Einkochen im Dampfgarer

zurück weiter
18.07.2010 07:59

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.579 Beiträge (ø7,71/Tag)

Nachdem hier schon viele Einkochmethoden beschrieben wurden, die auch erfolgreich umgesetzt werden, möchte ich eine vorstellen, die, obwohl sie sehr einfach ist, wenig Beachtung findet --- das Einkochen im Dampfgarer.

Grundsätzlich wird dadurch das Einkochen natürlich nicht neu definiert; das Prinzip, das dem Einkochen zu Grunde liegt, bleibt das gleiche.
Alle Hygienemaßnahmen und Vorbereitungen der einzukochenden Lebensmittel bleiben gleich --- lediglich das Einkochen selbst läuft sehr komfortabel ab.

Also:
- Gläser, Deckel, Ringe….. müssen sauber, einwandfrei und ggf. frisch ausgekocht sein;
- Die Lebensmittel müssen makellos sein und so in die Gläser gefüllt werden, dass der Glasrand nicht verunreinigt wird.
- Vorzugsweise haben alle Gläser die gleiche Größe.

Die befüllten Gläser werden auf den auf der untersten Ebene des Dampfgarers eingeschobenen Rost gestellt und zwar so, dass sie sich nicht gegenseitig berühren. So kann der Dampf alle Gläser gleichmäßig umströmen.

Im Zweifelsfall wird die Temperatur 100°C gewählt, sie kann aber auch, z. B. bei sauren Lebensmitteln, wie Obst, auf 85 – 90°C reduziert werden.
Die Temperaturvorgaben, die in den entsprechenden Büchern oder auch hier im Forum für das Einkochen im Einkochkessel gemacht werden, können für das Garen im Dampf übernommen werden.

Gleiches gilt für die Einkochzeit, die ab Erreichen der Einkochtemperatur gerechnet wird.
Hier einige Beispiele:

- Fonds (Brühen), vorgekocht -----100°C
30 min ohne Einlagen
60 min mit Einlagen

- Obst ----- 90°C --- 40 min

Nach dem Abschalten des Geräts bleiben die Gläser noch ca. 30 bis 60 min zur Nutzung der Nachwärme im Gerät.
Danach sollten sie unter einem Tuch langsam abkühlen.

Die Angaben des DG-Herstellers zu beachten --- z. B. zur maximalen Beschickung des Geräts.

Es gibt hier sicherlich einige User, die auch Erfahrung mit dem Einkochen von Marmeladen oder Wurstwaren im DG haben.
Es wäre schön, darüber einige Erfahrungsberichte zu lesen; natürlich auch über das Einkochen von anderen Zubereitungen.




LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
18.07.2010 08:48

menina

Mitglied seit 31.03.2002
1.397 Beiträge (ø0,26/Tag)

Guten Morgen Carrara,

vielen Dank für Deine ausführlichen Angaben.

Werde mich demnächst mit dem Thema beschäftigen, im Moment fehlen mir aber auch Ideen, vielleicht finde ich was Schönes bei Deinen Rezepten.

Einen schönen Sontag wünscht Dir
Menina
18.07.2010 09:07

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.579 Beiträge (ø7,71/Tag)

Hallo Menina

bei meinen Rezepten findest du noch nichts zum Einkochen, aber ich habe z. B. diese Cocktailtomaten im Dampf eingekocht (genauere Angaben bei den Kommentaren) und bin ganz begeistert.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
18.07.2010 09:14

nick67

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø3,5/Tag)

Moin!
Ich hoffe der Mod dieses Forums pinnt Deinen Beitrag irgendwie oben an.
Alle meine Fragen zum Thema in einem Beitrag beantwortet. Dafür ein dickes Danke! Oder.. darf ich??? Küsschen


Gruß, Nick
Einkochen Dampfgarer 349235992Einkochen Dampfgarer 3116572496

---- YES MAN ich koche nur aus Verzweiflung. Wo kann man sonst gut essen? YES MAN ------
18.07.2010 10:34

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.579 Beiträge (ø7,71/Tag)

@ Nick
na, nach so einer lieben Belohnung strahle ich doch über's ganze Gesicht Lachen

Der Mod des Forums hatte mich ja in einem anderen thread zu diesem Beitrag animiert Na! und zugesagt, dass er dann zu den angepinnten Einkochmethoden verlinkt werden soll ---- das wird auch ganz sicher passieren Lächeln

Aber wenn du dann auch mal Erfahrungswerte hast ---- füge sie ruhig an Na!

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
18.07.2010 21:59

elschen

Mitglied seit 28.10.2003
13.997 Beiträge (ø2,92/Tag)

Hallo Carrara,

danke!

Ein link zu Deinem thread ist jetzt bei den Einkochmethoden eingefügt.


Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
19.07.2010 15:07

Elderberry

Mitglied seit 29.09.2009
2.656 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo Carrara,

danke für die schöne Beschreibung, ich werd jetzt meinen DG mal öfter zum Einkochen nutzen.

LG Elderberry
19.07.2010 15:24

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.579 Beiträge (ø7,71/Tag)

Danke Els'chen Lächeln

Ja Elderberry, mach' das mal und berichte über deine Erfahrungen.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
26.07.2010 08:27

kerry65

Mitglied seit 26.02.2007
1.132 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo,

ich bin jetzt auch stolze Besitzerin eines Dampfbackofens.

Heute möchte ich gerne zum ersten mal Gurken einkochen.

Die Angaben im beigelegten Kochbuch sind aber mehr als dürftig...:( und hier bei CK habe ich auch noch keine konkreten Angaben gefunden.

Ich möchte die Gurken (kleine Einmachgurken und Salatgurken in Scheiben gehobelt) in 1 l Gläsern wecken. Wie lange und bei welcher Temperatur...?
Kann mir da jemand einen Tipp geben...?

Im Einkochtopf habe ich die Gurken immer bei 80 °C für 20 Minuten eingekocht...(nach erreichen der Temperatur)
Aber wie mach ich das im Dampfgarer.....Vielleicht kann mir da jemand mit genauen Angaben auf die Sprünge helfen....

Wäre super!!!

Danke schon mal
LG Kerry
26.07.2010 09:33

leckerschmecker123

Mitglied seit 09.11.2005
3.345 Beiträge (ø0,83/Tag)

Hallo Kerry,
vielleicht entspricht mein Rezept von Gewürzgurken Deinen Vorstellungen.

Noch ein kleiner Tipp, da beim Einkochen ja so wenig wie möglich an Bakterien ins Spiel kommen sollen eignet sich der Dampfgarer auch hervorragend zum vorher Abkochen der Gläser, Deckel und Ringe. Einfach in den Dampfgarer geben, 15 Minuten bei 100°C und die Gläser sind gebrauchsfertig.

LG
Leckerschmecker
26.07.2010 09:38

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.579 Beiträge (ø7,71/Tag)

Hallo Kerry,

habe letzte Woche auch erstmals Gurken eingekocht --- und zwar im Dampf.
Also, die große Erfahrung liegt da bei mir nicht vor Na!

In den meisten Angaben, die ich so gefunden habe, ging man von 30 min bei 90° aus (80° für 20 min erscheint mir sehr wenig).
Ein Rezept hatte ich in der DB gefunden und nachgefragt ---- die Angaben beziehen sich tatsächlich auch auf den DG klick

Für 1 l -Gläser würde ich aber 15 min mehr rechnen.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
26.07.2010 09:38

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
27.579 Beiträge (ø7,71/Tag)

@ Leckerschmecker

das ist jetzt aber gemein Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ---- ich suche mühsam das Rezept wieder raus und du bist doch schneller na dann...

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
26.07.2010 10:13

kerry65

Mitglied seit 26.02.2007
1.132 Beiträge (ø0,32/Tag)

Herzlichen Dank!!!

Wird umgehend ausprobiert!

LG Kerry
26.07.2010 10:40

kerry65

Mitglied seit 26.02.2007
1.132 Beiträge (ø0,32/Tag)

Gerade habe ich noch einen Eimer grüne Bohnen bekommen.....

sorry, wenn ich nerve... *ups ... *rotwerd*

aber ich habe schon soo viele Eingefroren...

habt ihr vielleicht noch ein leckeres Rezept bzw. Temperatur und Zeitangaben zum Einkochen für den Dampfbackofen...mit Bohnen ist das ja so eine Sache...

Lieben Dank schon mal

LG Kerry
26.07.2010 11:55

leckerschmecker123

Mitglied seit 09.11.2005
3.345 Beiträge (ø0,83/Tag)

@carrara, ja gewonnen Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

@Kerry, Bohnen würde ich vorher abkochen und dann in Gläser nochmals entsprechend einkochen wie man es auch im Einkochkessel macht.

LG
Leckerschmecker
zurück weiter

Partnermagazine