Suppengrün einfrieren?


Mitglied seit 31.08.2004
8.563 Beiträge (ø1,79/Tag)

Guten Morgen,

wenn ich Eintopf mache, hab ich generell zuviel Sellerie,Möhren,Lauch und Petersilienwurzel.
Kann ich das kleingeschnitten portionsweise einfrieren oder muss ich das vorher dünsten und dann einfrieren?

Viele Grüße
Aennica

Man muß sich damit abfinden, daß man manchmal die Taube und manchmal das Denkmal ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.06.2007
86 Beiträge (ø0,02/Tag)

Guten morgen,

also ich kann jetzt erstmal nur von mir sprechen und hab dabei nix schlechtes erlebt.
Wenn ich suppengrün hab, ich frier es grundsätzlich immer ein.

Ganz normal verarbeitet, waschen und richtig abtropfen lassen, dann in Gefrierbeutel oder Dose packen und ab in den Gefrierschrank. Für die nächste Suppe schon fertig.

Meiner Meinung nach brauchst es nicht vorher dünsten.

Liebe Grüsse Daniela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.06.2007
4.985 Beiträge (ø1,32/Tag)

Morgen Aennica,

ich friere das immer kleingeschnitten roh ein und verwende es dann auch gefroren. Ohne vorher gross aufzutauen.
Blanchieren erhält zwar angeblich besser die Farbe und die Vitamine. Aber Vitamine haben wir ja alle genügend und das mit dem Aussehen hab ich nicht wirklich feststellen können.

LG
helmut der das meiste Gemüse roh einfriert.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2007
147 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo daniela,

das kommt auf das Suppengrün an, ich werde Sellerie nicht einfrieren, aber die Blätter davon schon, und alles andere Putzen und ab in die Truhe, schmeckt immer und spart Kosten. Kaufe aber auch getrocknetes und das ist gleichwertig.

Aennica mach es wie wir und du machst keinen Fehler.

LG an alle Hassanelmut
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2004
8.563 Beiträge (ø1,79/Tag)

Vielen Dank für Eure prompten Antworten.
Gemüse ist schon im TK Na!

Viele Grüße
Aennica

Man muß sich damit abfinden, daß man manchmal die Taube und manchmal das Denkmal ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.06.2007
86 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Hassanelmut,

also ich hab bisher keine schlechten erfahrungen mit dem Einfrieren von Sellerie gemacht...aber jeder machts halt anders, und ich bin zb. gar nicht für das getrocknete...das schmeckt mir gar nicht...daher immer schön das frische hechel...

Liebe Grüsse Daniela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2007
121 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Aennica,

ich besorge mir prinzipiel immer mehr Suppengrün als ich im Moment benötige. 2-3 kräftige Porrestangen, ein Päckchen Möhren, eine große Knolle Sellerie, Sellerieblätter...

Alles wird gewaschen, geputzt, geschält und mit der Küchenmaschine klein gehackt. (etwa Reiskorngröße, aber das ist Dir überlassen) Um so kleiner Du es hackst, um so weniger Platz benötigst Du im Gefrierschrank.
Anschließend nehme ich die Menge, die ich gerade benötige, der Rest wird in einzelnen Portionen eingefrostet.
So habe ich immer einen kleinen aber ausreichenden Vorrat.
Das Suppengrün welches es als Bund zu kaufen gibt, sieht meißt nicht mehr all zu frisch aus. Da bin ich etwas mäklig.

Liebe Grüße
Lutz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2007
121 Beiträge (ø0,03/Tag)

Anhang: Statt einfrieren kannst Du das gehächselte Suppengrün auch ca. 8 Stunden bei 70°C Umluft im Backofen trocknen und in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren. Ähnlich wie das Rezept "Selbst gemachtes Brühpulver" nur nicht so fein und ohne Salz.

Noch mal - Liebe Grüße
Lutz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.12.2007
1.035 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,
du kannst auch das Suppengrün mit der Küchenmaschine kleinschnippeln, und dann mit etwas Wasser vermischen, und dies in Eiswürfelformen abfüllen.
Geht schnell wieder raus, falls man mal eine kleine Portion zwischendurch braucht
Melly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo Aennica,

ich friere Suppengemüse oft ein, kaufe es auch nicht bundweise sondern kiloweise.

Einen großen Teil schneide ich nur sehr grob in Stücke, da ich sie später aus der Brühe wieder entferne, ein kleiner Teil wird gewürfelt eingefroren und kommt unaufgetaut in die Suppe.

Durch den Fleischwolf drehen und mit Salz in Gläser füllen ist auch wunderbar, ich habe es einmal im Herbst ausprobiert, wenn die Gläser verbraucht sind, mache ich mir auf jeden Fall wieder einen neuen Vorrat.

Lieben Gruß Rosen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.163 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo Aennica,

natürlich kannst Du das Suppengrün einfrieren, aber Du kannst die Reste auch anders konservieren. Suppengemüse putzen und roh mit dem Mixstab bearbeiten und wiegen, 2/3 des Gewichts an Meersalz zufügen ( also z.B. 600 g Gemüsehäcksel und 400 g Meersalz), und in kleine Gläser füllen. Das hält sich wochenlang im Kühlschrank und kann bei Bedarf wie Salz zum Abschmecken für viele Gerichte verwendet werden.

Man kann es sogar im Backofen trocknen und nochmal mahlen, aber ich bevorzuge die feuchte Variante.

LG Sofi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø2,69/Tag)

Hallo!


Wir bevorzugen auch die Variante von Sofi.

Das Suppengemüse drehen wir durch den Fleischwolf, dann mit Salz vermengt in die Gläser.


Diese halten im Kühlschrank ewig.


Sind auch sofort einsetzbar, besser als im TK.


Gruß Jürgen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2014
31 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen!

Habe bisher gefrorenes Suppengrün aus dem Laden gekauft und nur für Fertigsuppen genommen.Da ist immer so wenig drin. Deshalb ergänze ich sie damit. Aber nun will ich es selbst einfrieren, weil das gekaufte auch nicht billig ist. Billiger ist frisches Suppengrün. Deshalb habe ich Tipps gesucht. Einige habe ich bereits gefunden. Was ist besser, Dosen oder Gefrierbeutel?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2008
1.821 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

das kommt auf den Platz im Gefrierschrank- bzw. -truhe an, ich friere meistens im Beutel ein, die lassen sich besser flachdrücken bzw. man kann sie auch mal ein eine Ecke quetschen Na! .

LG Ostfrresenweib
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
46.890 Beiträge (ø11,14/Tag)

Hallos,

kleine Gefrierdosen sind besser weil sich sich gut stapeln lassen.

Aber sieh dir das verlinkte Rezept mal an. Das ist noch besser..oder das Pulver trocknen.

http://www.chefkoch.de/rezepte/1234331228376365/1-A-Suppengewuerz.html

Hier steht wie man es trocknen kann.

http://www.chefkoch.de/forum/2,15,552462/Gemuesebruehpulver-wie-ich-es-mache.html

lg katir
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine