Friedas genialer Hefezopf, 2. überarbeitete Auflage

20.03.2005 13:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Liebe Frieda-Fans,

mezzo empfahl mir eine überarbeitete Version des Frieda-Hefezopfes anzubieten, da man den Originalthreat mittlerweile kaum noch öffnen könne.

Ihr Wunsch ist mir Befehl, hier bitte:

Die Mengenangabe bezieht sich auf ein Kilo Mehl wie im Originalrezept, mittlerweile haben aber viele schon gute Erfahrungen mit der Hälfte der Zutaten gemacht.

FRIEDAS HEZEZOPF

1 Kg gutes 405-er Weizenmehl (hängt viel vom Gelingen ab)
100 - 160 g Zucker
1 EL Salz
1 Würfel frische Hefe (Zimmertemperatur)
500 ml lauwarme Milch
150 g weiche Butter
2 Eier (Zimmertemperatur)

nach Geschmack hinzugeben:
abgeriebene Schale 1 Zitrone oder
1/2 TL Citroback (lieber zu wenig als zu viel)
alternativ 3 Tr. Bittermandelöl

Zum Bestreichen 1 ganzes Ei und nach Wunsch Hagelzucker

Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch leicht erwärmen und in einen Rührbecher gießen. Zucker und zerbröckelte Hefe dazu und alles zusammen so gut verrühren bis sich die Hefe weitgehend aufgelöst hat. Zitronenschale und Eier dazugeben und alles zusammen gut verquirlen. Am besten kurz mit einem Zauberstab, ansonsten mit dem Handmixer.
Diese Flüssigkeit in einem Schwung zum Mehl gießen, weiche Butter und Salz dazu und alles zusammen kräftig verkneten.

Ein Vorteig ist nicht notwendig und auch nicht wünschenswert. So lange kneten bis der Teig elastisch und glatt ist. Von Hand etwa 10 Min., mit der Küchenmaschine entsprechend weniger. Mit einem feuchten Küchentuch (damit der Teig oben nicht antrocknet) abdecken und um das Doppelte aufgehen lassen. (Kann 2 Stunden dauern)
Eine Backunterlage mit Mehl bestreuen und den gegangenen Hefeteig darauf geben und diesen von Hand nochmals durchkneten.
Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen nicht vergessen.

Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass man den Teig auch sehr gut im BBA \'Teig kneten\' herstellen kann. Das dauert etwa 1 Stunde und 20 Minuten und verringert natürlich die Gehzeit erheblich. Allerdings geht das nur mit der Hälfte der Zutaten.

Nun kommt das Formen.
Meine Oma hat das mit drei Strängen gemacht, ich mache es anders.
Dazu den Teig in zwei Hälften teilen. Daraus möglichst lange, an den Enden zugespitzte Rollen formen. Beide Rollen spiralenförmig umeinander schlingen. Am besten in der Mitte beginnen und zu den Enden hinarbeiten. Ziemlich straff drehen. Nun hat man einen spiralenförmigen Strang. Diesen an beiden Enden halten und so gedreht wie er ist, nochmals spiralenförmig fest umeinander schlingen. Der Zopf hat sich nun optisch sehr verkleinert und sieht an einem Ende viel schmaler aus. Das ist gewünscht und richtig. Durch diese einfache Form des Wickelns sieht er aus wie ein schön geflochtener Zopf (Achtung, erfordert etwas Übbung). Diesen diagonal auf das Backblech legen. (Er wird bombastisch aufgehen)

Nun ein ganzes Ei sehr gut verquirlen, am besten mit Hilfe des Mixers, und eine Prise Zucker und Salz zugeben. Das ist sehr wichtig, weil das Ei dann nicht schwarz wird beim Backen. Nach Wunsch schön dick mit Hagelzucker bestreuen.
Jetzt sollte der geformte Hefeteig nochmals gehen. Ich bin sehr ungeduldig und warte nur 1/4 Stunde, aber korrekt wären 30 Minuten.
Zwischenzeitlich den Backofen auf 200° vorheizen. Manche empfehlen Ober- und Unterhitze, da der Zopf bei Heißluft schneller trocken werden kann, weil er zu schnell aufgeht und dadurch zu viel Luft in den Teig kommt.

Auf die mittlere Schiene des Ofens schieben und etwa 45 - 60 Minuten backen. Je nach Backofen kann man nach der Hälfte der Backzeit auf 180° herunterschalten.
Es macht nichts wenn der Zopf ein klein wenig zu fest bräunt, zumal der Zucker dabei etwas karamelisiert, denn er wird außen dadurch richtig knusprigund bleibt innen trotzdem locker.
Nach dem Abkühlen kann man ihn schon anschneiden. Er schmeckt auch am übernächsten Tag noch aromatisch und ist nicht wirklich trocken. Keinesfalls in einer Plastiktüte aufbewahren, da wird er lummelig. Eine Brottüte aus Papier ist ideal , aber mit einem Küchentuch kann man ihn genausogut abdecken.

Ich bin schon oft gefragt worden ob man daraus auch anderes Gebäck herstellen kann, wie z.B. Rosinenbrötchen.
Ja natürlich. Man kann auch Rosinen in den Zopf geben. Wer will kann sie zuvor in Rum einweichen. Es lassen sich alle möglichen Arten herstellen, da muss man einfach mal experimeintieren. Mit gehackten Mandeln und kandierten Früchten wird das Rezept maritim, mit Nussfülle oder Mohnfüllung kann man ihm wieder ne andere Richtung verpassen. Allerdings die Backzeit beachten. Lieber länger, in diesem Fall. Stäbchenprobe!
Jetzt zur Osterzeit lassen sich Häschen formen, aber auch Schneckennudeln oder Buchteln könnte man draus machen. Diese brauchen dann natürlich weniger Garzeit, da würde ich nach 20 Minuten schon aufpassen.

Bitte nie alles so tierisch nach Vorschrift machen. Lieber selbst etwas ausprobieren, das bringt doch die Erfahrung. Die Grundmengen sollten natürlich stimmen, das ist ja klar.

Ach übrigens, zu Ostern lässt sich daraus auch ein schöner Osterkranz formen, den man nach dem Backen innen mit buntgefärbten Eiern füllt.

Ich hoffe das war jetzt das Wichtigste. Wenn es noch Fragen gibt, ich beantworte sie gerne.

LG lone_bohne Lachen




 
20.03.2005 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,73/Tag)

Ihr Wunsch ist mir Befehl, ich fasse es nicht *ups ... *rotwerd**ups ... *rotwerd**ups ... *rotwerd*
(Soll ich jetzt mal richtig mit dem Wünschen anfangen??? ... immer noch sprachlos)

........................................................................

Liebe lohne_bohne,

da hast Du Dir wirkich ganz, ganz viel Mühe gemacht ! Aber es lohnt sich unbedingt. Das ist jetzt ein Rezept geworden, dass wohl keine Fragen mehr offen läßt.

Außerdem sage ich mal \'vielen Dank\', dass Du Deine Rezepte immer so gut betreust und auf wirklich jede Frage eine Antwort suchst.

Viele Grüße
mezzo


 
20.03.2005 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suside

Mitglied seit 28.02.2005
14 Beiträge (ø0/Tag)

einfach gigantisch! Habe heute das Rezept ausprobiert.
Der Hefezopf ist gigantisch groß geworden, innen wunderbar
locker und außen knusprig. Tolles Rezept! Danke!
 
20.03.2005 16:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Oh liebe Frau mezzo,
immer zu ihren Diensten Lachen

Hallo suside,
danke für die Lorbeeren Lachen *ups ... *rotwerd*

Mit hochwohlgeborenen Grüßen
Frau von Bohne Lachen
 
20.03.2005 18:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula54

Mitglied seit 22.11.2003
550 Beiträge (ø0,14/Tag)

hallo lone bohne,

auch ich habe heute deinen Hefezopf ausprobiert. Er schmeckt wirklich sehr köstlich.

Ich habe eine Hälfte mit Hagelzucker bestreut. Auf die andere Hälfte habe ich eine Mischung aus 50 g Mandelstifte mit 50 g Zucker und 3 EL Rum verrührt gegeben. Die Hagelzuckerhälfte schaut zwar optisch schöner aus, die andere ist aber geschmacklich auch sehr lecker.

Auf jeden Fall werde ich deinen Hefezopf wieder backen. Danke für das Rezept.

Viele Grüße Ursula


lone bohne, so sieht der Zopf bei mir aus:

 
20.03.2005 18:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursula54

Mitglied seit 22.11.2003
550 Beiträge (ø0,14/Tag)

na, so nichts sagen nicht *ups ... *rotwerd*

ich versuch es nochmal:
Angehängte Datei
 
20.03.2005 19:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rosaposta

Mitglied seit 20.03.2005
40 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo an alle. ich bin neu angemeldet, und weiss nicht richtig wie es losgeht mit dem schreiben .ich habe eine frage, ich lebe in italien und wuerde gerne wissen wie ich hier Palmin bekomme,und wie es hier heisst.danke fuer eure antwort. Küsschen
 
20.03.2005 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Ursula,

der ist ja genial. Genauso sollte er ausschauen. Gratuliere!
Vielen Dank für das tolle Foto und guten Appetit beim Auffuttern Lachen
LG lone_bohne

Hallo rosaposta,

herzlich willkommen beim CK. Leider kann ich dir nicht sagen wo du in Italien Palmin kaufen kannst. Vielleicht wissen es ja andere User. Wenn du mir sagen könntest für was du es brauchst, dann kann ich dir eventuell weiterhelfen.
Gibt es bei euch vielleicht Kokosfett, das ist ja gleichermaßen verwendbar.
Frage am besten in einem anderen Forum z.B. unter der Rubrik \"Zutaten\" danach, du bist hier nämlich in der \"Backstube\" gelandet.
LG lone_bohne
 
25.03.2005 10:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TuffiCleo

Mitglied seit 19.03.2005
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo lone-bohne,

hier wir versprochen meld ich mich zu Wort.
Also was soll ich sagen, ich und Männe finden der schmeckt einfach super Na! Auch Schwiegereltern finden ihn superlocker und -lecker.
Hab grad wieder nen Teig am gehen Lächeln

Ich wünsch allen ein schönes Osterfest.

Vielen Dank

Tuffi
 
25.03.2005 11:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Wie schön, das freut mich.

Dir auch ein schönes Osterfest Lachen

lone_bohne
 
25.03.2005 15:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sannechen

Mitglied seit 29.10.2004
59 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

kann nicht widerstehen und muss auch mein Kompliment an dieses tolle Rezept machen! Habe anstatt des Zopfes ein bombastisches Osterbrot gebacken, das wohl leider nicht bis Pfeil nach rechtsOstern reicht!

LG
Sannechen
 
25.03.2005 20:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tatinka

Mitglied seit 29.12.2003
347 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

ich hab heute Deinen wunderbaren Hefezopf gebacken, und was soll ich sagen? Er ist ein Traum! So etwas lockeres hab ich beim Bäcker noch nicht bekommen.
Für´s letzte gehen hab ich die Spüle mit heissem Wasser voll laufen lassen und das
Blech (mit Zopf Na!) für 20 Minuten darauf gestellt.
Ich hab nur die Hälfte gemacht, aber der war schon so irre das ich befürchte ein ganzes Rezept würde meinen Ofen sprengen.
Wie ist das wenn ich den Zopf für´s Frühstück backen möchte?
Hab schon öfter mal gelesen das man ihn dann über Nacht (kühl) gehen läßt.
Aber wie funktioniert das genau, bis zu welchem gehen muß ich das abends machen und was wird dann morgens gemacht.

LG

Tatinka
 
25.03.2005 21:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Tatinka,

das ist wirklich eine sehr gute Frage.

Solche Zöpfe schmecken einfach am besten, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und dann angeschnitten werden. Einen Tag später ist schon das Beste davon.

Das würde mich auch sehr interessieren. Und als notorischer Morgenmuffel würde ich - sage ich als Nachteule mal so ganz keß - dafür auch früher aufstehen. Na wenn das mal stimmt!?Na wenn das mal stimmt!?Na wenn das mal stimmt!?

Bin auch sehr gespannt, was da an Antworten kommt.

Liebe Grüße
mezzo

 
25.03.2005 22:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Ihr Frischzopf-Liebhaberinnen,

wenn ihr abneds den Teig zubereitet und ungegangen in den Kühlschrank stellt (die Schüssel mit einem Tuch abdecken), dann könnt ihr ihn morgens dort weiterverarbeiten, wo ihr abends aufgehört habt. Im Kühlschrank geht der Teig nämlich auch, aber nur ganz, ganz langsam.
Man muss ihn am andern Morgen erstmal wieder \"warmkneten\" und flechtet ihn dann zum Zopf. Diesen würde ich aber mindestens 30 Minuten gehen lassen bevor er in den vorgeheizten Ofen kommt.

Falls es jemand noch besser weiß, immer her mit den guten Ratschlägen.

Und jetzt wünsche ich euch ein Güt\'s Nächtle Na!

lone_bohne
 
26.03.2005 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mygga

Mitglied seit 18.10.2004
907 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

ich habe den tollen Zopf aus Zeitmangel im BBA gebacken. Mit Rosinen und Mandeln habe ich nun
ein ausgezeichnetes Osterbrot. Wenn wieder Zeit backe ich ihn bestimmt auch in \"Handarbeit\".

LG Mygga
 
26.03.2005 13:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Honeybunny79

Mitglied seit 09.11.2003
1.541 Beiträge (ø0,39/Tag)

So,

ich hab\'s heute getan! Der Zopf ist sooo riesig geworden, dabei habe ich auch \"nur\" die Hälfte genommen!

Den Teig habe ich im BBA kneten und gehen lassen und er ist dort schon so sehr gegangen, dass der Teig mir fast den Deckel hochgedrückt hat.

Um ihn aufs Blech zu bekommen, musste mein Freund mir helfen, alleine hätte ich es nicht geschafft. Dann habe ich ihn mit Hagelzucker und Mandeln bestreut und jetzt wartet er abgedeckt darauf, dass wir ihn morgen anschneiden.

Ich bin schon sehr gespannt, wie er schmeckt! Von außen ist er jedenfalls sehr sehr knusprig geworden.

Foto folgt, aber ich mache das Foto erst morgen, wenn das gute Stück auf dem Ostertisch steht!

VLG und frohe Ostern
Honey
 
26.03.2005 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Euch allen wünsche ich FROHE OSTERN und bedanke mich nochmals herzlich für die positive Resonanz. So motiviert lassen sich sicher noch ein paar Frieda-Rezepte auftreiben.

Liebe Grüße

lone_bohne Lachen
 
27.03.2005 09:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bessy2908

Mitglied seit 14.02.2005
296 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo lone bohne! Gestern habe ich einen Osterzopf nach deinem Rezept gebacken. Das geht ja so einfach und der Zopf wurde super Ich habe schon verschiedene Rezepte ausprobiert, aber keines kann mit deinem mithalten. Der Zopf ging super auf, wie noch nie. Bin total begeistert.Er hat allen prima geschmeckt.
Wünsche ein schönes Osterfest.
bessy
 
27.03.2005 11:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Stetim

Mitglied seit 16.10.2004
1.843 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hi lone_bohne!! Lachen

So, gestern Abend war es soweit. Habe die Hälfte von Frieda´s genialem Rezept gemacht und nur 200 ml Milche genommen, da ich ja Hasen formen wollte.
Mensch, die Konsistenz vom Teig war echt superfluffig..................

Das formen war trotzdem nicht so einfach. Na ja, ich habe die Hasen in den Ofen geschoben, mann die sind fast explodiert!!! Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig

Jedefalls ist der Teig so toll aufgegangen, dass man die Hasen leider nicht mehr so gut erkennen kann.............macht nix, denn schmecken tun sie himmlisch.
Das sagt sogar meine 76 Jahre alte Oma, die Hefeteigspezialistin. Hat mich schwer gelobt.
Gebe das Kompliment direkt an dich weiter.


Wünsche dir schöne Ostern, LG Steffi


HIer noch ein Foto. Also wie gesagt: Es sollen \"Hasen\" sein. Na! Na! Na! Na!









 
27.03.2005 11:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TanHenKa

Mitglied seit 23.07.2003
207 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo lone_bone,

auch bei uns gibt es dieses Wochenende den tollen Hefezopf. Ich habe ihn allerdings mit 550er Mehl gebacken, ist aber auch super geworden. Den Teig mußte ich mir mir meiner 5jährigen Tochter teilen, bei mir gab es Zopf, sie hat ein schönes Brot geformt.

Danke für das Rezept und frohe Ostern

TanHenKa
 
27.03.2005 13:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

midgard2kopf

Mitglied seit 29.11.2002
9.232 Beiträge (ø2,15/Tag)

Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

und ich hab keine frische Hefe mehr! Die ist in den Osternestern.

L Welt zusammengebrochenG
m2k
 
27.03.2005 16:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleeneMaus

Mitglied seit 28.07.2004
6.621 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hallo lone bone,

auch bei mir gab es Deinen leckeren Hefezopf und alle waren begeister. Vor allem meine kollegen, daß es so viel geworden ist, und sie somit auch die Hälfte abbekommen haben.
Den wird es bestimmt wieder geben.
LG
Friedas genialer Hefezopf 2 überarbeitete Auflage 1029634696
 
27.03.2005 19:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo ihr Lieben und insbesondere Steffi,

ihr seid alles wahre Künstlerinnen und Meisterbäckerinnen. Steffi deine Hasen sind doch superspitze. Ich gratuliere dir zu diesem herrlichen Hoppelverein. Die sind dir sehr gut gelungen. Nur keine falsche Bescheidenheit.

Ich habe ja nur das Rezept geliefert, aber ihr habt was Großartiges draus gemacht. Sind wir nicht ein prima team? Lachen

Herzliche Ostergrüße

lone_bohne, die gestern 6 Zöpfe und einen Osterkranz gebacken hat und jetzt erstmal eine Hefezopfpause braucht
 
27.03.2005 20:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Stetim

Mitglied seit 16.10.2004
1.843 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hi lone_bohne,

ja wirklich ein super Hefezopfteam Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ab jetzt back ich meinen Zopf nur noch nach Frieda´s Rezept, d.h. einen Zopf habe ich ja noch nicht gemacht. Aber der folgt ganz bald............

LG Steffi Na!
 
27.03.2005 22:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TuffiCleo

Mitglied seit 19.03.2005
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo

war eben auf der Suche nach der Frage, ob man den Teig auch einen Tag vorher fertig machen kann und dann am nächsten Tag backen kann?! Leider bin ich nicht fündig geworden, aber ich probier das jetzt einfach mal.
Aber sagt mal was für eine Nussfüllung macht ihr denn da rein? Und dann rollt ihr den Teig zusammen? Oder wir funktioniert das?

Würde mich freuen, wenn mir jmd helfen kann Lächeln

Vielen Dank

Grüße Britta
 
28.03.2005 00:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alina1st

Mitglied seit 03.03.2004
5.296 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo Britta

wenn du den Teig tatsächlich einen Tag vorher machst und über Nacht gehen lässt dann viel spaß...nee, also wenn dann bitte im Kühlschrank!! Wenn du deinen Hefeteig anstatt ihn an einem warmen Ort gehen zu lassen abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellst, bekommst du ein ebensogutes Ergebnis. Würdest du ihn übernacht draußen lassen, würde er dir wahrscheinllich furchtbar überquillen und etwas versäuern.....
Ich habe Friedas Zopf bisher nur ohne Füllung gemacht aber die rezepte für Füllungen findest du hier ja überall. Oder du füllst ihn einfach nach Herzenslust? Es muss dir ja auch schmecken....

lg alina
 
28.03.2005 11:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo liebe Britta,

alina hat dir ja bereits Auskunft gegeben, und in einem anderen \"Frieda-Threat\" hatten wir schon darüber geschrieben, man kann den Hefeteig nach Fertigstellung über Nacht im Kühlschrank abgedeckt gehen lassen. Am andern Morgen wird er nochmals gut durchgeknetet, und er muss nochmals aufgehen bevor du ihn formst und bäckst.

Es handelt sich bei meinem Rezept um einen ganz gewöhnlichen Hefezopf ohne Nussfüllung, aber selbstverständlich kannst du ihn mit jeder beliebigen Füllung füllen. Dazu rollst du den gegangenen Teig zu einem Rechteck aus und bestreichst ihn mit deiner Fülle. Dann längs zusammenrollen und nun mit einer Schere die Hefeteigrolle senkrecht mittendurchschneiden. Die beiden Teighälften rasch spiralenförmig umeinanderschlingen. Am besten du legt die gefüllte Hefeteigrolle zuvor auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, dann ist es am einfachsten. Die Füllung, die jetzt herausquillt wird nachher eine wunderbare Kruste geben, also nicht erschrecken. Den Spiralenzopf nochmals gehen lassen und dann ab in den Backofen.

Gutes Gelingen wünscht dir

lone_bohne
 
28.03.2005 17:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ira

Mitglied seit 07.10.2004
931 Beiträge (ø0,26/Tag)


Hallo lone_bohne,

habe mich ja in dem anderen Fred bei dir und unwissentlich

bei der Verstorbenen bedankt *ups ... *rotwerd*

Aber eine wichtige Frage habe ich noch,

(vielleicht wurde das Thema schon behandelt) man möge mir verzeihen!

Aber wie haltet ihr den \"Rest-Giganten\" länger frisch Wichtige Frage

Habe ihn derzeit nur in ein Baumwollküchentuch gewickelt!

L.G.
Ira


 
28.03.2005 19:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Ira,

ich habe herausgefunden, dass es mit einer Frischhaltefolie am einfachsten ist. Meinen Zopf hatte ich Samstag gebacken und der Rest, den wir heute vertilgt haben, war noch richtig lecker und gar nicht trocken.

LG lone_bohne Lachen
 
28.03.2005 20:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ira

Mitglied seit 07.10.2004
931 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo lone_bohne,

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen die Antwort kam aber fix, in \"Plastik\", na gut werde
ich gleich machen!

Knicks und Danke Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
L.G. Ira
 
28.03.2005 21:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gisa1

Mitglied seit 08.09.2004
2.669 Beiträge (ø0,73/Tag)



Hallo lone_bohne,
welch Zufall,dass ich auch noch den passenden Thread zu deinem Zopfrezept gefunden habe,denn im Moment duftet das ganze Haus nach deinem Hefezopf und das erste Stueck ist gerade verdrueckt worden....einfach genial!!!!!!!!!!!!!!!! Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig
Nur haette ich noch eine Anmerkung dazu gemacht.
die ersten Angstzustaende setzten bei mir schon beim gehen des Teiges ein. Ich hatte den Teig in einer sehr grossen Emailleschuessel im Ofenrohr ,das ich zuvor auf 50 Grad vorheizte,waehrend des Gehens war der Ofen aber ausgeschalten.
Als ich nachschaute,wie der Teig sich wohl mache,lief schon das angefeuchtete Handtuch mit samt dem Teig davon! Verarbeiten lies er sich perfekt,wobei ich aber grosse Schwierigkeiten hatte,den Zopf so zu flechten,wie du es angegeben hast,was aber absolut mit meiner Wenigkeit zu tun hatte.
Schliesslich und endlich machte ich einen grossen Zopf(klassisches flechten) und setzte einen kleinen Zopf obendrauf...optisches Resultat...sehr schoen!
Hagelzucker und blaettrige Mandeln duerfen bei mir nicht fehlen,also war auch das ein MUSS fuer mich. Die Aussmasse des Zopfes haben alle Erwartungen gesprengt(ich hatte zeitweise Angst um mein Ofenrohr;))) , deshalb denke ich ,wuerde die haelfte der Angaben absolut reichen.
Widerum auf ein so schoenes \'\'Monstrum\'\' zu verzichten,ist auch nicht zu empfehlen,also werde ich wohl bei den Originalangaben bleiben.
Moechte zum Schluss noch erwaehnen,dass ich das Mehl und die Hefe zur \'\'Premiere\'\' extra vom Baecker geholt habe Lachen
nochmals vielen Dank fuer das tolle Rezept.....es laesst keine Wuensche offen
LG
Gisa

die jetzt schnell das zweite Stueck essen wird na dann...

die Blumen sind fuer dich lone_bohne ....fuer das tolle Rezept!




 
28.03.2005 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TuffiCleo

Mitglied seit 19.03.2005
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo lone bohne und alina,

danke für Eure Ratschläge, als ich heut morgen nachlesen wollte, habe ich dann den Thread gefunden mit dem einen Tag zuvor vorbereiten. Sorry das ich nochmals gefragt habe, aber die Frage hab ich vor lauter Hefezopf total übersehen.

Grüße Britta
 
29.03.2005 10:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

@ Ira

Ich muss da schnell etwas richtig stellen. Ich bin ein absoluter Gegner von Celophantüten, wenn es darum geht Gebäckstücke frisch zu halten. Also nein, nein, keine Platiktüte! Dadurch würde der Zopf lummelig werden. Es gibt doch diese speziellen Frischhaltefolien. Sie sind zwar auch aus Kunststoff, aber sie sind wohl doch so entwickelt worden, dass sie das Gebäck nicht \"lahm\" werden lassen. Ich lege meinen Zopf auf eine entsprechende Platte und decke ihn erst dann mit einem Stück dieser Frischhaltefolie ab, wenn er schon angeschnitten ist. Im unangeschnittenen Zustand lasse ich ihn einfach so stehen, und falls ich ihn erst am andern Tag anschneiden kann, lege ich ein Küchentuch locker darüber.
Es reicht im Grunde genommen auch aus nur den Anschnitt mit dieser Frischhaltefolie abzudecken, damit er an dieser Stelle nicht austrocknet. So, ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken.

@ Gisa, vielen Dank für die Blumen, das freut mich sehr.

@ Britta, kein Problem. Du kannst jederzeit nachfragen.

LG lone_bohne
 
29.03.2005 11:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sefferl03

Mitglied seit 25.01.2005
4.182 Beiträge (ø1,19/Tag)

Hallo,

unsere Frischhaltemethode ist noch einfacher: Auf die Schnittfläche stellen!

Außenherum ist er so gut gebacken, da ist es kein Problem mit dem Luftkontakt (oder es kommt ein Tuch darüber). Und die Schnittfläche bleibt schön frisch, da ja so keine Luft drankommt.

Allerdings muß ich auch zugeben, daß uns der Zopf so gut schmeckt, daß immer gleich ein so großer Teil fehlt, daß es mit dem Kippen kein zu großes Problem mehr ist (obwohl ich das ganze Kilo Mehl nehme...).

@lone_bohne
Erfüllst Du auch mir einen Wunsch? Könntest Du in Deinem Profil angeben, welche Oma-Frieda-Rezepte Du schon eingegeben hast? Es war großer Zufall, daß ich auf die Osterlämmer, -kränze und -hasen gestoßen bin, da ich nicht regelmäßig in diesem Forum mitlese und die Suche umständlich ist (in zu vielen Beiträgen wird auf den Hefezopf und den Namen Frieda verwiesen, ohne daß ich das Rezept finde). Aber ich backe für eine ganze Familie von Oma-Frieda-Rezepten-Fans! Auf den Nußzopf sind wir schon sehr gespannt!

Viele Grüße und vielen Dank,
Sefferl
 
29.03.2005 11:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Sefferl,

ich muss gestehen, dass ich nicht Buch geführt habe. Ich hätte ja auch nie im Traum nur vermutet, dass diese Rezepte bei manchen von euch so beliebt sind. Aber ich hoffe, dass ich sie noch zusammenbringe.

Friedas beste Butterplätzchen

Friedas geniale Hefeschnecken

Omas Lebkuchenteig jetzt ansetzen - im Dezember backen

Friedas Rezept als Tipp zum Osterwichteln

Osterlamm wie zu Friedas Zeiten

Gruß lone_bohne

 
29.03.2005 12:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ira

Mitglied seit 07.10.2004
931 Beiträge (ø0,26/Tag)


Hallo lone_bohne,

habe deinen 2ten Tipp jetzt erst gelesen,
nun habe ich ihn gester wie eine \"Mumie\" in der Klarsichtfolie
verpackt Welt zusammengebrochen, werde ihn gleich wieder \"befreien\" und nur die
Schnittstelle abdecken! Hat aber noch gut geschmeckt Lachen

Danke und einen ganz lieben Gruß Ira
 
29.03.2005 14:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SpottedDrum

Mitglied seit 10.02.2005
1.176 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo zusammen!
Ich habe am Osterwochenende dieses Rezept ausprobiert, da ich Milchallergiker bin, habe ich Sojamilch und Pflanzenmargarine verwendet, ansonsten alles so, wie es da stand - Genial! Ich hatte Angst das Ding sprengt meinen Ofen. Ich hatte aus einem Kilo Mehl einen GIGANTISCHEN Osterkranz geflochten, der zum Schluß so groß wie mein Backblech wurde... BOOOIINNNGG.... In den Teig habe ich dann noch 100 g gehackte Mandeln, 100 g getrocknete Aprikosenwürfel und etwa 100 g Rosinen gegeben ....lecker!!!
Dieses Rezept ist wirklich genial und ich persönlich freu mich besonders über einen so saftigen Stuten, den ich auch essen kann , ganz ohne Milch hechel...
Danke nochmal
LG SpottedDrum *sich noch die letzten Krümel von der Backe wischend....* Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
29.03.2005 14:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo SpottetDrum,

vielen Dank für deine wertvolle Info. Toll, dass du das mal so ausprobiert hast, dann könne sich andere Milchallergiker auch an das Rezept wagen.

Liebe Grüße
lone_bohne
 
29.03.2005 15:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sefferl03

Mitglied seit 25.01.2005
4.182 Beiträge (ø1,19/Tag)

Hallo lone_bohne,

vielen Dank für Deine Rezeptauflistung, ich hatte tatsächlich schon zwei übersehen!
Aber dafür habe ich ein Rezept gefunden, das Du nicht aufgeführt hast:

Friedas Palmkranz/brezel

Und natürlich das Olivenzopfbrot , aber das war ja noch nicht eingegeben.

Viele Grüße
Sefferl
 
29.03.2005 16:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sefferl03

Mitglied seit 25.01.2005
4.182 Beiträge (ø1,19/Tag)

Halt, der zweite Link klappt oben nicht, aber hoffentlich jetzt:

Olivenzopf

Sefferl
 
29.03.2005 16:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Sefferl,

natürlich, der Palmkranz, wenn ich dich nicht hätte Lachen !!! Langsam weiß ich schon nicht mehr was ich alles hier reingestellt habe.

Grüßle lone_bohne
 
29.03.2005 17:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,73/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor LachenSich auf dem Boden wälzen vor LachenSich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Sag ich doch:
Wird Zeit, dass Du Dein eigenes Frieda-Forum bekommst ...

Let´s cook baby!
mezzo

 
29.03.2005 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,73/Tag)

.


 
29.03.2005 17:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,73/Tag)

*ups ... *rotwerd*
Und ich sollte nicht so viel Kaffee trinken, dann würden die Finger nicht so zittern und gelegentlich die richtigen Tasten getroffen.

Peinlich berührt
mezzo
 
29.03.2005 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Wieso, klär mich mal auf, oder habe ich Tomaten auf den Augen? Wo hast du die falschen Tasten getroffen?

lone_bohne
 
29.03.2005 19:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,73/Tag)

Meine neueste Spezialität:
Beiträge abschicken, bevor sie fertig sind. Das habe ich gemeint, mit peinlich berührt. Keinesfalls das neu zu eröffnende Frieda-Forum.

Die gesammelten Frieda-Rezepte - mit kleinen Anekdötchen (wie der Oberbügermeister zum Zopf kam usw.), ein paar Bilder zur Flechttechnik und einer Kurz-Biographie - sehe ich schon förmlich als Buch vor mir.
Und ich würde es sofort kaufen!!!

Liebe lohne_bohne,
laß Dir das mal durch den Kopf gehen. Der Anklang, den die - in Deiner Art - beschriebenen Rezepte hier gefunden haben, sollte Dich vielleicht in diese Richtung denken lassen.

Liebe Grüße
mezzo-Tatterfinger


 
29.03.2005 19:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,73/Tag)

Und von den Tantiemen kannst Du mir dann bitte eine Therapie spenden...

lone_bone habe ich schon wieder falsch geschrieben.

*ups ... *rotwerd**ups ... *rotwerd**ups ... *rotwerd*
 
29.03.2005 21:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Mezzo, willst du aus mir noch eine Romanschriftstellerin machen? Vielleicht einen Krimi?

\"Der dritte Zopf\" oder \"Spiel mir das Lied vom Zopf\" oder so ähnlich ??? Ich glaube ich wäre anschließend auch therapiereif. Aber danke, dass du mir sowas zutraust Na!.

Jetzt schlafen wir mal drüber, o.k.?

Gut\'s Nächtle und angenehme Zopfträume

lone_bohne
 
29.03.2005 21:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hilde11

Mitglied seit 23.09.2004
5.004 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo lone_bohne,

ich denke das ist das genialste Hefezopfrezept, was ich so kenne. Ich hatte noch eine Nuss-Füllung dazugegeben. Der Hefezopf war klasse, aber beim besten Willen, ich habe zwei gefüllte Teile ineinander geschlungen, mehr war meiner Meinung nach nicht möglich. Hm.. für meine Begriffe war er auch schön. Oder sollte ich noch geduldiger üben im Flechten?

LG Hilde Jajaja, was auch immer!
 
29.03.2005 21:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Hilde Lachen danke für die Lorbeeren Let´s rock!

Also bei einem gefüllten Zopf kann ich auch nur zwei Teile umeinanderschlingen, das hast du schon recht gemacht.
Ansonsten schadet es nie fleißig zu üben Na!, vielleicht lässt sich dann manches noch steigern.

Liebe Grüße

lone_bohne
 
29.03.2005 21:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hilde11

Mitglied seit 23.09.2004
5.004 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo lone_bohne,

Lächelndas tröstet mich sehr, danke für deine Antwort. Und ansonsten, die Lorbeeren gebühren dir, bzw. der Oma Frieda Lächeln Lächeln Lächeln

LG Hilde
 
30.03.2005 19:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

abra

Mitglied seit 16.06.2004
15.252 Beiträge (ø4,09/Tag)

Hallo

neugierig geworden durch die vielen Lobreden auf den genialen Zopf habe ich mich zu Ostern entschlossen, dieses Rezept mal auszuprobieren.
Jetzt kann ich mich den Lobrednern anschließen: der Zopf ist wunderbar weich und locker geworden. Da werde ich künftig alle Zöpfe danach backen, jeweils in verschiedenen Variationen, sprich mit Füllungen usw.
Danke für dieses prima Rezept

Hut ab Let´s cook baby!

Abra
 
30.03.2005 20:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Danke *ups ... *rotwerd*Abra

 
08.04.2005 19:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mausi1985

Mitglied seit 03.05.2004
1.017 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo lone_bohne,

so nun habe ich es heute auch endlich geschafft den Genialen Zopf zu backen.

Er ist super, es müssen jetzt wohl alle anderen Hefezopf-Rezepte aus meinem Ordner, diesem Wunderzopf weichen. Er ist sooooo lecker, ich habe allerdings nur den halben Zopf gebacken, da wir nur zu zweit sind. Bereue es aber jetzt schon, denn das \"nur mal eben probieren\" artete etwas aus und der halbe Zopf ist schon in unseren Bäuchen verschwunden.

Hier noch ein Foto http://www.chefkoch.de/user-fotos.php?id=3311&picid=38126&page=0


Liebe Grüße mausi
 
08.04.2005 22:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

irina906

Mitglied seit 19.11.2003
1.339 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo zusammen,
auch wenn ich\'s schon oft gesagt hab:


Pfeil nach rechtsEinen besseren Zopf gibt\'s nicht! Bei keinem Bäcker Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Pfeil nach links

Deshalb:
Pfeil nach rechtsbacken,
Pfeil nach rechtsund genießen
wo bleibt das ... wo bleibt das ... wo bleibt das ...

LG Irina Lachen
 
09.04.2005 14:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo mausi - toll !!!!!

Hallo Irina - danke für so viel Lob *ups ... *rotwerd*

Ich freue mich, dass ihr zu meinem Zopf-Rezept so positive Kommentare abgegeben habt. Dann wünsche ich mal weiterhin \"gutes Gelingen\"

Liebe Grüße

lone_bohne Lachen
 
17.04.2005 08:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ixxi

Mitglied seit 05.02.2005
646 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo lone_bohne!

Dem Lob der viiieeelen Vorredner kann ich mich nur anschließen. Gestern habe ich mich mal an den berühmten Frieda-Zopf gewagt. Mmmhhh... er ist köstlich!

Jetzt habe ich nur ein Problem: wie um Himmels Willen schaffe ich es, soooo einen riesengroßen Zopf zu verdrücken? (Foto folgt!) Ich habe keine \"Mitesser\" in meinem Haushalt! Meine Nachbarn werden sich freuen ...

Zuerst probiere ich nämlich immer die Rezepte aus, wie sie aufgeschrieben wurden, damit ich weiß, wie es im Original sein müsste. Die Variationen probiere ich später aus. Das nächste Mal also backe ich diesen tollen Zopf nur mit der Hälfte der Zutaten!

Viele Dank, liebe lone_bohne, für das Superrezept. Die Freds dazu sprechen für sich ...

Liebe Grüße!
Friedas genialer Hefezopf 2 überarbeitete Auflage 243311256
die jetzt frühstücken wird und sich auf den Genuss des leckeren Zopfs freut!
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.
(Joachim Ringelnatz)
 
17.04.2005 08:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PiaII

Mitglied seit 17.06.2002
381 Beiträge (ø0,09/Tag)

Liebe lone_bohne,

auch ich kann mich nur den unzählig lobenden Worten anschliessen:

Der Hefezopf ist echt genial Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig

Ich Jajaja, was auch immer!, die noch nie einen Hefekuchen, geschweige denn auch noch mit frischer Hefe, gebacken hatte, backe nur noch Oma Friedas Hefezopf!! Ich kann gar nicht genug davon bekommen Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig

Danke für das tolle Rezept Achtung / Wichtig

LG
Pia

 
17.04.2005 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo ihr beiden,

also ist es nicht köstlich, dass es so viele Hefezopf-Fans gibt? Dabei ist das wirklich nichts Außergewöhnliches. Aber ich muss euch recht geben, er schmeckt genial. Ich habe gestern auch einen gebacken, mittlerweile nehme selbst ich nur noch die Hälfte der Zutaten, und er ist wie immer prächtig gelungen.
Übrigens wird bei uns auch nicht immer alles auf einmal aufgefuttert, aber ich finde der schmeckt sogar noch nach ein paar Tagen gut.
Und Ixxi, verschenken tu ich meist auch ein paar Stückchen. Es gibt doch genug Leute die sich darüber freuen.

Liebe Grüße und schönen Sonntag noch

lone_bohne


P.S. Ach ja, ich hab\'s gestern mit Dinkelmehl und Rohrzucker probiert, weil unsere Große ein Dinkelfan ist und generell keinen weißen Zucker zu sich nimmt. Der Teig ist genauso gut aufgegangen, aber etwas fester geworden. Mich hat das Ganze vom Geschmack her sehr an Einback erinnert. Anders, aber auch sehr gut. Ich nehme allerdings den rohen Rohrzucker aus der Schweiz, dort wird er so fein gemahlen angeboten, dass man sehr gut damit backen kann. Hier in Deutschland bekommt man ihn ja relativ grob, da würde ich ungern damit backen wollen.
 
24.04.2005 17:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pauker

Mitglied seit 29.10.2003
161 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo lone_bohne,

dein Hefezopf hat auch in unserer Familie großen Anklang gefunden. Nun habe ich mal versucht, ihn \"dünner zu machen\" und anstelle der 150g Butter
90g Butter
60g Magerquark
3 El Apfelmus genommen.

Nach Meinung der \"Ess-Experten\" ebenfalls gut.

Vielleicht ist das eine Variante für das \"low-fat\"-Programm. Lachen

Viele Grüße
Angela
 
26.04.2005 13:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schwarzteetrinkerin

Mitglied seit 13.02.2005
4.916 Beiträge (ø1,41/Tag)

Hallo Lone_bohne,

vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe den Zopf gestern gebacken. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Der ist ja riesig geworden. In meinem Album sind die Bilder dazu. Und heute morgen beim Frühstück, das nächste Aha-Erlebnis. Der schmeckt ja total klasse!

Liebe Grüße
Andrea
 
26.04.2005 14:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Andrea,

der ist ja wirklich bombastisch geworden. Toll ! Lachen Kannst ja als Nächstes mal den Nusszopf ausprobieren, der schmeckt auch fantastisch. Rezept findest du unter dieser Rubrik.

Hallo Angela,

du könntest ihn sogar ohne Butter backen, also nur etwas mehr Milch dazugeben, auch das wäre möglich. Aber wenn das auch mit Quark was wird, warum nicht. Nur das Apfelmus ist mir nicht so ganz klar, weshalb kommt das noch mit in den Teig?

Gruß lone_bohne
 
26.04.2005 15:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kironi

Mitglied seit 28.09.2004
2.084 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo lone_bohne!

Will mich auch mal als Zopf-Fan outen. Ich habe ihn genau nach Rezept gebacken und dazu eine handvoll Rosinen rein geknetet. Ist fantastisch geworden, ich muß ihn jetzt öfter backen.

Ach und noch eine gute Nachricht: er läßt sich auch gut einfrieren.

Liebe Grüße
Kironi
 
26.04.2005 16:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Kironi,

ich gebe manchmal auch Rosinen rein, wegen Göga, aber ich persönlich mag ihn lieber pur. Ja, ich weiß, er lässt sich gut einfrieren. Meine Mutter friert ihn auch oft ein. Bei meiner family ist das nicht notwendig, wir haben ja immer Full House.

Liebe Grüße und danke fürs outen Lachen

lone_bohne
 
26.04.2005 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kironi

Mitglied seit 28.09.2004
2.084 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo nochmal!

Da hast Du Dir aber was aufgeladen mit Deinen super guten Rezepten. Nun mußt Du ständig hier Rede und Antwort stehn.
Finde ich aber Klasse, daß Du das machst. Viele machen einen Thread auf und kümmern sich dann nicht weiter drum.

Bei uns essen nur zwei den Hefezopf, meine Tochter und ich. Deshalb habe ich von dem Riesending was eingefroren. Ich bin sowieso Spezi im Einfrieren, bei mir kommt alles in die Kälte. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruß Kironi
 
26.04.2005 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pauker

Mitglied seit 29.10.2003
161 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo lone_bohne,

das Apfelmus gebe ich hinein, damit der Teig schön locker wird - ein Tipp von Greta zum Brotbacken.
Ich weiß nämlich nicht, ob ganz ohne Butter der Zopf auch so schön locker wird...

Jedenfalls danke für deinen Tipp nur mit Milch - das werde ich vielleicht doch auch mal probieren!
Hach, warum sitzen die Kalorien nur immer in den leckeren Sachen??? YES MAN

Tschüs
Angela
 
26.04.2005 21:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Kironi,

das mache ich doch gern. Na! Freut mich wenn euch das Rezept gefällt. Fleißiges Backen und einfrieren Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen wünscht
lone_bohne Lachen

Hallo Angela,

das ist interessant. Da muss mir was entgangen sein, ich habe darüber nichts gelesen. Aber ich glaube der Zopf würde auch ohne Apfelmus schön aufgehen. Kannst ja mal zwei zu Testzwecken backen. Na! Mit und ohne Apfelmus.
Wenn du einen Zopf von 500 g Mehl bäckst, dann reichen schon 50 g Butter aus. Das ist ja gemessen an dem Ergebnis gar nichts. Von dem bissle Butter wirst du sicherlich nicht aus den Nähten platzen, also gönn es dir doch und genieße es. Lachen

Grüße lone_bohne
 
27.04.2005 18:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kimero

Mitglied seit 14.05.2002
2.146 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo

Dieses Typ Mehl 405 nehme ich da am Besten das weissmehl oder kann ich auch frische Weizen (inkl. \"hülsen) direkt frisch gemahlen nehmen? Was ist am Besten?

Danke Kimero
 
28.04.2005 09:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Kimero,

mit 405er Mehl gebacken schmeckt er mir am besten. Mit frisch gemahlenem Weizenvollkornmehl ist er gesünder, da muss du jetzt wählen na dann.... Allerdings bin ich der Meinung, wenn schon eine Sünde, dann richtig Na!.
Du kannst ja bei Brot auf die Vollkornvariante zurückgreifen, aber ich finde so ein richtig guter Hefezopf, den man ja zu Genusszwecken isst und nicht um den Hunger zu stillen, den sollte man halt schon mit Weißmehl backen.
Evtl. könntest du auf Dinkelmehl zurückgreifen, das ist nicht ganz so ausgemahlen wie Weißmehl.

Mit Vollkornmehl habe ich ihn noch nie Zopf gebacken, deshalb kann ich dir nicht sagen was du dabei berücksichtigen solltest und ob das Ergebnis passabel ist. Ausprobieren !

LG lone_bohne Lachen

 
30.04.2005 18:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

su3si

Mitglied seit 18.01.2004
1.609 Beiträge (ø0,42/Tag)

hallo Ione Bohne

habe gestern den Zopf gebacken. Genau nach Rezept.
Als er fertig war, habe ich die Hälfte abgeschnitten und meinen Nachbarn gebracht.
Der Zopf ist genial, aber eher für einen 8 Personenhaushalt, indem alle gerne Zopf essen.
Ich war aber so neugierig und wollte sehen, wie so ein Giganto in Natur aussieht. Es ist beeindruckend.
Wir sind aber nur zu zweit und hätten so wochenlang davon.
Er schmeckt aber wie gesagt genial.
Er wird nun zu unserem Stammzopf erklärt, aber immer nur das habe Rezept. Mein Schatz liebt nämlich Zopf.
Also vielen Dank für das Rezept, es ist nachbackenswert.

liebe Grüße
susi
 
01.05.2005 10:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo susi,

schön, dass er euch schmeckt. Mittlerweile backe ich ihn auch nur noch aus 500 g Mehl, es sei denn ich bekomme Besuch.

LG lone_bohne
 
10.05.2005 02:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BärbelW

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Lone_Bohne,

gerade habe ich den Hefezopf angeschnitten. Er ist köstlich!!! Ich hatte ja nur ein halbes Rezept gemacht, und das hat gerade mal auf das Blech gepaßt.

Herzlichen Dank, er ist wunderbar, und mein Mann freut sich bestimmt, wenn er gleich, wenn er aufsteht, einen frischen Zopf hat.

Tschüs und liebe Grüße,

B Ä R B E L



Verschließe nie eine Tür, durch die du nicht einmal gegangen bist.
 
10.05.2005 09:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Bärbel,

das höre ich gerne. Ich wünsche euch beiden guten Appetit beim Frühstück und noch einen schönen Tag

Lachenlone_bohne
 
11.05.2005 00:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BärbelW

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo nochmal,

es ist wieder Nacht, und ich backe schon wieder. Den von letzter Nacht haben wir zwei aufgegessen (der war soooooo gut), jetzt mache ich das volle Rezept!
Ein Zopf, wie ich ihn immer gesucht habe. Und eben habe ich die anderen Friedasachen entdeckt. Da habe ich ja einige Nächte zu backen.

Liebe Dank und tschüs

B Ä R B E L



Verschließe nie eine Tür, durch die du nicht einmal gegangen bist.
 
11.05.2005 08:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen
Freut mich sehr !
 
14.05.2005 01:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BärbelW

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

so noch ganz schnell zwei Bilder von dem letzten (1 kg Mehl = 60 cm Backblech)

Liebe Grüße
B Ä R B E L



Verschließe nie eine Tür, durch die du nicht einmal gegangen bist.




 
14.05.2005 10:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Wunderschön, ein echtes Prachtstück Lachen. Den hast du richtig prima hingekriegt Achtung / Wichtig

Vielen Dank für die Bilder und weiterhin viel Spaß am Zopfbacken.

lone_bohne Lachen Lachen Lachen
 
14.05.2005 14:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kironi

Mitglied seit 28.09.2004
2.084 Beiträge (ø0,58/Tag)

Habe gestern auch wieder gebacken, gleich für eine Freundin zur Geburtstagsfeier mit. Habe die volle Menge gemacht und davon 2 Zöpfe gebacken (Nußzöpfe zwar, aber ist ja der gleiche Teig).
Ich hatte den Eindruck, als sind beide Zöpfe jeweils so riesig geworden wie der eine vom ersten Mal. Lachen

Was mich immer wieder wundert, wie gut der Teig aufgeht. Der ist ja nicht zu stoppen. Hatte nach dem eigentlichen gehen lassen keine Zeit, gleich zu backen. So habe ich ihn kurzerhand im Kühlschrank geparkt und 2 Stunden später heraus geholt. Da hatte er bereits den Deckel der Schüssel angehoben. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Dachte dann, wenn ich ihn nochmals knete, ist vielleicht die Triebkraft aufgebraucht. Aber nix da. Ist nochmal wie verrückt aufgegangen. Tolle Sache.
Und das mit der Hälfte der sonst üblichen Hefemenge.
Frage mich, woran das liegen mag. Die Zutaten sind doch nicht anders als bei anderen Hefeteigen. Aber da nimmt man immer für 500g Mehl 1 Würfel Hefe.

Begeisterte Grüße
Kironi
 
14.05.2005 16:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Kironi,

tja, das ist eben das *Geheimnis* um Friedas Zopf Na!

Weiterhin gutes Gelingen und liebe Grüße

lone_bohne Lachen
 
15.05.2005 19:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

imüh.

Mitglied seit 10.01.2004
1.428 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo lohne_bohne,
ich möchte dein tolles Rezept mal abwandeln und einen Zopf mit Mohnfülle machen. Da du mal erwähnt hast, du hättest noch andere Füllungen hab ich mir gedacht, ich frag einfach mal. Ich hab noch nie was mit Mohn gemacht und bräuchte also genauere Angaben.
Liebe Grüße
IRIS Lachen
 
15.05.2005 19:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Mohn-Füllung:

gut 0,4 l Milch
150 g Zucker
45 g Honig
250 g Mohn
125 g Kuchenbrösel (oder Semmelbrösel)
Zitronenschale
Zimt
etwas Nelkenpulver
eine Prise Salz

Den Mohn im elektrischen Zerhacker zerkleinern oder in einer Mohnmühle fein mahlen, die restliche Milch mit Zucker und Honig aufkochen, den Mohn, die Brösel und die Gewürze einrühren. Erneut zum Kochen bringen, gründlich rühren, bis ein dicker Brei entstanden ist. Abkühlen und quellen lassen.

LG lone_bohne

 
16.05.2005 15:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

imüh.

Mitglied seit 10.01.2004
1.428 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo lohne_bohne,
vielen Dank für das Rezept. Werd ich ausprobieren, sobald ich Mohn gekauft habe. Heut hab ich ihn ohne Füllung gemacht. Ist wieder super geworden. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
LG IRIS Küsschen
 
31.05.2005 10:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

waldbeere

Mitglied seit 24.12.2002
2.216 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo,

nachdem mir am Samstag beim Saarburg-Treffen BärbelW dieses Rezept wärmstens empfohlen hat, musste ich ihn gestern gleich ausprobieren.
Ich muss zwar meine \"Wickeltechnik\" *hüstel* noch etwas überarbeiten, aber ansonsten war das Ergebnis gigantisch.
Ich nehme übrigens für alle meine Hefegebäcke das 550er Weizenmehl von Alnatura vom \"D.\"- Markt , damit gelingt es mir immer bestens.

Danke nochmals für das schöne Rezept,
W.B.
 
31.05.2005 10:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Liebe Waldbeere,

freut mich, dass du zufrieden bist. Da du ja selbst eine Achtung / WichtigSpitzen-Hefezopf-Bäckerin Achtung / Wichtig bist, ist mir dein Lob natürlich eine besonders große Ehre Lachen *ups ... *rotwerd* Lachen Na!
Das Mehl von Alnatura habe ich noch nicht ausprobiert, aber ansonsten verwende ich sehr vieles von dieser Fa. Bourbonvanille-Zucker, oder Weinsteinbackpulver, Tortenguss, Puddingpulver....die sind einfach Spitze. Ohne Chemie und preiswert. Echt toll.
Wegen des Flechtens mach dir mal keine Gedanken, das wird selbst bei mir jedesmal anders, und ich backe den Hefezopf wirklich oft. Am liebsten ist mir immer noch die Schweizer Art mit 2 Strängen. Aber dazu braucht man eine Anleitung. Das spiralenförmige Drehen ist auch gut, aber dazu muss der Zopf die perfekte Konsistenz haben. Das gelingt aber auch nicht jedesmal perfekt.

Liebe Grüße
lone_bohne
 
04.06.2005 15:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lizzfizz

Mitglied seit 22.10.2003
3.594 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo lone_bohne

habe heute auch den genialen Hefezopf bebacken....mit der Hälfte der Menge und der hat selbst fast meinen Backofen gesprengt...Wow...
...und das sogar mit abgelaufener Hefe...*hüstel*
Aber das Ergebnis ist umwerfend...
Ich hab den Teig nach dem Ausrollen mit einer Zimt/Zucker-Mischung bestreut, 2 Stränge feformt und wickeltechnisch zusammengeknödelt...
das ist echt ne Wucht...
Vollendet wird das Geschmackserlebnis mit einem Guss aus Puderzucker, Sahne und Rum...*schmeissmichweg*

Liebe Grüße,
Fizz





...Eine Ente, die sich nicht wehrt, landet im Herd...
 
04.06.2005 16:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Fizz,

toll, dass du so erfinderisch bist. Ich kann mir gut vorstellen wie lecker dein Zopf mit dieser Zimtmischung schmeckt.

Genüssliches Mampfen und schönen Sonntag

lone_bohne
 
04.06.2005 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nanny

Mitglied seit 06.05.2005
325 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo zusammen


Ich habe den Hefezopf nun dreimal gebacken und morgen Back ich ihn wieder. Alle sind begeistert.
Ich hab noch nie in meinem Leben Hefezopf gebacken. Hab mich dann mal ran getraut und er kommt so genial an das ich das Lob gerne an Dich weiter geben möchte lone_bohne.
Ich muß ganz erlich zu geben das ich echt stolz bin das sie so gut gelingen, aber das iss auch wirklich Dir zu verdanken. Nach deinem Rezept ist das gar nicht anders möglich.Die Zöpfe sahen jedes mal anders aus, aber der dritte sah schon super aus (was man vom ersten net so behaupten konnte) *ups ... *rotwerd* Lachen
Bin auf weitere sachen gespannt die ich noch ausprobieren werde....

ein ganz lieben Gruß

Nadia
 
05.06.2005 14:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Nadia,

das freut mich sehr, dass du so viel Erfolg mit dem Hefezopf hast. Bei vielen dauert es anfangs lange bis sie ihn perfekt hinbekommen. Aber es stimmt, mit dem Rezept meiner Großmutter gelingt er eigentlich immer.
Ich wünsche dir weiterhin fröhliches Backen und bedanke mich für so viel Lob *ups ... *rotwerd*

Liebe Grüße
lone_bohne Lachen
 
06.06.2005 22:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schwarzteetrinkerin

Mitglied seit 13.02.2005
4.916 Beiträge (ø1,41/Tag)

Hallo lone_bohne,

habe am WE nochmals Deinen Zopf gemacht. Diesmal mit Ober-Unterhitze statt Umluft. Und er ist noch besser geworden als beim erstenmal (obwohl ich mit O-/U-Hitze etwas skeptisch bin). Ich muss wirklich sagen, er schmeckt ganz klasse!!! Vielen Dank für das tolle Rezept!!

Liebe Grüße
Andrea

Friedas genialer Hefezopf 2 überarbeitete Auflage 820778776
 
07.06.2005 09:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Andrea,

ja ich finde auch, dass Ober-und Unterhitze am besten geeignet ist, aber bei mir dauert er dann bei 1 KG Mehl 1 Stunde. Das führte anfangs zu Verwirrungen, weil er bei einigen zu fest gebacken und zu dunkel wurde. Man muss es halt individuell ausprobieren.
Ich freue mich über deine positive Erfahrung und grüße dich vom Bodensee

lone_bohne Lachen
 
07.06.2005 17:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Punkilein

Mitglied seit 07.06.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo an alle

Ich bin neu hier, und habe mal eine Frage zum Mehl: Bei uns (im tiefsten Waldviertel) gibt es anscheinend nur 405 oder 700. Da im Rezept steht, die Qualität des Mehls ist ausschlaggebend für das Gelingen des Zopfs, möchte ich gerne wissen, was diese Zahlen eigentlich bedeuten, und welches Mehl besser geeignet ist. Jajaja, was auch immer!
Entschuldigt, wenn das vielleicht schon öfters beantwortet wurde, aber alle zwei Threads durchzulesen wäre vielleicht doch ein bisschen zu langwierig

danke im vorhinein
 
07.06.2005 18:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Punkilein,

Die Zahl sagt etwas über den Ausmahlungsgrad aus. Je niedriger die Zahl, umso weniger Vitalstoffe sind noch im Mehl drin.
405er ist das klassische Weißmehl (Auszugsmehl) und ist nicht gerade das was Ernährungsexperten empfehlen. Trotzdem schmeckt der Hefezopf genau mit dieser Sorte am besten.
Ich empfehle dir deshalb das 405er Mehl. Man isst ja nicht täglich Weißmehlzopf. Dann gibt es natürlich Qualitätsunterschiede, das wirst du schnell herausfinden.
Wenn ich mir nicht gerade das Zopfmehl aus der Schweiz hole, dann nehme ich mir das Kuchenmehl aus der Mühle mit. Ich glaube im Supermarkt findet man aber mittlerweile auch spezielles Mehl für Hefegebäck.

Falls es jemand professioneller erklären kann - gerne. Ansonsten hoffe ich dir weitergeholfen zu haben.

Gruß lone_bohne Lachen
 
08.06.2005 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Punkilein

Mitglied seit 07.06.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Danke für die schnelle Antwort

Ich werde mich jetzt doch mal über diesen Hefezopf wagen, der muss ja wirklich super sein. Habe mich bis jetzt nicht wirklich getraut, aber nachdem hier ja nur positive Ergebnisse stehen, wird er mir ja vielleicht auch gelingen.

Gruß Punkilein
 
08.06.2005 14:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Dann wünsche ich erfolgreiches Ausprobieren.

Gruß lone_bohne
 
18.07.2005 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnapperin

Mitglied seit 09.03.2004
2.064 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,
am Wochenende möchte ich endlich mal den Zopf ausprobieren (allerdings nur die halbe Menge).
Auf wieviel Grad backe ich ihn am besten bei Ober und Unterhitze? 200 Grad?

Danke
Gruß Tina
 
18.07.2005 13:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Tina,

ich würde ihn bei 200° backen, aber ganz genau weißt du es erst wenn du\'s ausprobiert hast. Manche Öfen heizen powermäßig, andere wieder weniger, das muss man echt austesten. Aber starte ruhig mal mit 200°.

Liebe Grüße

lone_bohne
 
23.07.2005 13:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilli24670

Mitglied seit 14.09.2003
147 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Zusammen,

nachdem ich das Rezept nun schon ein paar Mal gelesen und auch vor längerer Zeit abgespeichert hatte, habe ich es gestern endlich auch einmal ausprobiert!

Ich muss sagen: suuuuuuuuuuuuuuuper!!!!! Lachen Lachen Lachen

Habe schon viele Hefezopf-Rezepte ausprobiert, aber dieses gibt bestimmt mein Standartrezept!

Ich habe nur die Hälfte der Zutaten genommen und er wurde riesengroß. BOOOIINNNGG....

Allerdings hatte ich das Gefühl, dass 200° bei meinem Herd zu heiß sind, obwohl ich die Temperatur nach einiger Zeit heruntergedreht habe.



@ lone_bohne

Vielen Dank für das tolle Rezept!!!! Lächeln Werde bestimmt noch mehr Frieda-Rezepte ausprobieren!!!!!


Liebe Grüße
Petra
 
23.07.2005 13:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Petra,

toll, dass du nun auch Frieda-Fan geworden bist. Mit der Temperatur ist es wirklich etwas kritisch, und ich kann da nur Empfehlungen abgeben, weil jeder Backofen halt anders ist. Ich brauche bei Heißluft auch keine 200°, da genügen anfangs 175° und die letzten 10 Minuten 160°, und bei meinem Ober-Unterhitze-Backofen müssen es 200° sein, sonst bleibt der Zopf zu blass. Aber so erfahrene Zopfbäckerinnen wie wir bekommen ja den Dreh schnell heraus Na!

Liebe Grüße

lone_bohne Lachen
 
25.07.2005 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnapperin

Mitglied seit 09.03.2004
2.064 Beiträge (ø0,54/Tag)

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Ich hab es gleich am Wochenende ausprobiert, allerdings nur die halbe Menge. Und der Zopf wurde riesig und super lüftig.

Allerdings habe ich ihn nur ca. 15 min. auf 200 Grad gebacken und danach auf 180 Grad, wurde aber sehr schön braun.

LG Schnapperin
 
25.07.2005 14:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Huhu Schnapperin,

freut mich sehr, dass du einen so super lockeren Hefezopf hinbekommen hast.

Danke für dein feedback und

liebe Grüße

lone_bohne
 
14.08.2005 12:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mygga

Mitglied seit 18.10.2004
907 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo!

Im BBA (aus Zeitmangel) hatte ich dieses tolle Rezept schon ausprobiert. Das Ergebniss war sehr gut.
In Schweden auf dem Campingplatz hatte ich viel Zeit. Habe das Rezept mit der ganzen Menge ausprobiert, aber 2 Zöpfe geformt. Am nächsten Tag hatten wir und weitere Fans, von Friedas genialem Hefezopf, den Zöpfen ein garaus gemacht. Sie wurden morgens, nachmittags zum Tee und zwischendurch (hungrige Angler) gegessen. Das Ergebnis, ich mußte 2 Backkurse (in Schweden auf dem
Campingplatz) geben. Alle Frauen waren von diesem Rezept bzw. von dem Ergebnis begeistert.
Den genialen Nusszopf habe ich auch ausprobiert. Mit dem selben Erfolg. Ich glaube, ich bin zur Zeit im
Backwahn.

lg Mygga
 
14.08.2005 18:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

veneziana

Mitglied seit 01.05.2005
97 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Hefezopf-Fans,

möchte mich nun auch mal als Gretas´s Hefezopf-Anhängerin melden! Ich liebe Hefekuchen in jeglicher Form und bin völlig begeistert von diesem tollen Rezept, denn der Zopf gelingt immer!

Selbst meine Kinder, die sonst bei vielen Köstlichkeiten, die ich ab und an präsentiere, immer sagen bääh, mag ich nicht, sind ganz hin und weg von dem Zopf - allerdings muß es der reine Hefezopf sein - die Nußfüllung mochten sie leider nicht.

Anfangs, bei 200°C gebacken, ist er in meinem Ofen viel zu dunkel geworden. Jetzt backe ich ihn immer bei Ober- und Unterhitze zuerst mit 180° und gehe nach ca. 25 Min. sogar runter auf 160°C; dann wird er wunderschön goldbraun.

Herzliche Grüsse und nochmals Danke

veneziana
 
14.08.2005 18:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Mygga das freut mich zu hören. Weiterhin viel Erfolg beim Hefezopf backen.

@ Veneziana: Ich bin jetzt etwas verunsichert weil du dich als Gretas Hefezopf-Anhängerin outest na dann..., aber hier handelt es sich um den Friedazopf Achtung / Wichtig Nicht, dass ich die falschen Lorbeeren einheimse.

Gruß lone_bohne Lachen
 
14.08.2005 20:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andrea1970

Mitglied seit 17.05.2005
2.265 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo lone bohne!!

Ich backe jetzt auch ständig diesen Hefezopf,immer mit anderen Füllungen.Meine Kinder sind total begeistert!!Ich danke Dir für dieses Rezept!!

Lg Andrea
 
15.08.2005 09:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Das freut mich sehr Lachen

Gruß lone_bohne

 
16.08.2005 08:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kscpebbles

Mitglied seit 30.10.2004
2.448 Beiträge (ø0,68/Tag)

Guten Morgen!
Ich habe gestern den ersten Hefezopf meines Lebens gebacken und er ist super geworden!
Ganz fluffig innen und außen lecker kross!
Bild ist in meinem Profil!
Danke für dieses tolle Rezept..
LG
Sabl

It´s my life!!!
 
16.08.2005 08:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kscpebbles

Mitglied seit 30.10.2004
2.448 Beiträge (ø0,68/Tag)

Ach und nun hab ichs fast vergessen: Hat jemand ein Rezept für eine lecker nUssfüllung für diesen Zopf?
Ich hatte übrigens nur die Hälfte der Zutaten genommen (war ja bereits \"vorgewarnt\")!
LG Sabl

It´s my life!!!
 
16.08.2005 10:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alina1st

Mitglied seit 03.03.2004
5.296 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo Sabl

ja, es hat jemand ein ezepüt für eine Nussfülle- FRIEDA!!

schau doch mal HIER

lg alina
 
16.08.2005 10:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alina1st

Mitglied seit 03.03.2004
5.296 Beiträge (ø1,38/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen das sollte \"rezept\" heißen, sorry....

lg alina Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
16.08.2005 11:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo Sabl Let´s cook baby!,

danke für deine Beigeisterung hechel.... Ich habe in dein Profil geschaut, aber den Hefezopf habe ich nicht gefunden *ups ... *rotwerd*. Vielleicht sollte ich nochmals genauer suchen BOOOIINNNGG.....
Den Nussfülle-Tipp hat dir alina ja schon gegeben, dann wünsche ich weiterhin gutes Gelingen Lachen

Liebe Grüße
lone_bohne Küsschen
 
16.08.2005 12:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kscpebbles

Mitglied seit 30.10.2004
2.448 Beiträge (ø0,68/Tag)

Mach nicht schwach.. Schnell nachschau... FREEZE! POLICE!
Doch der Zopf ist da.. Und ich finde man kann ihn durchaus als solchen erkennen.. Lachen
Hier der Link: Zopf

Liebe Grüße von Sabl, die am Wochenende den Nußzof probieren wird! Let´s cook baby!

It´s my life!!!
 
16.08.2005 12:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Sag mal, wo hab\' ich denn da hingeguckt? Ey man, bin ich blau!

Jedenfalls ist er suuuuper geworden und du hast Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby!verdient !!!!!!

Danke für das tolle Foto und weiterhin gutes Gelingen

lone_bohne wo bleibt das ... die Appetit bekommen hat Lachen
 
16.08.2005 14:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

garches

Mitglied seit 03.08.2004
457 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo lone_bohne,

Ich bin heute zufällig über Deinen Hefezopf gestolpert und die vielen Komentare haben mich neugierig gemacht. Da ich mit üblicherweise mit Germteig auf Kriegsfuß stehe, war ich mir nicht sicher, ob ich das hinbekomme. Und siehe da, es hat funktioniert und schmeckt auch noch hervorragend. War eigentlich ganz einfach. Vielen Dank, mit diesem Rezept wurde ich von meiner Hefeteig-Angst kuriert.

Liebe Grüße aus Wien

Andrea

Nur fliegen ist schöner
 
16.08.2005 15:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Liebe Andrea,

siehst du, es ist gar nicht so schwer, gell Na!?

Ich grüße dich recht herzlich ins schöne Wien (dort wohnt ein Cousin von mir)

lone_bohne





Der schlechten Welt Adieu sagen und im Paradies auf einer Lotosblüte sitzen, so träumt wer liebt.
 
16.08.2005 15:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

garches

Mitglied seit 03.08.2004
457 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo nochmal,

Hab ein Foto in mein Fotoalbum gestellt, allerdings ist der Zopf besser als das Bild *ups ... *rotwerd*

Liebe Grüße aus Wien

Andrea

Nur fliegen ist schöner
 
24.08.2005 12:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnee

Mitglied seit 08.02.2005
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo an alle,
hab auch den Hefezopf gebacken und muß sagen: einfach genial. Habe mich bisher auch nicht an Hefeteig rangetraut, aber mit diesem Rezept hat es super geklappt. Zuerst war ich etwas skeptisch, weil der Teig etwas klebte. Habe aber beim Formen noch großzügig Mehl genommen. Nur das mit dem Flechten hat noch nicht so richtig geklappt, aber beim nächsten mal wird´s bestimmt besser. Auf jeden Fall ist das Rezept der absolute Hammer. Bin mal gespannt, was Mein Liebster sagt.

Also an alle Hefeteig-Angsthasen: nur Mut, wird schon werden!

Gruß
Schnee
 
24.08.2005 16:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caribo

Mitglied seit 09.12.2004
259 Beiträge (ø0,07/Tag)

Soo, ich habe mich auch mal rangewagt, an diesen berühmten Hefezopf, habe die Hälfte genommen und hätte auch nicht gewusst wie ich den ganzen in den Ofen gequetscht bekommen hätte, schon gar nicht, nach dem er da nohcmal so stark aufgegangen ist Na!
habe noch 100 g Rosinen hinzugefügt, mögen wir alle so gerne...und naja, sieht so aus, als dürfte ich heut oder morgen einen neuen backen, so wie der hier verputzt wird.
Hier noch ein Foto

Friedas genialer Hefezopf
 
24.08.2005 20:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo caribo,
hiermit verpasse ich dir Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby! Let´s cook baby!

Du hast einen wunderschönen Friedazopf fabriziert, da kann ich nur noch staunen Oh.
Vielen Dank für das tolle Foto. Lachen

Liebe Grüße
lone_bohne, die sich jetzt für die nächsten 14 Tage in den Urlaub verabschiedet

P.S. auch an Andrea und Schnee herzlichen Dank Achtung / Wichtig



Der schlechten Welt Adieu sagen und im Paradies auf einer Lotosblüte sitzen, so träumt wer liebt.
 
28.08.2005 17:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

timira

Mitglied seit 06.01.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

mein erster hefeteig - meine erster hefezopf

http://www.directupload.net/images/050828/temp/vQ2b3QT6.jpg>

für die optik ist er mir etwas zu breit und zu dunkel (blöder ofen), aber solange er schmeckt, macht das ja nichts.
ich warte jetzt, dass er abgekühlt ist und dann wird gemampft. ich freue mich schon :D
 
28.08.2005 17:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

timira

Mitglied seit 06.01.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

oh, warum geht das nicht?

dann eben der direktlink: http://www.directupload.net/show/d/438/vQ2b3QT6.jpg
 
28.08.2005 18:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

timira

Mitglied seit 06.01.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

mein gott, ist das teil lecker BOOOIINNNGG....
 
02.10.2005 21:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alina1st

Mitglied seit 03.03.2004
5.296 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo!!

Hab heute spontan Firedas Zopf gebacken, diemsal die überarbeitete Version aber leider mit Trockenhefe, hatte keine frische mehr. wie Irina906 mir geraten hatte, habe ich halb milch und hab buttermilch genommen. Nun ja, ich dachte ich mach mal nur das halbe rezept und daraus soagr noch zwei zöpfe, dachte das gibt dann zwei \"süße kleine dinger\"- nix da\"\" wurden so groß dass ich einen noch verschenkt habe, aber die haben sich ja auch total gefreut ...
der zopgf schmeckt natürlich super, war ja kaum anders zu erwarten Na! deshalb ein dickes danke an Lone-bohne, irina und natürlich auch an FRIEDA!

und noch das bild dazu....

Friedas genialer Hefezopf 2 überarbeitete Auflage 1027799749


Liebe Grüße, alina

*Jeder Tag ohne Backen ist ein verlorener Tag * Na!
 
03.10.2005 20:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

miliane

Mitglied seit 31.07.2005
1.651 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo,

von dem herrlichen Zopfrezept von Frieda bzw. von lohne_bohne mit einer Nußfüllung bzw. als normalen Rosinenzopf findet ihr auf meiner Profilseite zwei Fotos. Da mein jüngster Marzipanliebhaber ist, habe ich beim letzten Zopfbacken den Zopf mit einer Mandel-Marzipanfüllung gebacken hat auch herrlich geschmeckt.

LG
Miliane
 
08.10.2005 19:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Farfalle81

Mitglied seit 01.10.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

EINFACH GENIAL
 
16.10.2005 20:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

wasgibtsheute

Mitglied seit 09.02.2005
1.516 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo,

habe mich heute auch an Frieda versucht, der Teig war aber zu flüssig,habe noch Mehl dazugeben müssen, aber der Zopf ging trotzdem nicht so schön hoch. War aber trotzallem sehr fluffig und lecker, hat allen sehr gut geschmeckt. Werde nächstes Mal wohl weniger Milch nehmen...

Danke für das schöne Rezept

Babs
 
16.10.2005 23:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Seti

Mitglied seit 18.04.2005
428 Beiträge (ø0,13/Tag)

hallo,

habe gestern abend noch den zopf gemacht, allerdings nur mit der hälfe,w as ich im nachhinein bereue. hab den \"auftrag\" bekommen ihn morgen gleich nochmal zu machen. werde diesmal aber genau die mengenangabe aus dem rezept nehmen*gg*
freu mich jetzt schon drauf ;)

danke ncohmal fürs rezept Küsschen

lg seti
 
17.10.2005 11:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lone_bohne

Mitglied seit 09.10.2002
7.698 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für euer Lob und die Fotos von den wunderbaren Zöpfen.

@ Babs : Das wundert mich, dass dein Teig zu flüssig wurde, weil 250 ml Milch auf 500 g Mehl eigentlich ideal sind. Vielleicht war dein Ei größer als üblich? Aber Hauptsache er hat trotzdem geschmeckt.

@ alina : Halb Milch, halb Buttermilch habe ich noch nicht ausprobiert. Hast du ihn schon mal in Originalversion gebacken? Würde mich interessieren ob ein Unterschied besteht.

Gruß lone_bohne
 
17.10.2005 14:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.328 Beiträge (ø7,71/Tag)

Friedas genialer Hefezopf 2 überarbeitete Auflage 3108787267

Hier gehts weiter

Friedas genialer Hefezopf 2 überarbeitete Auflage 4104323598


Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf
 

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de