Rezept für Dinkelbrot aus der "Für Sie"

zurück weiter
03.01.2013 23:04

felixhase

Mitglied seit 17.03.2008
47 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich habe heute im Wartezimmer in der "Für Sie" geblättert, und habe dabei ein Rezept für ein Dinkelbrot gelesen. Eigentlich wollte ich es mir abschreiben, bin aber drangekommen, bevor ich es geschafft habe. Hat vielleicht jemand die "Für Sie" zuhause, und würde mir das Rezept verraten?

Danke, und LG
felixhase
03.01.2013 23:59

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

Hallo felixhase,

genau diese "Für Sie" habe ich nicht gelesen, aber immer wenn ich dort oder auch in der Brigitte ein Brotrezept sehe, denke ich: beim CK gibt es sooo viel bessere Rezepte. In diesen Zeitschriften wird in der Regel sehr viel Hefe verwendet. Die Brote sind zwar schnell fertig, aber schon am zweiten Tag schmecken sie sehr hefig und werden schnell trocken. Vielleicht gibt dir ja noch jemand das Rezept, aber vielleicht magst du mal eines hier aus der Datenbank ausprobieren? Und wenn du Fragen hast, gibt es immer jemanden, der dir hilft.

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
04.01.2013 00:09

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

...das leckerste Dinkelbrot ist meiner Meinung nach mit Sauerteig. Nicht mit dem Tütensauer, das man kaufen kann, sondern mit dem selbstgemachten. Das ist viel einfacher als man denkt und schmeckt auch nach einer Woche (wenn es denn so alt wird Na! ) noch lecker.

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
04.01.2013 10:47

felixhase

Mitglied seit 17.03.2008
47 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Küchenbetti,

danke für deine Antwort. Du hast schon recht, es ist komisch, hier die Frage nach einem Rezept aus einer Zeitschrift zu stellen. Ja, es gibt hier viele Rezepte für bestimmt sehr gute Brote mit Sauerteig. (Die mit Hefe mag ich auch nicht) Nur beschränkt sich meine Erfahrung im Brotbacken bisher auf Baguette und Semmeln. Ich habe mir hier auch schon Anleitungen für Sauerteig durchgelesen, mich bisher, auch aus Zeitgründen, noch nicht dran getraut. Und da das Rezept in der Für Sie mit Sauerteig - wenn auch das "Tütenzeugs"- war, dachte ich, das wäre ja mal ein Anfang. Vielleicht trau ich mich dann ja auch mal ans "richtige" Brotbacken.

LG, felixhase
04.01.2013 15:58

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

Hallo felixhase,

da sich nun immer noch niemand mit dem Rezept gemeldet hat, schlage ich dir mal dieses Dinkelbrot vor. Zum Anzüchten des Sauerteiges benötigst du etwa sechs Tage. Und schon kannst du loslegen. Du wirst sehen, das ist überhaupt nicht schwer - und bei allen Fragen gibt es Hilfe.

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
04.01.2013 15:59

ekirlu58

Mitglied seit 13.06.2008
3.338 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Küchenbetti

nun hast du mich aber neugrierig gemacht ,

so ein Dinkelbrot würde mich auch interessieren ,allerdings habe ich überhaupt keine Erfahrung mit Sauerteig Jajaja, was auch immer!

ich will mal in der DB stöbern gehen Na!

LG ulrike
04.01.2013 16:01

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

...oder du fährst nochmal bei dem Doc mit der Für Sie im Wartezimmer vorbei... Lachen
Früher ist mir so etwas auch manchmal passiert. Seit ich aber mein iPhone habe, mache ich einfach blitzschnell ein Foto. Na!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
04.01.2013 16:06

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

@Ulrike

Ich selber habe auch immer gedacht, dass Sauerteig etwas gaaanz Schwieriges ist, jedenfalls überhaupt nichts für Arbeitstätige, weil man sich immer zu einer ganz bestimmten Zeit um den ST kümmern muss. Irgendwann habe ich durch die Unterstützung hier doch Mut gefasst und musste feststellen, dass der ST erheblich pflegeleichter ist als ich dachte. Der hat sich mir anzupassen - nicht umgekehrt. Und das klappt ohne Weiteres!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
04.01.2013 16:23

JulauG

Mitglied seit 24.09.2010
1.361 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo,
Pfeil nach rechts Der hat sich mir anzupassen - nicht umgekehrt. Pfeil nach links
Najaaa, wenn du ein Brot angesetzt hast musst du schon aufpassen, dass dir dein Brot nicht versauert Na!

Außerdem muss man bei Sauerteig dolle aufpassen denn es besteht extreme Suchtgefahr ...

LG
04.01.2013 20:48

felixhase

Mitglied seit 17.03.2008
47 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich weiß, dass ich hier Unterstützung bekommen würde Lächeln.
Küchenbetti, ich hatte mein Handy schon in der Hand, aber der Doc war schneller...
Habe gestern aber noch meinem Mann davon erzählt, und jetzt hat er mir die Für Sie heute mitgebracht Lachen . Ich muss ja momentan etwas langsam machen und soll "mich schonen", sonst hätte ich mir die Zeitschrift wohl selbst besorgt, und nicht hier im Forum gefragt. Aber dein empfohlenes Rezept habe ich gespeichert. Und ich habe mir auch schon länger mal eine Anleitung für Sauerteig gespeichert, ich muss das wohl doch bald mal in Angriff nehmen Lächeln .
Danke jedenfalls für deine Antworten!

LG, felixhase
04.01.2013 21:43

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

@julau

ja, dann schon, aber das kriegen Willi (der ST) und ich schon hin Na!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
07.01.2013 09:37

JulauG

Mitglied seit 24.09.2010
1.361 Beiträge (ø0,6/Tag)

@felixhase
Viel Erfolg und willkommen im Club der Brotbäcker Lachen

@küchenbetti
wie ist dein Ansetzrythmus? Ich habe morgens nämlich immer sehr wenig Zeit was das Timing ein wenig problematisch macht unter der Woche...

lg
07.01.2013 13:26

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

@Julau

mein Ansatzrhythmus? Ich füttere abends und lasse es über Nacht stehen. Morgens kommt noch mal ne Schaufel Mehl und entsprechend Wasser dazu. Dafür brauche ich 50 sec. Das weiß ich so genau, weil ich auch morgens keine Zeit habe. Na! Und abends wird dann Teig gemacht, Laib geformt, je nach Temperatur ca. 2 h Gare und dann ab in den heißen Ofen.

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
07.01.2013 14:36

JulauG

Mitglied seit 24.09.2010
1.361 Beiträge (ø0,6/Tag)

Vielen lieben Dank für die Beschreibung, 50 Sek. wird zwar knapp aber müsste gehen Na!
Es ist selten, dass ich unter der Woche Brot backe aber wenn dann wiege ich mir sogar am Abend vorher das Mehl und das Wasser ab um Zeit zu sparen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

lg
07.01.2013 16:12

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
10.083 Beiträge (ø4,42/Tag)

@Julau

ich wiege das Mehl gar nicht ab. Ich weiß aus Erfahrung, wie viel das etwa ist, halt so eine kleine Schaufel voll. Und das Wasser gebe ich so dazu, dass die Konsistenz "wie immer" ist. Sonst käme ich mit den 50 sec. wohl nicht hin. Na!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
zurück weiter

Partnermagazine