es nun mal so.

Ich persönlich mache es so, und ich hasse es, Gläser geschenkt zu bekommen, denen man schon ansieht, dass die Köchin halbherzig damit umgeht, etwa wenn noch Klebereste des vorherigen Etiketts am Glas kleben oder der Rand verklebt ist. Ich finde dies nicht sehr appetitlich.

Grüße
Limo
 
13.11.2012 17:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

heihan

Mitglied seit 08.07.2010
317 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

noch ein Tip, wenn du "gebrauchte" Gläser benutzt.

Die Gläser von Gurken etc. nie auf den Kopf drehen, sonst kann die Marmelade nach Gurken etc. schmecken.

LG

Heike
 
13.11.2012 17:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.505 Beiträge (ø3,38/Tag)

Schraubdeckel kann man ewig nutzen - wenn sie nicht beschädigt oder zu sehr eingesifft sind. Die letzte Ladung neue Gläser + Deckel haben wir vor drei Jahren nachgekauft, die Deckel dürften aber im Schnitt über 5 Jahre alt sein, sprich über 10 Benutzungen hinter sich haben. Gilt auch für die "recycelten" Gläser aus dem Supermarkt.
 
14.11.2012 20:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
13.376 Beiträge (ø5,32/Tag)

Pfeil nach rechts Du solltest die Gläser entweder im Backofen sterilisieren oder im Topf richtig auskochen. Pfeil nach links

Im Topf auskochen ist hier auch sicher effektiver als im trockenen Backofen, denn Luft ist ein ganz schlechter Wärmeleiter. Vor allem mögen die Deckel nicht die trockene Hitze im Backofen
Noch einfacher und besser geht es im Schnellkochtopf.

Aus dem Labor kenne ich es so: entweder 20 Min unter Druck und hoher Temperatur (Für den Hausgebrauch reichen auch 10 min unter Druck im SKT) oder

2 - 3 h bei 200 Grad im trockenen Sterilisator, also schon erheblich länger und deutlich höhere´Temperatur. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies die Deckel mögen.

LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
 
29.11.2012 15:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Scire

Mitglied seit 09.05.2002
252 Beiträge (ø0,06/Tag)

Vielen lieben Dank für Eure Antworten !

Ich fasse nochmal kurz zusammen:

- Demzufolge also die Gläser & Deckel ca. 20 Min. völlig bedeckt im Kochtopf kochen.

- Angeditschte Stellen beim Obst rausschneiden

- Nicht auf den Rand kleckern (am Besten einen Trichter verwenden)

- Alkohol muss nicht (wenn dann sehr hochprozentig)

- Umdrehen muss ebenfalls nicht (bitte nie bei Gurkengläsern etc.)

Ok Lachen super, vielen vielen lieben Dank Euch allen Lächeln
Da steht ja der nächsten Marmelade nix mehr im Weg Lächeln
 
29.11.2012 15:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cleo13

Mitglied seit 04.09.2006
5.813 Beiträge (ø2,09/Tag)

Also, ich hab Gläser noch nie 20 Minuten gekocht ... na dann... Aber wie Limonata sagt: Wenn man GANZ hundertprozentig sein will, sollte man's wohl tun. Aber dann darf man sie wohl auch nicht danach draußen stehen lassen, nehme ich an. Ich behaupte: In der eigenen Küche wird's NIE hundertprozentig.

LG
Cleo

Der Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand
 
29.11.2012 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

els\'chen

Mitglied seit 28.10.2003
13.277 Beiträge (ø3,47/Tag)

Pfeil nach rechts Demzufolge also die Gläser & Deckel ca. 20 Min. völlig bedeckt im Kochtopf kochen. Pfeil nach links

Ich weiß ja nicht, wer das gesagt hat, aber so lange muss es nicht sein. Die Gläser, die ich verwende, hole ich bereits sauber aus dem Keller. In der Zeit, in der ich die Marmelade vorbereite und koche, laufen die im Kurzprogramm (29 Minuten) durch die Spülmaschine. Die Deckel lege ich in einen Kochtopf, bedecke sie mit Wasser und lasse das aufkochen. Dann wird die Herdplatte auf kleinste Stufe gestellt. So kocht das etwa 5 Minuten.
Die Gläser werden auf ein sauberes Küchentuch gestellt, die Deckel aus dem Wasser gefischt und auch darauf gelegt, Marmelade randvoll einfüllen, bekleckerte Ränder abwischen, Deckel aufdrehen - fertig.


Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
 
30.11.2012 23:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

holiday_21

Mitglied seit 04.11.2012
97 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

ich spüle die Gläser mit heißem Wasser mit Spüli und etwas Essig.
Dann sind die ausreichend sauber.
Die in der Marmelade enthaltene Fruchtsäure und der Zucker sorgen dafür dass alle Keime unterdrückt werden.
Ich stelle die Gläser immernoch auf den Kopf, damit der Deckel durch die heißen Marmelade zusätzlich sterilisiert wird.
Das mache ich schon seit Jahren so und hatte noch nie Probleme.

Grüße von holiday
 
06.12.2012 13:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

la_fleur_sauvage

Mitglied seit 06.12.2012
19 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ich koche die Gläser in einem großen Topf mit Wasser aus, auch die Deckel. Aber nicht unbedingt 20 Minuten, ich achte da nicht so auf die Zeit. Fische die Gläser dann mit einem Kochlöffelstiel raus und lasse sie umgekehrt auf einem Geschirrtuch abtropfen.

Das mit dem Trichter ist ein guter Tipp, das werde ich demnächst auch so machen.
lg la_fleur_sauvage
 
08.12.2012 14:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø3,51/Tag)

Hallo,

ich koche die Gläser nie aus, sie werden heiß gespült und auf Küchenkrepp zum Abtropfen gestellt. Die Deckel kommen sauber in eine Schüssel und ich gieße kochendes Wasser drauf. Natürlich sind sie nicht steril, das verwendete Obst ist es auch nicht und wird nur 4 Minuten gekocht, trotzdem hält sich die Marmelade auch länger als 1 Jahr.

Sauber arbeiten heißt, saubere Gläser und intakte Deckel verwenden, frisches Obst verwenden, Obst gründlich waschen, zügig arbeiten.

LG Rosen
 
08.12.2012 19:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RiekeS

Mitglied seit 20.06.2006
1.504 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo,

ich stell die Gläser einfach passend noch mal in die Spülmaschine, dass sie frisch gewaschen genutzt werden können. Außerdem benutze ich einen Trichter zum Einfüllen und lasse ich jede Portion vor dem Einfüllen noch mal kurz aufkochen.

Da ist noch nie etwas schlecht geworden.

LG Rieke
 
12.12.2012 16:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tzadoz

Mitglied seit 16.07.2009
72 Beiträge (ø0,04/Tag)

Mit dem "Sauber" muss man es nicht übertreiben. Noch nie bei selbstgekochter Schimmel gehabt oder Durchfall bekommen.

Selbst Marmelade die gekühlt (teilweise im Kühlschrank) ungeöffnet monatelang gelagert war, wurde nicht schlecht oder schimmelig. Auch geöffnete im Kühlschrank gelagerte halten bei mir problemlos Wochen.

Ich halte das "sofort und noch heiss" einfüllen in die Gläser und kurzzeitige umdrehen nach dem einfüllen für wichtiger. (Vakuum)

Was ich mache:
1. Nach dem aufessen, Glas/Deckel ganz normal abwaschen.
2. Vorm neu befüllen mit kochend heißem Wasser (nur Wasser pur!) die Gläser befüllen, bißchen warten und dann ausschütten und mit unbenutzten Küchenpapier Gläser trocken wischen. (die Hitze sollte eine eventuell vorhandene Bakterien usw. abtöten)
3. Beim einfüllen möglichst nichts auf den Glasrand tropfen lassen, sonst sicherheitshalber abwischen.
 
13.04.2014 08:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

la_fleur_sauvage

Mitglied seit 06.12.2012
19 Beiträge (ø0,04/Tag)

Beim Auskochen in unserem recht kalkhaltigen Wasser sind mir früher oft Kalkablagerungen an die Gläser gekommen, die nach dem Abtropfen auf dem Küchentuch sehr unschön aussahen. Seit ein paar Jahren geb ich einen Löffel Zitronensäure-Pulver mit in das Auskochwasser, seitdem werden die Gläser wunderschön ohne Ablagerungen. Und durch die Säure wirkt es auch noch ein bisschen anti-bakteriell (aber das ist für mich nur ein Nebeneffekt, ich mache es nur wegen dem Kalk).
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de