Semmelknödel einfrieren?

zurück weiter

marisch

Mitglied seit 16.01.2008
262 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo

Ich habe soeben die restlichen Brötchen der Feiertage zu Semmelknödeln verarbeitet, nun weiß ich nicht wie ich die am besten einfriere,schon gekocht oder noch roh. Hat da vieleicht schon jemand erfahrung damit.

Liebe Grüße Marion
Zitieren & Antworten

May68

Mitglied seit 13.03.2006
2.192 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Namensschwester Lachen

ich friere schon seit Jahr und Tag gekochte Semmelknödel ein. Funktioniert wunderbar!

Viele Grüße

Marion
Zitieren & Antworten

Antje43

Mitglied seit 07.02.2008
2.656 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo Marion,

schau mal hier

Grüsse von Antje
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.11.2003
1.745 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,

ich frier sie lieber roh ein, da ich find das sie so besser schmecken. Mir sind sie wenn sie schon gekocht wurden zu wässrig.

Grüße Bubu Lächeln
Zitieren & Antworten

charlycastello

Mitglied seit 01.03.2010
13.144 Beiträge (ø4,76/Tag)

Hallo Marion,

wenn du genügend Platz in der TK hast, kannst du die Knödel einzeln auf einem Tablett, Teller etc. einfrieren. Dann die Knödel in Beutel füllen, so kann man sie dann auch einzeln entnehmen. Solltest du sie vorkochen wollen, würde ich sie nur kurz ankochen, ca. 5 Min. und dann so wie oben beschrieben einfrieren.

LG Ute


Das Leben kann so schön sein, wenn man es schafft, mindestens einmal am Tag zu lachen!
Zitieren & Antworten

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.447 Beiträge (ø7,07/Tag)

Hallo zusammen!


Ich friere sie gekocht ein. Das funktioniert wunderbar.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Utee

Mitglied seit 17.01.2002
22.686 Beiträge (ø3,96/Tag)

Moinmoin!

Ich friere sie immer gekocht ein. Meist veranstalte ich einen Knödelmarathon mit 40 bis 100 Brötchen (= Klößen), gare sie und lasse sie abkühlen. Dann gleich portionsweise weg in die Beutel.

LG UTee
Zitieren & Antworten

marisch

Mitglied seit 16.01.2008
262 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo


vielen Dank für die Antworten, werde sie nun roh,einzeln auf einem Tablet einfrieren und dann eintüten. Das Resultat wird dann demnächst getestet

lg marion
Zitieren & Antworten

Antje43

Mitglied seit 07.02.2008
2.656 Beiträge (ø0,76/Tag)

Huhu,

wenn ich meine Knödel gegart eingefroren habe, was ich eigentlich viel parktischer finde, werden sie immer weich und pappig nach dem auftauen. Darum bin ich jetzt dazu über gegangen sie roh einzufrieren.

Denke das liegt vielleicht am Rezept.

Vielleicht mag mal jemand hier sein Rezept verlinken mit dem es mit den gegarten eingeforenen Knödeln prima klappt.

Grüsse von Antje
Zitieren & Antworten

Utee

Mitglied seit 17.01.2002
22.686 Beiträge (ø3,96/Tag)


Antje43

Mitglied seit 07.02.2008
2.656 Beiträge (ø0,76/Tag)

Danke Utee, habe mir das Rezept schups gespeichert und beim nächsten Knödelmarathon wird es getestet. Lachen

Grüsse von Antje
Zitieren & Antworten

May68

Mitglied seit 13.03.2006
2.192 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Antje,

dies ist mein Rezept, mit dem das Einfrieren der gekochten Knödel wunderbar funktioniert.

Viele Grüße

Marion
Zitieren & Antworten

Antje43

Mitglied seit 07.02.2008
2.656 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo Marion,

vielen Dank, schwups auch dieses Rezept ist gespeichert und wird getestet. Würde mich echt freuen wenn es am Rezept gelegen hat und ich auch wieder leckere gegarte Knödel einfrieren kann, die dann keine Gummibälle sind beim Auftauen.

Grüsse von Antje
Zitieren & Antworten

poeppel

Mitglied seit 16.08.2004
997 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hi!

Meine Mama gibt mir immer wieder gekochte Semmelknödel, die ich dann einfriere und bei Bedarf auftauen lasse und in der Mikrowelle warm mache.

Funktioniert großartig.

Lg P.
Zitieren & Antworten

runkelruebe1

Mitglied seit 11.08.2006
3.537 Beiträge (ø0,87/Tag)

Hallo,

bei uns werde sie immer gekocht eingefroren und bei Bedarf gefroren ins kochende Wasser gegeben Lachen

Liebe Grüße

rübchen

Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine