eingelegte Gurken, Kohlensäure??? Hilfe !!!


BiaXS

Mitglied seit 16.12.2007
252 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo ihr Lieben,

habe eben ein Glas mit den eingelegten Salzgurken von der Tante geöffnet. Das Wasser hat richtig gebizzelt und leicht "gesprudelt".
Ist das normal ????

Bin schwanger und habe mir gerade gedanken gemacht Na!

LG
Zitieren & Antworten

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
13.160 Beiträge (ø3,58/Tag)

Hallo

nein, das ist nicht normal. Ich vermute, das Glas war nicht richtig verschlossen und es hat angefangen zu gären.

Das kann man nicht mehr essen!!!

Gruss Javanne
Zitieren & Antworten

Eri77

Mitglied seit 06.06.2007
657 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

ich schließe mich an: Finger weg!!!! Bläschen (wie KOhlensäure) weisen doch sehr auf einen Gärungsprozess hin. Hier besser kein Risiko eingehen!

LG
ERI
Zitieren & Antworten

Margie_S

Mitglied seit 15.05.2007
21.017 Beiträge (ø5,65/Tag)

Hallo,

die sind am Gaeren. Ich weiss ja nicht, wie alkoholisierte Gurken schmecken; aber als Schwangere wirst du alkohol sowieso meiden.

Essen kann man die sicher noch. Na!

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Simone32

Mitglied seit 30.09.2006
9.449 Beiträge (ø2,39/Tag)

Hallo,

ich schließe mich meinen Vorrednern an. "Kohlensäure" im Gurkenglas ist ein Zeichen für Gärung....

Kann davon kommen, wenn das Glas nicht richtig zu war, unsauber gearbeitet wurde, oder ein Brotkrümel ins Glas gekommen ist....

Schmeiss sie weg - Dir un Deinem Baby zuliebe, geh kein Risiko ein....

LG Simone
Zitieren & Antworten

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
30.332 Beiträge (ø5,89/Tag)

Moin

der Glasinhalt hat angefangen zu gären. Bitte weg damit

Liebe Grüsse
Petra

Ist der Chef nicht da - entscheiden seine Stellvertreter, sind diese auch nicht da - entscheidet der gesunde Menschenverstand
Zitieren & Antworten

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø2,61/Tag)

Hallo Bia,

bei Salzgurken (milchsauer) ist es normal, dass sie gären, dann sind sie einfach noch nicht ganz fertig.

LG Rosen
Zitieren & Antworten

BiaXS

Mitglied seit 16.12.2007
252 Beiträge (ø0,07/Tag)

Herzlichen Dank für euche Antworten.
Die meisten waren jetzt ja dafür sie nicht zu essen - ich habe nämlich 15 Gläser davon...

@Rosensammlerin :
Das Wasser der Gurken ist tatzächlich leicht milchig - könnte es also daran liegen? Wie lange sollte ich dann noch warten, bis ich wieder ein Glas öffne?

LG und Danke an euch
Zitieren & Antworten

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
30.332 Beiträge (ø5,89/Tag)

Pfeil nach rechts Die meisten waren jetzt ja dafür sie nicht zu essen Pfeil nach links

Das wird wohl auch seinen Grund haben. Warum so ein Risiko eingehen? Noch dazu wenn du schwanger bist??
Zitieren & Antworten

Simone32

Mitglied seit 30.09.2006
9.449 Beiträge (ø2,39/Tag)

Hallo,

frag doch mal Deine Tante? Wenn sie Salzgurken selbst einlegt, muß sie ja wissen, ob das so "normal" ist?

LG Simone
Zitieren & Antworten

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.895 Beiträge (ø7,33/Tag)

Während der Schwangerschaft würde ich sie ganz klar auch nicht essen.
Es läuft offensichtlich ein Prozess ab, bei dem Kohlensäure frei wird --- ob dabei außerdem Alkohol oder was auch immer entsteht --- lässt sich per Ferndiagnose nicht feststellen.
Das kann harmlos sein -- muss es aber nicht, zumindest nicht, wenn man für zwei denken muss.

Aber so eine Schwangerschaft dauert ja nicht ewig.
Frage doch mal deine Tante, ob das etwas Beabsichtigtes war.

Wenn die Gläser bombieren - sprich, wenn sich der Deckel nach oben wölbt - solltest du sie entsorgen bevor dir die Gläser um die Ohren fliegen.
Aber ansonsten würde ich das aussitzen und später (also dann, wenn du wieder nur für eine Person isst Lächeln ) noch mal gucken.


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø2,61/Tag)

Milchsäuregärung

Sorry, auch wenn die Mehrheit abrät, die Gurken sind in Ordnung, das Sprudeln ist normal und eine leichte Trübung ebenfalls.

Man kann die Gurken in Gläsern gären lassen oder in einem Gärtopf mit Wasserrinne, beides sprudelt oder blubbert, bis die Milchsäuregärung abgeschlossen ist.

Man muss auch keine Angst haben, dass die Gläser explodieren, die Deckel lassen überschüssiges Kohlendioxid austreten, da kein Vakuum vorliegt.

Sollten die Gurken nicht in Ordnung sein, werden sie unangenehm riechen und auch nicht schmecken, also einfach mal testen.
Zitieren & Antworten

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.895 Beiträge (ø7,33/Tag)

@ Rosensammlerin

grundsätzlich sind wir uns vollkommen einig. Es gibt keinen logischen Grund alles, das man nicht kennt, nicht erklären kann... in den Müll zu donnern.

Aaaaaber, es gibt ab und zu ein Restrisiko, das ich als Ferndiagnostiker nicht eingehen würde --- deshalb habe ich empfohlen zu warten. Und das sehe ich auch nach wie vor so.

Außerdem habe ich nur vor Bombagen gewarnt, nicht davor, dass ein Glas, in dem das Gas abbläst, auch explodieren könnte.


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø2,61/Tag)

@ cararra

es wurde oben so vollkommen überzeugt geschrieben, dass die Gurken nicht in Ordnung sind und weggeworfen werden sollen, das ist wirklich nicht so, wir sind uns da einig.

Die Gurken gären, das müssen sie, um haltbar zu werden, das ganze nennt sich Milchsäuregärung.

Milchsäurebakterien lassen Milch sauer werden, daher der Name. Man nutzt sie, um Joghurt, Sauerkraut, saure Bohnen oder eben saure Gurken herzustellen. Alles andere Gemüse kann man ebenso milchsauer einlegen, d.h. man übergießt das Gemüse mit Salzwasser und läßt möglichst ohne Sauerstoffzufuhr die Bakterien arbeiten. Das entstehende Kohlendioxid vertreibt die sauerstoffhaltige Luft in den Gläsern, die Gurken sind lange haltbar.

Nur noch einmal zur Beruhigung.

LG Rosen
Zitieren & Antworten

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.895 Beiträge (ø7,33/Tag)

ja Rosen,

stimmt ja, aber wegen des Restrisikos, dass hier nicht die klassische Milchsäuregärung abläuft sondern ein anderer mikrobiologischer Prozess, der per Ferndiagnostik nicht auszuschließen ist, würde ich die Sache erst einmal aussitzen ----

dann wird alles gut Lachen

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine