Sauerkraut im Glas


cooky88

Mitglied seit 12.12.2004
126 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Sauerkrautprofis!

Wollte gerne Sauerkraut selbst machen und bin auf die Methode mit dem " im Glas einlegen " gekommen. Habe alles so gemacht, wie angegeben, Kraut mit Salz gestampft ( pro KG Kraut 13g Salz) und fest eingeschichtet. Gummi und Glasdeckel drauf, mit Klammern geschlossen und abwarten. Obenher hat sich das Kraut leicht verfärbt ( etwas gelblich-bräunlich, so wie fertiges Kraut aussieht ), der Rest hat noch die gleiche helle Farbe, wie beim Einlegen vor 4 Wochen. In den ersten Tagen haben sich einige Bläschen gebildet, aber es waren nur wenige. Jetzt ist keine Flüssigkeit mehr in den Gläsern. Müsste sich nicht ziemlich viel Flüssigkeit gebildet haben? Oder hätte ich doch die Gläser zwischendurch öffnen und Salzlake nachfüllen sollen? Habe mich noch nicht getraut, ein Glas zu öffnen, da es 6 Wochen fest verschlossen bleiben soll. Hilft jetzt nur noch wegkippen? zum Heulen

Gruß
cooky

teufelsdreck

Mitglied seit 17.08.2007
283 Beiträge (ø0,1/Tag)

Ähm... öffne mal eines VORSICHTIG und rieche daran.

Bei der milchsauren Vergärung muß das Gas entweichen können! Außerdem sollte das Kraut mit Flüssigkeit bedeckt sein. Nachgießen eigentlich nicht notwendig. Also, vielleicht hat sich in den Gläsern sogar ein hoher Druck gebildet, der erst beim Öffnen entweichen kann.
Ein übler Geruch wird Dir zeigen, wie Dein Projekt gelungen ist.

Im Ansatz richtig, Gas muß aber eben entweichen können, Flüssigkeit trübt sich. Ist jetzt klar, oder?

risei

Mitglied seit 13.01.2007
12.730 Beiträge (ø4,04/Tag)

Hallo!
War da nur Kraut und Salz drin? BOOOIINNNGG....
Also, so kenn ich das nicht...
LG,risei

fatzi

Mitglied seit 12.03.2006
999 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo cooky,

mir ging es ebenso, habe dies auch vor ein paar Tagen in den Sauerkrautthread geschrieben. Vielleicht liest Du mal nach.
Habe mein Kraut auf dem V-Hobel gerieben, war dünn und hat trotzdem längers gebraucht zum kochen, wie z.B.das gekaufte. Aber es war nicht kaputt und sehr lecker, vor allem aufgekocht 2 Tage später.
Die bräunliche Farbe hat mich erst abgeschreckt. Das gekaufte ist nicht so. Ich denke, ich muss es beim nächsten mal noch mehr stampfen.
Anfänglich war das Kraut auch mit Flüssigkeit bedeckt, aber es scheint verdunstet zu sein nach 2 Monaten.Habe es öfters hin-und her geschüttelt. Auf den Kopf stellen konnte ich es nicht wegen Flüssigkeitsaustritt.
Da ich nur 4 Gläser hatte haben wir es schnell gekocht. Auf jeden Fall hat es nicht geblubbert, da wäre ich vorsichtig gewesen.

Grüsle Gisela

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø3,07/Tag)

Hallo Cooky,

ich würde das Glas noch nicht öffnen, das Kraut ist noch nicht fertig. Du hättest es vielleicht etwas mehr stampfen müssen, damit mehr Flüssigkeit entsteht.

Ich habe dieses Jahr Sauerkraut im Gärtof gemacht und zusätzlich noch 4 Gläser, auch in den Gläsern hat sich nichts verfärbt, aber in einem Glas sieht das Kraut noch nicht gkasig aus, das ist noch nicht fertig. Viel hängt auch von der Temperatur ab.

Lieben Gruß Rosen

al13

Mitglied seit 14.04.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Halloechen,
ich habe mich auch an dem Sauerkraut im Glas versucht,bis jetzt laeuft alles gut.Es gaert und brodelt vor sich hin.
Ich lebe allerdings in Thailand und muesste es nun in den Keller setzen,gibt es hier leider nicht.Kann ich es auch im Kuehlschrank
lagern?Ist schliesslich auch kuehl und dunkel.
Wie sieht es mit einkochen aus und wenn wie lange?

Vielen Dank im voraus
Herby

madeinfiji.com

Mitglied seit 05.11.2003
862 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Herby,

ich lebe auf den Fidschi Inseln, mach auch immer Sauerkraut. Auch bei 35°C klappt das es, ist halt in zwei Wochen fertig. Danach Koche ich das Sauerkraut in WECK Gläser ein. 120min / 100°C

LG Rolf

al13

Mitglied seit 14.04.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Rolf,
vielen Dank fuer den Tip,werde mein Sauerkraut wohl auch besser einkochen, hier haben wir teilweise bis zu 45 Grad C.

Liebe Gruesse
Herby

eschbenlaub

Mitglied seit 19.06.2009
4.615 Beiträge (ø2,04/Tag)

Kümmel erst beim weiterverarbeiten zufügen. Dill würde ich (auch) für das weiße weglassen.
http://www.chefkoch.de/rezepte/194851082811587/Sauerkraut-in-einem-Glas-selbst-gemacht.html

ESCH
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de