Mit was bekomme ich die Zutaten zum Müsliriegel "verbunden"


casaflora

Mitglied seit 22.12.2003
437 Beiträge (ø0,1/Tag)

hallihallo,

ich lebe glutenfrei und bin es leid für einen müsliriegel immer sehr viel geld zu bezahlen. möchte deshalb aus amaranthflocken und getrockneten erdbeeren und sultaninen etc. ein paar riegel selbst "basteln". wenn ich aber alles mit schokolade verbinde und aushärten lasse ist es mir viel zu schokoladenlastig.... habt ihr eine idee mit was ich die sachen zusammenrühren kann um sie dann auf einem blech auszustreichen oder so und nach dem erkalten oder aushärten "fest" zu haben?

das klingt jetzt total wirr wie ich das beschreibe, sorry, aber ich weiss nicht wie ich es besser erklären soll.....

lieber gruss
casaflora

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,58/Tag)

Sind Müsliriegel nicht i.d.R. mit Honig "verbunden"?

Oder geht das bei glutenfreier Ernährung nicht?

mone1984

Mitglied seit 17.02.2007
150 Beiträge (ø0,05/Tag)

schau mal hier

die "Grundzutaten" kannst du ja beliebig ändern.

lg
mone

sam80

Mitglied seit 19.07.2006
499 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

Rezepte für verschiedene Müsliriegel gibt es in der DB.
Allerdings kenn ich mich mit glutenfreier Ernährung auch nicht aus, müsstest du selbst schauen, ob was passendes für dich dabei ist.

Viel erfolg
sam

casaflora

Mitglied seit 22.12.2003
437 Beiträge (ø0,1/Tag)

hallo macey,

doch, honig geht, aber der wird doch nicht so richtig fest... und wenn ich mir vorstelle wieviel honig dann da drin sein müsste- ich denke das ist sicherlich irgendeine mischung mit honig aber sicher auch anderen komponenten....

lieber gruss
iris

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,58/Tag)

Iris, deiner Aussage muss ich widersprechen Na!

Ich backe zwar keine Müsliriegel, aber gerne diese Vitalkekse , welche für mich somit einfach nur eine andere Form als Riegel haben. Und diese werden sehr wohl fest bis knusprig YES MAN ... man muss sie nur auskühlen lassen.

BubuDaCook

Mitglied seit 05.11.2003
1.745 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo iris,

in den Rezepten wo dir verlinkt wurden, wird auch Honig verwendet. In einem hab ich auch gelesen das Honig, Wasser und Butter dafür verwendet wurde. Deine Sorge wegen der festigkeit versteh ich nicht ganz, da Müsliriegel im normal fall, doch garnicht ganz hart sind.

Grüße Bubu Lächeln

Heidelbeerchen

Mitglied seit 19.03.2004
301 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo!
Also das Rezept, das Mone gepostet hat, hab ich auch schon öfters gemacht und es wird wirklich wie die Müsliriegel, die man aus dem Supermarkt kennt, nur viel besser. Und zur Konsistenz steht glaube ich in den Kommentaren zum Rezept noch ein bisschen was.
Grüße,
Heidelbeerchen

casaflora

Mitglied seit 22.12.2003
437 Beiträge (ø0,1/Tag)

hallihallo,

viiiiiielen dank- dann kann ich ja morgen anfangen auszuprobieren- freu Lächeln
@bubu: ich versteh schon was du meinst, die normalen sind nicht "ganz" hart, aber wenn man sie anfasst etc. sind sie meist nicht klebrig etc.- ich möchte ja auch meine "privaten hechel... " riegel für unterwegs mitnehmen und dazu müssen sie eine feste konsistenz haben....

lieber gruss
casaflora
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de