Dill haltbarmachen - Oma Rezepte

16.01.2004 21:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schraegervogel

Mitglied seit 27.07.2003
1.478 Beiträge (ø0,36/Tag)

Dill-Essig

heißt man einen Essig, der mit Dill gewürzt ist. Dazu schneidet man frische, halberblühte Dilldolden und einige Blättchen ab, wäscht sie und legt sie in eine große, helle Flasche; dazu gibt man, wenn möglich, auch noch einige Dillsamen. Man übergießt sie mit gutem, reinem Weinessig, bindet das Gefäß zu und stellt den Essig 8—14 Tage in die Sonne. Dann wird er abgesiebt, in Flaschen gefüllt und zugekorkt. Er ist besonders fein zum Würzen von Salaten, Soßen, Sülzen und dergleichen.

Dill haltbar machen

Vor der Blüte frisch gepflückter Dill wird gewaschen und gut abgetropft. Man entfernt die dicken Stiele und legt die zarten Blättchen zum Trocknen auf ein Tuch in die frische Luft, aber nicht in die Sonne. Sobald der Dill trocken ist, wird er fein zerrieben und, mit etwas Salz vermischt, in kleine Gläschen gefüllt. Wenn man die Gläser gut verschließt, bleibt das Gewürz sehr lange aromatisch.

Gruß sv
 
20.01.2004 16:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lischen1

Mitglied seit 11.12.2003
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo sv!

Ich friere den Dill ein - genauer gesagt die zarten Ästchen werden in kleine döschen oder auch in einer Tüte eingefroren!

Geht super - hält sich min ein Jahr und schmeckt wie frisch gepflückt;

Wenn der Dill gefroren ist, kann man ihn auch so schön \"zerbröseln\" man hat also keine ganzen \"zweige\" sondern richtig feinen dill - man spart sich sogar das hacken!! *zwinker*

lg lischen
 
20.01.2004 16:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tigermieze

Mitglied seit 06.01.2004
119 Beiträge (ø0,03/Tag)


Also bei mir wird Dill auch immer eingfrostet. Genauso wie auch Petersilie.
Hält sich fantastisch. Zumindest über den Winter, bis im Frühjahr die
Kräuter wieder frisch auf unserer Terasse sprießen.

LG
Tigermieze
 
20.01.2004 21:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

karlschramm

Mitglied seit 20.06.2003
1.969 Beiträge (ø0,47/Tag)

hey
ein bischen trockener dill ist aber auch nicht zu verscheuen
wenn ich lachs einlege ist mir trockener liber als tiefgefrohrener

natürlich ersetzt keines von beiden den frischen
karl
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de