Buchweizenkuchen – widerlicher Geruch durch Backpulver (phosphatfrei)?

27.12.2012 14:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nektarinchen_fine

Mitglied seit 25.12.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Mir ist folgendes passiert. Ich habe von einer Frau, die ich bei einem Kochkurs kennenlernte (und mit der ich im Moment keinen Kontakt habe), ein einfaches Rezept für einen Buchweizenkuchen (nur Mehl, Zucker, Eier, Backpulver) bekommen.

Beim ersten Backen habe ich aber komischerweise das Backpulver schlicht vergessen. Im Großen und Ganzen war ich mit dem Backergebnis recht zufrieden. Der Teig ist trotzdem ein bisschen aufgegangen, dank den Eiern. Das Einzige was mich ein bisschen störte war das ungewohnte Buchweizenaroma. Deshalb gab ich beim zweiten Mal etwas Ingwer hinzu, aber immer noch ohne Backpulver, weil ich mit dem Kuchen doch sehr zufrieden war.

Dann beschloss ich aber, den Kuchen, nach Originalrezept, mit Backpulver (ich verwende nur phosphatfreien von Alnatura) zu backen. Und oh Schreck! Der Kuchen hatte ein absolut widerliches Aroma. So schlimm, dass ich den Kuchen weg werfen musste (schade um die schöne Mehl und Eier). Interessanterweise war der Kuchen außerdem wesentlich dunkler als der ohne Backpulver. Was ist da passiert?
 
27.12.2012 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ittigitti

Mitglied seit 26.12.2011
1.336 Beiträge (ø1,59/Tag)

Es gibt Leute hier, die Backpulver richtig hassen. Ich habe hier mehrfach gelesen, man kann es durch Weinsteinbackpulver ersetzen.

ittigitti
 
27.12.2012 17:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nektarinchen_fine

Mitglied seit 25.12.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ittigitti,

ich habe ja auch den Reinweinstein-Backpulver verwendet, da phosphatfrei.

Vielleicht bin ich falsch in diesem Forum. Vielleicht sollte meine Frage bei Vegetariern stellen.
 
27.12.2012 17:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ittigitti

Mitglied seit 26.12.2011
1.336 Beiträge (ø1,59/Tag)

Muß man wirklich Backpulver bei einem Kuchen verwenden? Wenn ich mal einen Rührkuchen mache, kommt auch kein Backpulver hinein. Ist das wirklich ein Muß? Ich glaube, mich zu erinnern, daß vor einiger Zeit dieses Thema zur Diskussion stand. Ich möchte nichts aus dem Gedächtnis wiedergeben, was vielleicht nicht stimmt. Ich will mal den Begriff "Backpulver" in die Suche eingeben und vielleicht kommt das wieder zum Vorschein. Es ging aber darum, daß Backpulver aus Natron und einer Säure bestehen würde; die Säure bewirke bei Nässe, daß das Natron steigt.
 
27.12.2012 17:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

j_lau

Mitglied seit 08.11.2004
15.393 Beiträge (ø4,47/Tag)

Hallo,

möglicherweise reagiert der Buchweizen mit dem Backpulver. Vielleicht startest Du nochmal ein Experiment mit "normalem" Backpulver?

Viele Grüße, Jana
 
27.12.2012 17:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ittigitti

Mitglied seit 26.12.2011
1.336 Beiträge (ø1,59/Tag)

Nektarinchen, ich habe vielleicht etwas gefunden: Backpulver-ohne-den-typischen-Backpulvergeschmack. Das in die Suche eingeben, dann kommt das Rezept und etliche Kommentare. Grob gesagt, es ist Natron, Citronensäure und etwas Speisestärke.

ittigitti
 
27.12.2012 17:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nektarinchen_fine

Mitglied seit 25.12.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Jana,
für ein neues Experiment sind mir Zutaten allzu schade, da nicht gerade billig. Immerhin Buchweizenmehl (2,89 EUR for 500g) und Bio-Eier und Rohrzucker.
In Prinzip ist der einzige Unterschied mit dem Backpulver, dass der Teig "fluffiger" ist. Aber genaugenommen ist mir die Teigkonsistenz ohne Backpulver lieber, weil bissfester. Ich war nur sehr vom Ergebnis bzw. vom "Duft" überrascht, weil ich so ein "Phänomen" mit Weizen- oder Dinkelmehl noch nie hatte.

Das normale Backpulver (mit Phosphat) nehme ich nicht mehr. Da sind mir meine "alten" Knochen allzu wichtig.
 
27.12.2012 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.198 Beiträge (ø8,53/Tag)

wenn dich Backpulvergeschmack stört würde ich auch nicht mit reinem Natron experimentieren. Backulver IST Natron. nur schwächer konzentriert als Natron.

lass es doch einfach weg wenn du mit dem Ergebnis "ohne" zufrieden bist. Ich verbacke Buchweizenmehl regelmässig mit etwas Backpulver (Weinstein), ich schmecke da nix Aufdringliches, aber ich reagiere vielleicht einfach weniger auf den Geschmack...
 
27.12.2012 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

j_lau

Mitglied seit 08.11.2004
15.393 Beiträge (ø4,47/Tag)

Hmm. Dann laß das Backpulver echt weg.

Viele Grüße, Jana
 
27.12.2012 21:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ulixan

Mitglied seit 11.05.2009
999 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo,
wenn der Geschmack wirklich so widerlich war und die Farbe sich verändert hat, dann lag es wahrscheinlich nicht am Backpulver.
Entweder war eines der Eier nicht in Ordnung oder das Buchweizenmehl war ranzig.




LG Ulixan
 
27.12.2012 23:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nektarinchen_fine

Mitglied seit 25.12.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

ich habe die beiden Kuchen in Abstand von zwei Tagen gebacken. Das Mehl war zwar nicht frisch gemahlen, aber aus der gleichen Packung, die keine zwei Wochen offen war und gut gelagert wurde.
Die Eier waren auch "frisch" aus dem bio-Supermarkt.
Es war nicht mal der Geschmack, der so schlecht war. Das war der Duft, den ich wahrnahm als ich ein Stück essen wollte. Ich kann den Duft nicht beschreiben, weil ich nichts vergleichbares kenne. Es hat eher chemisch gerochen und nicht nach verdorbenen Lebensmitteln.
Kann es vielleicht an der Reaktion mit Rohrzucker gelegen haben?
 
27.12.2012 23:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grumbirn

Mitglied seit 08.10.2008
6.714 Beiträge (ø3,33/Tag)

hallo!

das ist der geruch zwischen backpulver ubnd dem rohrzucker.

widerlich!

kann ich bitte ein rezept des kuchens haben?

lg
 
28.12.2012 08:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
32.198 Beiträge (ø8,53/Tag)

"das ist der geruch zwischen backpulver ubnd dem rohrzucker.

widerlich! "


na also da muss man aber ein extrem feines Nässchen haben um den Geruch "widerlich" zu finden - ich backe fast nur mit Rohrzucker...und regelmässig mit Backpulver...und habe noch nie nen Kuchen deshalb in die Tonne werfen müssen...

kann es nicht doch sein dass du einfach ne Abneigung gegen Backpulver hast und es allein schon deshalb unangenehm findest ? Das mit der Farbe kann ich mir aber gar nicht erklären...
 
28.12.2012 09:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tinnef

Mitglied seit 20.10.2007
511 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo!

Ich tippe da mal eher darauf das eins der Hühner etwas widerlich riechendes gefressen hat und das Ei danach schmeckte. Gerade bei Bioeiern sollte so etwas vorkommen können.
Früher waren in der Zeit als es noch Maikäfer gab noch Teile von den Beinchen in den Eiern Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
und je nach Futter schmecken die auch anders

LG Dagmar
 
22.01.2013 20:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mama Kleinmanni

Mitglied seit 17.01.2002
681 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo !!! Ich auch !!! Ich möchte bitte auch das Rezept haben , herzliche Grüße von Elke
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de