Cake Pops Maschine

12.02.2013 20:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Twiggystern

Mitglied seit 09.07.2008
37 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo, habe gerade gesehen, dass es bei Tchibo eine Cake Pop Maschine gibt.

Ich habe noch nie Cake Pops gemacht, wollte es aber jetzt mal zum Geburtstag meiner Tochter mal versuchen. Das mit dem Frozen und so, finde ich ziemlich aufwendig, so dass ich am überlegen bin ob ich mir so eine Maschine holen soll?

Wie sind Eure Erfahrungen damit? Viele schreiben, dass sie die Maschine unötig finden, aber wie sieht es mit denen aus die eine haben ;))

LG
 
12.02.2013 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fritzi173

Mitglied seit 26.08.2011
994 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Twiggystern,

ich bin eine Gegnerin von diesen Maschinen, weil sie überhaupt gar keine Cake Pops produzieren, sondern runde Küchlein am Stiel. "Echte" Cake Pops werden immer aus Kuchen-/ Keks-Krümeln und einer Art Frosting zubereitet. Suche Dir doch einfach mal ein Rezept aus und probiere es.

Viele Grüße

Fritzi
 
12.02.2013 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Teelady

Mitglied seit 24.10.2009
1.503 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo Twiggy,



auch wenn diese Machinen keinen "echten" Cake Posp macht, kann ich sie dir empfehlen. Du hast schnell nette und gleichmäßige Kuchen am Stiel. Die kannst du dann noch nach Belieben verzieren. Die Kids werden sich sicher freuen.

Allerdings finde ich die Maschine für wenige Anwendungen im Jahr dann doch zu teuer. Dann mach vielleicht doch lieber einen orignellen "normalen" Kuchen.

LG
 
12.02.2013 21:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BloodyMary2410

Mitglied seit 06.05.2010
170 Beiträge (ø0,1/Tag)

Ich finde diese Maschinen reine Geldmacherei und Cakepops machen sie auch nicht. Wenn du kleine Küchlein am Stiel willst , aber das "gematsche" nicht magst , probiere doch mal folgendes - Kuchen nach Wahl mit Keksausstechern ausstechen , mit Zuckerguss oder anderem hübsch verzieren , auf Stiele spießen und vernaschen Lächeln Sieht auch super aus und was anderes macht die Maschine auch nicht.
 
12.02.2013 21:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MoniRigatoni

Mitglied seit 07.09.2011
455 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Twiggystern,

meine Tochter hat sich vor etwa 2 Wochen so eine Maschine eingebildet und dann auch gekauft. Wie die anderen schon schreiben sind das nur kleine Kuchen am Stiel und das hat absolut nichts mit Cakepops zu tun. Der Teig in dieser Maschine ist auch ziemlich trocken und hat eine zu dicke Kruste. Natürlich kann dich keiner daran hindern eine solche (unnütze) Maschine zu kaufen, aber ich würde dir abraten.

Ganz liebe Grüsse...........Monika
 
12.02.2013 22:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sanamone

Mitglied seit 22.06.2006
1.362 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

wir finden die Idee vom Pop am Stiel gut - mögen aber die "gehaltvollen" Originale gar nicht. Da ist der Cakepopmaker ein feines Ding, sicher nicht lebensnotwendig - aber dass sind viele Teile unseres Hausstandes nicht YES MAN Ist halt Spielerei Let´s rock!

Bislang fanden wir die Pops weder zu trocken, noch hatten sie eine Kruste... Waren völlig in Ordnung, allerdings habe ich nicht das Tchibomodell, da kann es Unterschiede geben...

LG,
Sanamone
 
13.02.2013 00:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.596 Beiträge (ø2,93/Tag)

Da würde ich mir lieber eine Augenpfanne/Takoyakipfanne zulegen. So eine komische Maschine kann doch nur als Schrankleiche enden...
 
13.02.2013 09:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Twiggystern

Mitglied seit 09.07.2008
37 Beiträge (ø0,02/Tag)

Oh je, es gibt ganz klar zwei Meinungen;)) Aber vielen Dank für die Antworten!

Man müßte doch in den Cake Pop Maker jeden beliebigen Teig einfüllen können, ergibt doch wie beim Frozen-Gemisch, verschiedene Geschmacksrichtungen, oder????

Es geht mir nicht so um das Matschen, sondern um den Frischkäse. Schmeckt man den sehr stark heraus? Ich mag nämlich auch keine Käsekuchen;))

Ich werde mal einen Kuchen backen und ein paar Probe- Cake- Pops mit Nutella versuchen.

LG
 
13.02.2013 10:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BloodyMary2410

Mitglied seit 06.05.2010
170 Beiträge (ø0,1/Tag)

Nein, ich finde nicht, das man den Frischkäse sehr herausschmeckt, es sorgt halt für die "schmatzige" Konsistenz, in etwa wie Rumkugeln, nur noch etwas weicher- ein besserer Vergleich fällt mir jetzt nicht ein Na!
Es gibt aber auch Rezepte ohne Frischkäse.... da würde ich einfach mal rumprobieren
 
13.02.2013 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosalilla

Mitglied seit 08.02.2003
13.291 Beiträge (ø3,1/Tag)

HalloTwiggistern!

Ich finde die Maschine auch überflüssig, ich hab mir damals auch die eine für Donuts geholt und das war ein Schuss in den Ofen. Da mir frischkäse in Kuchen auch nicht schmeckt, nehm ich fast immer meine Lieblingsbuttercreme und vermische die mit verhandenen (gesammelten, eingefrorenen) Kuchenresten, das schmeckt sehr gut und wenn man diesen Teig sehr fest macht, kann man ihn 1-1,5cm dick ausrollen und mit den verschiedensten (Plätzchen) Ausstechern ausstechen und danach genauso weiter wie mit den normalen Kugeln, mittlwerweile geht Ausstechen bei mir viel schneller. Am beliebtesten sind bei meinen kleinen Nichten die Kittys so wie hier, ruckzuck gemacht und die Freude immer wieder sehr groß. Ich habe auch schon fertige pops gut verpackt eingefroren, hat überhaupt nichts geschadet.

Rosalilla

Cake Pops Maschine 1992444221




Wenn Niemand perfekt ist,
dann bin ich Niemand!
 
13.02.2013 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosalilla

Mitglied seit 08.02.2003
13.291 Beiträge (ø3,1/Tag)

Cake Pops Maschine 3311285400


Wenn Niemand perfekt ist,
dann bin ich Niemand!
 
13.02.2013 13:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BloodyMary2410

Mitglied seit 06.05.2010
170 Beiträge (ø0,1/Tag)

Oh die sind Zuckersüß! Da kriege ich direkt wieder Lust, selber welche zu machen...
Ich darf hier nicht mehr so viel lesen, meine das-will-ich-auch-mal-probieren-Liste ist so schon lang genug Na!
 
13.02.2013 17:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Riviere

Mitglied seit 22.11.2011
27 Beiträge (ø0,03/Tag)

wenn du sie wirklich nur einmal zum Geburtstag deiner Tochter machen willst, dann empfehle ich dir richtige Cake-Pops zu machen.
Es ist wirklich viel Arbeit, aber sie lohnt sich und wenn du für einen Gast einen Cake-Pop machst hast du auch gar nicht so viel Arbeit. Du kannst ja ganz einfache machen. Und hier noch ein Paar Tipps:

1. Wenn du Kugeln machst und die nicht am Stiel halten, dann tu sie einfach in Papier-Muffin-Formen. Sind dann Cake-Cups (Spaß).

2. kleine Smarties machen sich sehr gut als Topic und lassen viel Platz für Fantasie.

3. kauf dir erst so eine Maschiene, wenn du weißt, dass du das sehr oft machen willst, dir das aber zu viel Aufwand ist (am längsten dauert eh das verzieren)

Ich hoffe du konntest mit meinen Tipps etwas anfangen.

Riviere
 
14.02.2013 09:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

erbse09

Mitglied seit 28.11.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

ich hab mich verleiten lassen und Vorgestern den Maker gekauft und gestern probiert, wir waren erst sehr skeptisch ob es funktioniert und haben die Rezeptvorlage genutzt, wir sind begeistert und gerade weil es kleine Rührkuchen sind gefällt MIR das besonders gut, wir haben aus dem Rezept 4 1/2 Makerladungen heraus bekommen (leider sind die 24 Stiele und 12 Halter da sehr wenig und so einfach schnell mal Lolliestiele kaufen funktioniert hier nicht Verdammt nochmal - bin stocksauer hab dann Schaschlikspieße genommmen) Fazit wir sind begeistert und haben den Kauf nicht bereut und unsere Kleinen ( 3Jahre) waren auch begeistert, erst bei der Deko und dann beim verputzen hat Spaß gemacht

LG
 
14.02.2013 10:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

erbse09

Mitglied seit 28.11.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Ach ja, ich hab die Pops vorher immer nur mit etwas Flüssigkeit gemacht sprich etwas O-Saft oder bei Erwachsenen mit Likörchen (aber nur vorsichtig dosieren fange immer so mit 2-3 El an sonst kann es schnell matschig werden) weil mir das andere einfach zu mächtig ist. Hat bisher auch gut geklappt.

LG
 
14.02.2013 10:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sanamone

Mitglied seit 22.06.2006
1.362 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo @ erbse,

es beruhigt mich, dass nicht nur wir die üblichen Pops zu mächtig finden YES MAN Danke! Aber die Idee (rein optisch) finde ich ja gut, daher ist der Maker für uns auch eine gute Alternative. Ich hab mir den Maker von Tchibo inzwischen angesehen, er sieht auch besser verarbeitet aus, im Vergleich zum Modell von Inventum...

LG,
Sanamone
 
19.02.2013 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mineralwasser

Mitglied seit 02.09.2005
147 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ich habe mir den Cake Pop Maker von Tchibo letzte Woche gekauft und bin davon sehr begeistert! Sicher ist es nur Kuchen am Stiel und es sind keinen "echten" Cake Pops, aber dafür geht es wahnsinnig schnell und somit auch toll für zwischendurch, wenn man keine Lust auf viel Arbeit hat. Eine Kruste hatte ich überhaupt nicht und auch trocken waren sie nicht...eben so wie Rührkuchen halt schmeckt. Das Rezept, welches dabei ist, ist auch sehr gut. Ich schätze man kann darin auch super Poffertjes backen! Das wollen wir mal ausprobieren. Sie werden auch super schön rund! Und wenn doch mal zu viel Teig drin war und sich ein kleiner Rand bildet, kann man den ganz leicht abbröckeln. Das Gerät läßt sich ausserdem super reinigen und wird schnell sehr heiß. Ich finde es als Alternative ganz wunderbar! Teuer? Ja. Aber ein Waffeleisen kostet auch nicht weniger und wie oft macht Ihr alle denn im Jahr Waffeln? Mal ehrlich.

Wer es bei den "echten" Cake Pops nicht ganz so matschig und süß mag, kann auch einfach mal den Teig mit Marmelade vermischen. Das schmeckt auch sehr gut und hält genauso.

LG Mineralwasser
 
21.02.2013 14:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mimilakritz

Mitglied seit 11.11.2007
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Huhu in die Runde,
ich habe mir letzte Woche den Tchibo Cake Pop Maker für 70 Treueböhnchen geholt Lächeln)
Gekauft hätte ich ihn mir wahrscheinlich eher nicht, aber so??
Gestern habe ich ihn das erste Mal benutzt und was soll ich sagen??

Die Dinger sind SAULECKER!! Ratzfatz gebacken und das Gerät lässt sich leicht reinigen. Da ich nach einer wahren Backorgie nur noch ein Ei hatte, musste ich das mitgelieferte Rezept etwas abwandeln.......geschmeckt haben die kugelrunden Pops am ehesten wie Waffeln....und da hier alle Waffeln lieben, war es perfekt!!!!

Ich habe schon sehr oft Cakepops in RICHTIG selbstgemacht, fand sie aber immer viel zu mächtig...und das Gematsche ist ja auch nicht jedermanns Sache..........

Fazit: Eine nette Spielerei die hier sicher häufig zum Einsatz kommen wird!!

LG
mimi
 
21.02.2013 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kittacat

Mitglied seit 05.05.2005
54 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallöchen mal,

hab heute ...weil der Cake-Pop-Maker ausverkauft war ... zu der kostengünstigeren
Variante gegriffen und mir das Cake-Pop-Backblach für 12,50€ gekauft.
Funktioniert wie der Maker, aber eben nur im Backofen und daher ist derZeitaufwand
auch etwas höher.

Die "richtigen" Cake-Pops kamen im Kindi leider überhaupt nicht an und jetzt hoffe
ich, mit diesen Kuchen am Stiel wieder zu punkten Na!

lg Ella
 
22.02.2013 22:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schneekuh

Mitglied seit 14.03.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich habe dieses Gerät auch schon seit längerem (nicht von Tschibo) und ich bin begeistert! Ich kannte Cake-Pops, nur aus einem Laden bei uns und die machen das auch mit luftig lockerem Kuchenteig so wie er (wenn man nicht versehentlich was im Rezept vergisst *ups ... *rotwerd* ) auch aus dem Cake-Pop-Maker heraus kommt.

Die dort in dem Laden, verzieren die kleinen "Schweinereien" mit Buttercreme und überziehen das mit einer Fondant Masse, wie die "großen Brüder" und dekorieren mit allerlei Zuckerzeug. Aber auch nur mit Schokolade, nur mit Buttercreme und und und, der Phantasie (und vor allem dem persönlichen Aufwand) sind hier sicher keine Grenzen gesetzt.

Ich denke das es sicher ein Gerät ist, dass man nicht zum Überleben braucht, ebenso wie ein Handrührgerät, ein Eierkocher, oder eine Fritteuse, aber ich möchte sie nicht missen.

Mein Fazit: Ich habe die Anschaffung nicht bereut! Ich benutze das Gerät auch sehr häufig, seit ich es habe. Vor allem wenn man mal Lust auf Kuchen hat, aber nicht immer gleich einen ganzen Kuchen essen will, oder man gern eine schnelle, originelle Lösung sucht.

Ich benutze jedwede Art von Rührteig, ich gebe etwas mehr Flüssigkeit dazu damit er nicht so dickflüssig wird. Bei der Verzierung, neige ich zum Klassiker Schokolade, und ich denke das Wort Pop bezieht sich weniger auf den Kuchen als auf den Stiel!

Liebe Grüße
Schneekuh
 
23.02.2013 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Monja18

Mitglied seit 04.04.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hey
Ich habe mir genau dieses Gerät gekauft!! Und habe es in diesem moment ausprobiert. Es ist der knaller! Die kleinen kuchen sind so lecker und einfach zu machen! Ein riesen Spaß! Und YAMMY!!!! Ich kann es nur empfehlen! hechel...
 
23.02.2013 19:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Twiggystern

Mitglied seit 09.07.2008
37 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo, also ich habe jetzt auf die klassische Art meine ersten Cake Pops versucht, mit Nutella.
Ich fand sie sehr mächtig und dann noch der Schokoüberug. Sie waren von der Konsistenz wie Rumkugeln und kammen weder bei der 3jährigen, noch bei dem 11jährigen+Freund an.

Aber von dem CakeMaker von Thibo sind ja viele begeistert. Erst dachte ich mir wie gut das du den nicht geholt hast, aber die Kuchen scheinen da nicht so mächtig zu sein. Ob ich wohl noch einen kriege????

LG
 
14.03.2013 20:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

erbse09

Mitglied seit 28.11.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

nun hab ich das Gerät schon ziemlich gefordert....und finde es immer noch toll, nur Lollis kommen irgendwie nicht mehr raus na dann...
da haben meine Kinder jetzt die klassische Variante den Vorzug gegeben allerdings mit Sirup zum matschig werden Na!
ich hab nun die Pops schon nach dem backen mit Marmelade gefüllt, eine Kirsche beim backen dazu gegeben aber unser Renner sind Pizzabällchen
ja genau aus Hefeteig einfach Klasse die müssen auch unbedingt dann bald zum Grillen dabei sein....lecker
ich werde definitiv weiter experimentieren macht echt Spaß, aber alles kann auch nicht klappen und der Versuch Quarkbällchen aus dem Maker hat mir leider nicht so zugesagt....die müssen dann wohl doch ins Fett zum Heulen schade eigentlich

LG
 
02.07.2013 11:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lithi

Mitglied seit 16.12.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo

ich habe mir nun auch eine Cake Pop Maker bestellt und daher bin ich noch an Rezepte interessiert und besonders wenn diese auch mal herzaft sind, ist es möglich noch das Rezept für die Pizzabällchen zu bekommen.

LG
 
17.01.2014 20:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Frank73

Mitglied seit 26.07.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ich habe mir auch einen gekauft.
Finde sie auch unheimlich lecker, nur leider bleiben sie nicht Rund sondern fallen zusammen. Könntet Ihr mal die Rezepte posten die ihr für die Ihr benutz?

Grüße
Frank
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de