Backen mit Stevia: Dosierung, Rezepte, Tipps...

zurück weiter
28.06.2007 21:03

Janaja

Mitglied seit 24.03.2007
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo ihr Lieben

Ich habe vor einiger Zeit den Natursüßstoff Stevia entdeckt. Nunja und da es ja viel gesünder und auch Figurfreundlicher als Zucker ist versuche ich es beim Backen einzusetzten.
Bisher habe ich Flüssigstevia (für Quarkcremes ect.) und das weiße Pulver (für Kleingebäck z.B. Donuts) benutzt. Naja und jetzt wollte ich fragen:
Was habt ihr für Erfahrung mit Stevia gemacht?
Wisst ihr wie man die verschiedenen Formen davon dosiert? (hab das bisher nur nach Gefühl gemacht)
Habt ihre Stevia Rezepte?
Wo setzt ihr es ein?
Und was könnt ihr sonst noch zu Stevia erzählen ....
Ich würde gerne hier ein wenig zum Thema Stevia sammeln

Ich weiß es gibt z.B. die HP Freestevia aber die Rezepte dort gefallen mir nicht so und es gibt auch einige Threads hier in den Foren aber so wirklich was Stichhaltiges und konkrete Rezepte habe ich auch hier nicht gefunden. Mich würde eben interresieren für was ihr es alles verwendet und wie genau und mich ein wenig austauschen, wer Fragen hat soll kann ruhig fragen ich versuch zu helfen!


Pfeil nach rechts FÜR ALLE DIE STEVIA NICHT KENNEN: Pfeil nach links

Stevia ist ein Natursüßstoff aus der Steviapflanze auch Honigblatt genannt. In vielen anderen Ländern in Asien und Südamerika wird es viel genutzt um alles mögliche z.B. Tee oder Süßspeißen zu süßen.
In Deutschland ist es nicht als Lebensmittel zugelassen da es wohl nicht genug annerkannten Studien zur Unbedenklichkeit gibt und es daher nicht als Lebensmittel zugelassen ist. Wie auch z.B. viele Nahrungsergänzungen wird es als Badezusatz verkauft (aber wer darin badet hat definitiv zu viel Geld) und ist nicht ganz billig, allerdings ist die Süßkraft um ein Vielfaches höher als Zucker und man braucht nur geringe Mengen.
Da es aus der Natur kommt ist ist es eine gute Alternative für Leute (wie mich Na! ) die keine chemischen, künstlichen Süßstoffe vertragen und auserdem greift es keine Nerven an, wie so mancher chem. Süßstoff. Es soll sogar richtig gesund sein.
Stevia gibt es in verschiedenen Formen z.B. flüssig, als weißes Pulver oder Tabs, diese Dinge haben keinen Nebengeschmack.
Grünes Pulver gibt es auch, das sind die getrockneten Blätter die man aber höchsten zum Tee süßen nehmen kann in allem anderen hat es einen Heu-Nebengeschmack.
Angeblich ist Stevia auch kalorienfrei, zumindest in flüssiger Form.


Das man manchmal Zucker nicht ersetzten kann (oder vll doch?) weiß ich, kein Biskuit kann eine richtige Strucktur ohne Zucker bilden aber dort wo man dass kann möchte ich es gerne tun und vielleicht ist diese Thema nicht nur für Leute die gesund leben wollen sondern auch für Diabetiker interresannt...

ABER bitte, bitte keine Diskussionen zum Thema: gesund oder nicht! In den Studien zu Stevia wurden teilweise so hohe Mengen davon benutzt, wie man sie eh nicht zu sich nimmt und wenn man das selbe mit Zucker machen würde, würde der sicher viel schlechter abschneiden es seien nur Dinge wie Karies, Diabetes ect erwähnt. ALLES ist giftig wenn man zu viel davon zu sich nimmt sogar WASSER --> Wasservergiftung und in Südamerika oder Asien gibt es ja auch kein Massensterben obwohl teilweiße 50% des Süßstoffmarktes aus Stevia besteht, eher im Gegenteil während hier die Kinder fehlen wächst dort die Gesellschaft.


Ich würde mich über Antworten freuen

LG JJ
28.06.2007 23:08

sydawai

Mitglied seit 29.01.2007
960 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo JJ,

ich habe auch Stevia-Pulver im Haus, bislang hat mich der Geschmack noch nicht überzeugt.

Bei mir hat alles was ich mit Stevia gemacht habe ganz förchterlich nach Lakritz geschmeckt .. hast Du da ein Tipp für mich?

Liebe Grüße

Backen Stevia Dosierung Rezepte Tipps 1385910856

Christine


Viele Menschen benutzen das Geld, das sie nicht haben, für den Einkauf von Dingen, die sich nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. (Walter Slezak)
28.06.2007 23:11

JD20140708

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø5,49/Tag)

Hej - habe mehrere Stevia-Pflanzen, deren Blätter ich regelmässig abzupfe, trockne und dann pulverisiere. Das Pulver ist extrem süss - aber nahezu neutral im Geschmack - das es nach Lakritze schmeckt, habe ich noch nie bemerkt BOOOIINNNGG....

Zur Dosierung - schwer zu sagen, mache das immer so nach Gefühl - aber eine Messerspitze meines Stevia-Pulvers entspricht in seiner Süsskraft etwa einem TL Zucker.

Glück Auf

Bernd
29.06.2007 05:56

Seelenschein

Mitglied seit 20.12.2006
8.279 Beiträge (ø2,27/Tag)

Hi CK-Suchtis,

Hab mal so bei Ebay geschaut, was wäre denn da ratsam zu kaufen?
Die Samen zum züchten der Pflanze, getrocknete Blätter, das Pulver oder die flüssige Variante.

Habe bisher nur gutes gehört und es macht mich seit langem neugierig.


Alles gute, Nicole.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden!
Nr. 19 der SHGdBS
Nr. 189 im CdbU
02.07.2007 18:28

Janaja

Mitglied seit 24.03.2007
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo

Also vom grünen Pulver d.h. den getrockneten Blättern war ich bisher nicht so begeistert, bei mir hatten sie einen Heu-Nebengeschmack. Aber die Flüssige Variante und das WEISSE Pulver fand ich sehr gut, für Quarks, Cremes oder Tee war das flüssige Zeug super, zum Backen hab ich aber weißes Pulver genommen da ich das Gefühl hatte, das s dasFlüssige beim Backen verfliegt .
Die Süßkraft war sehr viel mehr als bei Zucker wenn man das Zeug pur probiert schmeckt es schon fast bitter wie bei künstlichem Süßstoff , d.h. es ist um ein vielfaches süßer als Zucker.
Es gibt viele Stevia Anbieter und man sollte darauf achten woher man das Zeug bezieht. Ich habe von Steviaprodukten gehört die sich getrübt haben ect. weil die Qualität schlecht war. Mein weißes Steviapulver ist ganz fein und vollkommen rein und die Flüssigkeit ist immer ganz klar, ohne Trübung oder Bodensatz und dass sollte so wohl auch sein. Ich beziehe es von einem Versandhaus.

@ Christine: keins von beiden hat bei mir einen Lakritznebengeschmack, vielleicht ist dein Stevia nicht ganz sauber oder schon zu alt BOOOIINNNGG.... ?

LG JJ

02.07.2007 19:56

Seelenschein

Mitglied seit 20.12.2006
8.279 Beiträge (ø2,27/Tag)

Hi CK-Suchti,

Darf ich dich fragen woher du es beziehst?


Alles gute, Nicole.

Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden!
Nr. 19 der SHGdBS
Nr. 189 im CdbU
02.07.2007 21:40

eveandrea

Mitglied seit 31.03.2007
637 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo JJ,

ich möchte nicht über gesund oder nicht diskutieren, dazu habe ich keine ausreichenden Kenntnisse. Möchte nur hinzufügen, dass das Süßmittel Stevia in Japan (scheinbar auch für co.a light) zugelassen ist, wo Übergewicht und Diabetes (noch) nicht häufig vorkommen.

Meines Erachtens ist es kein Zufall, dass Stevia in Ländern, wo der Süßstoffersatz großen Absatz hat (Europa, Amerika), nicht zugelassen ist GRRRRRR .

Ich würde das Pulver auch gerne beziehen und werde Deinen link ansehen (ob die auch nach Italien liefern?).

Süße Grüße

eveandrea
02.07.2007 21:46

sydawai

Mitglied seit 29.01.2007
960 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,

ich habe steviosyd im internet unter med.erbs.de gekauft, war für mich eigentlich eine einwandfreie Adresse.

Werde Stevia dann nächstes Jahr wohl doch wieder anbauen...

Liebe Grüße

Backen Stevia Dosierung Rezepte Tipps 1385910856

Christine


Viele Menschen benutzen das Geld, das sie nicht haben, für den Einkauf von Dingen, die sich nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. (Walter Slezak)
02.07.2007 22:35

kuli-mike

Mitglied seit 30.11.2005
7.681 Beiträge (ø1,91/Tag)

Hallo,

beim steviamarkt.de erhälst du ausreichende Infos und gute Ware.

LG Michael
#6 der SHGdBS
03.07.2007 18:18

Janaja

Mitglied seit 24.03.2007
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo

Warum ich gerade jetzt wieder zum Thema Stevia gekommen bin kommt daher dass ich gerade ein Buch lese, das sich mit Ernährung beschäftig im Bezug auf unser Hirn, d.h. was wir unserm Hirn mit Zusatzstoffen in Fertignahrung alles zumuten und wie immer mehr Menschen hier ihren Hirnen zu wenig wichtige Stoffe wie Omega 3 fette ect zur Verfügung stellen was unter anderem das Risiko für Alzheimer, Autismus, Hyperaktivität und alle möglichen anderen Hirnkrankeiten steigert.
Unter anderem wird in diesem Buch vor Zusatztstoffen wie Glutam*t oder Aspart*m gewarnt und dass diese Stoffe auch wenn sie in Deutschland zugelassen sind auf Dauer zu Hirnschäden führen können und, zumindest neurotoxologisch, alles andere als unbedenklich sind (auch wenn dass die Konzeren bestreiten).
Außerdem wird von dem Interesse der Konzeren berichtet die Kritiker möglichst schnell aus dem Weg schaffen wollen und die Forscher z.B. dafür bezahlen positive Berichte über die Produkte des Konzerns zu schreiben. Laut dem Buch sind sogar einige Studien die die Konzeren zum Beleg der Unbedenklichkeit vorlegen zu den Zusatzstoffen gefälscht und geschönt.

So was ist irgendwie schon interressant den man will ja gesund leben und dass z.B. Glutam*t das ja praktisch überall in Fertigzeug (teilweise sogar in Bio-Brühwürfeln) drin ist (wenn auch unter x verschieden Namen) so dem Hirn zu schaffen macht wusste ich gar nicht. Irgendwie beschäftig dass mich schon...

Klar das ganz klingt schon ziemlich krass aber anscheinend gibt es immer mehr Wissenschaftler die unter anderem schlechte Ernährung als Mitgrund für Hirnprobleme sehen.

Daher mein Fazit: lieber das etwas teurere Stevia dass uns Mutter Natur schenkt als bilige chemische Süße. So blöd es klingt: Man will sich ja nicht dämlich essen BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... .....

LG JJ
03.07.2007 23:39

Teetrinker

Mitglied seit 18.11.2003
1.630 Beiträge (ø0,34/Tag)


Stimmt, diese ganzen Stoffe haben eine Menge nebenwirkungen.
Ich kaufe keine Gewürze etc. mit glutamat und bin auch auf Stevia umgestiegen. Im Kuchen benutze ich aber eh nur Zucker oder Honig, kein Süssstoff.
Nur auf mein Cola light kann ich nicht verzichten *ups ... *rotwerd* und wäre froh, wenn Stevia hier zugelassen werden würde und es Cola mit Stevia geben würde....

liebe Grüsse Teetrinker

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Katzen würden Mäuse kaufen!
14.08.2010 11:08

TabbyPudding

Mitglied seit 14.08.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich kaufe Stevia im Reform haus...

jedenfalls habe ich eine Frage:

Wenn man für eine Torte stevia anstatt Zucker verwenden möchte, geht das?
Weil Zucker festigt die Torte doch auch ein bisschen und auch wegen der Masse

Und ich glaube das Stevia sogar in den USA zugelassen ist

LG, Tabby
22.08.2010 23:53

weihanchtsmaus84

Mitglied seit 11.07.2006
414 Beiträge (ø0,11/Tag)

@Janaja

wie ist der Titel des Buches würde mich sehr interessieren? kannst mir auch gerne ne KM schreiben

lg und Dankeschön
23.08.2010 07:36

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.903 Beiträge (ø6,45/Tag)

Schick lieber an Janaja eine KM. 3 Jahre ist eine lange Zeit.


Grüße Rosinenkind


Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf

I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
23.08.2010 13:15

Janaja

Mitglied seit 24.03.2007
189 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ja 3 Jahre sind eine lange Zeit, aber zufällig habe ich gerade den Beitrag gesehen Na!

Da ich schonmal KMs wegen dem Buch bekommen habe: das Buch heißt
"Die Ernährungslüge - Wie uns die Lebensmittelindustrie um den Verstand bringt" von Hans-Ullrich Grimm ISBN: 978-3426778074

ein anderes Buch was zu Stevia evtl interessant ist ist "Stevia sündhaft süß und urgesund" von Barbara Simonsohn.

Ach ja, und so wie es aussieht könnte Stevia bald auch in Europa als Lebensmittel zugelassen werden, da inzwischen einige große Konzerne dieses Süßungsmittel entdeckt haben und daran interessiert sind es für ihre Prddukte zu benutzen.

Grüße
janaja
zurück weiter

Partnermagazine