Pflaumenmus????

08.09.2008 10:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Erdbeerhäschen

Mitglied seit 01.06.2008
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich möchte gerne für meinen Vater zum Geburtstag Pflumenmus kochen...nun habe ich mir einige Rezepte angesehen und bin ziemlich verwirrt. Ghet Pflaumenmus nicht wie "normale" Marmelade? Also wo ist der Unterschied zwischen Mus und Marmelade?

Ich wollte es eigentlich z.B. mit 1kg Pflaumen und 500g Gelierzucker 1:2 machen. Dazu Zimt, Zitrone, Vanille und vielleicht Sternannis und oder Nelken.

Geht das oder kann man das so nicht machen?

Über Hilfe wäre ich dankbar!

Viele Grüße!
 
08.09.2008 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Erdbeerhäschen

Mitglied seit 01.06.2008
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich nochmal: Aha, mir dämmert schon, dass die Angaben des Zuckers und der Pflumen was mit den Kernen zu tun haben, also weil die ja am Anfang mitgewogen werden und die Pflumen dann später ja "leichter" sind...
Ach ja, kann ich auch braunen Zucker nehmen, also Rohrzucker?
 
08.09.2008 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø3,43/Tag)

Bin zwar nicht der Einkochexperte ... aber ich denke, Du kannst Pflaumenmarmelade kochen (mit dem Gelierzucker 3 oder 4 Minuten sprudelnd kochen, abfüllen, fertig) oder aber Pflaumenmus, was eine sehr viel längere Prozedur ist, da die Zwetschgen langsam (meist in der Reine im Ofen) musig eingegekocht werden.

Gruß, scharly Pflaumenmus 3362049050
 
08.09.2008 10:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,6/Tag)

Hallo Erdeerhäschen,

Du kannst das schon so machen mit dem Gelierzucker, nur ist es eben dann kein Pflaumenmus, sondern eben Marmelade. Geschmacklich ein großer Unterschied.

lg
allspice
 
08.09.2008 12:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Erdbeerhäschen

Mitglied seit 01.06.2008
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ok, danke.
Wie muss ich es machen, wenn ich Pflaumenmus und keine Marmelade haben möchte? Muss ich es alles ganz langsam einkochen oder ist auch das Frucht-Zucker-Verhältnis anders?
Ich hätte leiber richtiges Pflaumenmus...
 
08.09.2008 12:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,6/Tag)

Hallo,

Pflaumenmus:
einen Bräter oder eine Bratreine (oder das hohe! Blech) mit Pflaumen füllen (halbiert und die Schale nach oben!, das Fruchtfleisch nach unten). 2!! Eßlöffel Zucker dazugeben (meinetwegen auch braunen, aber nicht mehr), 1 Zimtstange (zerbrochen) oder besser 1 Löffel gemahlenen Zimt, 2 -3 Nelken, 1 Glas Rum, 10 halbierte Walnüsse. Schmurgeln lassen im Ofen ohne Umrühren!!!!, bis die Pflaumen total zerfallen sind, die Schale der Früchte kohlschwarz aussieht und die Masse einen sehr dicklichen Eindruck macht. Dann gut durchrühren. Je nach Konsistenz noch weiter einkochen lassen (das Mus wird dadurch fester) oder sofort heiß in Gläser füllen und zudrehen.
Der Einkochprozess im Ofen kann durchaus 2....3....4 Stunden dauern.

lg
allspice
 
08.09.2008 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Erdbeerhäschen

Mitglied seit 01.06.2008
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

...und die Schale zerfällt dann auch? Also die bleibt da mit drin? Muss ich das im Ofen machen? Oder geht das auch im Topf? Schätze also der Dreh und Angelpunkt ist das lange Garen und wenig Zucker!

Danke schon mal! Werde morgen auf dem Markt Pflaumen kaufen
 
08.09.2008 13:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BrittaCook

Mitglied seit 30.07.2005
315 Beiträge (ø0,09/Tag)

Meine Oma hat früher immer noch 3 - 4 unreife Walnüsse mit reingetan und ganz wichtig: je nach Menge ein paar Stückchen Blockschokolade. Zucker gehört aber gar keiner rein (ist genug in den Zwetschgen enthalten).
 
08.09.2008 13:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.576 Beiträge (ø3,92/Tag)

Hallo,

ich sage nur: Latverge!

BG Hinnerk
 
08.09.2008 13:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schwaben-Spatz

Mitglied seit 07.09.2005
4.405 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo allspice,

hab noch ein paar Zwetschgen vom Vorjahr in der Truhe gefunden - möchte jetzt Dein o.g. Pflaumenmus machen.........

Geht das mit den GEFRORENEN Früchten genauso?, also auf das Blech oder Reine legen etc.........


Lieben Gruss
Schwaben-Spatz

Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007
 
08.09.2008 14:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Neuhaus2

Mitglied seit 14.03.2007
5.093 Beiträge (ø1,81/Tag)

Ich mach mein Pflaumenmus immer in einem großen Topf in der Backröhre.

Großen Topf deshalb, weil es doch ab und an schön spritzt, wenn das Pflaumenmus so vor sich hin blubbert.

Zwischendurch rühre ich immer wieder mal um, so in etwa jede 3/4 Std. bis Std. bis das Pflaumenmus schön dick und dunkel geworden ist.

Zucker gebe ich je nach Süße der Pflaumen dazu. Bei den früher geernteten Pflaumen mehr, bei den später geernteten gar keinen mehr. Und ich mag überhaupt keine Zusätze wie Zimt, Anis und dgl. Damit kann man mich jagen. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

LG
Kathrin
 
09.09.2008 15:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Erdbeerhäschen

Mitglied seit 01.06.2008
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

habe eben das Mus gekocht...habe es kochen lassen, bis es ganz dunkel wurde. Drin ist wenig Zucker (brauner), Zimt, Zitronensaft, Orangensaft, Vanille, Sternanis, Nelken und Rum.

Ich finde, es ist sehr lecker geworden. 2kg Pflaumen reichten schließlich für 2 große Gläser und zwei ganz kleine.
War super! Mache ich dieses Jahr bestmmt nochmal! Es schmeckt sehr herbstlich/winterlich...mal sehen, wie es mein Vater findet (dem ich es ja schenken will)
 
09.09.2008 15:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

allspice

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø2,6/Tag)

Hallo,

na wunderbar, daß es geklappt hatLächeln.

lg
allspice
 
13.09.2008 03:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

saveria

Mitglied seit 20.11.2001
6.414 Beiträge (ø1,35/Tag)

super, ich bin gerade auf der suche nach einem schoenen rezept.

ich werde es morgen mal im slow cooker probieren, von allen ideen etwas Na!

danke und gruss
saveria
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de