Marmelade ohne Gelierzucker - nur mit Zucker einkochen - wie?

zurück weiter
19.05.2005 09:54

Tildchen

Mitglied seit 17.02.2004
66 Beiträge (ø0,01/Tag)


Hallo,

noch eine Urlaubsanfrage, die Ihr mir ganz sicher beantworten könnt:

Ich möchte im Urlaub in Italien Marmelade einkochen, wenn es sich gerade ergibt. Leere Gläser nehme ich mit. Muß ich aber auch Gelierzucker mitnehmen?

In Italien habe ich Gelierzucker noch nie im Supermarkt gesehen. Wie kann ich mit normalem Zucker einkochen? Einfach nur länger kochen oder muß ich noch etwas hinzufügen?

Danke für Eure Antworten!
Tildchen
19.05.2005 10:04

Nimrodel

Mitglied seit 06.09.2003
2.023 Beiträge (ø0,42/Tag)

Zitronensaft.

Meine Schwiegermama macht das auch immer ohne Gelierzucker. Dafür leert sie den Saft von zwei Zitronen dazu, und lässt das ganze etwas länger einkochen, bis sich ein wenig Flüssigkeit durch verdampfen verliert. Werd ich dieses Jahr auch probieren.

Liebe Grüße, Sabrina
19.05.2005 10:05

Sofi

Mitglied seit 17.01.2002
3.163 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo Tildchen,

wenn Du die Marmelade nur mit Zucker kochst, brauchst Du entweder sehr lange und bei Früchten mit wenig Pektin geliert es am Ende doch nicht richtig. Wenn Du für den Urlaub nicht soviel mitnehmen willst, würde ich Gelfix oder ein anderes Geliermittel mitnehmen, den Zucker kannst Du dann vor Ort kaufen.

LG Sofi
19.05.2005 10:13

kindermama

Mitglied seit 12.01.2004
883 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Tildchen,
Marmelade, Tomatensosse....
junge junge, du machst doch Urlaub...
eine Frage: warum gehst du nicht an eurem letzten Urlaubstag auf den Markt frisch einkaufen und nimmst dir eine Stiege Tomaten und Obst mit nach Hause und kochst dann zu Hause ein?

LG Kindermama (Martina)
19.05.2005 12:50

Tildchen

Mitglied seit 17.02.2004
66 Beiträge (ø0,01/Tag)

@kindermama
Ja, das habe ich früher immer gemacht, aber dieses Mal kommen wir abends sehr spät nach Hause und am nächsten Tag geht es beruflich gleich in die Vollen. Deshalb muß es diesmal im Urlaub passieren und verzichten möchte ich auf die feinen Sachen einfach nicht.
Und im Urlaub am Meer ein bißchen zu schnippeln, find ich gar nicht so schlimm. Meine bessere Hälfte hilft dann auch mit.

@Sofi
Zucker plus Gelfix entspricht Gelierzucker?

Viele liebe Grüße und DANKE
Tildchen
19.05.2005 13:01

Sofi

Mitglied seit 17.01.2002
3.163 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo Tildchen,

ja, im wesentlichen schon, auch da gibt es wie beim Gelierzucker mittlerweile verschiedene Angebote. Ich habe gerade Gelfix Classic hier liegen, da nimmt man auf 1000 g Früchte 1150 g Zucker und einen Beutel Gelfix. Solche Geliermittel - im wesentlichen Pektin aus Äpfeln - gibt es auch von anderen Anbietern. Ich verwende es auch eher selten, dachte aber wegen der Packerei ist so ein 60 g Päckchen sicher besser transportierbar als mehrere Kilo Gelierzucker.

LG Sofi
20.05.2005 08:32

naschkatzerl

Mitglied seit 22.07.2003
4.327 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo und guten Morgen

habe gerade die Frage gelesen...und hätte auch eine Frage dazu...
Ich habe hier einige Bücher mit Marmeladen/Konfitürenrezepte und in diesem sind die Rezepte nur mit Zucker .... kann ich also einfach einen Beutel Gelfix hinzufügen, falls ich so eine Marmelade/Konfitüre machen möchte oder muß ich nach der Zuckerangabe gehen Wichtige Frage Wichtige Frage

Lg und danke Bianca
20.05.2005 09:47

Lang51

Mitglied seit 02.11.2002
5.856 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo,

ich mache meine Marmeladen nur mit Fruchtzucker ein, ohne Zugabe von Gelfix und hatte ncoh nie Probleme damit. Vorher nur mit normelem Kristallzucker. Problemlos.

Liebe Grüsse,
Annemarie
20.05.2005 12:50

Bäuchlein

Mitglied seit 20.07.2004
1.138 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo meine Lieben,

klar geht es auch nur mit Zucker, früher ging es ja auch so. Es ist nur eine Sache des langen Kochens.

Grüße vom Bäuchlein
20.05.2005 16:24

Zsemle

Mitglied seit 13.11.2004
680 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

ohne Geliermittel kochte auch meine Kochlehrerin ihre Marmeladen ein... na dann...

Diese braune, klebrige, zuckersüsse Masse durfen wir für Desserts brauchen... Jajaja, was auch immer!

Die Fruchtsorte konnte man nur mit der Etikette ausfindig machen... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Danke, genug!

Es gibt im Reformhaus gute Geliermittel, welche noch gelieren, wenn weniger Zucker verwendet wird.

LG

Zsemle
20.05.2005 19:30

naschkatzerl

Mitglied seit 22.07.2003
4.327 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo

also könnte eigentlich nichts schiefgehen, wenn ich \"nur\" mit Zucker koche???? Ich muß nur nach Angabe kochen Wichtige Frage

Lg Bianca
21.05.2005 21:10

elschen

Mitglied seit 28.10.2003
13.997 Beiträge (ø2,92/Tag)



@ Bianca: Die Rezepte kannst Du verwenden. Wiege die Fruchtmenge und verwende nach Vorschrift einen Gelierzucker Deiner Wahl - oder ein Geliermittel mit der dort vorgeschriebenen Menge Zucker je Fruchtmenge.



Lieben Gruss Els\'chen


Dass Leberwurstbrote fetter sind als Äpfel, weiss doch heute jeder.
22.05.2005 02:46

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø2,74/Tag)

Hallo ihr Lieben,

Marmelade kann man sehr gut mit normalem Zucker einmachen und sie muss auch nicht besonders lange kochen, allerdings gibt es Früchte, die wenig Pektin enthalten, dann sollte man Zitronensaft oder Johannisbeersaft hinzufügen (z.B. bei Erdbeeren, 2 Zitronen oder 12 EL Johannisbeersaft pro kg). Die Früchte zuerst langsam kochen, damit sich das Pektin löst, gut umrühren, bei Blaubeeren den Zucker erst hinzufügen, wenn die Schale weich ist. Dann schnell stark erhitzen und nicht zu oft rühren, damit die Temperatur über 100°C ansteigt. Zwischendurch eine Gelierprobe machen: 1 TL auf eine Untertasse geben, abkühlen lassen, wenn man mit dem Finger dagegen drückt und sich Falten (Wellen) bilden, ist die Marmelade ok.
Einige Obstsorten enthalten sogar so viel Pektin, dass man Wasser hinzufügen muss, da die Marmelade sonst zu fest wird, z.B. Äpfel, Quitten, grüne Stachelbeeren.

Die traditionell hergestellte Marmelade ist besser haltbar und verfärbt sich auch nicht, was bei Gelierzucker passieren kann.

Lieben Gruß Rosensammlerin
22.05.2005 09:41

naschkatzerl

Mitglied seit 22.07.2003
4.327 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo Els\'chen

ok... Lächeln
Und wenn Alkohol o. weitere Zutaten im Rezept angegeben sind, kann ich die nach Angabe nehmen o. muß ich auch etwas beachten, weil es ja dann Gelierzucker bzw. Gelfix wäre?

Lg Bianca
22.05.2005 10:52

Chrissi09

Mitglied seit 13.03.2005
1.578 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Tildchen,

also ich habe am Freitag sehr interessante Informationen zum Thema Marmelade kochen OHNE Gelierzucker bekommen.
Hier findest Du ein Super-Rezept. Es ist zwar für Erdbeermarmelade, aber es beschreibt doch sehr gut wie man ohne Gelierzucker leckere Marmelade herstellen kann, die a) nach der Frucht schmeckt, die sie enthält und b) nicht einfach nur klebrig süß ist.
Sicherlich kann man auch einen ganz normalen säureresistenten Topf nehmen, jedenfalls werde ich das so machen. Nicht jeder hat schließlich einen Messing- oder einen Kupfertopf. BOOOIINNNGG....

Gelierzucker enthält teilweise neben irgendwelchen künstlichen Konservierungsmitteln sogar gehärtetes Pflanzenfett... Das wollte ich erst gar nicht so glauben, aber ich hab es kontrolliert, es stimmt. Was hat das Fett in der Marmelade verloren?

Also, nimm ruhig nur normalen Haushaltszucker oder eventuell auch Fruchtzucker und koch die Marmelade nicht nur 3 Minuten, sondern eben 10-12 Minuten und Du hast ein Super-Ergebnis.

Lieben Gruß,

Chrissi

PS: Unsere Großeltern kannten auch keinen Gelierzucker und deren Marmelade hat bestimmt auch geschmeckt. Nur das Verhältnis 1:1 finde ich auch zu süß!
zurück weiter

Partnermagazine