Saftige Mangotorte

21.05.2003 21:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

shampe

Mitglied seit 29.04.2003
913 Beiträge (ø0,22/Tag)

So, bei uns in der DomRep hat wieder die Mangosaison begonnen, mein Kühlschrank quillt über, da wird ab und zu einfach so eine Mangotorte gemacht. Wer keine reifen Mangos kriegt, kann es ja mal mit Pfirsichen probieren. Un da gerade so viele Rezepte für Bisquitboden hier herumpurzeln, könnt ihr gleich eins davon verwenden. Das einzige Problem ist die Gelatine. Wir kriegen sie hier als Pulver: ein Päckchen ist ein EL. Ich glaube , mit 12 Blatt müsste es gehen, sonst berichtigt mich bitte! BOOOIINNNGG....

Mangotorte

Zutaten:
1 Bisquitboden, quer durchgeschnitten, unterer Boden in eine Springform gelegt
1/2 Tasse Mangosaft
4 reife Mangos, geschält, in dünne Scheiben geschnitten
1 Mango püriert
2 EL Zitronensaft
ca 12 Blatt weisse Gelatine, im Mangosaft aufgeweicht
1/3 Tasse Zucker
1 Becher Schlagsahne, geschlagen

Guss:
1 Beutel farbloser Tortenguss
Mangosaft

Zubereitung
In einem Topf Mangopüree mit gelatine, Zucker und Zitronensaft abschmecken, Gelatine komplett auflösen.
Kühlen bis es beginnt zu gelieren. Die Schlagsahne unterheben, und die Masse auf den unteren Tortenboden streichen. Zweiten Boden darauf legen und Mangoscheiben auf der Oberfläche verteilen, Tortenguss mit Mangosaft und wenn nötig etwas Zucker zubereiten und die Früchte geben. Im Kühlschrank mindestens 4 Std fest werden lassen. Aus der Springform lösen.

Grüsse
shampe Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
22.05.2003 12:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elke erika

Mitglied seit 17.01.2002
571 Beiträge (ø0,12/Tag)

hallo shampe,
noch einer aus der Dom.Rep. hier am Start. Leider gab es zu unserer Urlaubszeit noch keine Mangos. Wir waren zu früh da. Aber da wir alle sehr gerne Mangos essen habe ich mir das Rezept gleich mal abgespeichert.
LG Elke
 
22.05.2003 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

krisha

Mitglied seit 28.02.2002
381 Beiträge (ø0,08/Tag)

hmm, das klingt lecker. ich habs schon abgespeichert. schade, dass bei uns keine mangobäume wachsen. kannst du nicht eine große kiste von dort rüberschicken? Lachen

~krisha.
 
22.05.2003 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

shampe

Mitglied seit 29.04.2003
913 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo krisha:
wenn bei uns die Mangos reifen ,dauerts nicht mehr lange, bis sie auch bei euch auf dem Markt auftauchen . Ein grossteil der hiesigen Mangos wird nämlich exportiert. Die Mangos müssen reif sein, sich also wie Pfirsiche leicht eindrücken lassen.
LG
shampe
 
05.11.2012 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wespe58

Mitglied seit 20.10.2007
203 Beiträge (ø0,08/Tag)

Danke werde ich machen,ich nehme Vaniliepudding ohne Milch für das Manopüree.meine Patenkind wird aich freuen.Viele Grüße
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de