Pflanzenfarben zum färben von Eiern

26.03.2013 17:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blegg

Mitglied seit 05.03.2012
271 Beiträge (ø0,28/Tag)

Wer hat eigene Erfahrungen beim färben von Eiern mit Pflanzenfarben gemacht
und möchte sie hier erzählen?
Besonders bin ich für Info´s über Zwiebelschalen beim färben von Eiern interessiert.

bg
Blegg
 
26.03.2013 17:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wendy-NE

Mitglied seit 14.07.2010
1.478 Beiträge (ø0,94/Tag)

Hallo Blegg,

eigene Erfahrung KEINE, doch hier (klick) , hat cooky002/julia dieses (klick) Video verlinkt.

Thread, und Link dürften beide interessant sein.

LG Wendy
 
26.03.2013 18:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blegg

Mitglied seit 05.03.2012
271 Beiträge (ø0,28/Tag)

Danke euch,
doch das Video hab ich schon gefunden.

bg
Blegg
 
26.03.2013 18:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.627 Beiträge (ø3,98/Tag)

Hallo!

Also ich kenne diese hier:

Spinatsaft oder Spinat - zartgrün
Matetee - zartgrün
reichlich Petersilie - zartgrün
frische Brennnessel - zartes, freundliches Grün
frische Birke (Blätter) - gelbgrün
Kamille (Blüten) - zartgelb
Safran - gelb
Kurkuma (Pulver) - sattes, sonniges gelb
Rooibos-Tee - hellorange
braune, trockene Zwiebelschalen - bräunlich
schwarzer Tee - bräunlich
Kaffeepulver - bräunlich
grüne, getrocknete Walnusschalen - warmes, schönes dunkelbraun
Rotholz - sattes Rot
rote, trockene Zwiebelschalen - rötlich/lilabraun
Holundersaft oder Holunderbeeren - violett-rot bis dunkelblau
Rote Bete-Saft - violett
Malventee/Hibiscusblüten - rosa bis pink
Heidelbeersaft oder Heidelbeeren - lila
Rotkohl - hellblau
getrocknete Heidelbeeren - blau/grau (dezent + hübsch)
Wacholderbeeren - blasslila

Auch mit:
* Kümmelkörnern
* Brennnesselblätter
* Birkenrinde
* Färberkamille
* Preiselbeeren
kann man wohl Ostereier färben - hier kenne ich aber das konkrete Farbergebnis (noch) nicht.

Zu den Mengen ein paar Tipps, als Basis fürs Experimentieren - jeweils auf etwa 1 l Wasser bezogen:
* Schalen von etwa 5-7 Zwiebeln
* mind. 1 große Doppelhand voll frisches Grünzeug - Brennnessel, Petersilie, Birke o. ä.
* mind. 1 große Handvoll getrocknete Blüten - Kamille, Hibiscus o. ä.
* etwa 2-4 EL Gewürze - Wacholderbeeren (zerquetscht), Kümmelkörner, Kurkuma o. ä.

Meist funktioniert es nach dem gleichen System: Recht konzentrierten Sud mit einem Spritzer Essig kochen (entweder nur der, evtl. wenig verdünnte, Saft - bei trockenen Zutaten mit Wasser) - und die Eier entweder mitkochen (wer frischgekochte, warme Frühstückseier bunt haben möchte) oder über Nacht in den heißen Sud legen (bei gekochten Eiern fürs Osternest). Wenn sie trocken sind, noch mit bissel Speck oder Öl abreiben und polieren.

Außerdem kann man vorm Färben (oder auch nach einem ersten hellen Färbedurchgang + vor einem zweiten, dunkleren Färbedurchgang) Klebepunkte auf die Eier kleben ... hübsche, feingegliederte Blättchen drauflegen und mit etwas Nylonstrumpf festbinden ... mit flüssigem Wachs Tropfen oder Linien oder sonstwas draufmalen ... feste Bänder fest drumwickeln ... oder eben sonstwas tun, was dann ein Negativmuster gibt.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Pflanzenfarben färben Eiern 4091317974
 
26.03.2013 18:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Blegg

Mitglied seit 05.03.2012
271 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi
Super, das hilft mir wirklich weiter, vielen Dank

bg
Blegg
 
26.03.2013 19:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cooky002

Mitglied seit 15.12.2012
6.180 Beiträge (ø9,02/Tag)

Hallo!

Weiße Eier sind besser zum färben-klar!

Aber muss man die Mengen bei braunen Eiern vergrößern?

Julia
 
26.03.2013 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.627 Beiträge (ø3,98/Tag)

Mengen vergrößern bringt nur wenig. Es ist einfach wenig sinnvoll, braune Eier z. B. mit Safran, Kurkuma, Hibiscus, Kamille, Rotkohl oder so zu färben - weil diese Farben nur auf weiß wirken.

Stattdessen eben eher Rooibos, braune Zwiebelschalen, rote Zwiebelschalen, Rote Bete-Saft oder so nehmen.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Pflanzenfarben färben Eiern 4091317974
 
26.03.2013 19:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cooky002

Mitglied seit 15.12.2012
6.180 Beiträge (ø9,02/Tag)

Okay!
Danke! Küsschen

Dann hoffe ich mal, dass unsere Hühner noch ein paar Eier legen! na dann... !

Julia
 
26.03.2013 19:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wendy-NE

Mitglied seit 14.07.2010
1.478 Beiträge (ø0,94/Tag)

Hallo Julia,

die braunen Eier verwende ich eher für die dunklen Farben, ein braunes Ei wird auch bei der Verdoppelung der Mengen niemals blasslila, zartgelb etc.

Mit 13 Jahren, bist Du ganz schön pfiffig. (Und auf Deinen "Osterhasen" bezogen, sag Deinem Papa: "Er soll mal seine Brille putzen"!)

LG Wendy Küsschen
 
26.03.2013 19:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cooky002

Mitglied seit 15.12.2012
6.180 Beiträge (ø9,02/Tag)

Hallo!

Danke!
Das ist ja das schlimme! Er hat keine! Welt zusammengebrochen na dann... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Julia
 
26.03.2013 20:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wendy-NE

Mitglied seit 14.07.2010
1.478 Beiträge (ø0,94/Tag)

Dann wir es aber Zeit, schick' ihn zum Optiker!
 
26.03.2013 20:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katir

Mitglied seit 10.04.2006
38.634 Beiträge (ø12,36/Tag)

Hallo,

Ein paar Teelöffel Kurkuma für Gelb, , Rotkohl für Lilarot und ganz viele Zwiebelschalen für braune Eier.
Bei rötlichen Zwiebelschalen werden die Eier schön rötlich .

Die trockene Eierschale später mit Speck oder Küchenpapier mit Öl einreiben. Das sorgt für einen matten Glanz.

Wichtiger Tipp:

Gekochte Eier, die man nicht sofort verzehrt, bitte NICHT abschrecken, denn beim Abschrecken dringt Leitungswasser ins Ei-Innere und bringt Bakterien mit, die sich dort dann rasch vermehren.

katir
 
26.03.2013 21:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cooky002

Mitglied seit 15.12.2012
6.180 Beiträge (ø9,02/Tag)

Hallo!

Er hat schon Abends Teleskoparme! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de