Wie nutze ich mein Gärkörbchen richtig?

07.01.2013 09:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schinkennudel

Mitglied seit 09.04.2009
403 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

ich habe zu Weihnachten mein erstes Gärkörbchen bekommen.

Gestern war Einweihung.

Ich hab es sehr gut ausgemehlt. Leider ist doch Teig im Körbchen hängengeblieben und breitgelaufen ist der Teig auch.

Ist das evtl. nur für festere Teige geeignet? Mein Teig war ziemlich weich.

lg Nudel
 
07.01.2013 10:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.241 Beiträge (ø9,33/Tag)

Hallo zusammen!


Der Teig sollte schon so beschaffen sein, daß er nicht mehr breitläuft oder anklebt.

Eventuell noch besser ausmehlen.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
 
07.01.2013 13:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
6.807 Beiträge (ø4,51/Tag)

Hallo,

ich mache es so, dass ich den Teig oft ziehe und falte, damit er eine gute Oberflächenspannung bekommt. Dann läuft auch ein eher weicher Teig nicht breit. Ich lege in meine Gärkörbchen gut bemehlte Leinentücher. Meist bleibt dann nichts hängen, wenn man den Teigling aufs Blech stürzt und das Tuch abzieht. Und sollte das Tuch doch mal kleben, besprühe ich es gut mit einer Blumenspritze (mit derselben, mit der später geschwadet wird) und kann dann das Tuch ganz leicht abziehen.

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
 
07.01.2013 15:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elke1952

Mitglied seit 25.10.2011
1.703 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallihallonutze Gärkörbchen 1623670066

Ich mehle den Teigling ein bevor ich ihn ins Gäarkörbchen lege. Gegen das Breitlaufen hilft kein Gärkörbchen, da muß man ordentlich wirken oder Stretch & Fold anwenden. Evtl hilft es auch etwas weniger Wasser in den Teig zu tun.





LG elke
nutze Gärkörbchen 72915417
 
07.01.2013 17:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Delfina36

Mitglied seit 10.11.2009
4.262 Beiträge (ø2,35/Tag)

Hallo,
eh wir hier über Teigbeschaffenheit spekulieren und uns fragen, ob dein Teig für ein Gärkörbchen geeignet ist, sag uns doch bitte, nach welchem Rezept du gebacken hast, dann ist es mit der Fehlersuche leichter. Na!




Liebe Grüße, Delfina
 
07.01.2013 19:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Allegro

Mitglied seit 25.09.2005
16.943 Beiträge (ø5,11/Tag)

Hallo,

wenn man zum bemehlen Speisestärke nimmt statt Mehl, klebt wirklich nichts mehr an.

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
 
08.01.2013 00:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mickyjenny

Mitglied seit 10.05.2008
5.395 Beiträge (ø2,29/Tag)

Hallo,


ich überlege immer noch, ob ich mir ein Gärkörbchen anschaffen soll oder nicht....ich finde es ja schön, wenn das Brot "Mehlmuster" aufzeigt - aber wenn ich erst noch ein Tuch einlegen soll, kann ich ja gleich ein x-beliebiges Körbchen verwenden....oder sehe ich das falsch?


LG Micky


nutze Gärkörbchen 3447919838
 
08.01.2013 07:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Allegro

Mitglied seit 25.09.2005
16.943 Beiträge (ø5,11/Tag)

Hallo,

ich brauche kein Tuch im Gärkörbchen. Meine sind aus Holzschliff und wie schon geschrieben: mit Stärke ausgemehlt bleibt da wirklich nix mehr drin hängen.

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
 
08.01.2013 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Delfina36

Mitglied seit 10.11.2009
4.262 Beiträge (ø2,35/Tag)

Hallo nochmal,
bei mir bleibt auch nix im Gärkorb hängen. Kommt aber wirklich auf den Teig an. Das Paderborner Landbrot von Ketex z. B. muss in eine Form, weil der Teig so weich ist, das es breitlaufen würde. Bei diesem Rezept hat ein Gärkorb nix verloren.

@Micky
Klar kannst du jede Schüssel, oder gar ein Nudelsieb mit einem gut bemehlten Tuch auslegen und als Gärkörbchen benutzen. Wer öfter sein Brot selber macht hat aber meist ein richtiges. Gut ausgemehlt brauchts auch da kein Tuch und bei einem Peddigrohrkorb hast du auch gleich ein schönes Muster Na!




Liebe Grüße, Delfina
 
08.01.2013 23:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mickyjenny

Mitglied seit 10.05.2008
5.395 Beiträge (ø2,29/Tag)

Hallo Delfina,

natürlich, ich finde die Gärkörbchen ja auch wegen des Musters so schön YES MAN


LG Micky


nutze Gärkörbchen 3447919838
 
09.01.2013 10:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schinkennudel

Mitglied seit 09.04.2009
403 Beiträge (ø0,2/Tag)

So, wir hatten zwar noch Brot, aber ich musste es noch mal probieren.

Und: Es hat super geklappt! Nichts ist hängengeblieben. Mehr gemehlt, den Teig mit weniger Flüssigkeit gemacht und gewirkt und gefaltet Lächeln Lächeln Lächeln

Und das Muster ist so schön geworden. Ich freu mich richtig :)
 
12.01.2013 00:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Delfina36

Mitglied seit 10.11.2009
4.262 Beiträge (ø2,35/Tag)

Freut mich auch. Viel Erfolg beim weiteren backen.




Liebe Grüße, Delfina
 
14.01.2013 19:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ankleima

Mitglied seit 20.08.2008
669 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo
ich streue meine Gärkörbchen auch mit Stärkemehl aus.

Lg
ankleima
 
20.01.2013 15:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.190 Beiträge (ø2,37/Tag)

Auch bei Rattan-Körbchen klebt nichts an, wenn man sie mit einer Mischung aus Roggenmehl und Stärke (1:2) gleichmäßig ausstreut. Weizenmehl ist dafür nicht so geeignet.

Liebe Grüße Ulrike
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de