Marmelade/Fruchtmus mit Joghurt?

21.11.2010 21:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dakota

Mitglied seit 17.01.2002
118 Beiträge (ø0,03/Tag)

liebe einkochkünstler,

ich tüftle schon seit längerem, marmelade bzw fruchtmus mit joghurt oder topfen (quark) im glas haltbar zu machen. hat das schon wer einmal versucht? wenn ich die milchprodukte mitkoche - geht das, wie lange hält das dann wohl?
in babygläser gibt es doch auch immer solche kombinationen...wie machen die das so lange haltbar?? BOOOIINNNGG....

eine zweite idee wäre, frischkäse in fruchtsirup einzulegen...statt öl, eben auf süß. ob das klappen kann?

DANKE an alle tüftler Küsschen
dakota
 
21.11.2010 21:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.959 Beiträge (ø12,27/Tag)

Hallo,

in Babygläschen gibt es das?? Von welcher Firma denn.

Normalerweise gibt es keine Babygläschen mit Joghurt.
Joghurt kann man nicht kochen..

Deine zweite Idee klappt nicht, das schimmelt.
 
21.11.2010 22:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dakota

Mitglied seit 17.01.2002
118 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo katir,

also, die joghurt & frucht gläschen gibt es meiner meinung nach von jeder firma...zb von hipp, mehrere sorten, zusammengerührt oder auch in zwei schichten, schau mal hier:
Pfirsich-Marille mit Topfen-Creme <-- Googlesuchtext "Link von Admin entfernt"

hm, schade dass das mit dem frischkäse in sirup einlegen nicht geht...wäre eine nette erfindung hechel...

lg dakota
 
21.11.2010 22:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.959 Beiträge (ø12,27/Tag)

Dakota,

ich habe keine Ahnung wie die das haltbar machen.

Normalerweis kann man keine Milchprodukte einkochen. So habe ich das gelernt und das steht in jedem Weckeinkochbuch ..die Erfinder des Einkochens sozusagen...auch noch heute drin.

Das steht auf den Gläschen als Zutatenliste drauf, wie ich gerade nachgesehen habe.

Frucht* 66% (säurearmer Apfelsaft* aus Apfelsaftkonzentrat,
Äpfel* 20%, Bananen*
9%, Traubensaftkonzentrat*, Pfi rsich* 4%,
säurearmes Apfelsaftkonzentrat*), Joghurt*
30%, Reisgrieß*, Reisstärke, Säureregulator
Calcium-Carbonat, Vitamin C. Glutenfrei

Reisgieß und Reisstärke usw...wo bekommt man das her ? Und lohnt sich da der Aufwand.

Aber du kannst es im Kleinen mal ausprobieren.

katir
 
22.11.2010 07:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.512 Beiträge (ø8,92/Tag)

@ Wie ich schon oft geschrieben habe, ist industrielles Autoklavieren nicht mit dem Einkochen zu Hause vergleichbar --- es ist und bleibt ein Unterschied, ob ich Dampf von 100° zur Verfügung habe oder unter Druck bei 121° arbeite.

Reismehl bekommst man in jedem Asiashop --- nach Reisgrieß habe ich noch nicht geguckt.

Ich rate aber dringend davon ab, dieses Experiment mit haushaltsüblichen Methoden zu machen.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
09.11.2011 13:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PakoraUngi

Mitglied seit 09.11.2011
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Was das Einkochen von Milchprodukten anbelangt, würde mich auch interessieren.
Ich weiß nur, dass in Indien viele Milchprodukte in Sirup eingekocht werden und sehr lange haltbar sind. Z.B. Rasgullas in der Dose.
Soviel zu Dakotas "Erfindung". Frischkäse in Sirup.
Ich experimentiere gerade mit Chutneys und frage mich ob man Kokoschutney mit Joghurt einkochen kann. Schlimmsten falls stelle ich es ohne Joghurt her, koche es ein und tue den Joghurt vor Verwendung mit dazu...
 
09.11.2011 15:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.959 Beiträge (ø12,27/Tag)

Hallo PakoraUngi ,

Pfeil nach rechts Ich experimentiere gerade mit Chutneys und frage mich ob man Kokoschutney mit Joghurt einkochen kann. Pfeil nach links

Das scheint schlecht zu klappen. Hier im CK gabe es so einige Threads die von diversen Misserfolgen berichteten.

Die Firma Weck rät generell von Milchprodukten beim Einkochen ab.

katir
 
09.11.2011 18:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PakoraUngi

Mitglied seit 09.11.2011
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Schon passiert. Hab den sehr fein gemahlenen Kokos mit Joghurt, Zitrone, Zucker, Chili, frischen Koriander und Ingwer gekocht. Blieb sehr schoen cremig. Danach habe ich es im Backofen in Weck Glaesern 60 min. eingekocht. Wir werden sehen.
Das naechste mal werde ich es mit veganen Soya Joghurt probieren...

Frag mich nur warum man keine Milchprodukte einkochen soll. Fleisch wird doch auch eingekocht und ist mindestens genau so anfaellig wie Milch.
Ich lasse mich ueberaschen.
 
09.11.2011 22:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dakota

Mitglied seit 17.01.2002
118 Beiträge (ø0,03/Tag)

oh bitte berichte deine erfahrungen, pakoraungi!! BOOOIINNNGG....
wann du das glas geöffnet hast und wie der inhalt dann aussah Na!
nach 60 min im backofen ist der joghurt nicht irgendwie geronnen...?

lg dakota
 
09.11.2011 23:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PakoraUngi

Mitglied seit 09.11.2011
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo dakota, mache morgen Abend das erste glas auf - gibts Pakoras. Geronnen waere der Joghurt schon beim kochen. Was er sicher auch ist. Aber dadurch dass die Masse ziemlich dicht ist, macht das nichts aus. Das gekochte Chutney, was noch ueber war und nicht im Glas gelandet ist, schmeckt sehr gut. Meine Sorge ist eher, dass es durch die lange Kochzeit an Geschmack verloren hat oder irgendwie komisch schmeckt...
Sag dir Samstags Bescheid.
 
28.11.2011 23:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PakoraUngi

Mitglied seit 09.11.2011
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Dakota,
so jetzt aber. Dauertest. Das Kokoschutney mit Joghurt ist richtig fest geworden. Hat eine schöne weiße Farbe und schmeckt so lecker wie nach der Zubereitung. Wenn ich es aus dem Glas geholt habe, verrühre ich es mit Wasser bis es die beliebige Konsistens hat. Also mein Tip, ruhig mal probieren, mit Joghurt angereicherte Produkte einzukochen!
Nochwas, ich habe die bereits eingekochten Gläser im noch warmen Zustand gräftig geschüttelt, da es nach ob zu immer flüssiger wurde und die Farbe sich durch den frischen Koriander nach oben hin verdunkelte. Nun habe ich eine einfarbige, feste und homogene Masse. Perfekt
 
28.11.2011 23:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PakoraUngi

Mitglied seit 09.11.2011
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

ps. hier mal ein Foto. Links kannst du das KokosChutney sehen.

http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/310656_285335408164103_133216030042709_936881_444740152_n.jpg
 
28.11.2011 23:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PakoraUngi

Mitglied seit 09.11.2011
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Sorry, Beiträge lassen sich hier anscheinend im Nachhinein nicht mehr editieren... Hier noch mal:

Foto Chutney
 
28.11.2011 23:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnichla

Mitglied seit 25.06.2010
402 Beiträge (ø0,25/Tag)

@PakoraUngi:
Ist das Chutney ähnlich dem, was man normalerweise zu Dosas reicht? Jedenfalls hört sich das Kokoschutney lecker an.
 
29.11.2011 08:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Dakota

Mitglied seit 17.01.2002
118 Beiträge (ø0,03/Tag)

danke pakora, das hört und sieht sich wirklich gut an hechel...
werde mich nun auch an joghurt im glas wagen...würde mich nur interessieren, ob eingekochtes mit joghurt auch so lange hält wie ohne? hm...wir tüftlen weiter Na!

al dakota Küsschen
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de